Lymphozytentransformationstest LTT Umweltmetalle

  • Zeigt der LTT Umweltmetalle auch eine Unverträglichkeit auf die Elemente an, wenn man gerade halbwegs beschwerdefrei ist? Irgendetwas lässt meinen Körper immer wieder wie abstürzen und inzwischen habe ich auf verschiedene Dinge z.B. meinen neuen Monitor oder den OLED Fernseher eine Übersensibilität entwickelt. Es ist mir unangenehm dort hineinzuschauen. Ich möchte die Ursache dafür finden finden, um diese meiden zu können. Beim Augenarzt war ich. Er kann es sich nicht erklären. Danke für eine eventuelle Antwort.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • auf verschiedene Dinge z.B. meinen neuen Monitor oder den OLED Fernseher eine Übersensibilität entwickelt.

    In wiefern macht sich das denn bemerkbar? Tut es "nur" deinen Augen nicht gut, oder wird dir auch schwummerig im Kopf?


    Man muß immer bedenken, daß diese neuen Bildschirmgeräte, wenn sie auf LED basieren generell ungesund für die Augen, aber auch das körperliche Gleichgewicht sind, weil LED auch imemr Strahlung bedeutet, und ein unnatürliches Licht senden.

    Reagierst du auch empfindlich auf Mobilfunkstrahlung?


    Hast du in deiner Umgebung einen Umweltmediziner?



    Diesen Test kenne ich allerdings nciht, und kann auch nichts dazu sagen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Auf jeden Fall ist eine weiterführende Diagnostik angezeigt.


    Ich selbst setze nicht auf den LTT. Nicht weil ich davon nichts halte, sondern weil er für die meisten meiner Patienten einfach zu "teuer" ist.

    Da braucht es schnellere Methoden um zu sehen was bei Patienten los ist.


    Bevor ihr fragt was ich einsetze:


    Klassisch: Irisdiagnostik. Das zeigt worum es es grundsätzlich bei Patienten geht.
    https://www.yamedo.de/diagnose/irisdiagnose.html


    Dunkelfeldmikroskopie: https://naturheilt.com/blog/dunkelfeldtherapie/

    Bioscan: https://www.yamedo.de/diagnose/bioscan-swa.html
    Gerade der Bioscan wird ja medial ziemlich "fetrig" gemacht. Dabei ist das ein Schnell-Hilfsmittel für eine erste Übersicht. Eine alleinige Therapie würde ich aber nicht darauf aufbauen wollen.

    Klar: Es gibt noch einige weitere Dinge die ich einsetze, wenn es angezeigt erscheint.

  • In meiner Umgebung ist leider kein Umweltmediziner. Ich war jetzt bei einer HP aus der hier verfügbaren Liste. Inzwischen wurde ein SOCheck durchgeführt und ich wurde an ein Prognos Gerät angeschlossen. Ein Ayurvedaarzt machte sich damals richtig Sorgen um Gift im Blut und Viren.

    Ich reagiere wirklich auch auf ganz viele Dinge wie Funkstrahlung, Tabakgerüche, Temperaturen usw. sensibler.


    Was auch immer wir damals aus Südafrika und vielleicht Madagaskar mitgebracht haben (meine Tochter lag damals auch komplett eine Woche fest) schein ich weitestgehend überwunden zu haben. Dies war auf Grund vieler Informationen möglich, die ich aus einem Borreliose Kongress und den ganzen Büchern von Herrn Gräber hatte.

    Ich nehme jetzt schon sehr lange die verschiedesten NEMs sowie R-Alphalipon, Glutathion, Algen und hatte auch Vitamin C Infusionen nachdem auch im Blut zu hohe Quecksilberwerte festgestellt wurden. Außerdem scheinen Naturmoorbäder im Wechsel mit Mineralbädern sehr hilfreich beim Entgiften gewesen zu sein, wie auch die jetzt gekaufte Infrarotkabine welche die Wirbelsäule erhitzt und sehr heiße Wannenbäder (vorzugsweise mit Eukalypthus). Außerdem nehme ich in akuten Zuständen natürlich auch Ingwer konzentriert sowie einen Cocktail aus den Buhner Büchern.


    Die Einschlüsse und Hautbeschwerden sind sehr schön unter Gadoliniumvergiftung (5 MRTs Kopf wegen Trigeminus,HWS,Weichteile Hals) erklärt, werden aber weniger. Auch die Augen sondern ab und sind früh oft verklebt, aber auch dort werden die "Fetteinschlüsse", welche sich dort mit einmal wie stichartig gebildet haben, weniger.

    Die Beschwerden sind alle viel besser. Allerdings gab es immer wieder einen Zusammenhang zu Zahn/Kieferbehandlungen selbst wie bei der Zahnreinigung. Inzwischen extreme Empfindlichkeit. Diesbezüglich (Implantatberatung, wurzelbehandelter Zahn) habe ich einen Termin bei einer ganzheitlichen Zahnmedizinerin) Ende April.


