Sauerstoffmangel nach Kaiserschnitt und deren Folgen...

  • Hallo,

    ich leide an den Folgen eines Sauerstoffmangels der nach der Geburt meines Sohnes durch Kaiserschnitt begonnen hat.

    Schon nach kurzer Zeit nach der Geburt war ich nicht mehr belastbar... war ziemlich kaputt und hatte Tiefschlafprobleme.

    Seit 18 Jahren leide ich nun an den Folgen des Sauerstoffmangels, bekomme mittlerweile Luftnot etc. Mein Hausarzt sagte, da kann man nichts machen etc. Ich wäre sehr dankbar für Hilfe oder für Personen die gleiches erlebt haben. Ich möchte mich ernsthaft über das Problem unterhalten..

    Gruß


    Munch

  • Hallo Munch,


    willkommen im Forum


    ev. könntest dich etwas über Natron informieren (ob das in deinem Fall helfen könnte)

    das Zitat stammt aus diesem Link


    Lg Manfred


    Zitat

    Natron ist leicht alkalischer als das menschliche Blut und hilft den Sauerstoff im Körper zu liefern, sowie den pH-Wert hochzubringen, wenn er zu niedrig ist (zu Säurehaltig). Das bedeutet, dass jede Krankheit oder Erkrankung, die an einer säurehaltigen Umgebung oder Sauerstoffmangel leidet, von Natron profitieren kann. Jede Zelle im menschlichen Körper könnte mehr Sauerstoff und Alkali-Unterstützung gebrauchen durch die säurehaltigen, chemisch beladenen Nahrungsmittel in unserer heutigen Welt.



    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • allgemein gäbe es noch sehr viel was helfen könnte


    bessere Ernährung mit weniger Kohehydrate und natürlichen Lebensmitteln (ev. mal nach Schaubkost googeln) optimaler Vitamin D Spiegel (60-80ng/ml) Ergänzungen für einen bessere Durchblutung (z.B. OPC) und auch zusätzlich Omega 3 dazu




    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo,

    ich leide an den Folgen eines Sauerstoffmangels der nach der Geburt meines Sohnes durch Kaiserschnitt begonnen hat.

    Hallo Munch,

    inwiefern ist der Sauerstoffmangel nach der Geburt aufgetreten? Durch die Narkose?

    Sauerstoffmangel vor oder während der Geburt ist normalerweise ja eher für ein Baby bedrohlich ....


    Vielleicht hat das andere Gründe, warum du nach der Geburt nicht mehr belastbar warst und Tiefschlafprobleme

    hattest? Ich kann mir vorstellen, dass auch die jetztige Atmenot andere Gründe hat, denn das haben sehr viele Menschen. Viele vertragen z.B. das Gluten in Getreide oder MIlchprodukte schlecht.


    Wie ernährst du dich denn?

  • Hallo kokosfan,

    Vielen Dank für deine Tipps! Habe mir gleich Natron und Himalaja-Salz gekauft.

    Vor 18 Jahren:

    Nach 19 Stunden Geburtserlebnis musste ein Notkaiserschnitt gemacht werden. Mein Sohn kam auf die Welt. Aufgewacht bin ich dann mit Sauerstoffnot und bin dann bewusstlos geworden. Nach einiger Zeit bin ich dann mit Sauerstoffschläuchen in der Nase aufgewacht.


    Ich ernähre mich schon lange Zeit kohlenhydratarm..

    doch trotz allem bemerke ich keine Fortschritte.

    Mein Hausarzt hat mir bestätigt, das Zellen nach der Op abgestorben sind.


    Grüße


    Anne

  • Hallo Anne,


    einiges ist mir noch dazu eingefallen


    natives Kokosöl kann hilfreich bei Gehirnproblemen sein (aber eher bei Demenz, da geht es mehr um Störung der Zuckerverbrennung) es würde aber auf keinen Fall schaden, und hilft auch oft bei weiteren Problemen (Pilzbefall, Schilddrüsenprobleme usw.)


