Intervallfasten und Sirtuine - Keto

  • Jetzt komme ich mal dazu zu antworten:


    Auf die Sache mit den Sirtuinen gehe ich ausführlicher im Beitrag:

    "Wie Fasten die Gene positiv verändern kann" ein:

    https://www.gesund-heilfasten.…-positiv-veraendern-kann/


    Die Sache mit dem Intervallfasten ist eigentlich ein ganz alter Hut: Das ist im Prinzip eine alte Naturheilkunde Regel. Das lernte "früher" jeder Heilpraktiker-Anwärter bereits im ersten Lehrjahr.

    Jetzt schießen die "Experten" dazu wie die Pilze aus dem Boden:

    https://www.gesund-heilfasten.…allfasten-der-neue-trend/


    Ist ja auch eine gute Sache!

    Ausführlicher berichte ich dazu hier:
    https://www.gesund-heilfasten.de/intervallfasten/


    Einen Thread zum Thema haben wir hier im Forum übrigens auch noch:
    Intervallfasten

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • (Ich habe nur von ca. 14 - 18 Uhr gegessen, also kein Frühstück. Nach TCM hätte ich das Zeitfenster auf ca. 10 - 14 Uhr verschieben müssen, das ist für mich nicht praktikabel.)


    in diesem Video bei 03:50 sagt die Frau, dass Frühstücken schlecht ist, ist interessant, weil ich bereits als Kind nicht gefrühstückt habe, da scheint etwas natürliches durchgesickert zu sein, leider wurde ich ansonsten als Kind halt auch ungesund ernährt und die Umstellung auf gesünder war nicht immer einfach und musste ich in vielen Phasen von Krankheit und Infos langsam umstellen und ich frage mich ob ich jetzt endlich damit fertig bin.


    youtube.com/watch?v=q4sT-my8cVk

  • Ich will das Intervallfasten nach dem 16/8-Prinzip auch bald endlich mal ausprobieren. Problem ist nur, dass ich total gerne frühstücke und in der Regel spät zu Abend esse, da ich auf leeren Magen schlecht einschlafen kann. Dabei ist dieses Prinzip des Intervallfastens ja gar nicht so schwer einzuhalten im Vergleich zu anderen Fast-Diäten.


    Ich schätze ich muss da meinem Körper einfach Zeit geben sich umzugewöhnen..