Fructoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit und laktoseintoleranz was tun?

  • Hallo,


    ich weiß dass ich schon seit einigen Jahren eine Fructoseintoleranz habe -

    nun habe ich begonnen mich Gluten und laktosefrei zu ernähren und hatte zwischenzeitlich einen total klaren kopf, keinen schnupfen mehr etc.

    in den letzten Tagen habe ich aber auch etwas gegessen dass nicht laktosefrei war.


    Heute Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schnupfen alles wieder da


    Scheint als hätte ich mehrere Unverträglichkeiten.

    Wie gehe ich damit um?


    Wo lasse ich das am besten testen? Wo kann ich viele Dinge testen lassen - nicht dass ich noch etwas nicht vertrage.


    Und was mache ich ? außer alle diese Dinge zu vermeiden in meiner Ernährung


    danke

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Und was mache ich ? außer alle diese Dinge zu vermeiden in meiner Ernährung

    Eigentlich genau das.


    Ich kenne Deine die Geschichte nicht - aber wenn diese Intolerazen erworben sind, liegt ggf. ein Problem mit dem Magen & Darm (Schleimhaut, Darmzotten, Übergang von Nahrungsproteinen ins Blut) vor. Hier hilft oft eine Eliminationsdiät: https://hcfricke.com/2017/09/2…-von-stephen-r-gundry-md/ - Im Artikel sind einige Hintergründe aufgeführt.


    Als erstens gibt es dann oft Probleme mit Gluten & Laktose. Fruktose könnte ein Problem in Richtung Candida sein... aber alles ist, wie immer fast immer, nie monokausal.


    VG

    H.C.

  • Sind denn andere Baustellen abgeklärt, wie z.B. HPU oder Schilddrüsen Funktionsstörungen?


    Dinge wegzulassen, auf die ich augenscheinlich ungut reagiere, ist logisch. Aber ich würde trotzdem nach den Ursachen suchen und nicht nur am Symptom arbeiten.


    Heilfasten? Nur, wenn Deine Schilddrüse gut arbeitet. Sonst kann das Probleme ergeben. Heilfasten ist nicht für jeden geeignet!

    Erst mal grundsätzliche Stoffwechselaktivitäten und Hormonlagen abklären.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Hallo guten Morgen,


    mein Verdacht ist ja dass ich auch ein Problem mit Candida habe.


    Naja ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto nehme aber Medikamente dafür ein.

    Ansonsten frage ich mal bei meiner Ärztin nach ob ein Heilfasten möglich ist.


    Und welche Ursachen könnte es geben? für Glutenunverträglichkeit, Laktose und Fruktoseintoleranz?


    danke

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Naja ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto nehme aber Medikamente dafür ein.

    Du meinst damit sicherlich SD-Hormone?

    Für Hashimoto kannst du in dem Sinn keine Medikamente einnehmen, nur gegen die daraus entstehende Unterfunktion.


    Aber ob du auch genug bekommst? Wenn da nicht alles gut läuft, dann spinnt der komplette Stoffwechsel.

    Ich kenne kaum einen Arzt, der seinen Patienten genügend Stoff gibt und das auch an Hand von sinnvollen Werte prüft.


    Um die Hashimoto als solches zu behandeln, braucht es einiges an Einsatz:

    alle Nebenbaustellen im Körper abklären (HPU, Ausscheidungsorgane, Nährstoffcheck,...)

    Lebensstil, Stressmanagement, Schlafhygiene, Lichtexposition etc. überdenken

    Qualität von Nahrungsmitteln, Körperpflege und den mich umgebenden Stoffen optimieren

    Elektromagnetische Felder minimieren

    Psychohygiene


    Das kann für viele einen Paradigmenwechsel bedeuten, deshalb wird eher gern an Symptomen gearbeitet, anstatt an den Ursachen.


    mein Verdacht ist ja dass ich auch ein Problem mit Candida habe.

    Auch Candida im Übermaß ist ein Symptom.

    Genauso wie Intoleranzen meistens daraus entstehen, dass die Ernährung und der Lebensstil nicht menschengerecht ist.

    Für die meisten Dinge, die heute laufen, sind wir nicht gebaut. ;)

    Und wenn dann auch noch der Stoffwechsel durch div. Gründe nicht rund läuft, wird es eng, der Körper wehrt sich auf seine Art.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • ok ich denke langsam verstehe ich. ja ich nehme Medis für die Unterfunktion - so war das gemeint


    ich ernähre mich seit einigen Wochen ja glutenfrei und laktosefrei- seitdem ist mein Dauerschnupfen weg.

    Und mir geht es generell viel besser - keine Müdigkeit, weniger Kopfschmerzen und total frei im Kopf etc.


    Nun habe ich aber eine kleine Aphte bekommen (die hatte ich früher ständig)

    und im Bereich der Hüfte einen roten Fleck..

    ebenso schält sich die Haut meiner Finger immer wieder


    mit Fußpilz kämpfe ich sowieso schon ewig -


    heißt dass das mein Immunsystem gerade geschwächt ist und am Limit fährt?Es war dann doch viel Umstellung in den letzten wochen - esse jetzt ja komplett anders als früher.


    Und achja ich habe anscheinend auch eine Übersäuerung - daher nehme ich jetzt Basenkapseln - der ph wert geht jetzt zumindest schon an die 7,0 heran ... falls das auch eine Rolle spielt ..

  • ok ich denke langsam verstehe ich. ja ich nehme Medis für die Unterfunktion - so war das gemeint

    Welche Werte hast Du und wieviel Hormon nimmst Du?


    Und, falls Du irgend welche Medikamente nutzt, auch hormonelle Verhütung/, schlägt das natürlich sehr auf die Entgiftung/Leber.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.