Vitamin A zu hoch - Ursachenforschung

  • .... In Öl ist halt praktisch, da kann nicht so viel schief gehen (hatte bei der Stoßtherapie im Oktober vermutlich nicht genügend Fett dabei ...).


    Habe viele Bücher zu Vitamin D und auch K2 gelesen (Rene Gräber, Raimund von Helden, Kate Rhéaume-Bleueu.v.m.) - da bin ich eh relativ gut informiert.

    Vermute eher, dass du zu wenig Magnesium hattest, welches als Katalysator benötigt wird, um das D3 im Körper umzuwandeln.


    Die Messungen waren alle zu nah an der "Stoßtherapie" dran, da kann der Wert verfälscht sein.

    Fließgleichgewicht stellt sich erst nach ca 4 Monaten konstanter Einnahme ein.


    Auch ist es nicht notwendig mehrere Tage vor der BE die Einnahme wegzulassen. Reicht die Einnahme von D3 am Tag der BE VORHER wegzulassen und erst nach der BE wieder zu nehmen.

  • Dr. Raimund von Helden (nein, nicht in seinen Büchern, aus Interviews und teils aus seinen Videos, wo er jeweils Quellen nennt)

    Dr. Spitz beruft sich in seinen alten Vorträgen auf ältere Studien, bei denen nur geringere Dosierungen getestet wurden.
    Da er selber aber mittlerweile das Coimbra-Protokoll-Arzt ist, sollte er wissen, dass Spiegel von über 150 ng/ml bei weitem nicht toxisch sind.
    Aber zum Coimbra-Protokoll bzw. Dr. Coimbra wolltest du dich ja eh nicht beschäftigen. :)

  • Vermute eher, dass du zu wenig Magnesium hattest, welches als Katalysator benötigt wird, um das D3 im Körper umzuwandeln.

    Mein Mg-Spiegel liegt seit 2 Jahren bei 2,2 mg/dl (0,9042 mmol/l), im Februar habe ich es im Vollblut messen lassen: 35,73 mg/l (Referenzwert 34,00-36,00 mg/l)

    Mg-Mangel sollte also eher nicht das Problem sein.


    Zwischenzeitlich hatte ich auch einen Termin bei meiner Ärztin, und sie meinte, wir dürfen diesen Vitamin A-Wert nicht überbewerten und vor allem nicht alleine betrachten. Ich habe keinerlei Symptome, es ist sonst soweit alles in Ordnung (auch bei den restlichen Blutwerten), es gibt also keinen Grund zur Sorge.


    Danke an alle für die Inputs - mit einigen Themen werde ich mich jedenfalls weiter beschäftigen.