• Zu Kreatin:


    1. Waum kann es bei der Einnahme zu einem analphylaktischen Schock kommen, wenn es eine körpereigene Substanz ist?


    2. Es besteht die Möglichkeit, dass man abnimmt oder zunimmt? Ist das nicht ein Widerspruch?


    3. Warum soll man die Nieren- und Leberwerte kontrollieren, wenn es eine körpereigene Substanz ist?

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • zu 1.: Es ist als Solitärbaustein "so" für den Darm nicht bekannt und könnte daher solche Reaktionen bewirken. Ich habe davon aber noch nie gehört. Und ich kenne eine Menge Anwender. Ich würde vermuten, dass es sich evtl. um Zusatzstoffe handelt auf die die Personen reagierten. Gerade im Bereich der NEMs ist das ja nicht auszuschließen.


    zu 2.: Abnehmen? Auch davon habe ich noch nie gehört. Fast alle Anwender nehmen leicht zu.


    zu 3.: Nierenwerte: sollte man mal geprüft haben, denn Kreatinin ist ein Abbauprodukt und das steigt bei Kreatin-Einnahme an.


    Zum Kreatin habe ich eigens eine kleine Schrift verfasst, die auf zahlreiche weitere Fragen eingeht:

    https://www.renegraeber.de/kreatin-report.html

  • MIt "natürlichen Ursprungs" meinst du sicher, dass es aus Pflanzen oder Fleisch usw. gewonnen werden sollte? Das wäre meines Wissens zwar möglich, aber viel zu teuer. Deswegen wird das (auch meines Wissens) von allen Herstellern synthetisiert. Dazu werden verschiedene Ausgangssubstanzen verwendet wie das Sarkosinat oder Cyanamid.


    Dazu muss "sauber" gearbeitet werden, damit es nicht zu Verunreinigungen kommt. Von China und No-Name Anbietern würde ich da eher abraten und auf deutsche Hersteller setzen...

  • 1. So etwas habe ich noch nie gehört. Creatin ist harmlos!


    2. Creatin ist für die ATP-Synthese in den Mitochondrien-Zellen unabdingbar. Außerdem erhöht es um ca. 60% die endogene DHT-Produktion, was zu mehr Kraft führt. Creatin speichert intrazellulär Wasser in den Muskelzellen und kann den Muskelvolumen vergrößern. In Kombination mit Kalium & R-ALA funktioniert das noch besser.


    3. Creatin schadet nicht der Leber und nicht den Nieren, dass ist absolute Propaganda. Creatin benötigt das Herz, Gehirn, die Knochen uvm.! Bei Menschen mit gesunden Nieren scheidet der Körper das Kreatin ganz normal wieder aus. Es ist ein Abbauprodukt des Kreatinins.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

    Einmal editiert, zuletzt von DrMedico ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier