Neu5Gc- gefährlich oder etwa neu: Schutz bei Allergien?

  • Moin moin zusammen!


    Erstaunliche Erkenntisse von einem Bio-Chemiker, der mir folgenden Beitrag sandte zur Sialinsäure/Neu5Gc :


    https://www.mein-allergie-port…neu5gc-vor-allergien.html

    Fazit : Neu5Gc wirkt Anti-Entzündlich und soll demnächst bei Allegie- und Asthma-Kindern eingesetzt werden.
    Man kann es sogar bereits zu diesem Zweck kaufen.


    Das Bremer Labor scheint hier für DE führend zu sein hinsichtlich Forschung, Einsatz und Auswirkung. Erhalte demnächst dezidierte Auskunft.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • https://www.mein-allergie-port…neu5gc-vor-allergien.html

    Fazit : Neu5Gc wirkt Anti-Entzündlich und soll demnächst bei Allegie- und Asthma-Kindern eingesetzt werden.

    Diesen Artikel findet man als erstes, wenn man Neu5gc googelt, die meisten denken nicht genauer nach, das das Blödsinn ist und der Fall ist erledigt.

    Den Artikel kenne ich seit langem, der soll den Menschen glauben machen, dass Neu5Gc gesund sei. Weil Kinder, die auf dem Bauernhof leben, weniger Allergien haben, der Zusammenhang ist doch ein konstruierter, was hat das eine mit dem anderen zu tun???

    Die Kinder nehmen kein Neu5gc auf, weil sie Kontakt mit Tieren haben, Neu5gc nimmt man auf, wenn man Milchprodukte und rotes Fleisch isst, das tun auch Kinder in der Stadt.


    Und was genau haben Allergien mit Autoimmunerkrankungen zu tun, die sich vor allem erst mit zunehmendem Alter manifestieren? Man vermutet, dass Neu5gc die Ursache von Autoimmunerkrankungen ist und nicht die Ursache von Allergien, die sind bestenfalls ein weiteres Symptom.

    Wer genaueres wissen will, hier ein paar Links:


    https://autoimmunbuch.de/?p=2407

    https://autoimmunbuch.de/?p=2420

    https://www.zentrum-der-gesund…ger-milch-fleisch-ia.html

    https://www.timo-bartel.de/blog/menschen-sind-schweine/

    https://evolutionvsprohibition…03/03/evolution-und-hanf/

    https://www.wissenschaft.de/ge…eebergers-zuckermaschine/

  • Gebe deine Links ans Med.Labor HB. Mal sehen, was die Fachleute dazu sagen.

    Das jeweilige Erscheinungsjahr deiner Quellen scheint mir mit den neuesten explosionsartigen Erkentnissen zum Mikrobiom überholt.
    Bsp.: Timo Bartel in "Menschen sind Schweine!" (etwa aus 2015!):
    "Ein Beispiel: Ein Baby im Mutterbauch befindet sich in einer absolut keimfreien und hochsterilen Umgebung. Sein Immunsystem muss überaktiv sein, in dem Moment wenn es geboren wird."

    Ein Baby hat bis zur natürlichen Geburt KEIN Immunsystem. Die Darmbesiedelung mit Bakterien entsteht beim Eintritt in den Geburtskanal durch die mütterlichen Keime und geht dann mit dem Stillvorgang an Mamas Brust weiter. Ein Baby , dass mit Kaiserschnitt entbunden wird und nicht per Muttermilch gestillt wird, besiedelt seinen Darm noch später.

