Braune Spucke morgens nach dem Schlafen.

  • underwater90, wie geht es Dir sonst so? Bist Du oft Müde? Nimmst Du Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente ein? Wie ernährst Du Dich? Wie lange hast Du dieses Problem schon? Fühlt es sich sehr beunruhigend an? Hast Du sonstige Probleme, Schmerzen/ Übelkeit?

    Wenn das Thema schon länger besteht, warum gehst Du es genau jetzt an- oder hast Du das schon mal einem Arzt gesagt oder einer Vertrauensperson aus Deinem Umfeld?

    Wie ist Dein Schlaf, wachst Du Nachts öfters auf und zu welchen Zeiten?

    Sind viele Fragen, ich weiß, aber dieses Problem sollte vielleicht gelöst werden- Flohsamenschalen alleine werden es nicht lösen.

    Wie fühlt sich der Mund Morgens an (schleimig, trocken, pelzig?) und wie ist der Geschmack (neutral, bitter, sauer?), wie sieht der Zahnpastaschaum aus, ist der auch gefärbt?

    Was isst/trinkst Du Abends?

    Das alles sollte Dich eigentlich Dein Arzt fragen. Aber Du kannst es auch hier beantworten, denn dann können alle leichter beurteilen worum es geht und vielleicht auch eigene Erfahrungen teilen.

    Schließlich fehlt hier die "Gesichtskontrolle", d.h., wir können nicht über Dein Aussehen beurteilen wie es Dir geht.

    Obwohl, vielleicht kennen Dich hier eh schon einige, Du bist ja nicht neu hier.

    Du bestreitest z.B. vehement dass es Blut sein könnte; Blut sieht aber braun aus wenn es nicht mehr ganz frisch ist. Wie wäre es, wenn Du z.B. ein Urinprobestäbchen nimmst mit einem Bereich für Blut und das mal mit dem braunen Sputum benetzt? Nur eine Idee vorweg.

    Wer in meinen Beiträgen (Rechtschreib)fehler findet, darf sie sich gerne behalten!;)

  • Danke für die Fragen Medjoul.

    1. Ja ich bin oft Müde, weil ich nachts nicht so gut schlafen kann, auch wenn ich mal 8 Stunden schlafe, bin ich müde. Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente nehme ich nicht (ich trinke generell zu wenig, weil ich kaum Durst empfinde).

    2. Ernährung könnte im moment besser sein, esse sehr Kohlenhydratreich.

    3. Schmerzen und Übelkeit habe ich keine, nur manchmal am LWS, wegen eines zweifachen Bandschiebenvorfalls damals. Ich hatte es nie ernst genommen.

    4. Hab mir erst in letzter Zeit gedanken drüber gemacht, deshalb bin ich vorher nicht zum Arzt gegangen.

    5. Nachts stehe ich meistens ca. 2 Stunden nach dem einschlafen auf, an anderen Tagen kann ich aber auch gut durchschlafen.

    6. Mein Mund ist morgens immer trocken, ich denke es kommt daher, dass ich mit offenem Mund einschlafe. Vielleicht ist das Zahnfleisch durch die Trockenheit gegenüber Reibung anfälliger und dadurch tretet Blut aus. Weiterhin bin ich ein Nachtknirscher. Der Geschmack ist eher "alt", "muffig".

    7. Hab halt dunkel Ringe unter den Augen (mal mehr, mal weniger), ich denke durch eine chronische Dehydrierung.

  • 1. Ja ich bin oft Müde, weil ich nachts nicht so gut schlafen kann, auch wenn ich mal 8 Stunden schlafe, bin ich müde. Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente nehme ich nicht (ich trinke generell zu wenig, weil ich kaum Durst empfinde).

    "Müdigkeit ist der Schmerz der Leber" sagt man. Es kann aber auch sein dass Deine Mitochondrien (Zellkraftwerke) mangelhaft arbeiten, z.B. weil Du unter einem Nährstoffmangel leidest (das nehme ich an weil Du keine NEM einnimmst und die Nahrung evtl. zu Nährstoffarm ist). Vielleicht gibt es einen Naturheilkundlich arbeitenden Arzt in Deiner Nähe der sich mal Blut und Leber anschaut und Dir eine passende Therapie anbietet.


    2. Ernährung könnte im moment besser sein, esse sehr Kohlenhydratreich.

    Kohlenhydratreich ist nicht per se schlecht, es geht einfach darum möglichst natürliche und Vitalstoffreiche Lebensmittel zu essen. Vermutlich hast Du Dich bereits mit gesunder Ernährung auseinandergesetzt?

