Beiträge von Vanilla

    Es ist unfassbar, mit welcher Selbstverständlichkeit das Volk belogen wird.

    Aber auch unfassbar, dass es die Wenigsten realisieren wollen.


    Wie oft kann man eigentlich die Menschen in einem Land mit dieser Art von Halbwahrheiten und Lügen dahin bringen, zu tun, was die Regierung will? Das haben doch grad wir in D schon zur Genüge erlebt? Wenn ich die Historie allein der Nachkriegszeit lese, dann bin ich geplättet, dass das Muster immer wieder genau das gleiche ist.

    Rigoros wird über die Wünsche des Volkes hinweg gebügelt. Und die meisten lassen es sich gefallen.

    Eben, aber es gibt halt auch Menschen mit Rechtschreibschwäche und sie haben Angst, sich zu blamieren.

    Dafür gibt es Rechtschreibprogramme, die genutz werden können.


    Texte auf dem Handy zu schreiben, verführt auch gern dazu, den Text raus zu hauen und sich keinerlei Gedanken darüber zu machen, wie das auf andere wirkt. Da sind dann oft auch keinerlei Absätze im Text, was das Lesen für Menschen mit Augenproblemen sehr erschwert.


    Ich sehe das Schreiben in Foren als einen sozialen Akt, den man mit Respekt handhaben sollte. Rechtschreibung, Zeichensetzung und Absätze gehören da aus meiner Sicht dazu. Genauso wie sozialverträgliche Wortwahl ;)


    Danke an alle, die sich da Mühe geben!!!

    Fernseher ist bei mir seit ca. 20 Jahren nicht mehr vorhanden, davor allerdings auch kaum Zeit gehabt, den Kram zu gucken.

    Ein uraltes Nokia habe ich für Notfälle in der Tasche, aber meine Nummer weiß fast niemand. Ist auch immer aus oder auf Flugmodus.


    Mir reicht der PC und mein normales Telefon zum Leben ;)

    Wieso? Es steht doch eindeutig drüber. Das Plakat richtet sich eindeutig gegen Menschen ohne Maske.

    Nee, finde ich nicht, dass es eindeutig ist.


    Der Stinkefinger könnte

    a) bedeuten, dass man Maskentragen Scheiße findet (im Jargon ;))

    b) oder aber er deutet auf die, die es nicht mitmachen.


    Eindeutig finde ich das Plakat nicht. Das liegt eher im Auge des Betrachters.

    Klar weiß ich, was gemeint ist. Nur, rein werbemäßig gesehen, kann man es so oder so sehen.

    Wir sind bei IKEA schon im Frühling massiv angegangen worden. Sie wollten uns dann ein Face-Shield andrehen, haben die Teile aber nicht gefunden.

    Leider brauchten wir ein Ersatzteil und haben uns dann einen Schal umgebunden.


    Vorgestern auch wieder unverschämte Anmache, von älteren Damen (ebenfalls Kundinnen). Da bleibt einem echt die Spucke weg!


    Das Plakat hat aber ne zweideutige Aussage. Der Text und der Finger passen nicht wirklich zusammen.

    Soll man oder ist es Blödsinn???

    Haben die Politiker die Würde und die Gleichheit aller Menschen im Blick eigentlich verloren?

    Glaubst Du ernsthaft, dass es diese jemals gab? Also diese Art Politiker?

    Schon in der Bibel, wenn ich an das Thema Hirte und Schafe anschließe, war genau das ein riesen Problem. Selbst manch ein Führer des Volkes Israel hatte andere Interessen, als das Volk in Würde zu führen.

    Es ist doch sehr verlockend, Macht auszuüben, da schießen die meisten ziemlich schnell übers Ziel hinaus.

    Ich denke, es ist zu gefährlich, sich ernsthaft "nackig" zu machen. Wer weiß, was ihm dann für ein Ärger blüht?!

    Und weiß man, ob nicht auch Blödsinn auf dem Eva Hermann Kanal stehen könnte. Ich kenne den nicht und bin auch nirgends auf irgend welchen Kanälen angemeldet, kann mir da kein Urteil erlauben.

    Ich wollte damit sagen, dass sich die meisten Christen nicht mit Endzeit oder diesem Themenkreis beschäftigen.

    Selbst bei denen, die es tun, ist die Meinung sehr unterschiedlich, wie die biblischen Inhalte interpretiert werden können/sollen.

    Und auch nicht alle, die sich Christen nennen, kennen sich mit dem Inhalt der Bibel aus.

    Was ein "wahrer Christ" ist, hängt auch immer vom Betrachter und Betroffenen ab. Ich würde mir da niemals ein Urteil erlauben.

    Alle Christen warten jetzt auf das, was kommt, nehmen es als Gott gewollt wahr,

    Nein Elke, nicht alle Christen denken überhaupt über "Endzeit" nach.

    Diese biblische "Information" wird nicht in allen Konfessionen gepredigt oder thematisiert.

    Oft wird sie auch umgedeutet in eine innere Umwandlung. Deshalb denke ich, dass die wenigsten Christen sich überhaupt Gedanken über diese Art der Weltgeschehnisse machen. Das sind nur ein paar christliche Freikirchen, die sich darüber schon immer Gedanken gemacht haben.

    Eine Freikirche, die Siebenten-Tags-Adventisten, haben das sogar in ihrem Namen festgehalten.

    Übrigens, Samuel Eckert ist m.W. auch ein Mitglied dieser Glaubensgemeinschaft.

    Wichtiger ist doch die Frage, wer solche Leute wo und warum platziert hat.

    Meine Worte "gekaufte Leute" meinte ich sinnbildlich. Ob diese mit Geld, guten Worten oder was auch immer auf ihren Stühlen sitzen, ist für die Auswirkung ja egal.

    Na, eine Pharma- und Tech-Diktatur natürlich. Zumindest ist das so schon seit Jahren geplant.

    Trotzdem sind Planspiele nicht unbedingt auch in der Realität genau so umzusetzen. Was uns letztendlich erwartet, weiß keiner.

    Nicht mal die, die das angezettelt haben.


    Zumindest hat es mit Menschlichkeit, individuellen Bedürfnissen und friedlichem Zusammenleben nicht mehr viel zu tun.

    Allerdings wundert mich immer wieder, dass da Nachrichten aus manchen Krankenhäusern von Ärzten oder auch krankenschwestern kommen, die warnen, dass sie an ihren Grenzen sind. Selbst Janssen von Divi warnte gestern, dass es nicht gut aussieht. Wie erklärt ihr euch Das? Das sind doch nicht alles "gekaufte" Leute?

    KH sind Profitunternehmen. Sie bekommen Geld für Intensivbetten: https://www.yamedo.de/blog/knappe-intensivbetten-covid-19/


    Ich bin da, ehrlich gesagt, nicht schräg genug in meiner Denke, dass ich mir die ganzen Verzweigungen deren Handelns ausmalen kann.

    Aber diese ganze Verrücktheit um Corona macht mich mittlerweile dermaßen misstrauisch, dass ich auch an gekaufte Leute etc. denke.


    Zum Kotzen, für welche schwachsinnigen Gedanken man im Moment seine Gehirnwindungen braucht. Aber ohne sich drum zu kümmern geht es ja auch nicht. Eine gewisse Menge an Infos sollte man schon haben, wer weiß, was auf uns zu kommt.

    Ist doch ne super Sache: alles, was nicht Mainstream und von "oben" kommt, wird als Verschwörung, Fake oder Schlimmeres bezeichnet. Einschließlich Störungen auf Demos. (Sarkasmus aus)
    Aber die Gehirnwäsche läuft subtil und einwandfrei. Die Propagandamaschine funktioniert!

    Elke,

    die sind doch nicht blöder wie wir!

    Sie haben alle Möglichkeiten, sich zu informieren etc. Nee, Angst vor Corona haben die nciht, würde ich sagen. Dann wären sie auch strenger mit den eigenen Auflagen und den Durchführungen derselben bei sich im Parlament.


    Da steckt ne Art Fernsteuerung dahinter, sei es Gier nach Macht und/oder Geld, Käuflichkeiten, Lobbyismus, Schiss um die eigene Sicherheit.....

    Wenn man sich die Menschen, die da grad das Sagen haben, mal genauer anschaut, sehen sie nicht gesund aus, oft seelenlose Augen und ziemlich harte oder verkniffene Gesichtszüge.

    Das hat nicht nur oberflächliche Gründe, aus meiner Sicht.

    Wir brauchen zumindest einen völkerrechtlichen Vertrag, damit Deutschland ein gleichberechtigtes völkerrechtliches Subjekt wird und sich durch das Volk eine Verfassung geben kann.

    Laut Artikel 133 GG ist die Bundesrepublik ein "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" und kein völkerrechtlicher Staat.

    Und das sehe ich als springenden Punkt in all den irrwitzigen Entscheidungen, die seit damals so gelaufen sind, einschließlich heute!

    Wurde dem Volk je erzählt, dass wir kein Staat sind? Wenn ich mal mit so einem Thema/Bemerkung um die Ecke komme, wird man sehr irritiert angeschaut.

    "Gelber Schein, was ist denn das?"

    "Wieso, ich habe doch einen Pass und kann überall hin fahren."

    "Bist Du Nazi oder was?"

    "Hast Du was mit den Reichsbürgern am Hut?"

    "Wir sind eine Demokratie und haben nirgends Krieg."

    Das sind so die Antworten, die man bekommt.


    Unsere Politiker sehe ich nicht als völlig freie Entscheider an. Allerdings muss man für dieses Lügengebäude auch geboren sein.

    Was grad mit Corona läuft, ist irre und nicht mehr mit durchschnittlichen Erklärungen zu rechtfertigen.

    Ich sehe, außer einem gewaltigen Volksaufstand keine Chance, das zu beenden oder wenigstens in erträgliche Bahnen zu lenken.