Beiträge von Dirk S.

    Wahrscheinlich ist es hier im Forum Konsenz, sich nicht impfen zu lassen. Aber vielleicht ist der eine oder andere noch unsicher und zudem noch Vegetarierer oder sogar Veganer? Dann sollte man sich vielleicht die Frage stellen, ob Impfstoffe eigentlich vegetarisch oder vegan sind. Handelsübliche Impfstoffe sind es sicherlich nicht, sie enthalten alle möglichen tierischen Rückstände, da sie zumeist auf folgenden tierischen Produkten gezüchtet werden:


    Fötales Rinderserum (Blutbestandteil)

    Gelatine von Rind und Schwein

    Laktose (also Milchzucker)

    Kasein (also Milcheiweiß)

    Rinderextrakt

    Hühnereiweiß

    Hühnerembyozellen

    Hundenierenzellen

    Insektenzellen

    Affennierenzellen (VERO-Zelllinie,) Nierenzellen der Grünen Meerkatze, kultiviert mit Blut von ungeborenen Kälbern, also Föten.

    Trypsin (ein Enzym der Bauchspeicheldrüse des Schweins)

    Fel Bovis, gereinigte Rindergalle

    Ovalbumin, das Portein im Eiklar von Vogeleiern


    Hinzu kommen natürlich auch humane Zelllinien, auf denen Impftstoffe entwickelt werden, wie beispielsweise:


    MRC-5-Zelllinie, eine Zelllinie aus einem 14 Wochen alten abgetriebenen, männlichen Föten. Als Nährmedium zur Züchung dieser Zelllinie wird von einigen Herstellern Kälberblutserum verwendet,

    MRC-3-Zelllinie, ebenfalls aus einer menschlichen Zelllinie entwickelt,

    HeLa-Zelllinie, entwickelt aus den Gebärmutterhalskrebszellen der im Jahr 1951 im Alter von 31 Jahren gestorbenen, afroamerikanischen Henrietta Lacks,

    PER.C6- oder auch WI-38 Zellinien, ebenfalls von abgetriebenen Föten,

    Humanalbumin, ein Eiweiß aus menschlichem Blut.


    Das sollte vielleicht reichen, um sich mit der eigenen Impfeinstellung kritisch auseinandersetzen zu können.


    Übrigens - HeLa-Zellen sind heute immer noch die Originalzellen der Henrietta Lacks, da ihre Zervarix-Zellen seit 1951 immer weiterwachsen.

    Wer interessiert ist, kann HeLa-Zellen ja mal im Internet bei der Firma CLS in Eppelheim zu einem Preis von 310,-- EUR bestellen, zzgl. MwSt und Versandkosten, versteht sich. Für den Preis bekommt man dann immerhin 1,5 ml Serum mit 4,5 Millionen papilloma Virus 18-Sequenzen, (HPV 18). Die Zellen werden natürlich tiefgefroren in Cryovial-Röhrchen geliefert.


    Ich kenne bis jetzt lediglich ein Impfstoff, der den vegetarischen / veganen Kriterien entspricht: Engerix-B, ein Hepatitis B-Virus-Impfstoff, der lediglich auf Hefezellen gezüchtet wird. Nachteil - diese sind wiederum gentechnisch verändert. Bleibt die Frage, was schlimmer ist ...

    Erstens können Deine Schmerzen alle möglichen Ursachen haben, nicht nur eine Erkrankung der Milz, zumal diese eher in Richtung Rücken liegt. Schmerzen im linken Oberbauch können auf Magenschleimhautentzündung hinweisen, oder auch auf Zwölffingerdarm, Dickdarm, Speiseröhre und Bauchspeicheldrüse. Alles ist möglich oder auch nicht.


    Wenn Du dann zweitens einen Naturheilarzt aufsuchst, wird auch der zu Beginn erst einmal eine Anamnese durchführen. Sprich ein Gespräch über Deine Vorerkrankungen, eventuelle Medikationen usw. Und dann muss ja auch solch ein Arzt zumindest erst einmal feststellen, woher die Schmerzen kommen, bzw. welche Ursache zu Grunde liegt. Er muss Dich also irgendwie zunächst mal untersuchen.


