Heideblütentee zur Stimmungsaufhellung

  • Ich wollte mal fragen, ob jemand schon positive Erfahrungen mit Heideblütentee gemacht hat. Der Tee soll gegen Depressionen und psychische Verstimmungen helfen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Link entfernt

  • diesen Tee kenne ich leider nicht und weiß nur von Johanniskraut und den Vitamin D Spiegel im Auge behalten.


    Also ich muss auch dieses Jahr besonders aufpassen und bin wohl auf dem Weg in einen richtigen Winterblues.:(

    Das ist jedenfalls keine psychische Verstimmung mehr denke ich

    Kriege nichts gebacken und schlafe viel.

    Ein schrecklicher Zustand.;(

    Obgleich ich so viel zutun hätte.

    Nur Johanniskraut vertrage ich nicht.

    Vielleicht hilft ja der Heideblütentee?


    Bananen sollen auch glücklich machen wie ich lese.

    https://www.medizin-netz.de/news/bananen-machen-gluecklich/


    Na dann werde ich mir mal eine Wochenration zulegen


    LG

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)



    Einmal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Ich wollte mal fragen, ob jemand schon positive Erfahrungen mit Heideblütentee gemacht hat. Der Tee soll gegen Depressionen und psychische Verstimmungen helfen.

    Heideblüten verwende ich öfters- da ich aber, Gott sei´Dank!, keine Probleme mit Depressionen habe kann ich nicht sagen ob er speziell dagegen hilft. Ist aber unschädlich- daher probiere ihn doch einfach mal aus.

    Kommt ja auch darauf an woher die Verstimmung kommt.

  • Lebenskraft Lebenskraft, das tut mir sehr leid, das du der

    art verstimmt bist.

    Grund könnte auch noch deine SD sein.

    Depressionen sind nach meinen Erfahrungen nie monocausal.


    Gute Erfolge - selbst bei Major Depression!- habe ich derzeit mit hohenSpiegeln von

    - D3- Spiegel und Omega3- FS,.

    Weiter sollten Spiegel gezogen werden von Hormonen der ,

    - SD + NNR+ Gonaden. Und hier supplementieren.

    Wobei die Eierstöcke auch die SD beeinflußen!! Und die NNR SD und Gonaden.

    ,Homöoathisch unterstützen mit:

    -Kawa-Kawa, von Hevert als ~ D4, oder "P-sta" von Pekana, evtl. sogar bis C200 potenziert;

    - Johanniskraut odet aih phytologisch bis 900mg ( Laif von Bayer).



    Gute Besserung

    und dir und allen einen

    Gesegneten 3.Advent


    Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (erücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten


    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Grund könnte auch noch deine SD sein.

    ist die SD und ich hänge in einer richtigen UF.:sleeping:


    Habe erstmal meine Dosis erhöht und Medico hat mir zusätzlich Eisen empfohlen, welches die Werte höher schraubt.

    Und das Vitamin D habe ich auch höher angesetzt.

    Ist schon ein wenig besser derzeit und ich bin nicht mehr ganz so bleiern wie vor Tagen.

    Das Wetter tut auch sein übriges und ist nicht gerade einladend.

    Wird hoffentlich bald wieder werden.....

    LG und wünsche auch allen einen besinnlichen 3. Advent:)

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)