    Ich würde Dir raten einfach in kleinen Schritten die richtige Ernährung für Dich zu finden. Was für den Einen gut ist muss nicht unbedingt für den Anderen auch das richtige sein. Also keinen Kopfstand machen sondern annähern. Tipps für eine gesunde Ernährung wirst Du hier sicher viele bekommen wenn Du welche brauchst.


    Mein Mund ist morgens immer trocken, ich denke es kommt daher, dass ich mit offenem Mund einschlafe. Vielleicht ist das Zahnfleisch durch die Trockenheit gegenüber Reibung anfälliger und dadurch tretet Blut aus. Weiterhin bin ich ein Nachtknirscher. Der Geschmack ist eher "alt", "muffig".


    Hab halt dunkel Ringe unter den Augen (mal mehr, mal weniger), ich denke durch eine chronische Dehydrierung.

    Ja, genauso klang es. Die trockene Haut/Schleimhaut kann freilich zu bluten beginnen. Die Niere sollte evtl. ebenfalls unterstützt werden (Augenringe).


    Fazit: Leber, Niere und Blut sollten mal durchgecheckt werden, die Einnahme von Grundlegenden Vitalstoffen würde ich Dir sehr ans Herz legen. Mindestens: Vitamin D3 (muss dann auf Dich eingestellt werden, sollte ein Therapeut machen) mit Vitamin K2 und dem Kofaktor Magnesium.

    Weiters Vitamin C, mind. 3 Gramm

    Vitamin B-Komplex

    Zink


    Bitte bespreche das mit einem Heilpraktiker- diese NEM würde ich als Erstes regelmäßig nehmen.

    Auf einen gesunden Lebensstil mit viel Bewegung, frischer Luft und gesunder Nahrung brauche ich wohl nicht extra hinweisen- Du hast hier sicher schon Einiges darüber gelesen.

    Alles Gute!

    Wer in meinen Beiträgen (Rechtschreib)fehler findet, darf sie sich gerne behalten!;)

  • Lethargie kann viele Faktoren haben. Schilddrüsenunterfunktion, erhöhte Leber und/oder Nierenwerte, Nebenniereninsuffizienz - aber auch Eisenmangel. Eisen ist sehr wichtig für die Energiebilanz, auch die der Mitochondrien.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Q10 und Omega3 nicht zu vergessen,

    underwater abeitet im LM-Sektor...schaut in seine Beiträge-, als Bio- Ing.!

    Ich finde es muss erstmal die Ursache gefunden werden.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Ich hoffe mal ganz stark, dass ich keine Nebenniereninsuffiziens habe.

    Mit Ernährung kenne ich mich eigtl sehr gut aus, nur setzte ich es nicht um. Ich denke aber zu 99,99%, dass ich nen, wie ihr schon vermutet habt, Nährstoffmangel habe.

    Ich denke, ich werde mal die Tests durchführen lassen und dann mal wieder berichtne. Vielen Dank für eure Hilfe!!

  • Ich denke, ich werde mal die Tests durchführen lassen und dann mal wieder berichtne. Vielen Dank für eure Hilfe!!

    Da der Verdauungstrakt offensichtlich "angekratzt" ist, würde ich an Deiner Stelle auch mal einige Nährstoffinfusionen ins Auge fassen und währenddessen den Darm sanieren. Alles Gute!:)

    Wer in meinen Beiträgen (Rechtschreib)fehler findet, darf sie sich gerne behalten!;)

  • Krankenkasse? Private?

    Bei jungen Frauen wird währen starker Mensen max. der Hb gemessen.


    Du kannst bei " Cerascreen" dasTestkit "Mineralstoffe" 3 bestellen: Selen, Zink , Magnesium! 3 intrazelluläre Mineralie für ca.55€ über idealo.de, billiger als im Bremer Labor!

    Vit.D3 kostet dort ca.22€ und ansonsten kannst du schauen.