    Von dem LTT Umwelttest (Blut kann auch meine Ärztin nehmen. Ihre Aussage:"Sagen Sie mir was ich machen soll. Ich weiß es nicht, was als nächstes kommt." Allerdings bekommt mir auch ihre Empfehlung hochdosiert frischen Knoblauch zu verzehren) erhoffe ich mir einen Hinweis, was meinen Körper von einen Tag auf den anderen "abstürzen" lässt, so dass ich komplett kraftlos, "ausgetrocknet" und depressiv aussehe und fast eine Woche arbeitsunfähig bin.


    Inzwischen denken wir an eine allergische Reaktion auf etwas. Bisher regeniert er sich danach immer wieder langsam, so dass auch moderater Sport im Freien möglich ist.


    Beim letzten Auftreten hatten wir wieder den "Saharanebel" und ich bin lieber aus dem Garten reingegangen, da Atmen unangenehm war. Allerdings habe ich an dem Wochenende auch wieder frischen Thunfisch und frisches Wildlachsfilet in Sushiqualität gegessen. Mir wurde gesagt, dass in bestimmten Konstellationen eventuelles Quecksilber zu für den Körper giftigen Quecksilber umgewandelt werden kann.



    Unser Trinkwasser kann es nicht sein. Das haben wir untersuchen lassen und dies würde ich ja auch kontinuierlich zu mir nehmen.


    Bezüglich der Irisdiagnose werde ich nochmal einen Arzt um Hilfe bitten. Ich habe immer noch die Hoffnung, die Ursache zu finden und nicht nur die Folgen immer wieder zu behandeln.

  • Meine Büroluft haben wir übrigens auch weitgehendst auf bekannte Schadstoffe durchgemessen. Da es dort immer vermehrt zu Symptomen kommt. Auch einen Luftreiniger habe ich dort inzwischen. Aber vielleicht ist es dort wirklich "nur" die Strahlung. Weil mit meinem alten Laptop habe ich viel weniger Probleme.


    Kann man Elektrosensibilität eigentlich testen lassen oder ist dies immer nur ein subjektives Empfinden?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Kann man Elektrosensibilität eigentlich testen lassen oder ist dies immer nur ein subjektives Empfinden?

    Tests hierfür sind mir leider nicht bekannt, nur das Ausschlußverfahren, welches ich bei mir gemacht habe. Ich habe jetzt nur noch diese Symptome, wie das Gefühl, daß mir eiskalte Stromstöße durch den Oberkörper gejagt werden, mit innerlichem Muskelzittern, die bis in die Blase gehen, sodaß ich aufs Klo renne aber nicht pieseln muß, wenn mein Mann vergessen hatte das Handy auszuschalten, was zum Glück schon seit 11 Monaten nicht mehr vorkam, wenn meine Tochter im Auto mitfährt und das Handy dabei hat, und das letzte mal vor Jahren ganz extrem am frankfurter Bahnhof.


    Danach fühle ich mich auch mindestens 3 Tage lang wie ein ausgelutschter Kaugummi.


    Mein Umweltmediziner hatte den Verdacht, daß eine Schwermetallvergiftung vorliegt, was zum Glück aber nicht der Fall war. Allerdings reagiere ich auf soviele Sachen in kleinsten Konzentrationen, daß er mir eine Multiple chemische Sensitivität erklärte, was bei mir sogar soweit ging, daß ich meinen Bildschirm, Teppich, Schreibtisch und das Bett ausgetauscht habe, weil die Sachen einen unangenehmen Geruch ausdünsteten, und mir Kopfschwindel verursachten, die mein Mann komischerweise nicht roch.


    Allerdings, da bei dir eine Quecksilbervergiftung vorzuliegen scheint, ist dies erstmal oberste Priorität, das auszuleiten.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ich selbst setze nicht auf den LTT. Nicht weil ich davon nichts halte, sondern weil er für die meisten meiner Patienten einfach zu "teuer" ist.

    Zum Glück kann ich es noch bezahlen. Der LTT Umweltmetalle soll für Selbstzahler 156,19€ kosten. Da habe ich bei meiner HP schon viel mehr bezahlen müssen und die liposomalen Produkte (Vitamin C, Glutathion und R-Alphaliponsäure usw.) , welche ich jetzt nehmen soll, kosten auch leider richtig viel. Kann mir jemand einen Umweltmediziner in Sachsen empfehlen, welcher sich auch mit Strahlung auskennt? Danke.

    Liebe Grüße

    Ellie

  • Sachsen ist recht groß, aber auf Anhieb habe ich

    https://zeums.de/arbeitsweise/

    das da gefunden.


    Ansonsten würde ich einfach mal auf Jameda suchen, und direkt anrufen. Die Seite ist zwar nicht so mein Ding, aber da findet man schneller gezielt Ärzte nach Fachgebiet.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier