Beiträge von Sonja19

    Zahlreiche Sirenen die es in den 60ern und 70er überall in den Wohngebieten gab wurden ja in späteren Jahren abmontiert.

    Im Corona-Radio (früher DLF) erzählten sie dass die App die Warnung wohl erst mit 30 min Verspätung rausgeschickt hat 8|


    Ich erinnere mich noch gut an die lustigen Zivilschutz-Vorträge, die es in den 80ern in der Schule gab. Der Film in dem ein Spaziergänger in der Ferne einen Atompilz sieht und sich dann zum Schutz mit einer leeren Düngertüte vom naheliegenden Acker bedeckt unter eine Bank legt, sorgte schon damals für viel Belustigung.


    An die Szene muss ich immer denken wenn ich höre wie uns die Masken angeblich vor Viren schützen.

    Und warum muß man dafür ein Neugeborenes gleich spritzen?

    Wie sonst willst du das Vitamin K ins Kind bringen? Pillen nehmen Neugeborene ja noch keine :D und ihnen was in den Mund tröpfeln ist sicher auch nicht einfach.


    Die Verabreichung von Vitaminen halte ich für relativ unproblematisch. Was ich viel viel schlimmer finde ist, dass man den Vitaminmangel (D, zum Teil auch C) der gesamten Bevölkerung ständig verharmlost, obwohl fast wöchentlich Studien erscheinen, die belegen dass eine ausreichende Versorgung vor zahllosen Krankheiten schützen kann, unter anderem auch vor einem problematischen Verlauf einer Corona-Infektion.


    Trotzdem warte ich seit Beginn der Krise vergeblich auf entsprechende Empfehlungen. Würde man die Bevölkerung mit halbsoviel Nachdruck über die Bedeutung von Vitamin D und C und Magnesium aufklären, wie man versucht die Menschen zur freiwilligen Dauermaskierung zu bewegen. wäre der ganze Spuk schon längst vorbei. Aber genau das wird ja mit allen Mitteln verhindert.

    Neugeborene bekommen eine einmalige Vitamin K Gabe um dem Risiko von Hirnblutungen (nach der Geburt) vorzubeugen. Sie haben bei der Geburt kein Vitamin K Depot da sie im Mutterleib nicht mit Vitamin K versorgt werden.


    Wenn Vitamin K verabreicht wird ist das generell K2.

    Ich würde Vitamin E empfehlen da es mit seiner antioxidativen Wirkung an vielen Stoffwechselprozessen beteilgt ist. Von Vorteil ist auch dass man es direkt nach dem Essen einnehmen kann (fettlöslich). ALA sollte ja immer in einigem Abstand zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

    Ein weiteres starkes Antioxidans ist Astaxanthin (aus Mikroalgen) was im Vergleich zu Vitamin E aber etwas teuer ist.

    In welchem Jahrhundert leben wir denn:?::!:

    Wir sind auf dem Weg zurück ins 19. Jh.


    Rachitis und Gicht erleben eine Renaissance. Nachdem uns jahrelang erzählt wurde dass jeder Sonnenstrahl gefährlich ist, dürfen Kinder nur noch mit LF30 nach draussen. Und Fleisch ist ja ein Stück Lebenskraft also rein damit, möglichst viel und möglichst billig.


    Was früher der Russ in den Städten war ist heute der Feinstaub. Gegen den Lärm haben wir dann 3fach Verglasung und machen freiwillig kein Fenster mehr auf. In den ganzen Grossraumbüros sind die Fenster sowieso verriegelt und wer was auf sich hält lebt in einem Passivhaus wo auch kein Fenster mehr aufgeht.


    Den Puritanismus haben wir dank Corona jetzt auch schon zurück.


    Da kommt man sich echt vor wie in einem Roman von Charles Dickens

    Warst du mal beim Osteopathen? Ich habe bei mir festgestellt dass meine Blasenschwäche (Laufen, Husten, etc.) plötzlich wie weggeblasen war nachdem mein Osteopath an meinem rechten Bein "rumgebastelt" hat. Nach ca. 6 Monaten fing das Problem wieder langsam an und wieder war es nach einer Behandlung gelöst.