    Tipp: Als Mann, wenn Vit.D3 sehr weit unten ist (< 30ng/l) bitte auch Testosteron bestimmen lassen. Zieht meist hinterher!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Ne ich meinte nicht die NEM, sondern die Nieren-, Leberuntersuchungen etc. Als Student private, ich bitte dich:P

  • Hallo Du, guten Morgen! ;-))


    habe das selten gehört, braune spucke! - was nicht heißt, dass ich dir nicht glaube. mein erster gedanke wäre da auch, das sputum (med. = auswurf) mal vom arzt entweder anschauen oder untersuchen zu lassen - im labor. durch die pilze ist es normal, dass du - in sämtlichen bereichen deines körpers verschleimungen hast. schon der schleim im stuhl weist darauf hin, dass da pilze im darm sind. (der körper versucht mit dem schleim, die pilze zu hemmen und einzukapseln, deshalb bildet der körper (auch bei säure, in der pilze "weihnachten feiern" also sich pudelwohl fühlen - sogenannte fettschürzen, die haben den gleichen zweck - aber den nachteil, dass mann/frau eben brutal übel zunimmt! ;-(((( hab ich mal gelesen. ich les viel, vor allem wenn ich nicht schlafen kann, daher weiß ich manchmal so viel, dass mich ärzte fragten, ob ich "vom fach" sei (rotwerd) - bessern konnte ich dadurch viel, geheilt wurde ich dadurch leider noch nicht. bin aber durchaus auf einem guten weg...........wichtig ist, dass du jede art von zucker, stärke, milchprodukte, fleisch und fisch und lebensmittel, die dich übersäuern (zucker, milchprodukte!, getreide etc. vom speiseplan streichst! - wichtig ist auch, keinen essig zu sich zu nehmen, ich verwende nur olivenöl und zitronensaft. denn, wenn ich essig zu mir nehme, bekomme ich ein knallrotes gesicht! - (der körper reagiert sofort und heftigst da drauf! - bei obstessig passiert das kaum, aber bei branntweinessig).- was nur beweist, dass wir menschen besser überlegen sollten, wie wir besser unsere lebensmittel nicht denaturieren sollten und auch nicht essen sollten!


    ich habe einen fantastischen hausarzt. er steht in jeder beziehung hinter mir und versteht mich, denn mir wurden schon die irrsinnigsten fehldiagnosen vorzugsweise auch psychischer art - vor allem wenn die ärzte nichts körperliches fanden!!!! - gestellt. tatsachen waren aber mehrere pilze, ich hatte immer den verdacht auf pilze, meine früheren (schulmedizinischen) hausärzte hatten dies stets abgestritten und mit mir darüber gestritten, einer warf mich sogar aus der praxis, worüber ich heute froh bin, denn danach traf ich meinen heutigen arzt! ;-)


    ich weiß über das thema sehr viel, da ich viel gelesen habe und mal eine schule für diätassistentinnen und eine heilpraktikerschule besucht habe. ich wollte heilpraktikerin werden und durch die pilze wurde mir durch sämtliche ziele im leben ein strich durch die rechnung gemacht. wegen der müdigkeit und der erschöpfung. ich habe eine begabung. ich bin hellsichtig und kann sehr treffsicher kartenlegen, mache das aber nur noch privat für mich oder wenige freunde. also ganz selten. jedenfalls nicht mehr beruflich. hatte mal über 3000 kunden. trotz der hellsichtigkeit kann ich nicht sehen, was du hast und würde mich auch davor hüten, hier eine (fern)diagnose zu stellen. dafür haben wir herrn gräber, aber auch er würde da vorher untersuchungen machen lassen um sich juristisch abzusichern. zu recht! diagnosen zu stellen, ohne ein arzt zu sein, kann vom regierungspräsidium freiburg zu extrem hohen geldstrafen führen, das geht so an die 50.000 bis 100.000 euronen...... sollte man also lieber lassen..........


    ich stelle keine diagnosen. weiß aber, was pilze im körper und an der psyche anrichten. sie können dich im wahrsten sinne fast durchdrehen lassen und es wird immer schlimmer, weil sie immer mehr nahrung (vorwiegend zucker) dir vorenthalten und du bist dann müde und erschöpft. ich bin überzeugt, dass pilze für sämtliche krankheiten verantwortlich sind, für quecksilber gilt das auch ganz besonders!!!


