Beiträge von Franz-Anton

    Hallo Tauchfeee,

    Herzlich Willkommen hier im Forum.

    Da bin ich auch der selben Meinung!. Habe vor acht Jahren auch damit angefangen meine Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen und das mit großen Erfolg.

    Durch eine strikte Ernährungsumstellung und ganzheitliche Ansätze bin ich seit 4 Jahren wieder beschwerdefrei.

    Viele Grüße

    Eugen

    Generell ist jedes Fleisch von Säugetieren ungesund! Bio Rindfleisch soll zwar gesünder sein aber ist genauso schwer verdaulich wie das aus Massentierhaltung. Und wenn angeblich Bio Rinder neben einer Autobahn oder Schnellstrasse grasen ist das Fleisch ebenso belastet. Weil alles Grün die Diesel und Benzinrückstände aufnehmen.

    Ob jetzt Bio oder nicht, gärt es stundenlang im Magen vor sich hin und führt dann zur Candida Belastung im Darm.

    Die Fasen vom Fleisch sind oft sehr zäh und dauert stunden biss es fachgerecht zerlegt und aufgespaltet ist. Deswegen empfehle ich nach einer kalorienreichen Mahlzeit 10-15 getrocknete Papaya kerne zu kauen mit einen Glas stillen Wasser dazu.

    Die Papayakerne spalten im Magen und Darm die Nahrung und das Eiweiß gerecht auf und verhindern somit fäulniß und Pilzbesiedelung.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Gabriele,

    Du schreibst der Freund deiner Tochter hat Asthma und keiner weis wo es her kommt.

    Vitamin D ist sehr wichtig aber reicht alleine nicht aus!

    Asthma wird begünstigt durch zuviel Omega 6 Produkte, hauptsächlich durch zuviel Getreidekost, Kuhmilchprodukte, Zucker, Fleischerzeugnisse von Säugetieren, Zucker und Fastfood.


    Ein bekannter von mir hatte über 10 Jahre mit Asthma zu kämpfen und war täglich von Kortisonspray abhängig. Als sein Hausarzt ihm nicht mehr weiterhelfen konnte hatte er mich um Rat gebeten.

    Dazu hatte ich ihm geraten mal sechs Monate sich nur mit Rohkost zu ernähren und danach wieder schrittweise etwas gegartes zu essen aber nicht mehr gebratenes.

    Auf sein Bitten hatte ich ihm einen Rohkostplan zusammen gestellt, und nach drei Monaten waren seine Asthma Probleme total verschwunden und brauchte kein Kortison mehr.

    Aber wenn jemand keine Erfahrung mit Rohkost hat sollte vorher sich gut informieren. Denn eine Hochwertige Rohkost bedarf etwas mehr als nur Karotten und einen Apfel.

    Und wer keine Vorstellung zur Rohkost hat kann sich mal auf Google die Webseiten vom Schweizer Experten Urs Hochstrasser ansehen. Dieser kann auf über zwanzig jährige Erfahrung zu rück blicken.

    Viele Grüße

    Eugen

    Ich trockne meine Papayakerne selbst. Einfach die schwarzen Kerne von einer reifen Frucht heraus nehmen in einen Sieb unter fliesenden Wasser waschen und in einen Dörrautomat oder Backofen auf kleinster Stufe trocknen. Nach dem erkalten in ein Schraubglas abfüllen. Kühl und trocken lagern und somit ein Jahr haltbar.

    In der Apotheke kostet etwa 50 Gramm im Glas fast 20 €. Da lohnt sich selber trocknen.

    Viele Grüße

    Eugen

    Ich verwende seit 8 Jahren Steinsalz von Himalaya und verwende maximal 3 Gramm pro Tag. Da ich alles frisch zu bereite gibt es keine vorgefertigten Produkte mehr und somit nehme ich auch kein Industriell hergestelltes Salz mehr auf.

    Und da ich nur 5 Auto Minuten vom Meer entfernt wohne kann ich auf Jod zufuhr verzichten.

    Viele Grüsse

    Eugen

    Hallo Zuckerperle.