    Bin gespannt auf die Meinung der Bremer Laborspezialisten.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Gebe deine Links ans Med.Labor HB. Mal sehen , was die Fachleute dazu sagen.

    ich hab hier die leicht lesbaren Artikel reingegeben, Fachliteratur ist in Englisch:


    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4769436/

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4299224/


    und 900 weitere Fachartikel zum Thema Neu5gc:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/?term=neu5gc

    und nur die, wo es um rotes Fleisch und Milch geht:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=neu5gc+meat+milk

    wo es um Neu5gc und Krebs geht:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=neu5gc+cancer

  • Und was genau haben Allergien mit Autoimmunerkrankungen zu tun, die sich vor allem erst mit zunehmendem Alter manifestieren? Man vermutet, dass Neu5gc die Ursache von Autoimmunerkrankungen ist und nicht die Ursache von Allergien, die sind bestenfalls ein weiteres Symptom.

    Allergien haben eine Menge mit Autoimuunerkrankungen zu tun. Bestimmte Stoffe wie Schwermetalle lagern sich als Substituenten an beispielsweise Proteine an und ändern dadurch das Molekülgewicht. Der Körper merkt es und deklariert dieses Protein nun als Fremdkörper. Das ist eine natürliche Schutzfunktion des Körpers. Dadurch, dass es diese Proteine angreift entstehen "Probleme", das schließlich als Autoimuunerkrankung beschrieben wird. Grade die Manifestation im höheren Alter ist ein sehr starkes Indiz hierfür. Desto älter jemand wird, desto mehr hat er sich einer Exposition von den oben beschriebenen Substanzen asugesetzt. Dadurch resultiert schließlich diese Erkrankung. Daher sind auch viele neurodegenerative Erkrankungen erst im späteren Alter anzutreffen. Diese Tatsache fasziniert mich ehrlich gesagt. Der menschliche Körper ist sehr robust, sodass Dekaden vergehen müssen, bevor diese "Schwelle" erreicht ist.

  • Allergien haben eine Menge mit Autoimuunerkrankungen zu tun. ...

    ja, diese Theorie kenne ich auch, das ist die offizielle.

    Zu der gibt es aber seit geraumer Zeit die Theorie mit den Siglecs, bzw. Sialinsäure Neu5gc. Ich beschäfige mich schon einige Zeit damit, weil mir das Bioresonanzgerät das immer wieder anzeigt hat. Ich hab dann zu suchen begonnen und bin darauf gestoßen, unter anderem auch im Wirkkochbuch. Es sieht eben so aus, dass, wenn man Neu5gc arm isst, Allergien und Unverträglichkeiten verschwinden können, zumindest bei mir war das so.

  • ja, diese Theorie kenne ich auch, das ist die offizielle.

    Zu der gibt es aber seit geraumer Zeit die Theorie mit den Siglecs, bzw. Sialinsäure Neu5gc. Ich beschäfige mich schon einige Zeit damit, weil mir das Bioresonanzgerät das immer wieder anzeigt hat. Ich hab dann zu suchen begonnen und bin darauf gestoßen, unter anderem auch im Wirkkochbuch. Es sieht eben so aus, dass, wenn man Neu5gc arm isst, Allergien und Unverträglichkeiten verschwinden können, zumindest bei mir war das so.

    So offiziell ist die Theorie gar nicht. Das würde dann fette Maßnahmen für die Unternehmen bedeuten, die alles in die Luft blasen. Ich mach mich mal schlau über die Säuren.

  • ... Ich mach mich mal schlau über die Säuren.

    ja, vielleicht entdeckst du etwas, was uns weiterhilft. Mir gefällt diese Theorie auch überhaupt nicht, denn Kochen war mein erlernter Beruf und ist auch mein Hobby.

    Es gibt bestimmt auch Menschen, die nicht arg davon betroffen sind, es spielen sicher andere Faktoren auch mit, Umweltgifte, Psyche, Sport, Alter, Vitamin D und was man sonst noch so zu sich nimmt und vor allem Veranlagung: Es gibt Menschen, die Neu5gc von klein an nicht gut vertragen und welche, bei denen es erst im Alter beginnt.


    Interessant in dem Zusammenhang auch, dass es anscheinend auch die menschliche Fruchtbarkeit beeinflusst? Sie ist im Vergleich zu anderen Säugetieren eher gering.