    ich kann dir nur herzlichst raten - ob du das machst, ist deine entscheidung! ;-)))) - nach saarbrücken zu fahren zur firma neuromethodik in der trierer strasse. ich empfehle die immer weiter, die arbeiten hauptsächlich mit nahrungsergänzungsmitteln. mir ging es durch die ernährungsratschläge und therapievorschläge besser. du kannst da alles ansprechen und sie machen dunkelfeldmikroskopie. die erste untersuchung kommt auf ca. 120 euronen incl. mwst und die nachuntersuchung nochmal auf ca. 80 und mehrwertsteuer. lohnt sich aber tausendfach! du wirst aufgefangen, kannst deine probleme schildern und da kommt endlich raus, was los ist! später kannst du jederzeit per anruf oder mail fragen stellen. ich empfehle die firma oft leuten weiter, auch krebskranken leuten! ...... der chef war der herr kompenhans, ein biochemiker. und von dem habe ich alles gelernt, was ich jetzt weiß! ;-))))))


    bei mir wurden mehrere pilze festgestellt (3 arten, dann schimmelpilze, dann quecksilber im blut und blei....)


    damals dachte ich nur noch: mann, ich brauch noch sand im getriebe und wasser in den beinen und kalk im kopf ???? und dann kann ich mit dem bauen anfangen...... grins ;-)))) spass beiseite...... heute geht es mir besser, ich habe die pilze zurückgedrängt. weg sind sie noch nicht, bei mir ist das problem heftig, ich leide an dem pilz candida krusei und der wurde schon vorher festgestellt, bevor ich in saarbrücken war. nur mit dem unterschied, dass die dort nicht nur genau diesen pilz auch nachweisen konnten, sondern das blei und das quecksilber! und solange man quecksilber im körper hat, gehen die pilze auch nicht weg! denn das quecksilber zieht die pilze magisch an. bei meiner nachuntersuchung im mai d. j. wurde festgestellt, dass das quecksilber (auch das blei!) jetzt ganz weg ist. ja, die haben mir koriandertropfen empfohlen - alles was man braucht, haben die da. und die preise sind auch nicht sehr viel teurer, als anderswo! mir haben vor allem die gelum-tropfen geholfen . bitte lass dich nicht von schulmedizinern veräppeln. loperamid und das andere, was du hier genannt hast, davon kann man nur abraten. das behandelt symptome, aber nicht die ursache (symptomatische aber nicht ursächliche behandlung! ,-((((( ich war früher naiv und habe den schulmedizinern so ziemlich alles geglaubt - bis mir franz konz die augen geöffnet hat. ich mache heute rohkost und mir geht es besser. ich hatte jeden monat blasenentzündung. dem war nicht beizukommen - ich ließ das fleisch weg und seitdem ist ruhe! keine blasenentzündung mehr! ich hatte mal fast einen darmverschluß wegen dem loperamid. durchfall muss raus und heilerde ist immer noch die beste alternative. aber bitte keine aktivkohle, denn damit holst du dir nur verbrennungsrückstände in deinen körper! franz konz sagte immer: sapere aude! - auf deutsch: selber nachdenken und prüfen - nicht alles glauben, was einem die schulmedizin da verzapft! - also auch keine impfungen! !!


    also, geh da mal hin. ich wünsch dir viel erfolg! und jetzt schon alles gute!


    ps. die krankenkasse müsste - je nachdem, wo du versichert bist, einmal im jahr 100 euronen für naturheilkundliche behandlungen übernehmen. tut sie das nicht, würde ich sie schnellstmöglichst wechseln!!!! ;-)))) such dir dafür am besten eine betriebskrankenkasse. ich kann dir sagen, ich welcher ich bin und die ist da ganz gut..... so kannst du dieses jahr einmal 100 euronen geltend machen und erstattet bekommen und im nächsten jahr die nachuntersuchung machen - die zeit würde ich mir nehmen, hab das auch so gemacht! - und siehe, ich bekam alles erstattet und zwei pilze sind nun weg! leider noch nicht der candida krusei.


    werde jetzt aber mal mein problem hier einstellen.


    wie du siehst , kann auch ich nachts nicht schlafen. ich geh meistens morgens zwischen 6 und 8 uhr schlafen und schlaf dann ca. bis um 15 oder 16 uhr. da ich berentet bin, geht das momentan noch. aber den zustand will ich ja ändern! ;-))))


    danke an herrn gräber, dass er das forum in´s leben gerufen hat! und mir davon erzählt hat. gott segne den mann und seine arbeit und dass er so viel zeit hier investiert! ;-)))))


    zum thema firma neuromethodik in saarbrücken kann ich dir noch sagen, der chef da ist jetzt ein heilpraktiker. der ist echt fit und der herr kompenhans kommt noch oft hin, er geht scheinbar nicht in rente und will noch vielen menschen helfen!