    Besser wäre täglich 0,5 Liter Kokoswasser trinken. Das beste hat dr Georg . Es reinigt das Blut und kurbelt das Immunsystem an. Am besten vor den Frühstück auf nüchternen Magen trinken. Tagsüber ein Liter Bambusblättertee und Abends nach dem Nachtessen noch zwei große Tassen Papayablättertee. Und täglich etwas Moringa in die Nahrung mit verwenden. Sowie nach dem Mittagessen 10 getrocknete Papayakerne verzehren mit einen Glas wasser dazu. Deine Organe werden es dir langfristig danken.

    Dieses Ritual mache ich seit acht Jahren täglich und möchte es nicht mehr vermissen.


    Das sind meine natürlichen Ergänzungen und mehr brauche ich nicht!

    Mit Heilpilzen braucht man Erfahrung und absolut seriöse Quellen der Herkunft. Leider ist nicht überall Bio drin wo es darauf steht, und wenn man unerfahren ist kann der Schuss auch nach hinten los gehen!

    Viele Grüße

    Eugen

    Hallo Gabriele.

    Die Kläranlagen der Gemeinden und Abfüller der Getränke Industrie haben damit ein Problem und wäre mit hohen kosten verbunden wenn alles heraus gefiltert würde

    Diese Medikamentenrückstände kann man nur mit einer mehrstufigen Umkehrosmose Anlage restlos herausfiltern. So eine Anlage wurde in meinen Haus verbaut und habe somit Reinstwasser. Die Mineralien im Trinkwasser können nur unzureichend aufgenommen werden vom Körper und geschieht nur über eine abwechslungsreiche Ernährung.


    Mehr darüber auf diesen unabhängigen Info Seiten von Wasserforscher und Physiker Dr. Michael Scholze.

    Unter: http://www.lebendiges-trinkwasser.de

    Viele Grüße

    Eugen

    Hallo Kaulli,


    Diese ganzen Probleme sind mir weitgehend bekannt,und es könnte so manches anders laufen. Aber so lange die verantwortlichen nichts dagegen unternehmen geht dieses schmutzige Geschäft ungehindert weiter

    Am Ende zählt für den Erzeuger nur der Gewinn und der Rest ist ihm egal. Dann kommen als nächstes die Pharma Riesen und die Halbgötter in weiss und werden es mit einpaar Chemiekeulen wieder richten.

    Aber nein, das ist noch lange nicht alles. Dieses rücksichtslose Spiel geht ja noch viel weiter! Durch Globale Giftbelastung in der Nahrung und Natur, sowie Stress und Schadstoffbelastung am Arbeitsplatz erreicht so mancher nicht mal mehr seine Rente!


    Es ist nicht normal wenn Menschen heutzutage mit fünfzig oder sechzig Jahren versterben. Und solange sich nichts ändert mit diesen makaberen Schneeballsystem wird der kleine Mann immer der leittragende sein.


    Und zum Schluss: Wer denkt bei Rewe, Aldi, Lidl oder Kaufland wäre die Bio Ware, Bio hat sich gewaltig getäuscht!

    Diesen Video Clip auf Youtube sollte sich jeder mal ansehen und ernsthaft darüber nachdenken!

    Europas dreckige Ernte mit Ausbeutung durch EU Geldern.


    https://www.youtube.com/watch?v=cZXGHspYW9E

    Viele Grüße

    Eugen

    Hallo Gabriele.

    Mit Papayakerne sollte man sich an die empfohlene Menge halten!

    Erwachsene 10-15 getrocknete Kerne Kinder ab 12 Jahren etwa die hälfte. Und schwangere sollten auf alle Papainhaltige Mittel verzichten, diese könnten das Fruchtwasser schädigen aber die reife Frucht ist erlaubt. Reife Früchte enthalten kein Papain mehr aber um so mehr Vitamine und Mineralien und keine Fruchtsäure und daher bestens für Kleinkinder und ältere Menschen.