    Ich würde dem Arzt vor einer Untersuchung ganz klar meine Angst vor Ärzten (nennt sich übrigens Latrophobie) schildern, was die Sache zumindest schon mal etwas hilfreicher macht.

    Es gibt einen einfachen Trick für diese Dinger bei den derzeitigen Temperaturen - einfach mit einer Wasser-Sprühflasche die Strümpfe von außen einsprühen, innerhalb von ein, zwei Minuten wird´s dann durch einen kühlenden Effekt angenehmer sie zu tragen.

    Wäre mal interessant zu erfahren, wer überhaupt Auftraggeber dieser Studie ist, irgendwo müssen die Gelder für diese Studie ja herkommen.

    Auch stellt sich mir die Frage, warum immer wieder solche Studien durchgeführt werden müssen. Immerhin gab es beispielsweise im letzten Jahr zu genau diesem Thema eine Studie der Agentur Syneos Health Communications, in der Patienten mit Vorhofflimmern, Diabetes Typ 2 und Brustkrebs, sowie Pflegekräfte von Parkinson-Patienten befragt wurden.

    Hier wird Müll irgendwo entsorgt, wo man gerade Bock hat.

    Das zieht nicht nur Ratten an sondern Krankheiten!

    https://www.kabeleins.de/tv/ab…fach-aus-dem-fenster-clip

    Sorry, aber da kann ich mich Lieschen nur anschließen.

    Der Video-Beitrag von Kabel1 macht es leider auch nicht besser (und bestätigt mich mal wieder in meiner Einstellung, keinen Fernseher zu nutzen).


    Wenn man genau hinhört, wird direkt zu Beginn des Filmbeitrags davon gesprochen, dass "Bewohner" ihren Müll aus dem Fenster werfen.

    Es wird einfach von Bewohnern gesprochen, nirgends taucht das Wort Ausländer, Asylanten oder ähnliches im Filmbeitrag auf.

    Zumal der "Kölnberg" schon seit etlichen Jahren ein sozialer Brennpunkt ist. Das passiert eben, wenn sich Spekulanten verspekuliert und ihre Rechnung ohne den Wirt gemacht haben. Wenn man sich dann auch nicht mehr um die Objekte kümmert, ziehen eben Menschen aus bildungsfernen Schichten dort ein, dann fliegt auch schon mal eine Leiche aus dem Fenster, wie es 2014 passiert ist.


    Dies sind negative, soziale Ausuferungen, die immer dann passieren, wenn sich kommunale Politik aus allem raushält, nach dem Motto - der Markt wird´s schon richten.

    Zum eigentlichen Chemo-Thema kann und möchte ich hier jetzt nichts schreiben, solltest Du aber eine Therapie mit Bisphosphonaten machen (müssen). rate ich dazu, vorab mit Deinem Zahnarzt zu sprechen. So können vorher eventuell bestehende Entzündungen im Kieferbereich behandelt werden, da solche Entzündungen die Giftwirkungen der Bisphosphonate oder auch des Wirkstoffs Denosumab verstärken können.

    Aber das weißt Du sicherlich schon.

    wenn ich ganz ehrlich bin würde ich solche Produkte lieber direkt beim Hersteller bestellen.

    Das stimmt natürlich Lieschen. Nur verschicken viele Unternehmen ihre Produkte heute leider immer häufigr über das Plattmacher-Unternehmen Amazon.

    Daher bestelle ich bei VitaminExpress, die liefern mit der Post.

    ja, sehe ich. Sieht mir so danach aus, als wäre die Kapsel nicht ganz ok. Schick die Dinger doch einfach zurück. Oder schreibe fairvital an und packe das Foto dazu. Hier jetzt rumrätseln bringt Dich doch nicht weiter.

