Dorit

  • Mitglied seit 18. August 2019
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
29
Erhaltene Likes
10
Punkte
405
Profil-Aufrufe
58
  • Hallo Dorit+

    Vielleicht hilft dir meine Private Webseite weiter. Einfach meinen Schriftzug Eugen Ritter Gesundheitstipps auf Google eingeben und schon erscheint meine Startseite.

    viele Grüße

    Eugen

  • So, jetzt habe ich leider ein neues, sehr wichtiges Thema: Wie könnte man chronische Entzündungen im Körper heilen?


    Bei mit ist IgG seit langem, fast 20 Jahren, schon viel zu hoch. Keiner der Ärzte, die ich aufsuchte, wußte, wodurch es kam. Einmal hieß es lapidar, "das ist bei Ihnen eben so". Blutsenkung war auch immer so um 84 zu 57...

    Ab 2014 war Immunglobulin G mindestens +1908, manchmal auch noch ein bißchen höher, mal auch etwas (nicht viel) niedriger. Dann entdeckte ein Internist, daß die freien Kappa-Leichtketten schon an der Grenze waren, mit 25 mg/L. Doch die Kappa-Lambda-Ratio war noch in Ordnung mit 1.46 (o.26-1.65). Er befürchtete MGUS, und empfahl, das zu beobachten.

    Von meiner Mastzellaktivitätsstörung wußte man damals noch nichts. "Histaminose geht anders", sagte der Internist nur.

    Ich ließ den ganzen Komplex von der Nachbarin, Hämatologin, ein paar mal untersuchen, Ergebnis war jedesmal ähnlich, mal Chromogranin A zu hoch, mal wieder niedriger, IgG wie immer zu hoch, dafür sank IgM allmählich. Die Sache wurde unter "Polyklonale Gammopathie" abgelegt.


    Die Mastzellaktivitätsstörung (MCAS) wurde Anfang des Jahres diagnostiziert, Anfang September hatte ich dann den Termin bei Dr. Mücke, der speziell Dozent für MCAS ist und sich auch mit dem (möglichen) Folgen dieser dauernden MCAS auskennt.

    Er suchte ganz zielgerichtet und fand sofort :

    Immunglobulin G 21.13 g/L ((7-16) zu hoch

    Immunglobulin M 0, 260 g/L (0, 4 - 2,3) zu niedrig

    freie Kappa-Leichtketten erhöht, über der Norm jetzt: 27.3mg/L (3.30 - 19.4)

    Kappa-Lambda-Quotient Serum: 1.78 (0.26 - 1.65)

    ANA IFT 1:640 sehr hoch , Normalbereich 1:100

    Tumormarker NSE auch erhöht, 23 ug/L (soll höchstens 16.3 sein)

    Formal ist das ein Leichtketten MGUS, Erhöhung der Leichtketten kann aber auch im Rahmen von entzündlichen Prozessen beobachtet werden.


    Ich habe nachgelesen, daß ein zu hohes IgG mit der Zeit andere Immunglobuline runterdrückt, in meinem Fall ist das IgM jetzt unter der Norm.


    Meine Frage: Welche naturheilkundlichen Mittel kann ich versuchen, das IgG und die Leichtketten wieder unter die Norm und das IgM wieder zum besseren Funktionieren zu bringen. Die schulmedizinischen Medikamente zur Bremsung der Mastzellen vertrage ich, wie schon angegeben, ja nicht (Cromoglicin, Ketotifen, - monoklonale Antikörper können nicht gegeben werden (zum Glück!!), weil diese meine Autoimmunerkrankungen verstärken würden.)

    Die Schulmedizin hat bei Monoklonaler Gammopathie bzw. multiplem Myelom, Plasmazytom (könnte es alles werden) keine Therapie. Nur abwarten!


    Die Mastzellen spucken natürlich dauernd Entzündungen aus, jeden Tag und jede Stunde. Wie könnte ich das hemmen?



    Ich nehme Curcumin- Extrakt, 3x tgl., Vit.C , Boswellia 1x tgl., (viel davon vertrage ich nicht), Vit D (Spiegel liegt bei 81, gut), Vit E mit allen Tocopherolen und Tocotrienolen .

    Resveratrol als Antioxidanz vertrage ich nicht, macht wach (Histaminwirkung des jap. Staudenknöterich, aus dem es gewonnen wird.) OPC wirkt leider ähnlich ,der Darm revoltiert.

    Es müßte doch evtl. noch Heilkräuter geben, die nicht stark histaminhaltig sind.

    Spirulina, alle Algen, Heilpilze usw, gehen nicht, völlig unverträglich.


    So siehts aus. Vielleicht weiß Dr. Medico noch etwas und alle die anderen Interessierten und Heilpraktiker hier, die schon sehr viel wissen.

    Ich hoffe auf Euch! Dorit

    • Komisch, weiß denn keiner etwas? Das wundert mich. Hatte auf eine kleine Reaktion gehofft. Dorit

    • Hallo Dorit,

      schaue bitte einmal in die Konversation. Ich habe dir dazu geschrieben. Die Pinnwand ist Fragen nicht der geeignete Ort, da die anderen Mitglieder darüber keine Information erhalten.

      Liebe Grüße

      Bernd

    • Danke für den Hinweis! "Dorit" (meine Frau) hat mich um Hilfe gerufen, dass ich das für sie mache. Ich habe also den obigen Text in gewohnter Weise markiert, um ihn in der Rubrik "Konversationen " unterzubringen, aber die Kopie wurde nicht angenommen, da aus der Pinnwand (dafür gibt es hier gleich zwei engl. Fachwörter) übertragen.

      Es wäre hilfreich für Teilnehmer, die dank ihrer frühen Geburt nicht zu den Digital-Natives zählen, Erhellendes zum Umgang mit diesem Forum anzubieten.

      Liebe Grüße - "Dorit"s Anhang

    • Hallo ihr Zwei,

      ich habe zu euren Fragen ein Thema erstellt: Chronische Entzündungen - Erfahrungen und Möglichkeiten der Heilung (@Dorit)

      Für Fragen zur Bedienung könnt ihr hier nachschauen Über das Forum: Bedienung und Hilfe oder mich über Konversation https://www.yamedo.de/forum/core/conversation/973-pinnwand/ anschreiben.

      Bitte nicht die Mailfunktion verwenden, da durch einen Programmfehler immer noch die Mails mehrfach über mehrere Tage versandt werden.

      Die Folgemails auf meine Antwortmail könnt ihr ungesehen löschen.

      Liebe Grüße

      Bernd

  • gelöscht