    Ein großer Teil der weiblichen Eizellen und männlicher Spermien sind chromosomal abnormal, so kommt es sehr häufig zu keiner Schwangerschaft, zu Spontanaborte wegen Anomalien der Chromosomenzahl. Ungefähr 3% aller Geburten sind mit schweren angeborenen Fehlbildungen verbunden (viele sind tödliche Entwicklungsdefekte), die mit Zunahme des mütterlichen Alters ansteigt. Ich hab darüber schon mal geschrieben:

    Autoimmunerkrankungen - Ursachen

  • Ja, das mit dem roten Fleisch stimmt auf jeden Fall. Ich hatte nur gelesen, dass dort Substanzen enthalten sind, die dem Menschen nicht gut tun. Das mit der Fruchtbarkeit hat viele Faktoren (s. Weichmacher Phthalate etc.)

  • .... Das mit der Fruchtbarkeit hat viele Faktoren (s. Weichmacher Phthalate etc.)

    Auch, aber die Fruchtbarkeit des Menschen war im Vergleich zu anderen Säugetieren schon immer eher gering. Das kannst du hier genau nachlesen, allerdings ist in diesem Artikel noch kein Hinweis auf Neu5gc.

    http://file.scirp.org/Html/3-1430827_52138.htm


    Ich hab einen Zusammenhang vermutet, weil wenn man man zuviel Neu5gc zu sich nimmt und (oder) schon älter ist, anscheinend die Wahrscheinlichkeit steigt, ein Kind mit Trisomie 21 zu gebären. Das sollte man zumindest einmal genauer untersuchen.

  • Auch, aber die Fruchtbarkeit des Menschen war im Vergleich zu anderen Säugetieren schon immer eher gering. Das kannst du hier genau nachlesen, allerdings ist in diesem Artikel noch kein Hinweis auf Neu5gc.

    http://file.scirp.org/Html/3-1430827_52138.htm


    Ich hab einen Zusammenhang vermutet, weil wenn man man zuviel Neu5gc zu sich nimmt und (oder) schon älter ist, anscheinend die Wahrscheinlichkeit steigt, ein Kind mit Trisomie 21 zu gebären. Das sollte man zumindest einmal genauer untersuchen.

    Eine "Ausladung" von einem Mann kann Millionen Frauen befruchten. Daher würde ich nicht behaupten, dass die Fruchtbarkeit eines Mannes gering ist.

  • Eine "Ausladung" von einem Mann kann Millionen Frauen befruchten. Daher würde ich nicht behaupten, dass die Fruchtbarkeit eines Mannes gering ist.

    Du gehst vom besten Fall aus, heute sind immer mehr Männer wenig oder sogar unfruchtbar, aber das hat auch andere Gründe.

    In dem Bericht steht eben, dass viele befruchtete Eizellen wieder als Fehlgeburt abgehen, genetische Anomalien aufweisen, viele schon vor der Geburt sterben, einige mit einer Chromosomen-Anomalie auf die Welt kommen, insgesamt viel mehr als bei anderen Säugetieren.

    Hast du dir Links eigentlich auch gelesen?

  • Nachfolgend der Link zum Mediinischen Labor Bremen, Haferwende 12, 28357 Bremem ,Tel. 0421 20720


    https://www.mlhb.de/analysen/k…etails/?tx_mlhbassays_pi5[tumormarker]=34&tx_mlhbassays_pi5[tumor]=21&tx_mlhbassays_pi5[controller]=Tumormarker&tx_mlhbassays_pi5[action]=show&cHash=bf43d242e00a933a39d367cb987f6009


    ... und mein Beweis, dass ich von dort telefonisch eine Antwort zur obigen Fragestellung erhalten habe.

    Telefonpartner am Mo., 29.04. war Prof.DR. Kühn-Veltem , Biochemiker, Laborarzt und Chef des Unternehmens . Das Labor nutzt Neu5Gc als einen von insgesamt drei Tumormarkern bei Melanomen.


