Haemophilus Bakterien und Mundflora aufbauen

  • Moin,


    wie kann man die Mundflora wieder aufbauen wenn diese durch Immunsuppressiva und Kortison zerstört wurde?:/

    Es geht um meine Tochter (34) die diese Medikamente nimmt und jetzt auslassen muss, weil sie ein starkes Zungenbrennen hat und auch wunde Stellen im Mund.

    Sie war damit beim Hautarzt und der hat eine Kultur angelegt und massenhaft Bakterien( Haemophilus) angesiedelt sind.

    Daraufhin erfolgte Antibiose für 7 Tage und ist immer noch nicht besser.


    Jetzt habe ich ihr zu Baktokult auf Anraten meiner Apothekerin empfohlen und brauche noch zur Unterstützung einen anderen Rat.

    Ich mache nicht so gerne Werbung aber schaut mal ob das etwas sein könnte

    baktokult.de/produkte/mundflora/


    Die Mundflora scheint ja bei ihr total aus dem Gleichgewicht zu sein und sie ist schon ganz verzweifelt.:(

    Das scheint eine ganz üble Bakterie zu sein.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Grundsätzlich hat derjenige eine gesunde Mundflora, bei dem auch die Darmflora gesund ist, denn beides hängt zusammen. Ist die Mundflora gestört kann man fast sicher sein, das auch die Darmflora leidet.

    Werden mit Colgate und Co. die Zähne geputzt, tut dies noch ein übriges, denn solche Zahnpastaarten sind antibakteriell, enthalten Mikroplastik und das neurotoxische Fluorid.


    Besser ist es, sich die Zähne mit Solezahncreme, Teebaumölzahncreme, Calendulazahncreme zu putzen. Kostengünstiger wären Natron, Heilerde, Xylit oder Kokosöl. Mischt man noch einen Hauch Kurkuma (wörtlich gemeint, denn ein Zuviel färbt die Zähne gelb) darunter, sorgt man so noch für einen entzündungshemmenden Effekt.


    Zum Aufbau der Mundflora sollte man ein Päckchen oder eine Kapsel Probiotika in einem Glas Wasser auflösen und damit mehrmals gurgeln. Das Wasser dann nicht ausspucken, so hat der Darm dann auch nocht etwas davon.


    Ganz gut geeignet zur Spülung des Mundraumes ist beispielsweise auch das Zahnöl von Ringana.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Mein Tipp ist vor dem Frühstück Öl ziehen mit nativen Kokosöl.

    Nach dem Zähne putzen mit Natron mache ich eine Mundspülung mit lauwarmen Papayablättertee.

    Das hat sich bei mir langfristig bewährt..

    Auch spielt eine gesunde Ernährung dazu eine große Rolle und sollte weitgehend Getreidekost mit zuviel Omega 6 und Zucker weitgehend vermeiden!

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

    3 Mal editiert, zuletzt von Franz-Anton () aus folgendem Grund: Text ergänzt.

  • Grundlegend:

    Darmflora aufbauen, weil diese die Mundflora generiert.

    Macht eine Darmstuhl- Untersuchung bei Enterosan..zur Bestätigung.

    Die geben auch Tipps zur Therapie!

    Mein Favorit:.

    => Fa. Synomed "Enterobact" 6 Wochen 2x2

    + Fa.Synomed" Enterobact Protect" 6 Wochen, 1x2 abends

    Über Sparmedo bestellen !


    Dirks Tipps ergänzend dazu!

    Aber : der Profi fängt bei solchen Sachen IMMER unten= im Darm an .


    Warum bekommt deine Tochter solche Sachen?

  • Vielen Dank und werde das mal weiter reichen;)

    Meine Tochter kommt übrigens aus der Zahnmedizin, aber hier versagt Prophylaxe und auch sanfte Zahnpflege.

    Sie nimmt schon sehr lange Kortison und das Immunsystem ist so runter gefahren, dass sich Bakterien schön ansiedeln können.

    für diese Tipps wird sie dankbar sein und wird es versuchen denke ich.

    Aber dafür muss sie von den Medikamenten weg und das kriegt sie nicht hin, weil sie Schmerzen hat.

    Sie hat schlimmes Rheuma und dagegen bin ich ein Waisenknabe mit meinen Gelenken.:wacko:

    Unter anderem hat sie 2 Kleinkinder zu versorgen und muss irgendwie funktionieren.

    Hauptsache keine Schmerzen, dicke Gelenke oder ein Schub.

    Das Immunsystem ist bei ihr vollkommen auf 0.

    Ist echt bedauernswert im Augenblick.

    Wird schon wieder werden,

    Hoffentlich:thumbup:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Curcumin+ meine Im Thread genannten Schmerzmittl; das Schmerzmittel homöopathisiert zum Ausleiten , und Natrium carb.- Bäder zum Ausleiten.

    =》 Grund des Rheumas:

    Staphylo-/ Streptokokken ( z.B.Scharlach ...bekommt man in ZA- Praxen schnell!!) oder andere Baktrien? Kinesiologisch testen und mit Nosoden rauswerfen.


    Du hast meine eMail, dann kann sie mich ja kontaktieren.

    LG Gabriele