Streptokokken

  • Mit Angocin 5x2 Tabletten, aber an alle Familienangehörige wegen der Infektionsgefahr:
    https://www.naturheilt.com/medikamente/angocin.html


    Bei Scharlach die Nosode Scarlatinum zusätzlich. Und unbedingt:

    a) alle Erkrankten gehören in Quaratäne; und
    b)viel Ruhe...mindestens 3 Wochen.


    Danach mehrmals Herz und Nieren prüfen lassen wegen Zweiterkrankungen:

    - rheumatisches Fieber, -Glomerulonephritis, - Endokarditis.


    Macht das der HA für alle mit?


    Mit meiner Tochter habe ich das vor der Einschulung zur 1.. Klasse durchgemacht.


    Keine Süssigkeiten oder Milchprodukte für diese 3 Wochen.aber Salbeitee und Belladonna gegen die Halsschmerzen.


    Gutes Gelingen!


    Gabriele

  • Ganz herzlichen Dank!

    Angiocin hörte ich, dass es hierbei nix nützen soll, sondern nur bei Erkältungsangelegenheiten?

    Wenn die Mundwinkel eingerissen sind dadurch- hast Du damit auch Erfahrung?

  • Du hast keine näheren Angaben gemacht, welcher Körperteil betroffen ist.

    Woher weisst du von den Streptokokken?


    Angocin ist eine Pflanzenmischung aus Senfölen, die die stärkste AB -Wirkung haben.

    Weiss ich aus eigener Erfahrung bei meiner Tochter unter Scharlach.


    Eingerissene Mundwinkel ( Rhagaden) können aber auch aus Eisenmangel entstehen.

    Bei Kindern im Winter häufig, wenn kein Fleisch verzehrt wird oder junge Mädchen ihre Periode stark haben. Esst ihr vegetarisch? Dann unbedingt Eisen Tabletten/saft ( Kräuterblut von Salus oder Kräutertabletten mit Eisen von Salus).

    LG GABRIELE

  • weiß jemand wie man Streptokokken bei Kindern ohne Antibiotika auf natürliche Art behandeln kann?

    Es kommt darauf an, wie stark die Symptome sind und wo sie sind und wie sie festgestellt wurden, um welche Art es sich handelt. Mit Bioresonanz teste ich nahezu bei jedem Streptokokken, aber eben mehr oder weniger stark, akut oder latent.

    Antibiotika würde ich immer nur im Notfall anwenden, wenn der Körper es selber nicht schafft.

  • Wenn es Scharlach ist, gibt es ein gutes Buch von Dr. von Ungern-Sternberg. Es heißt Homöopathisch behandelte Scharlachfälle - glaube ich. Ich hab es mal gekauft und weiß jetzt nicht, wo es liegt. Bei uns in der Familie hatte noch nie jemand Scharlach.


    LG

    Gudrun

  • Bezweifle die Bakterien. Mundwinkelrhagaden sind dafür völlig untypisch. Eisenmangel oder Soor! Aber bisher keine weiteren. Angaben.


    Ungern- Sternberg ist gut!!

    Der setzt nur leider immer voraus, dass die Mamas oder sonstige Personen zum Pflegen zur Verfügung stehen.


    Zudem vergisst jeder den Rest der Familie mitzubehandeln.