Die Wunderknolle Süßkartoffel

  • Die Süßkartoffel ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil in meiner täglichen Ernährung und eines der gesündesten Kohlehydrate. Diese kann ebenso Roh wie gekocht verzehrt werden..
    Täglich mache ich mir in der früh und nachmittags als kleine Zwischenmahlzeit einen leckeren Smoothie. Dieser besteht je aus zwei Süßkartoffeln., eine kleine Salatgurke, zwei Stängel Staudensellerie,sowie Saft von einer Zitrone und ein 0,2 Glas voll Wasser.. Wenn Bio kann die Schale mit im Mixer verarbeitet werden. Dieser Vorgang dauert in meinen Hochleistungsmixer 1500 Watt gerade mal 20 Sekunden und alle Fasern sind aufgebrochen und der Smoothie ist cremig. Auch für Diabetiker bestens geeignet, da bei diesen Rezept kein süßes Obst verwindet.
    Das ist für mich pure Energie und steigert noch mehr meine Leistung. Auch bereite ich die Süßkartoffel in einen Dampfgarer zu als Beilage zu Meerfisch mit Blattgemüse oder Salat..Auf keinen Fall sollte man die Süßkartoffel braten oder im Backofen stark erhitzen, weil somit alle gesunden Inhaltsstoffe zerstört sind.
    Wenn man täglich Süßkartoffeln verzehrt beugt man auch gegen den schleichenden Altersprozess vor.
    Mehr darüber in die Link: naturinstitut.info/suesskartoffel.html
    Viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Sie schmecken auf jeden Fall sehr gut! Generell gilt, dass Kartoffeln für die meisten Leute zu den Besten Kohlenhydratquellen zählt. Ich esse Süßkartoffeln einmal im Monat, jedoch schmecken mir die normalen auch sehr gut und sie ergänzen das Nährstoffprofl der Süßkartoffeln..

  • Gerade Hochleistungssportler essen regelmäßig Süßkartoffeln, weil diese jede Menge Energie liefern und den Zuckerspiegel senken und sind leicht verdaulich. Neben Reis stehen diese bei mir täglich auf den Speiseplan in roher Form im Smootie oder im Dampfgarer zubereitet mit Gemüse im Wechsel mit Salat und Meerfisch
    Da diese zu den Windengewächse gehören sind auch die Blätter essbar und werden wie Spinat zubereitet,. Süßkartoffeln sind der normalen Speisekartoffeln weit aus überlegen und gesünder sowie fördern den Muskelaufbau.
    Auch verzehre ich täglich Moringa, Papaya und trinke Kokoswasser. Und so erspare ich mir Die Nahrungsergänzungsmittel.
    Aber leider kommt man in nördlichen Breitengraden nicht ganz ohne Supplemente aus und muss dementsprechend zuführen.
    Viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Wenn du nach Alternativen Heilmethoden oder Natürliche Nahrungsergänzung suchst, findest du viele Anregungen in meinen Beitrag zur gesunden Ernährung sowie auf meiner Profilseite.
    Viele Grüße,
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Hallo Franz- Anton,
    vielen Dank für deinen Smoothie Rezept. Roh habe ich noch nie die Süßkartoffel benutzt, habe sie bis jetzt immer gekocht. Aber das Rezept von dir hat mich schon ganz schön neugierig nach dem Geschmack gemacht. Das wir die tage zubereitet.
    LG

  • Die Süßkartoffel gehört zu den Windengewächsen und kann daher auch roh sowie gekocht verzehrt werden. Ich verwende auch die Blätter und koche diese wie Spinat.
    Die herkömmliche Speisekartoffel gehört zu den Nachtschattengewächsen und sind im rohen Zustand giftig und sollten daher nur gekocht verzehrt werden.
    viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )