Beiträge von Skorpion

    Das irritiert mich bei dem Video von Lieschen etwas, denn dort wird nichts dergleichen gemacht.
    Fructoseintolleranz --> 4 Wochen kompletten Verzicht auf Fructose und danach austesten, was man verträgt und was nicht...
    Und am Ende noch ein Heilversprechen, wobei nichts weiter gemacht wurde. Keine Rede von Entgiftung oder Darmaufbau.


    Video-Link --> Fruktose-Intoleranz: Nicht nur Obst vermeiden | Die Ernährungs-Docs | NDR

    Gibt teilweise auch mal gute Gesundheitsratgeber im TV, aber diese Ernährungs-Docs Reihe ist irgendwie nicht so der Hit, zumindest, wenn man ein ganzheitliches Denken und Vorgehen hat.

    Und was zum Teufel habt ihr denn da zuletzt diskutiert, dass Rene das alles löschen musste? =O^^

    Interessant ist halt auch, dass Tryptophan wohl den kürzeren zieht bei der Verwertung im Körper.

    Sollte man das dann eher generell ergänzen?


    Auch wird doch gerne zu 5-HTP geraten und selbst da kann die Verwertung wohl schwierig sein, obwohl schon eine Umwandlungsstufe von Tryptophan "übersprungen".


    Deshalb die Frage, wenn man das ergänzen will: Tryptophan oder 5-HTP?

    Weißt du auch, was da sonst noch eingesetzt wurde?


    Mach aus deinem "ist" ein "kann", laut Dr. Coimbra.

    Aber ohne K2 müsste engmaschig die Calciumwerte kontrolliert werden.

    Ohne Therpeuten ist eine Hochdosistherapie generell schwierig...

    Aber genau das meine ich doch.
    Du musst vereinfacht gesagt ein Starterpaket kaufen.
    Wirbst du weitere 5 neue Leute an, hast du das Geld deines Starterpakets wieder drin und verdienst je nach Stufe prozentual an deren "Umsätze".
    Die Zahlen und Mengen sind nur zur Vereinfachung. Will mich mit dem Schmutz nicht mehr beschäftigen und kenne auch niemanden, der das gut findet, außer er ist uninformierter Kunde oder steckt selber bei LifePlus/JuicePlus.
    Will auch niemanden bekehren, wenn du so etwas gut findest, dann gönn es dir. ;)

    Whey ist Molke, also Molkenprotein, ist eigentlich ein Abfallprodukt aus der Käseindustrie.
    Und ja, wieso sollte das nicht alle notwendigen für Vegetarier haben?


    Pflanzenproteine sind da etwas schlechter gestellt.


    Bei Whey würde ich aktuell immer noch zu Zec+ Produkten greifen, weil der Hersteller auf gute Rohstoffe achtet und nicht das Zeug auf inoffiziellen Börsen ankauft.


    Bei Hanfprotein hatte ich bisher die von Piowald angeboten. Bieten zumindest Bio-Qualität an.

    Geschmacklich solltest du hier allerdings keine Wunder erwarten.


    Und ja, die meisten Proteinpulver haben als Zielgruppe Sportler, was aber nicht bedeutet, dass niemand anderes es nehmen kann. ;)

    Dr. Raimund von Helden (nein, nicht in seinen Büchern, aus Interviews und teils aus seinen Videos, wo er jeweils Quellen nennt)

    Dr. Spitz beruft sich in seinen alten Vorträgen auf ältere Studien, bei denen nur geringere Dosierungen getestet wurden.
    Da er selber aber mittlerweile das Coimbra-Protokoll-Arzt ist, sollte er wissen, dass Spiegel von über 150 ng/ml bei weitem nicht toxisch sind.
    Aber zum Coimbra-Protokoll bzw. Dr. Coimbra wolltest du dich ja eh nicht beschäftigen. :)

    .... In Öl ist halt praktisch, da kann nicht so viel schief gehen (hatte bei der Stoßtherapie im Oktober vermutlich nicht genügend Fett dabei ...).


    Habe viele Bücher zu Vitamin D und auch K2 gelesen (Rene Gräber, Raimund von Helden, Kate Rhéaume-Bleueu.v.m.) - da bin ich eh relativ gut informiert.

    Vermute eher, dass du zu wenig Magnesium hattest, welches als Katalysator benötigt wird, um das D3 im Körper umzuwandeln.


    Die Messungen waren alle zu nah an der "Stoßtherapie" dran, da kann der Wert verfälscht sein.

    Fließgleichgewicht stellt sich erst nach ca 4 Monaten konstanter Einnahme ein.


    Auch ist es nicht notwendig mehrere Tage vor der BE die Einnahme wegzulassen. Reicht die Einnahme von D3 am Tag der BE VORHER wegzulassen und erst nach der BE wieder zu nehmen.

    Sorry, obwohl es nicht hierher gehört, da es ein Gesundheitsforum ist - MLM hat nichts mit Schneeballsystem zu tun! Mach Dich doch einfach mal schlau zum Unterschied zwischen Schneeballsystem und MLM. Schneeballsysteme sind illegal, strafbewehrt und rufen daher sofort die Staatsanwaltschaft auf den Plan. Das Thema hatten wir hier aber schon an anderer Stelle.


    Die Tatsache, dass man mehr verdient, je höher man im Vertrieb ist, ist immer wieder als Totschlag-Argument zu hören. Solche Hierachien findest Du aber in jeder normalen Firma - ein Abteilungsleiter verdient immer mehr als ein normaler Angestellter, ein Schichtleiter mehr als ein Azubi, ein Firmeninhaber immer mehr als seine leitenden Angestellten. Ein hoher Offizier bei der Bundeswehr wird immer mehr verdienen, als ein Rekrut und ein Polizeihauptmeister immer mehr als ein Polizeimeisteranwärter.


    Wer mehr Verantwortung übernimmt, verdient auch mehr. Ist doch ganz einfach.

    Es geht darum, dass du in einer höheren Position prozentual am Verdienst deiner "Angeworbenen" und deren Angeworbenen.
    Die Struktur unterscheidet sich nicht viel vom Schneeballsystem, da du zu Beginn investieren musst und nach einer angeworbenen Anzahlt neuer Vertreiber deinen Einsatz wieder draußen hast. Und das wird dir beim Anwerben auch so kommuniziert.

    Ich frage mich eher, wieso du auf deine Theorien kommst.

    Ich weiß, dass in der Dr. Coimbra Gruppe Beiträge zu Vitamin K2 sofort gelöscht werden, weil es NICHT Teil des Protokolls ist.
    Das evtl. manche Ärzte dies trotzdem mit aufnehmen, hat nichts mit dem eigentlichen Protokoll von Dr. Coimbra zu tun.

    habe auch eine seite dazu gefunden...


    https://www.supplementbibel.de/aminosaeurekomplex-test/


    kann man das alles so glauben? bin kein chemiker :))

    Uff, diese Seite ist sehr schrecklich. Viele der Produkte sind nicht wirklich gut.

    Ist wieder so eine Seite, auf der viele Produkte verglichen werden, die zufällig bei Amazon zu erwerben sind und man zufällig einen Affiliate-Link setzen kann und der Seitenbetreiber daran verdient.


    Es gibt viele gute vegane Proteinpulver, die zwar nicht so gut schmecken, wie Wheyprodukte, aber eben nicht aus Milch hergestellt sind.

    z.B. Hanfprotein hat ein gutes Aminosäurenprofil.

    Komisch. Davon hält ihr Psychotherapeut überhaupt nichts..Der ist schon ziemlich alt und äußerst erfahren.

    O-ton: ich wecke keine Vampire!

    Fand ich einleuchtend.

    Lehnt auch EMDR ab ....aus Erfahrung.

    Ich finde das handeln von Psychotherapeuten leider zu 99% bescheiden, weil nie nach Mikronährstoffmangel geschaut wird.

    Selbst das checken vom Hormonstatus habe ich im Bekanntenkreis nie erlebt.

