Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. März 2017, 14:12

PMS - Prämenstruelles Syndrom ?!

Guten Tag Zusammen!Ich hatte vor zwei Jahren einen Beitrag verfasst mit dem Titel „Übelkeit nach Sport“ Kopfschmerzen und Übelkeit nach Sport.

Hier hat man mir auch sehr gut weiterhelfen können. Meine Probleme die ich in dem Beitrag angegeben habe, sind alle weg. Danke dafür!

Hier hat man auch schon herausgefunden, dass ich etwas Probleme mit meinen Hormonen habe.Seit circa einem halben Jahr, leide ich sehr stark an Stimmungsschwankungen vor der Periode.

Diese fangen circa 10 Tage vor der Periode an und sind so heftig, dass mein enges Umfeld (Familie und mein Freund) mich versuchen in dieser Zeit zu meiden. Ich habe extreme Wutausbrüche, bin Aggressiv, emotional, könnte immer sofort losweinen und bin total unzufrieden. Klar, haben viele Frauen Stimmungsschwankungen in dieser Zeit.

Diese „normalen“ Stimmungsschwankungen hatte ich vorher auch. Diese waren dagegen aber gar nichts. Diesmal (seit einem halben Jahr) ist es so gravierend, dass ich mich schon selber vor mir fürchte. Seit circa 1 ½ Jahren habe ich die Pille durch die Kupferspirale eingetauscht. Meine Periode bekomme ich regelmäßig (+/- 1-2 Tage), dauern immer 7 Tage und sind sehr stark.Während der Periode wird meine Stimmung dann auch von Tag zu Tag wieder besser.Ich fühle mich in den Tagen vor der Periode auch sehr schlapp, lustlos und bin in dieser Zeit auch öfters am kränkeln (öfters auch Fieber).

Meine Frauenärztin meinte ich sollte mir in der Zeit mehr Ruhe gönnen. Konnte mir aber auch nicht wirklich weiterhelfen.Ich bin eigentlich ein fröhlicher und aktiver Mensch und bin nicht negativ eingestellt (außer in dieser Phase).
Über hilfreiche Antworten wäre ich mehr als dankbar.

PS: Ich bin 25 Jahre alt. Habe noch keine Kinder :)

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. März 2017, 19:03

Hallo Jaque,

als grundlegenden Ansatz folgende Bemerkungen von mir.

Hast du schon einmal deinen Vitamin-D-Blutspiegel und den Omega-3-Index bestimmen lassen? Beides hat Einfluss auf die Stimmungslage/Psyche und den Hormonhaushalt.
Der Vitamin-D-Spiegel sollte bei etwa 80 ng/ml und der Omega-3-Index bei 8 - 11 % liegen.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

kaulli

Meister

Beiträge: 216

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. März 2017, 22:58

....Seit circa 1 ½ Jahren habe ich die Pille durch die Kupferspirale eingetauscht.
Hallo Jaque,
ich hatte vor vielen Jahren auch mal mehrere Monate eine Kupferspirale, mir ging es daraufhin ziemlich schlecht, ich bin fast mehrmals fast ohnmächtig geworden. Als ich sie mir herausnehmen hab lassen, war die Kupferspirale voller Grünspan (sehr giftig!). Danach ging es mir sofort wieder besser.

Zorn, schlechte Laune und Wutanfälle können auf eine vergiftete Leber hinweisen, eventuell pflanzlich entgiften und dann auch für die Leber Mariendistelsamen essen.
Liebe Grüße
Kaulli

4

Mittwoch, 12. April 2017, 13:43

Hallo Zusammen! Ich danke euch sehr für die Antworten.

