Beiträge von Rosa

    Danke hab es gefunden was ich suchte - es war das zum Aufsprühen - bei zentrum der Gesundheit war auch eine Info drin, zwar nicht die ich suchte, aber es passt schon.


    LG
    Rosa

    Hallo,


    ich hatte die Tage einen link über Magnesium was es alles gibt und was besser ist - jetzt find ich ihn nimmer. Kann mir bitte jemand weiterhelfen?


    Da stand auch drin auf was man achten sollte...


    Lieben Dank.
    Rosa

    Hallo,


    so zuerstmal danke für Eure Tipps, Hilfe und Ratschläge vorallem auch Avalonis.


    Wir hatten nochmals einen Termin beim Kieferorthopäden. Die Zähne sind im Weg so seine Worte und wenn es seine Tochter wäre würde er auch alle vier aufeinmal rausmachen lassen.
    Heute hatten wir noch den Termin beim ganzheitlichen Zahnarzt und auch er ist der Auffassung die Zähne müssen raus. Allerdings hält er nicht viel von Vollnarkose und so, aber so wie meine Tochter reagiert meint er ist es besser so.


    Somit steht es fest. Die Zähne kommen raus, mit Vollnarkose aber Homöopathischer Begleitung, Ausleitung etc.


    Werd jetzt noch Kontakt mit unserer Kinderärztin aufnehmen vielleicht kann sie uns ja was schreiben, damit wir die 260 Euro für die Narkose nicht bezahlen müssen.


    LG
    Rosa und nochmals lieben Dank - werde dann berichten die OP ist dann in vier Wochen.

    Hallo Avalonis,


    hey wenn ich darf sehr gerne.


    Ja ich war ja schon immer vorsichtig aber seid der MS bin ich sowas von misstrauisch.


    LG
    Rosa

    Ja ich hab mir ne Kopie gemacht.
    Meine Tochter hatte ja jetzt 1,5 Jahre die Zahnspange und jetzt noch ne lose weil da ja auch alles schief war.
    LG
    Rosa
    PS: seit ich die MS habe bin ich sowas von Mistrauisch geworden....

    Danke Elke,


    ja das ist ja genau was ich befürchtet - hab inzwischen nämlch auch gegoogelt. Ich trau ja keinem Arzt mehr. Hab jetzt nochmal gegoogelt. Hab morgen eh einen Termin bei meinem Zahnartz der arbeitet ganzheitlich da frag ich den mal.
    Ja ansonsten hol ich mir von unserem Homöopathen die passenden Globulis und Arnica etc....


    Es gibt übgrigens Osteopathen die sich auf Kiefer spezialisiert haben wäre das ne Option für deine Tochter. Wr haben hier eien in der Nähe da hatte ich schon wegen der Spange einen Termin gemacht, aber der hat ewig lange wartezeiten, die nächsten Termine gibt es erst im nächsten Jahr.


    LG
    Rosa

    Hallo,


    wir kommen gerade vom Zahnarzt und es sollen bzw. müssen weil sie unten liegen alle vier Weißheitszähne raus. Er schlug uns vor alle vier auf einmal mit Vollnarkose. ?( ?( ?(


    Jetzt weiß ich gar nicht was richtig ist. Hat jemand einen Tipp? Vielen Dank.


    LG
    Rosa

    Hallo Bernd,


    ich nehm nüchtern morgens 3 Kapseln mit je 200 mg sind drin die von Nature Power. da sind auch noch Vitamin C drin mit je 300 mg und 2 Stunden Später nehm ich ja OPC und mein D3.


    Da bräuchte ich aber andere die mehr "Inhalt" haben.....


    Mal sehen ich hatte die zu Hause die hat mir nämlich Robert Franz Ende letzes Jahres netterweise mitgeschickt nach dem Telefonat, hab es aber irgendwie nicht beachtet.


    LG
    Rosa
    Ich bin eigentlich immer total überfordert von welcher Firma nund welches Mittelchen nun gut oder nicht gut ist......

    Hallo zusammen,


    so ich bin nun einen Schritt weiter. Beim letzten MRT vor wenigen Tagen kam heraus, dass ich zwar die Stellen von der Diagnose (11/13) noch habe aber es sind keine weiteren dazukommen und auch keine Entzündungen.


    1,5 Jahre ist es jetzt her. BT hab ich ja abgesetzt, die Ernährung komplett auf entzündungshemmend umgestellt div. aus der Homöopathie, Nahrungsergänzungen z.B: OPC, Selen, etc. genommen.
    Mit Pekana entgiftet, mit kollodialem Silber entgiftet.
    Beim ganzheitlichen Zahnarzt bekam ich Homöopatisches für die Wurzelbehandelten Zähne - danach ging es mir so richtig übel folglich hat es gewirkt - weitere Behandlungen werden wohl folgen das wird der nächste Termin ergeben.
    Kokosöl ist ein wesentlicher täglicher Bestandteil geworden.


    Den D3 Spiegel hab ich nach oben gebraucht. Er ist jetzt bei ca. 80 nmgl welchen ich auch halten will und eben für diesen Zweck 50000 i.E. je Woche zu mir nehme.