    Wann hast Du die Dinger denn gekauft? Immerhin bietet fairvital eine 24-monatige Geld-zurück-Garantie. Schimmel kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen, die Kapseln sind luftdicht. Und radioaktives Soja? Wie kommst Du zu der Annahme? Zumal die Kapseln ohne Soja hergestellt werden.

    Danke Nelli, die Seite ist neu, kannte ich noch gar nicht. :thumbup:

    Aber schon interessant, dass zwar beschrieben wird, worauf die Impfstoffe gezüchtet werden, also auf Mäusen, Insektenzellen oder auch Humanzellen, was das nun aber genau bedeutet, darüber wird sich ausgeschwiegen.


    Unter dem Wirkstoff Axicaptagen ciloleucel zur Behandlung von Non-Hodgkin-Lymphome steht beispielsweise "Autologe Zellen". Wer weiß denn schon, dass es sich hierbei meist um embyonale Stammzellen handelt.

    Wie man vor einigen Tagen auf Children´s Health Defense lesen konnte, plant die AMA (American Medical Association, die größte Standesvereinigung der Ärzte und Medizinstudenten in den USA), dass zukünftig Kinder ab 12 Jahren selbst darüber entscheiden sollen, ob sie geimpft werden möchten oder nicht.

    Der Schachzug ist schon genial - so werden Eltern, die impfkritisch eingestellt sind, einfach mundtot gemacht. Krasser geht´s nun wirklich nicht, da braucht´s dann auch keine Impfpflicht mehr:


    https://childrenshealthdefense…children-from-big-pharma/ (den Punkt bei th.e vorher entfernen, da englische Zensur) wenn es dennoch nicht funktioniert, hier der Artikel bei naturalnews:

    https://www.naturalnews.com/20…tion-without-parents.html



    Eine Mutter beschreibt vor laufender Kamera, dass ihr Sohn in der Schule ohne ihre Zustimmung gegen HPV geimpft wurde:

    http://bronx.news12.com/clip/1…to-son-without-permission


    Statement von Robert F. Kennedy junior zum Thema Impfen und Nebenwirkungen. Kennedy leitet die amerikanische Anti-Impfgruppe Children´s Health Defense.

    https://www.youtube.com/watch?v=4vkWebSiB1g

    In den USA wurden vor einiger Zeit zwei neue Impfstoffe zugelassen - im November 2017 der Hepatitis-B-Impfstoff HEPLISAV-B® und der Impfstoff SHINGRIX® gegen Gürtelrose.

    HEPLISAV-B® wird hergestellt von Dynavax Technologies Corporation mit Sitz in Berkeley, USA. Das Unternehmen hat allerdings auch einen zweiten Standort in Düsseldorf, wo neben dem neuen Impfstoff auch an neuen Produkten zur Krebstherapie (derzeit in Phase 1 bzw. 2), sowie auch gegen Asthma geforscht wird.


    SHINGRIX® wurde von GlaxoSmithKline (GSK) für Patienten ab 50 Jahren entwickelt und ist bereits auf dem deutschen Markt erhältlich. Der Impfstoff ist ein rekombinanter Impfstoff, er wurde mit Hilfe von CHO gentechnisch hergestellt. CHO steht dabei für Chinese Hamster Ovary, also Zelllinien aus Ovarien des Chinesischen Zwerghamsters, auf denen dann gentechnisch der Impfstoff entwickelt wird.


    HEPLISAV-B® ist nun noch neuartiger. Bei diesem Impfstoff wird Hansenula polymorpha-Hefe zur Produktion genutzt, der Impfstoff enthält also Hefeproteine (bis zu 5% des enthaltenen Gesamtproteins). Er enthält einen neuartigen, noch besseren Wirkstoffverstärker, ein immunstimulierendes Sequenz-Adjuvans. (Ich lasse das jetzt mal so stehen mit dem Wirkstoffverstärker, meine Einstellung hierzu habe ich ja schon mehrfach geschrieben.)