    Gespräche, um festgefahrene Glaubenssätze aufzulösen halte ich natürlich für notwendig, aber wenn der Körper "voller" Mängel ist, kann er nicht richtig funktionieren, Medikamente dämpfen nur die Symptome, beheben aber nicht die Ursachen... :(

    Die Vitamine D und A stehen in einer ausgeglichenen Wechselwirkung, beide brauchen jeweils das andere Vitamin. Befinden sich die Stoffe im Ungleichgewicht, spielen sie gegeneinander, ein gesundheitlicher Nutzen geht dann flöten.


    Ich persönlich würde den Vitamin D Spiegel runterfahren. Dein Wunsch nach einem Wert von über über 100 ng/ml ist vielleicht schön angedacht, aber sicher nicht sinnvoll. Bei Deinem Wert von 135 ng/ml liegst Du ziemlich dicht unter der toxischen Grenze.

    Wenn Du einen Vitamin D-Wert von 60 bis 80 ng / ml erreichst, bist Du auf jeden Fall auf der sicheren und zudem auch sehr gesunden Seite. Täglich 15.000 I.E. sind eindeutig zu viel, 30.000 I.E. erst recht.

    Entschuldige Dirk, da muss ich dir Widersprechen.

    Es gibt bisher keinen definierten Wert, der als toxisch gilt.

    Die Grenzwerte von den Laboren sind auch mehr oder weniger gewürfelt und variieren von Labor zu Labor.

    Schon alleine einen Bereich von 30-100 ng/ml als gut auszuweisen, der so massiv weit auseinander geht, ist halt kompletter Unsinn.


    Auch 150 ng/ml sind noch lange nicht toxisch, wenn man zusätzlich Vitamin K2 nimmt, was Aloha ja macht und auch Magnesium zusätzlich einnimmt.


    In einem Interview hat Dr. von Helden das selber so gesagt. Dass es nicht in seinem Buch so direkt drin steht, hat andere Gründe, schließlich ist er noch praktizierender Arzt und da schaut jeder genau hin, um ihn an den Karren zu fahren.


    Schon alleine das Coimbra Protokoll sollte jedem Beweis genug sein, dass der toxische Bereich von D3 sehr weit oben liegt und über 600 ng/ml liegt.

    Und selbst da wäre es so, dass man Symptome wie bei Diabetes hätte und sobald man D3 absetzen oder reduzieren würde, die Beschwerden wieder weg wären.


    Das mit der toxischen Grenze wird nur so propagiert (ja, ich nutze bewusst diesen Ausdruck), weil die Pharma kein Interesse daran hat, dass zu viele Leute anfangen D3 zu nehmen und so Angst schüren wollen.

    Habe bei fairvital aber bis heute nicht verstanden, warum sie zum Beispiel bei Magnesiumcitrat hydriertes Pflanzenöl in die Kapseln packen.

    Bei welchem Produkt? das macht null Sinn, Öl zu einem Wasserlöslichen Nährstoff zu mischen...

    Überlegt Loges jetzt auch bei.Presslingen wegen der Darmresorbtion..

    Was bitte?



    Generell sind diese Magnesiumkapseln eh nicht so der Hit, weil sie teurer als Pulver sind und Zusatzstoffe enthalten. Beziehe mich hier speziell auf Citrat-Verbindungen, weil die geschmacklich problemlos als Pulver zu trinken sind.

    Auch würde ich eher zu Tri-Magnesiumdicitrat greifen, weil es doppelt so viel elementares Magnesium enthält, wie einfaches Magnesiumcitrat.

    ca. 16 % zu ca. 8 %


    Einen Mangel mit einfachem Magnesiumcitrat zu beheben ist nicht möglich, da vorher der Körper mit Durchfall reagiert. Einige meiden es auch eher, da dadurch Histamin freigesetzt wird, was bei manchen zu Problemen führt und es schwer zuzuordnen sein kann, gerade bei Kindern und Tieren würde ich keine Citratverbindung einsetzen.