    Dank Bern hab ich in meiner Nähe jemanden gefunden der das hier macht: Zellsymbiosetherapie. Ich hab jetzt noch keinen Termin gemacht aber bereits telefonischen Kontakt und das hab ich mir dann für den Sommer vorgenommen.


    Und für mich der wichtigste für mich ich habe mich mehr mit Qi Gong beschäftigt und bin auf Zhineng Qi Gong gestoßen eine der effektivsten Formen.
    Ich besuche zur Zeit ein Seminar und werde wohl im Sommer für mich eine Ausbildung beginnen.


    Mir geht es gut. Ich fühle mich schon so wohl wie lange nicht mehr (auch als ich die Diagnose noch nicht hatte ging es mir schlechter) Sämtliche Blessuren aus alten Verletzungen sind weg, keine schmerzen in den Schultern, keine Knieschmerzen mehr, die Rückenschmerzen sind auch auf dem Rückzug. Insgesamt bin ich ruhiger und gehe auch schwierige Situationen anders an, hab 25 kg Gewicht verloren. Also insgesamt einfach super gut.


    Klar ist da der eine oder andere Tag wo die MS-symptome sich melden, aber für mich einfach das Zeichen: STOPP


    Vielleicht macht der Post ja dem einen oder anderen Mut es mal anders zu versuchen.


    LG
    Rosa

    Hallo,


    schau mal unter https://www.naturheilmagazin.de/ da findest du ganzheitlich arbeitende Zahnärtze. Im Gästebuch von Robert Franz (OPC) gab es auch einen Link wo man sich hinwenden kann um welche zu finden.


    Also ich hab jetzt am 19. Mai den Kontroltermin und nochmals ein Gespräch was ich jetzt mache bzw. was mich das kostet und was er für Vorschläge hat.


    Ich erhielt eine komplettRöntgenaufnahme und er testete es aus und es sind zwei Zähne die nicht ganz in Ordnung sind.
    Er hat mir ein paar mal was homöopatisches gespritzt und mir ging es danach so was von schlecht somit hat das Zeug gewirkt, denn die Bescherden wo ich auf der einen Seite hatte sind nämlich weg.Dh. ich hab auch noch mit Kollodialem Silber entgiftet letztes Jahr im November.


    Kanns mir ja mal ne PN schicken wo du wohnst ich kann dir suchen helfen. Irgeneinen gibt es immer und ganz ehrlich ich würde auch einen weiteren Weg deswegen auf mich nehmen.


    LG
    Rosa

    Hallo,


    ne Frage schadet eigentlich wenn man zuviel Biotin nimmt?


    Warum ich das Frage? Nun es gibt wohl ne Studie die dies bei MS testet in Frankreichl
    LG
    Rosa

    Danke für Info,


    leider geht das mit dem Gewicht von Sohnemann nicht nach meinen Wünschen. Er hat jetzt stabil 67-68 kg also gingen gerade mal 3 kg weg.


    Was jetzt aber bereits erreicht wurde, der Zuckerkosum ist auf NULL. Er nimmt keinen Zucker mehr für Tee und Co. Die Tage hatte ich einen Kuchen gebacken mit Zucker, allerdings hab ich versucht das "Fett" also den Butter durch Kokosöl zu ersetzen ist mir gelungen.


    Da hatte er 2 Stücke.


    Die Akne meiner Tochter heilt. Sie zuest skeptisch aber jetzt kommt das Kokosöl immer öftere dran sogar ziemlich regelmäßig.


    Und inzwischen ist der Bedarf von Kokosöl in der Familie stark gestiegen. Ich nehm meist täglch 2-3 Teelöffel so und auch anstatt Körpercreme somit täglich im Gebrauch.


    LG
    Rosa

    Hallo,


    Ich komme solangsam aber sicher zu dem Entschluss, dass wir mit dem Erbgut schon das eine oder andere Problem mitbekommen, die Impfungen also Impf- und Erbschäden, und das heutige Leben und auch Essen, die ganzen Gifte wo überall herumschwirren. Der eine kann es leichter der andere gar nicht kompensieren.


    Gestern im Supermarkt diese Massen an Schokohasen und Süßigkeiten das gab es früher doch gar nicht. Mir wurde richtig schlecht. Ich hab das Gefühl das wird jedes Jahr mehr.


    Wenn ich so zurückdenke bin ich doch ziemlich "gesund" aufgewachsen, meine Mutter war Hausfrau, kochte alles selber, Oma hatte auch nen Schrebergarten, ich wuchs ab und an mal ein paar Wochen im Ausland auf (Spanien oder Italien oder Schweden), nichts außergewöhnliches, Auto gabs nicht zu Hause,


    Komisch nur ist mir auch erst wieder nach der Diagnose MS gekommen, mein Vater hat das Reihen haus Systematisch mit Holz verkleidert, Decken, Wände etc. und natürlich wurde auch lasiert, ich denke mal da es damals ja nicht viel gab war es sicherlich Lindan oder so.
    Denn sowohl mein Vater als auch meine Mutter haben Probleme mit der Leber - mein Vater starb letztes Jahr wegen Lebertumor.