    Genauer gesagt enthält der Impfstoff nun ein von Hansenula polymorpha-Hefe abgeleitetes, rekombinantes (also gentechnisch hergestelltes) Hepatitis B-Oberflächenantigen (HBsAg) und wird durch Kombinieren von gereinigtem HBsAg mit kleinen synthetischen immunstimulierenden Cytidin-Phosphat-Guanosin-Oligodesoxynukleotid (CpG-ODN)-Motiven (1018 Adjuvans) hergestellt. Dieses 1018-Adjuvans soll dann wohl an den Toll-like-Rezeptor 9 andocken, um anschließend eine Immunantwort auf HBsAg zu bewirken. Toll-like-Rezeptoren sind Rezeptoren des angeborenen Abwehrsystems, die spezielle Strukturen, die ausschließlich auf oder in Krankheitserregern vorkommen, erkennen können. Vereinfacht ausgedrückt steuern sie somit unser Immunsystem.


    Hört sich kompliziert an, ist es auch. Man kann von daher nur den Hut ziehen vor Wissenschaftlern, die sich so etwas einfallen lassen, darauf muss man erst einmal kommen.

    Aber - abgesehen davon, dass ich absoluter Impfverweigerer bin, möchte ich diesen Dreck auch aus einem anderen Grund nicht gespritzt bekommen - klinische Studien zeigten einen Anstieg des Myokardinfakts bei Patienten, die dieses HEPLISAV-B® erhielten im Vergleich zu Kontrollen.

    Um es nun nicht noch komplizierter zu machen, zeigte sich, dass dieser Hefe-Impfstoff mit dem neuartigen starken Adjuvans Autoantikörper erzeugt, die den Kupfertransport zum Herzen auf Grund der molekularen Nachahmung zwischen Hefe und menschlichen Proteinen beeinflussen. Ein gestörter Kupfertransport aber macht das Herz krank.

    Nur das kann den enormen Anstieg des Auftretens von Myokardinfarkten nach der Verabreichung des Impfstoffes erklären.


    Die Schweinerei dabei - der Impfstoff wurde dennoch zugelassen. Noch schlimmer aber ist, dass in einem Briefing der FDA zwar auf Nebenwirkungen wie supraventrikuläre Tachykardien und Tachyarrythmien als schwerwiegende, unerwünschte Ereignisse (SAE) hingewiesen wurde, dieser Hinweis in einer überarbeiteten Packungsbeilage aber nicht mehr zu finden ist.


    Der SHINGRIX®-Impfstoff enthält wie beschrieben, CHO-Zellproteine und auch hier könnte die Autoimmunität auf Grund molekularer Mimikry zwischen humanem und CHO-Proteinen die Ursache für einen Anstieg der SAE sein.


    Impfen wird also immer gruseliger und unterscheidet sich heute in nichts von den makabren Zuständen bei der Impfstoff-Herstellung von vor 150 Jahren.

    Daher - im Zweifel nicht impfen!


    Hier der übersetzte Beipackzettel für HEPLISAV-B® . Der Hinweis auf das neuartige CpG 1018-Adjuvans ist unter Punkt 8.6 "Beschreibung" zu finden:

    https://translate.googleuserco…otS5w92ad0MvwGfZcJZm5cw#6


    Hier noch ein übersetzter Artikel des CDC zum neuartigen Impfstoff:

    https://translate.google.com/t…/mm6715a5.htm&prev=search

    An diesem Punkt bin ich nicht deiner Meinung, mit diesen Argumenten werden die Leute beruhigt.

    Gelebte Demokratie ist das Schöne an diesem Forum hier - jeder kann ganz frei seine Meinung äußern. Dass Du anderer Meinung bist, ist Dein gutes Recht. Ich habe die richtige Ansicht ja nicht gepachtet.


    wobei du doch meistens gut durchdachte und logische Argumente bringst, wenn ich dich hier lese.

    Vielen Dank für´s Kompliment :)