    Zellsymbiosetherapie (vermutlich die Beste Möglichkeit da unter professioneller Begleitung)


    und das habe ich zufällig gelesen (Kurkuma)


    Link


    ich hoffe es sind einige Lösungsansätze für dich dabei


    alles Gute


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber () aus folgendem Grund: Link war falsch

  • Hallo Anne,


    und hier noch etwas zum Nachlesen zum Thema Mitochondrien (es gibt auch Bücher dazu, z.B. mal unter Bodo Kuklinski googeln)


    die Störungen können verschiedene Ursachen haben, z.B. häufige Abnehmkuren, Geburt, Toxine oder andere schwerwiegende Erreignisse

    der Stoffwechsel geht dann in ein Notprogramm, und kommt dann häufig nicht mehr davon weg


    ein Anzeichen dafür wäre z.B. eine niedrige Körperkerntemperatur (hier steht einiges dazu )

    wenn der Stoffwechsel optimal läuft kommt man untertags auf ~37 Grad Kerntemperatur (bei mir 37-37,2), wie im Link steht, laufen bei niedriger Körpertemperatur viele Prozesse nicht mehr optimal (wenig Leistung, ständig müde, zunehmendes Gewicht usw.)


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo Manfred,

    ich habe alles schon ausprobiert... Kuklinski sein Buch und wenig Kohlenhydrate, Martin Pall mit seiner Mitochondrientherapie, Kurkuma, alle möglichen Nahrungsergänzungen.. Omega 3 etc.

    Meine Körpertemperatur ist normal, also nicht niedrig...

    Ich habe trotz allem viel Energie, bewege mich sehr viel und habe durch die Ernährungsumstellung (weniger Kohlenhydrate)10-12 Kilo abgenommen.

    Versuche bewusst durchs Leben zu gehen, arbeite 24 Stunden In der Woche und versuche alles irgendwie positiv zu sehen!

    Gelernt habe ich auf meinen Körper zu hören... möglichst keinen Stress, wenig Zucker und einfach auf Ernährung zu achten.

    Dadurch, das Zellen abgestorben sind kann ich nicht mehr tief und erholsam schlafen, dadurch können sich die Muskeln nicht erholen. Mein Zwerchfell ist auf der linken Seite verkrampft und drückt nach oben und dadurch bekomme ich nicht genug Luft.

    So nun habe ich auch genug von mir geredet...


    Vielen Dank für deine Nachrichten!


    Grüße


    Anne

  • Hallo Kaulli,

    Die Zellen sind durch die Narkose abgestorben. Das Krankenhaus hat einen Fehler gemacht... ich bin damals von der Narkose aufgewacht und gleich in Ohnmacht gefallen. Ich bekam einfach keine Luft. Später bin ich dann mit Sauerstoffschläuchen aufgewacht.

    Ich ernähre mich sehr gut.. wenig Kohlenhydrate, kein Weizen viel frisches Gemüse...kein Zucker.

    Gehe nach der glykämischen Last , die ein Nahrungsmittel hat.

    Durch den Zelltod kann ich nicht mehr tief schlafen, dadurch kann mein Körper sich nicht genug erholen. Die Muskeln auf der linken Seite sind leicht verkrampft, da der Körper sich nicht richtig erholen kann.

    Ich glaube ich benötige Mittel, die den Sauerstoffgehalt im Blut erhöhen. Gibt es gute Nahrungsergänzungsmittel die den Sauerstoff anregen? Natron nehme ich jetzt.


    Liebe Grüße


    Anne

  • Hallo Anne,


    ich würde unbedingt auf eine perfekte Magnesiumversorgung schauen (obere Grenzwerte anstreben) Magnesium wirkt zumindest entkrampfend

    in Kombination mit Natrimbicarbonat wird lt. meiner Literatur Magnesiumchlorid besonders hervorgehoben


    ich verwende Natron und Magnesiumchlorid derzeit auch für Fussbäder bei meiner Frau


    ich selbst verwende beim Sport mehr Magnesiumcitrat oder Mg Mineralwasser (Rogaska donat mg) das ist extrem stark


    Magnesium hilft auch bei Schlafprobleme und ist gut für die Nerven


    ob das alles in deinem Fall helfen kann weiss ich nicht, wenn schon zu wenig Sauerstoff aufgenommen wird nützt ev. eine optimierte Verteilung auch nichts, ev. könnte man auch etwas mehr über die Hautatmung Sauerstoff bekommen , zB. mit Basenbäder oder Natron Magnesium bäder , das könntest auch testen


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    2 Mal editiert, zuletzt von kokosfan () aus folgendem Grund: ERGÄNZT