Hauterkrankungen

  • Ein Freund von mir hat eine Odysse durch verschiedene ( 4 sind es ) Hautärzte innerhalb der letzten 2 Jahre hinter sich .Bekommen hat er bisher die Diagnose es wäre so eine Art Schuppenflechte die er an beiden Händen hat und nur an den Händen.Verschiedene Therapien ,je nach Hautarzt , angefangen mit Salben ,Tinkturen bis hin zur Lichtbehandlung haben bisher keinerlei Erfolg gezeigt.Er war schon so weit dass er sich seine Hände mit Sandpapier abreiben wollte da er es kaum mehr ausgehalten hat.Nach einer Ausbildung in Rainbow Reiki und dem Abschluß mit dem 2. Grad habe ich ihn mit Rainbow Reiki anbehandelt. Seine ehemals geschwollenen Finger, Handrücken und Innenflächen sind abgeschwollen , die Haut schuppt sich zwar noch geringfügig aber große Hautflächen zeigen eine Rosafärbung. Er sagt wenn er morgens aufsteht ist so gut wie alles verschwunden kommt aber nach Belastung zum Teil wieder.Was noch erwähnenswert ist : Er hat zu Zeiten der DDR bei der Wismut AG gearbeitet und hat während dieser Zeit mit den Händen ständig Kontakt mit radioaktivem Material gehabt . Meine Frage ist nun wie kann Naturheilkunde unterstützend helfen ? Grüße von Georg:)

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • - Abklären, ob er HPU hat (24h Sammelurin bei KEAC)

    - Schilddrüsenfunktion abklären (Blutwerte TSH, fT3, fT4) bei unstimmigen Werten einen Ultraschall machen lassen

    - Bindemittel nutzen: Huminsäure, modifiziertes Zitruspektin, Zeobent med

    - die Leber maximal unterstützen: keinen Alkohol, viele Bitterstoffe, abends kein Eiweiß essen, Vit.C genügend einwerfen (im Grammbereich, regt den Gallenfluss an)

    - viel Gemüse essen, der Ballaststoffe wegen und für die Darmflora. Überhaupt die Ernährung optimieren. (sehr gute Bioqualität, kein Fertigkram, Industriezucker meiden, kein Schweinefleisch,versuchsweise auch mal Milchprodukte weg lassen, ...)

    - für gute Durchblutung sorgen (Sport, Rad fahren statt Auto, laufen)


    Das fällt mir grad auf die Schnelle ein.;)

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Ich hatte auch mal ganz starke Hautprobleme an beiden Händen und Füßen, sodass ich sogar ins Krankenhaus musste (Spezialklinik in Bayern). Durch Darmreinigung und Ernährungsumstellung sowie verschiedene NEM's wurde es zwar besser, aber der Durchbruch kam erst mit Heilpilzen. Seitdem ich diese nehme, habe ich überhaupt keine Probleme mehr damit. Ich nehme Pilze von Mycovital. Die bieten auch eine kostenlose Beratung an. Einen Versuch wäre es sicher wert.

  • Als Gedankengang :/


    Die Haut wird im Volksmund oft als „Spiegel der Seele“ bezeichnet.

    Auch Redewendungen, wie „das geht einem unter die Haut“, „das juckt mich nicht“ oder „das ist zum aus der Haut fahren“, weisen auf die enge Verbindung von Haut und Psyche hin.

    Die Haut, das größte Organ des Menschen, kann Gefühle darstellen.

    Dazu bedient sie sich einer eigenen Sprache. So löst beispielsweise Furcht eine Gänsehaut aus, Scham lässt erröten, Angst treibt uns den Schweiß auf die Stirn.

    Diese Reaktionen der Haut auf heftige Gemütsbewegungen erklärt Prof. Dr. med. Uwe Gieler von der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie an der Universität Gießen so: „Die Haut und das zentrale Nervensystem haben den gleichen entwicklungsgeschichtlichen Ursprung – beide bilden sich beim Menschen aus den gleichen Anlagen.“

    Doch die Sprache des Organs Haut wird häufig nicht verstanden.

    Dabei wäre genau dies dringend nötig.


    und hier geht es weiter ....

    https://www.aerzteblatt.de/arc…-zwischen-Haut-und-Psyche


    http://www.psychosoziale-gesun…net/psychiatrie/haut.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Wenn ich Hauterkrankungen / Schuppen höre denke ich an eine Pilzinfektion (-> Magen, Darm, HPU, Vergiftungen, Schwermetalle -> Amalgam bzw. DDR-Amalgam, was noch mal mieser ist) bzw. fehlendes Vitamin A als Retinol (-> Gen-Expression, Immunsystem), was zusammen mit D& K wirkt:

    Vitamin A Teil 1: Retinol & die Provitamine (α-, β- und γ-Carotin), Blutwerte, Lebensmittel, Formen, Interaktionen, genetische Faktoren


    Das wird aber auch nur ein kleiner Baustein im ganzen Gefüge sein. Vanilla hatte ja schon HPU & Bindemittel erwähnt: https://hcfricke.com/2020/06/0…nken-was-zu-bindemitteln/ . Ich selber nutze MCP und Zeolith und Rene hat auch was zu MCP auf seinen Seiten.


    VG

    H.C.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier