Beiträge von erikson

    Nun ja, das (ewige) Beispiel mit Helmut Schmidt hinkt ganz gewaltig, immerhin war er im späteren Alter fast taub, auf einem Auge blind, hatte mehrere Herz-OP´s, einige Bypässe, 1981 bekam er einen Herzschrittmacher.

    Mehrere Ohnmachtsanfälle in seinem Dienstzimmer. Dann noch Probleme mit der Niere und der Hüfte. Weil ihm das Gehen am Stock zu schmerzhaft wurde, nutze er einen Rollstuhl, zu Hause gebe es einen Treppenlift.

    Er behauptete von sich selbst einmal in einem Interview im November 2014, dass er nie wirklich richtig gesund gewesen wäre und ihm das aufgefallen sei, als er noch nicht einmal fünfzig Jahre alt war. Und man hätte ihn bestimmt an die hundertmal besinnungslos vorgefunden.


    Ob in solch einem Zustand ein Alter von 90 Jahren noch Spaß macht?


    ja, klingt schlimm, aber trotzdem wurde er 97 und es geht ja nicht darum möglichst gesund zu sein, es gibt viele Kranke und Behinderte die können ja auch Spass haben am Leben, es geht eh um die innere Entwicklung nicht nur um den Körper.

    Und zum Bruderhahn - es gibt immer einen Unterschied zwischen "Nahrung" und "Lebensmittel" - zwischen Ei und Ei. Oder auch zwischen Brot und Brot, oder Fisch und Fisch. Und auch zwischen Fleisch und Fleisch.

    Es ist eben ein Unterschied, ob ich meine Nahrung im Discounter kaufe oder gesunde, natürlich produzierte Lebens-mittel vom kleinen Biobauernhof aus der Region. Wo ich vielleicht sogar noch die Namen der Hühner kenne, die die Eier legen.


    ich persönlich halte das für eine Ausrede trotzdem Fleisch essen zu können.


    Ein Tier, würde man es fragen, will geliebt oder in Ruhe gelassen werden, nicht eingesperrt und geschlachtet für eine Übergewichtige Gesellschaft die durch die Fleischproduktion für enorme Umweltschäden und Hunger in der Welt, sorgt.

    Würde nicht so viel Fleisch produziert ginge es der Umwelt und der Gesundheit des Menschen besser.


    9 Gründe, warum Umweltzerstörung durch Tierprodukte entsteht:

    https://www.peta.de/umwelt


    Hunger in der Welt durch Fleischproduktion:


    https://albert-schweitzer-stif…lungspolitik-fleischfrage

    Über all ist zu lesen, dass tierisches Eiweiß in Milch, Käse, rotem Fleisch usw. ungesund ist.

    Wie gesund sind Eier?:?:

    Ja, tierisches Eiweiss ist ungesund weil es zu der Eiweiss-speicher-erkrankung kommen kann und diese kann zu hohem Blutdruck führen durch die Verstopfung der Kapillarbasalmembranen.


    Ich denke bei der Frage nach Eiern sollte man den Hintergrund näher betrachten, wie wurden die Hühner gezüchtet, gehalten und gefüttert, ich erinnere mich an das Chlorethylen was vor etwa 40 Jahren durch das Futter im Hühnerei war, was nicht in Lebensmittel sein durfte, damals hatte ich beschlossen einfach auf Eier zu verzichten.

    Ich ordne deshalb Eier (aus biologischem Anbau) als sehr gesund und gute Eiweißquelle ein.

    Bernd


    hm, ich dachte, wenn Eiereiweis erhitzt wird verändert sich ihre Struktur und die Proteine sind vom Organismus schlechter verwertbar.

    Ich bevorzuge auch rohe Eier, esse aber nur ein-zwei mal im Jahr Eier weil die enthaltene Arachidonsäure Entzündungen im Körper fördern kann.


    Es gibt inzwischen gesündere Eier von wirklich glücklichen Hühnern, habe sie aber noch nicht probiert:

    https://www.bruderhahn.de/Produkte/

    Hallo ihr Lieben,


    wer von Euch hatte schon einmal eine Gehirnerschütterung?


    Hat jemand von Euch damit Erfahrungen, wie lange so eine "Sache" dauern kann?

    Hallo Elisa, ich hatte eine als ich auf dem Eis stützte voll auf den Hinterkopf, da wurde sofort ein Röntgen gemacht, ich lag fast eine Woche ohne mich bewegen zu können flach, da war ich noch voll am Stillen und man musste mir das Baby bringen und holen, ich konnte nichts tun, nur still liegen und das ist bei einer Gehirnerschütterung auch besser, wer sich zu früh wieder in den Alltag wagt kann Folgeschäden haben.


    Also gut darauf hören wie es im Kopf geht und auch den Augen nicht Zuviel zumuten, kein Fernseher usw.