    Meine Oma z,B. wurde 97, sie hatte nie eine Arzt benötigt, rauchte täglich 1-2 Schachteln Zigaretten - den Qualm seh ich heute noch, ging 2-3 mal ins Schwimmbad die Woche, hatte zwei Kriegen durchgemacht.... Ist die letzten beiden Jahre nur eben altersdement geworden und dann irgendwann eingeschlafen.


    Ich denke all unsere jetzigen umwelteinflüsse und Essensverhalten tragen dazu bei dass diese Krankheiten auf Vormarsch sind.
    Und letztendlich nur wir selber dazu beitragen können, dass wir einigermassen verschont werden.


    LG
    Rosa

    Hallo,
    da ich ja MS habe esse - ich gem. div. Ernährungsempfehlungen - auch von denen denen es mit der MS wesentlich besser geht oder gar nix mehr spüren davon - gar keine Milchprodukte mehr, seit nun 12 Monaten.


    Meine Blutwerte sind in Ordnung, mein Calciumwert auch.


    Milchprodukte allgemein sind bei uns eh nicht so beliebt selbst die Kinder trinken/tranken kaum KABA, höchstens mal nen Quark mit Früchten oder Jogurt oder mal im Sommer eine Erdbeermilch.
    Habe komischerweise aber nie darauf gedrängt.
    Wenn ich schon mal Hefeteig süß gemacht habe, dann ersetze ich die Milch eh zu Hälfte mit Wasser also der Milchkonsum ist ziemlich gering.


    Das einzige was ich an "Milch" zu mir nehme ist etwas Käse, aber wenn dann hochwertigen Bergkäse oder Parmesan und das nicht viel.


    LG
    ROsa

    Hallo,


    danke für Eure Tipps - mir geht es einfach darum etwas gesünder mal ab und an was zum naschen backen.


    kokosfan: Da wäre doch aber der Dr. v. Helden der richtige zum einen mit dem Vitamin D bei Deiner Frau und ich meine gelesen zu haben, dass er auch Diabetologe ist.


    Es gibt auch Literatur die besagen, dass Typ 1 durch Impfen etc. kommen kann oder irgendwelche Fehlleitungen im Körper. Vielleicht wenn es jetzt erst so spät auftaucht doch über gnadenloses Entgiften und Ernährungsumstellung versuchen.


    Und ich hab das auch in dem Buch Jeff Bowles gelesen mit der Diabetis - ich schau nachher mal und schick dir was.


    LG
    Rosa

    Hallo Albenita,


    oh tut mir leid. Ich kann annähernd deine Gefühle vertehen, da ich 15 Jahre wartete bis sich mein Kinderwunsch erfüllte. Heute würde ich alles anders machen, aber das ist jetzt eh nimmer zu ändern.


    Was ich machen würde? Ich weiß ja nicht, wo du her bist. Such Dir einen guten Homöopath (hier meine ich jetzt den richtig klassischen) oder Heilpraktikerin vielleicht auch jemand der Quantenmessungen macht oder über ein Amsatgerät verfügt welches den Körper durchscheckt und Störungen aufdeckt oder Tradidionelle Chinesische Medizin. Wird vielleicht etwas dauern da einen Weg zu finden.


    Es gibt auch Heilpraktiker oder ähnliche, die mit "unerfülltem Kinderwunsch" arbeiten. Aber eben halt auch aufpassen wegen den Kosten.


    Oder das hier:
    Psychosomatische Energetik bedeutet, das Körper,
    Psyche und feinstoffliche Energie harmonisch zusammenarbeiten müssen,


    damit Gesundheit möglich wird. Besonders die
    Zentren der Energie, die Chakren, sollten frei von Blockaden und Konflikten
    sein,


    damit Heilung eintritt. Durch die wieder frei fließende
    Lebenskraft bekommt der Organismus die bestmöglichen Heilimpulse und


    ist empfänglicher für begleitende Therapien
    wie z.B. die Orthomolekulare Therapie bzw.
    manuelle Therapieformen wie


    Dorn-Wirbeltherapie oder Tui Na Massage.


    Mit der Psychosomatischen Energetik besteht
    die Möglichkeit, tief unbewusste Konflikte mit dem REBA-Testgerät zu
    identifizieren


    und in ihrer Größe zu messen. Durch die
    Verordnung spezieller homöopathischer Komplexmittel wird der Konflikt im
    Laufe


    von Wochen bis Monaten abgeschmolzen. Die
    Emotionalmittel lösen den Konflikt auf, während das Chakramittel das


    Vegetativum segmental lockert.


    Seelische Konflikte sind die größten
    Energieräuber, die wir kennen. Die Auflösung der Konflikte gehört nach meiner
    Einschätzung


    zu den wichtigsten Grundlagen einer
    ganzheitlichen Heilkunde.



    Hast du schon mal in den Totgeburtforen Kontakt aufgenommen, ob da jemand Erfahrung hat mit Heparin und so?


    Nur so Ideen von mir, kann mir gut vorstellen, dass du durch den Wind bist und auf dem Schlauch stehst.


    Drück dich.


    LG
    Rosa