    Ich habe das dann auch mit ihm besprochen da es ein unerwartetes Plus und nicht Ziel der Behandlung war und er hat mir bestätigt dass die Faszie die er behandelt hat vom Fuss bis zur Blase geht und durchaus einen Enfluss auf die Blase haben kann.

    Ja, ich kenne das Floradix. Die Zusammensetzung ist ok, aber mir ist das Zeug viel zu süss. Ist ein Problem mit vielen dieser Säfte, sogar im Bittrio (Bitterelexir) ist soviel Zucker drin, dass man das Bittere mit der Lupe suchen muss.


    Ich schwöre bei Eisenmangel auf Brennesseln. Es gibt auch von einem homeopatischen Hersteller (ich glaube es ist Saluna) ein extra eisenangereichertes Brennesselprodukt.


    Wichtig ist bei der Eisenzufuhr darauf zu achten dass man nicht gleichzeitig gerbstoffhaltige Produkte (z.B. Tee) konsumiert da das die Eisenaufnahme blockieren kann. Eine Kombination mit Vitamin C fördert bei vegetarischer Ernährung die Aufnahme von Eisen.


    Und noch eine Bemerkung zu der Eisennägel Diskussion. Meine Oma sagte immer dass das Kochen in unemailliertem Eisengeschirr vor Eisenmangel schützt. Das galt auch jahrzehntelang als Ammenmärchen, bis bewiesen wurde dass es stimmt.

    Genau so ist es! Nicht nur um den Menschen ihre Menschlichkeit zu nehmen werden sie von der Natur entfremdet, auch um ihnen ihre inner Balance und ihre Bodenständigkeit zu nehmen. Schon den kleinen Kindern bringt man bei dass die Natur gefährlich ist: Giftpflanzen, Zecken, Fuchsbandwurm, etc.

    Ohne Verankerung in der Natur und dem Bewusstsein für die natürlichen Rhythmen ist es doch kein Wunder dass wir immer mehr gestresste und depressive Menschen haben.

    Zum Ausgleich werden dann mit viel Tamtam und Anleitung Kurse in "Waldbaden" angeboten.

    die wirklichen Gefahren sind wo anders (extrem viele Tote durch Krankenhauskeime und Medikamente)

    Wenn ich mir so anschaue was mittlerweile über den Ablauf der COVID-19 Erkrankung bekannt ist, sind wahrscheinlich viele Menschen an Behandlungsfehlern gestorben, z.B. durch zu frühen Einsatz von Beatmungsgeräten und dem Versuch der Ärzte auch noch die letzten Reaktionen des Immunsystems durch Medikamente platt zu machen. Auch die Warnung vor dem Einsatz blutverdünnender Medikamente war wohl absolut kontraproduktiv da man inzwischen weiss dass diese sogar hilfreich sein können.

    Ich sehe es jetzt wieder bei den Pferden bei uns im Stall, es geht ein bakterieller Infekt um und die Tierärzte geben beim kleinsten Zeichen von erhöhter Temperatur Fiebersenker. Als ob der Körper nur blöd wäre.

    Ich habe gestern ein sehr interessantes Interview mit einer französichen Genwissenschaftlerin gesehen. Sie wies zum Thema Italien darauf hin dass gerade in den besonders stark betroffenen Gebieten in Italien grosse Impfkampagnen gegen Influenza durchgeführt wurden und dass es dadurch zu Komplikationen (der berüchtigte Zytokinsturm) im Falle einer Infektion mit einem anderen Virus kommen kann.

    Sie meinte es könne auch gefährlich werden wenn Personen die unwissentlich bereits mit dem Coronavirus infiziert wurden dann nochmal dagegen geimpft werden.

    Wer es sich ansehen möchte (auf französisch...) hier der Link zum Video:

    Covid-19 : La généticienne Alexandra Henrion-Caude vous dit tout - Le Zoom - TVL

    In unserer Epoche nutzt der "Menschenfreund" Gates vor allem Afrika als Versuchslabor. Südafrika ist weit weg so dass wir vom Widerstand gegen die Impf-Tests und den Auswirkungen nicht viel hören werden.

    Die gesamten Abstandsregelungen, ob es nun 1.5 m oder 3 m sind, erweisen sich mehr und mehr als Blödsinn. Ich lese mittlerweile immer häufiger Studien die von einer Übertragung über Aerosole ausgehen und Untersuchungen die feststellen, dass sich die ausgeatmeten Viren (je nach Luftzirkulation) auch gerne mal 8 m bis 12 m weit ausbreiten.


    Meine Parfum-Theorie erweist sich also als weiterhin akurat ^^ Ich hatte mal eine Kollegin bei der konnte man noch stundenlang riechen welchen Lift sie benutzt hatte. Ist meiner Ansicht nach bei den Viren nicht anders.


    Im Stall in dem meine Pferde stehen haben wir jetzt ein paar Drusefälle. Das ist eine sehr ansteckende und gefährliche Infektionskrankheit bei Pferden. Bei der Recherche im Internet bin ich dann auf diese Weisheit gestossen:


    "Halten Sie Ihr Pferd nicht aus Angst vor einer möglichen Ansteckung von sämtlichen Pferden fern. Ihr Pferd muss einem gewissen Maß an Erregern ausgesetzt werden, um Antikörper zu bilden und das Immunsystem zu stärken."


    Diese gefährlichen Druse-Leugner und Verschwörungstheoretiker sind wirklich überall 8o

    Ich denke nicht dass das mit dem Brexit zusammenhängt. Johnson ist ja ein Populist ohne wirkliche eigene Meinung. Er laviert zwischen "alles offen lassen" und "Maskenpflicht für Schulkinder" planlos hin und her. Man könnte meinen bei ihm habe die Corona-Infektion das Hirn angegriffen, aber er war schon vorher so.

    Die Zerstörung von Privathäusern vestehe ich als Strafmassnahme um die Population im Griff zu halten. Das eigene Haus ist den Briten schliesslich heilig.


    Wer England für schrill hält sollte sich mal ansehen was Nicola Sturgeon in Schottland so von sich gibt. Ich habe sie eigentlich immer gemocht und auf eine schottische Unabhängigkeit gehofft, aber seit der Corona-Krise werden ihre Äusserungen immer abgefahrener und weltfremder. Am liebsten würde sie allen menschen ein puritanisches Kontaktverbot auferlegen.

    Hier ein Bericht zu Fehlern bei der Verwendung von PCR-Test in Schweden:


    Die Testkits der Firma BGI Genomics (China) die weltweit vertrieben werden dienen zur Testung zuhause. In Schweden wurden bei routinemässigen Nachprüfung jetzt 3 700 falsch-positive Ergebnisse für den Zeitraum März-August festgestellt. Die falschen Ergebnisse betrafen vor allem Personen ohne oder mit leichten Symptomen...


    https://medicalxpress.com/news/2020-08-sweden-uncovers-false-positives-covid-.html

    Ja, Galgant wirkt ähnlich und wurde früher auch als Türkischer Ingwer bezeichnet. Er wird in der Hildegard-Medizin viel verwendet, wahrscheinlich weil er im Mittelalter eher verfügbar war als Ingwer.

    Galgant wirkt insgesamt wärmend, ebenso wie Ingwer, hat aber eine stärkere Wirkung im Bereich Herz/Nieren während Ingwer eher (über die Milz) auf das Verdauungssystem wirkt.


    Es kommt also auf die gewünschte Wirkung an ob er ein vollwertiger Ersatz für Ingwer sein kann.


    Das mit dem Kopfjucken ist interessant. Für mich könnte es auch ein Zeichen plötzlich freigesetzter Energie (durch Lösung einer Blockade) sein.

    Solche Fingernägel haben meist Personen mit erheblichen psychischen Problemen, meist sind dies Verhaltensstörungen, die medizinisch behandelt gehören. Oftmals sind Narzissten davon betroffen.

    Für mich sind das Buchhalter-Fingernägel. Das ist ein Witz den ich schon seit Jahren mache,da ich kaum jemanden kenne der in der Buchhaltung arbeitet und keine derart abgekauten Fingernägel hat. Für mich ist das ein Zeichen von Stress und vor allem ANGST. Narzissmus kann ich bei keinem dieser Personen erkennen.


    Ein befreundeter Sänger hatte auch immer solche Nägel (wirklich auf Merkel-Niveau) auch da lag das Problem in einem übersteigerten Hang zum Perfektionismus und der Angst nie gut genug zu sein.


    Ein solche Geisteshaltung macht die Betroffenen zu idealen Opfern von Einflüsterern à la Drosten.