    Wenn eine Papaya noch nicht durch gereift ist kann man diese wie ein Schwedensalat raspeln, etwas mit Zitronensaft beträufeln und mit normalen Salat oder Feldsalat darunter mischen, dazu etwas Leinsamen und gehackte Walnüsse, dazu eine rohe Süßkartoffel raspeln. Gewürze dazu: eine Prise Steinsalz geschroteter Pfeffer, etwas Thymian. Je nach Salatmenge etwas natives Leinöl, Olivenöl oder Walnussöl. Schmeckt super lecker, macht satt und reich an wertvollen Inhaltsstoffen.


    Und in diesen anderen Thread vor einiger Zeit hatte ich ausdrücklich berichtet wenn man es übertreibt kann man mit jeden Naturheilmittel einen Schaden anrichten.

    Viele Grüße

    Eugen

    Hallo Zuckerperle,

    Für die Leber zu regenerieren solltest du einmal täglich nach dem Mittagessen zwischen10 - 15 getrocknete Papayakerne essen und gründlich zerkauen mit einen Glas Mineralwasser. Der Wirkstoff Papain spaltet im Magen und Darm die Nahrung fachgerecht auf und schützt somit vor einer Fettleber.

    Papayablättertee ist gut für nahezu fast allen Entzündungen kann innerlich sowie äußerlich angewendet werden. und das kann man im oberen Text wo ich einen Link eingefügt alles nachlesen Papayablättertee ist bestens für eine langfristige Prophylaxe geeignet.

    Dagegen Graviolablätter oder Guaveblätter immer nur Kurmäßig.

    Nebenbei würde ich dir noch raten täglich einen Liter Bambusblättertee zu trinken. Dieser enthält bis zu 70 % Silizium und über 300 Vitalstoffe und stärkt zusätzlich die Knochen, Haarwurzel und Bindegewebe.

    Ab der zweiten Lebenshälfte leiden viele Menschen unter so einen Mangel und sollte daher regelmäßig zugeführt werden.

    Und dass sich eine Leber wieder erholen kann ist ausreichend Schlaf und ein geregelter Tagesablauf unbedingt wichtig.

    Diese ganzheitlichen Ansätze greifen nicht über Nacht sondern sind langfristig und von mir erprobt!

    Viele Grüße

    Eugen

    Mit diesen drei Naturheilmitteln sollte sich jeder einmal genauer beschäftigen und wird dann feststellen dass man damit fast alles heilen kann oder zumindest lindern. Gerade der Wirkstoff Papain ist bis heute mein täglicher Begleiter zu meinen ganzheitlichen Ansätzen und nicht mehr wegzudenken.

    Die positive Wirkung ist in den tropischen Ländern schon längst bekannt und auch gut dokumentiert. Aber in der westlichen Schulmedizin will niemand davon was wissen weil nichts damit verdient wird.


    Mehr darüber unter: https://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/Guave.shtml

    https://stachelannone.info/

    http://www.papain-papaya.net/wirkung-anwendung.html


    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Kaulli,

    Die nächste Generation wird in Japan mit Sicherheit nicht mehr so ein hohes Durchschnittsalter vorweisen können. Seit dem Nuklear Desaster von Fukushima hat sich vieles verändert. Neugeborene kommen mit Fehlbildung auf die Welt und die Krebsraten sind inzwischen enorm angestiegen. Die Menschen essen verstrahlten Fisch.

    Nur wird das von den Verantwortlichen heruntergespielt damit keine Massenpanik entsteht. Und somit geht das Spiel ungehindert weiter und am Ende soll es die Schulmedizin richten. Aber da hat sich eine ganze Nation damit total verkalkuliert.

    Zum Glück gibt es auf den Philippinen keine AKWS.

    Der Wiederstand in der Bevölkerung war so groß dass in den Achtziger Jahren der genehmigte Rohbau eines AkW über Nacht gestoppt wurde und niemals bestückt wurde. Hierzulande wird der Strom überwiegend mit Wasser, Wind sowie mit Erdgas erzeugt.


    Bedrohlich und furchterregend sieht es im benachbarten Indien aus mit 16 AKWS meist aus französischer Herkunft. Durch die wachsenden Stahl und Eisenerz Konzerne scheint der Energiehunger ungebrochen. Dazu werden die radioaktiven Abfälle einfach in den Flüssen entsorgt und kein Ende ist in Sicht.

    Ich finde es unverantwortlich wenn man in Erdbeben Gebieten sowas genehmigt und so einen Rauhbau mit der Natur treibt. Und am Ende ist auch hier der kleine Mann der leittragende.

    viele Grüße

    Eugen

    Hallo Kaulli,

    Auf der einen Seite gebe ich dir vollkommen Recht. Mit ganzheitlichen Ansätzen kann man sehr viele Krankheiten heilen oder zu mindestens zum Stillstand bringen. Leider hat die Schulmedizin oft nur unzureichende Lösungen oder wirderst gar nicht angegangen weil nichts daran zu verdienen ist.

    Ein paar Tabletten hat der Arzt viel schneller verschrieben und bereiten ihm keine Kopfzerbrechen. Ganzheitliche Ansätze erfordern viel Hintergrundwissen und eine ausführliche Beratung. Und da fängt es schon an zu scheitern weil der Arzt diesen Zeitaufwand von der Krankenkasse nicht vergütet bekommt.

    Der nächste Faktor ist bei vielen chronisch Erkrankten das Budget! Viele Menschen haben ihren Arbeitsplatz verloren und müssen sich enorm einschränken und so entsteht ein weiteres Problem. Einen Heilpraktiker oder hochwertige Bio Ernährung rückt somit in weiter Ferne! Und am Ende bleibt für solche Patienten nur die Schulmedizin und der Einkauf beim Billigdiscounter übrig.

    Viele Grüße

    Eugen

    Bei Wasserfasten über längere Zeiten könnte es zu Mangelerscheinungen kommen. Starkhaltiges Mineralwasser ist auf Dauer nicht zu empfehlen weil sich dadurch Nierensteine bilden können.

    Ebenso werden diese Mineralien nur bedingt vom Körper verwertet. Mineralien werden überwiegend durch eine abwechslungsreiche Frischkost vom Körper aufgenommen.

    Besser geeignet zum Fasten ist täglich 0,5 Liter Kokoswasser sowie ein Liter Bambusblättertee und da bekommt der Körper alles was er braucht. Und bei Wasser sollte man ein mineralarmes trinken.

    Kokoswassr leicht gekühlt schmeckt sehr gut und entgiftet zu gleich noch den Körper von Schadstoffen und reinigt das Blut.

    Bambusblättertee ist schon seit drei tausend Jahren aus dem Indischen Ayurveda bekannt und gut dokumentiert.

    Die meisten Menschen über 50 Jahre leiden an einen chronischen Siliziummangel und dafür hat sich Bambusblättertee bestens bewährt.

    Mit einen Anteil von über70 % Silizium und 300 Vitalstoffen in einer ausgewogenen Menge ist er der Spitzenreiter unter den Teesorten. Silizium ist besonders wichtig für Knorpel und Knochen, ebenso strafft es das Bindegewebe und stärkt die Haarwurzel.

    Bambusblättertee ist frei von Coffein, Gerbsäure und entwässert zu gleich noch den Körper.

    Wegen seiner guten Verträglichkeit ist er auch für Kleinkinder schon bestens geeignet und leicht gekühlt ein hervorragender Durstlöscher.

    Und somit habe ich gesund abgenommen und meinen Körper regeneriert ohne Fertigprodukte , Natürlich ist auch eine optimale und ausgewogene Ernährung dazu wichtig.


    Kokoswasser in Bioqualität bekommt man bei Dr. Georg sowie Bambusblättertee in guter Qualität bei: Bremer Gewürzhandel.de.


    Auch habe ich nach dem Almased Pulver recherchiert. Von der Zusammensetzung finde ich es ganz gut. Aber weil als Zusatz Farbstoffe deklariert sind, und wenn diese nicht natürlichen Ursprungs sind fällt bei mir dieses Produkt somit unter den Tisch!

    Viele Grüße

    Eugen