In der Zwischenzeit ist schon einiges passiert. Vor vier Wochen bin ich als Notfall ins Krankenhaus gekommen. Ich hatte höllische Unterleib schmerzen (zweiter Tag der Periode). Wegen den starken schmerzen habe ich mich sogar übergeben müssen und mein Kreislauf hat auch nicht mehr mitgespielt. Ich wurde sofort Notoperiert, weil sie eine Zyste am rechten Eierstock gefunden haben, die gerissen ist und innere Blutungen verursacht hat. Die Operation verlief sehr gut.

Diagnose ist jetzt eine Endometriose (Hierzu kann ich auch gerne ein neues Themenfeld eröffnen, wenn es zu PMS nicht mehr passt).

In der Zwischenzeit habe ich mir auch eine neue Frauenärztin gesucht, mit der ich bis jetzt auch mehr als zufrieden bin. Sie hat wieder eine neue Zyste entdeckt, die auch mit Blut gefüllt ist. Bis Juni werden wir diese beobachten und dann evtl. auch eine entsprechende Hormon-Therapie gegen/für Endometriose anfangen (25 Jahre, Kinderwunsch besteht). Sie weiß auch, dass ich die Pille wegen den Kopfschmerzen abgesetzt habe und seitdem schmerzfrei bin. Trotzdem möchte sie es gerne versuchen. Gibt es zu dieser bestimmten Hormon-Therapie Erfahrungen?

Im Nachhinein kam mir der Gedanke auf, dass die Zyste der Verursacher der ganzen Krankheiten in den letzten Monaten war. Doch jetzt, vier Wochen später, wieder Zeitgleich mit meiner Periode habe ich schon wieder eine starke Erkältung mit Fieber, Gliederschmerzen und Halsschmerzen.
Stimmungsschwankungen sind weiterhin sehr stark vor- und jetzt während der Periode (unerträglich).
Meinen Blutspiegel habe ich noch nicht bestimmen lassen. Kann ich dies auch bei einem Heilpraktiker machen? Zum Arzt möchte ich deshalb nicht gehen, da ich dort nicht ernst genommen werde. Wie finde ich einen guten Heilpraktiker? Im Netz gibt es viele Internetseiten, die mir aber auch wieder sehr unseriös erscheinen. Und in meinem Bekanntenkreis, gibt es niemanden der einen kennt...

Die Spirale werde ich evtl. auch im Juni entfernen lassen.

Wie immer freue ich mich sehr auf zahlreiche Tipps und Hilfen. :)

Viele Grüße

Jaqueline

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 788

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. April 2017, 14:07

Hallo Jaque

Zysten und Knoten haben oft auch mit Jodmangel zu tun

Link

LG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

6

Mittwoch, 12. April 2017, 14:56

Hallo Jaque

Zysten und Knoten haben oft auch mit Jodmangel zu tun

Link

LG Manfred



Hallo Manfred,

Danke! Ich war vor zwei Wochen bei der Kontrolle der Schilddrüse. Werde die Tage die Blutergebnisse bekommen. Weitere Infos folgen dann.

7

Mittwoch, 26. April 2017, 16:58

Ich habe meine Vitamin D-Spiegel prüfen lassen. Dieser liegt bei 46nmol/l.

Habe in der Zwischenzeit schon die PDF-Datei von Rene Greber durchforstet und das Buch „Gesund in 7 Tagen“ gelesen. Dementsprechend habe ich mir auch die Tropfen „Vitamin D3 ÖL von Dr. Jacobs bestellt.

8

Mittwoch, 26. April 2017, 17:46

Ein D3 Spiegel von nur 18,4ng/ml ist schon bedenklich, so ein jahrelanger Spiegel fördert auch den Knochenabbau, so dass auch junge leute Osteoporose bekommen. Eine Knochendichtemessung (kostet 40 Euro) wäre für mich angebracht.

Nach dieser Melzformel kann jeder seine D3 Einnahme einfach berechnen.


http://www.melz.eu/index.php/formeln/vit…-substituierung
Bescheidenheit ist der Anfang der Sitte, Recht und Unrecht unterscheiden ist der Anfang der Weisheit - Mong Dsi.