    Bis du schon so alt erikson da du ans Abdanken denkst?


    Eins verstehe ich nicht,

    du behandelst dich selbst, obwohl du nicht weißt WAS es ist - wie geht das?


    ich bin 63 J...wie gesagt mache ich Akupressur und die Punkte die da weh tun die zeigen an dass es um die Milz geht, deshalb der Threadtitel "Milzprobleme".


    Zitat von dir:

    Aus meiner Sicht wärs stimmig, erstmal herauszufinden an WAS du krankst!

    ich kranke an mir, das körperliche Symptom zeigt an wo es in der Psyche hakt, ich denke, der Körper ist nur das Symptom, Heilung findet nicht zuerst im Körper statt, sondern in der Seele, dann heilt auch der Körper, also umgekehrt, aber ich werde darüber nachdenken...

    2 Fragen:
    Wo ist Deine Krankheitesrendite? und:
    Willst du überhaupt gesund werden?


    Wäre vllt. was für eine Familienaufstellung

    Ja, ich denke, ein Vorteil krank zu sein wäre, dass ich mich besser zurück ziehen kann bei meiner Tochter, sie verlangt immer so viel und ich bin oft damit überfordert, besonders weil ich meinen Enkel immer nehmen muss,

    als er klein war, war es ja ok, sie musste arbeiten, aber jetzt mag ich einfach nicht immer da sein, gerade heute hab ich nein gesagt und das hat dann dazu geführt, dass der kleine ( 11 ) Jahre halt alleine nach Hause fahren muss.

    Ich mache mir dauernd Sorgen um den Jungen, das frisst mich auf.


    Ich will nicht gesund werden einfach so, ich möchte schon den Grund wissen, sonst bricht woanders

    wieder etwas aus, verlagert sich Krankheit nur.

    Den Glaubenssatz, dass ich gesund werden will, hab ich mir eingeklopft, der wird dann einiges auslösen,

    weis noch nicht was.

    Familienaufstellungen hatte ich schon recht viele vor 20 Jahren, das war oft sehr dramatisch, aber auch klärend, doch ehrlich gesagt, hat es in einigen Dingen nicht viel gebracht, wenn ich da an meinen Sohn denke, der hatte auch einige, weil sein Vater Selbstmord machte und er dadurch selber gefährdet war, die Aufstellungen waren schön und haben sehr viel aufgezeigt, aber heute ist mein Sohn Drogensüchtig, also eine Art Selbstmord auf Raten, da haben die Aufstellungen nicht wirklich viel gebracht um ein normales Leben zu leben.


    Manchmal denke ich, dass ein Leben gar nicht so gut laufen muss, es ist einfach so wie es ist, aber das ist mehr Kopf als ..ehm...als das ich das ":es ist wie es ist", leben könnte.

    Ich halte mich eigentlich für eine völlige Versagerin, ich hab nichts richtig gemacht im Leben.

    Hallo erikson,

    Du kannst natürlich auch zum Naturheilmediziner gehen, wenn du gut Geld hast ;-)


    Ich würde sofort einen Termin ausmachen nach der langen Zeit, sei es Hausarzt oder Naturheilkundler und dort einfach erzählen wies dir geht, bei Vorerkrankungen dem alles mitteilen.


    Hi Mara, ich hab Zusatzversicherungen, wird bei uns wird alles durch die Krankenkasse abgedeckt.


    Nee, einen Termin würde ich erst machen wenn ich halbtot bin und dann noch nichtmal sicher, ich bin bereit für den Abgang, wenns denn sein sollte, ich hatte mich im Winter schon darauf eingestellt, aber dann ging es immer etwas besser, nur eben noch nicht ganz gut und das bedeutet ja vielleicht, dass ich noch leben soll und denn Sinn darin erkennen könnte.


    Ich mache gerade noch, seit 2 Tagen, eine besondere Diät für die Milz und Co, mal sehen wie es

    in einem Monat geht, zur Zeit geht es gerade besser durch die Hitze, ich sollte vielleicht in ein

    wärmeres Land umziehen.


    ich dachte hier ein paar Impulse zu finden, ich denke, es geht bei Krankheiten nicht einfach darum schnell gesund zu werden, es gibt ja einen Grund für jede Krankheit.


    aber ich weis ja eigentlich, dass die meisten natürlich alles heilen wollen, aber solange Krankheit zum Nutzen einer Person ist, kann man nicht helfen., ich habe den Nutzen nur noch nicht erkannt...

    Hallo Leute!

    Also ich habe nun seit gestern koloidales Silber im Einsatz nehme es ein und sprüh es auch direkt auf die Dinger!


    ist es denn sicher, das es Warzen sind und nicht z.B. äussere Hämorrhoiden.?


    Silber drauf sprühen kann ja nicht schaden, aber einnehmen sehe ich da nicht als nützlich.