    Ansonsten sei das Vorkommen von Neu5Gc im Gesamtpaket der Sialinsäuren im roten Fleisch verschwindend gering(!!!) und unbedeutend!
    Alle augenblicklichen Vermutungen, diese als Grund/Auslöser bei schwer zu therapierbaren Erkrankungen zu sehen, halte er bei der augenblicklichen Datenlage für SCHWERST überzogen!!


    E sei richtig ,dass wir Meschen im Gegensatz zum Schimpansen diese Säure während der Evolution verloren hätten.
    Es sei aber häufiger der Fall bei evolutionären UP-grades, dass ein Faktor A mit Wirkung X verlorenginge, um Faktor B mit Wirkung Y Platz zu machen,
    weil: Wirkung Y höherwertig und sinnvoller anzusehen sei für die Population.

    Wegen Neu5Gc kein Rotes Fleisch mehr zu konsumieren "...hätte hysterische Ausmaße!"

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Ansonsten sei das Vorkommen von Neu5Gc im Gesamtpaket der Sialinsäuren im roten Fleisch verschwindend gering(!!!) und unbedeutend.

    Wo soll Neu5gc sonst noch herkommen, außer noch von Milchprodukten?

    Die Empfehlung kein oder kaum rotes Fleisch und Milchprodukte zu essen, gilt ja nur für Kranke.


    Aber selbst Gesunden empfiehlt z.B. das Wirkkochbuch wenig von beiden und Fakt ist, die meisten essen Milchprodukte mehrmals am Tag und rotes Fleisch, Wurst, Schinken...mehrmals pro Woche.

    Das Labor nutzt Neu5Gc als einen von insgesamt drei Tumormarkern bei Melanomen.

    wenn Neu5Gc so unbedeutend ist, warum ist es dann einer von insgesamt drei Tumormarkern?


    Es scheint sich auch noch nicht herumgesprochen haben, dass es auch einen Zusammenhang mit Autoimmunerkrankungen gibt. Eine Freundin hat gesagt, bevor sie auf Milch, Joghurt und Käse verzichtet, ist sie lieber krank.


    Ich glaube den sogenannten Experten nichts, solange sie keine Beweise haben, denn wie lange haben sie uns bezüglich Amalgam, Glyphosat, Impfungen, Atomkraftwerke, ... angelogen und tun es immer noch oder sie wissen es nicht besser, weil sie oft auch gar keine Zeit haben, sich weiterzubilden oder bezüglich ihrer Vorgesetzten auch angelogen werden. Immerhin sind diese "Wohlstandserkrankungen" ein gutes Geschäft.


    Ich glaube meinen Testungen am Bioresonanzgerät mehr und meiner Erfahrung, dass ich durch das Meiden von Neu5gc gesund geworden bin, keine Gelenkschmerzen, kein Rheuma und keine Knoten mehr in der Schilddrüse habe.

    Lupus Erythematodes, CFS, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien sind auch weg.

    Auch andere, denen ich das empfohlen habe und die es umgesetzt haben, wurden gesund.


    Aber ich gebe zu, die meisten versuchen es erst gar nicht. Ich selber hab auch lange gebraucht, ich wollte das nicht wahrhaben, zumal Kochen auch mein Beruf und mein Hobby ist. Dann hab ich einfach mal eine Woche strickt vegan (auch versteckte Milch weggelassen) gegessen und plötzlich waren meine Gelenkschmerzen völlig weg. Das hat mich dann zum Nachdenken gebracht.

  • Du hast keinen Beweis beim " Gesund werden!" , dass Ursache- Wirkung an der Neu5Gc- Säure liegt.


    Die Aussage vom Professor überzeugt mich mehr als deine Art derDiagnostik.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Du hast keinen Beweis beim " Gesund werden!" , dass Ursache- Wirkung an der Neu5Gc- Säure liegt.

    Brauche ich für mich nicht, mein Mann ist auch gesund worden, nach Herzinfarkt. zuvor hat er es auch nicht geglaubt.

    Die Aussage vom Professor überzeugt mich mehr als deine Art derDiagnostik.

    das ist dein gutes Recht, einem Professor zu glauben.

    Ich kann niemanden dazu übereden, das einmal auszuprobieren, das muss jeder selber wollen oder eben auch nicht.

  • Und ich gebe zu, es ist selbst für mich nicht einfach gewesen, Neu5gc frei zu kochen.

    Auswärts essen ist fast unmöglich, weil es zwar vegetarische Gerichte gibt, da ist aber immer Milch oder Käse drinnen. Hühnchen und Fisch esse ich zwar, aber daheim, weil da weiß ich, was ich kaufe und Eier hab ich von meinen Hennen, also bleibt auswärts nur vegan.


    Aber genau das zeigt ja, dass die Mehrheit nicht ab und zu mal rotes Fleisch, Wurst, Käse oder andere Milchprodukte konsumiert, sondern täglich, meistens mehrmals. Ich denke, das hält selbst ein Schulmediziner für ungesund.


    Deshalb auch meistens die Frage: Was soll ich denn dann essen?

  • Ich kann niemanden dazu übereden, das einmal auszuprobieren, das muss jeder selber wollen oder eben auch nicht.

    Warum solltest du auch?


    Du hast deine Meinung zu Neu5Gc an vielen Stellen hier im Forum kund getan und vehement vertreten. Jeder, den das Thema auch nur annähernd anspricht, hat überaus viel Input bekommen, kann (wenn gewünscht) weiter recherchieren und sich eine eigene Meinung bilden.

    Überredet braucht wohl niemand zu werden.


    Ich bin über die Informationen von Ragusa sehr froh. Ich finde es gut, wenn Themen von mehreren Seiten beleuchtet und nicht einseitig dargestellt werden.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene immer mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinung, nicht um Fakten - nicht zuletzt deswegen macht es grundsätzlich Sinn, auch Quellenverweisen zu folgen und Information quer zu checken.

  • Deshalb auch meistens die Frage: Was soll ich denn dann essen?

    Das ist bei jeder Ernährungsumstellung der springende Punkt.


    Deswegen bin ich so ein Fan der TCM Ernährungslehre, die nicht nur aufzeigt, welche Lebensmittel/Gewürze/Getränke etc. weggelassen werden sollen, sondern auch, was empfehlenswert ist.


    Ohne diesen Tipps und am besten auch Rezepten wird eine Ernährungsumstellung äußerst schwierig.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene immer mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinung, nicht um Fakten - nicht zuletzt deswegen macht es grundsätzlich Sinn, auch Quellenverweisen zu folgen und Information quer zu checken.

  • Ja , Andrea, das macht ihr TCM-Therapeuten wirklich besser als viele unserer europäisch/ deutschen Oec.-Troph.: bei vielen fehlen akzeptable Alternativen ...und die Inspektion der Klienten.


    Beispiel von einer Team- Masseurin - (noch) nicht unser Klient!-

    Ein stark übergewichtiger Mann , 3 Zentner mit 45(!), Diab.mell. mit Insulin-Spritzen , wird vom Arzt , ohne SD-/NNR-check!!! oder Stuhllabor!!, zur Ern.- Beraterin gesandt:


    -1 Scheibe Brot /Tag

    - Salat+ Gemüse, 1Essl.Leinöl und 200g mageres Fleisch /Fisch alle 3 Tage.


    Bekommt 2x in 5 Wochen 39°C Grad Fieber mit Mandelentzündung, MD- Beschwerden mit Durchfall....und nimmt zu!!!


    Zufall?


    Die Ern.- Beraterin un unserem Team schüttelte nur den Kopf und meinte, der gehöre zum Endokrinologen zwecks Ausschluss einer NNR- Schwäche und FViteststellung von Vit.D- und Testosteronmangel...konnte ihr nur beipflichten!


    Gut's Nächtle:sleeping:

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()