Mückenstiche und Erdmücken

  • Sehr gut hilft die Salbe 'Dermaplant', gibts in Apotheken. Hersteller ist DHU.


    Ganz gut hilft auch Propolis, als Tropfen oder Creme. Man kann auch Calendulatropfen auf die Stiche machen.



    Eva

    "Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
    (Hippokrates)

  • breakless

    ich habe da eine sehr gute Lösung für mich gefunden, die bei Mückenstichen sehr gut funktioniert:


    Koche heißes Wasser, schütte es in eine kleine Tasse, stecke kurz einen Teelöffel hinein, und dann geht die Behandlung des Mückenstichs los:


    Ganz vorsichtig tipst Du mit dem jetzt sehr heißen Teelöffel auf den Mückenstich. Aber vorsichtig, - der Löffel darf nicht zu heiß sein, sonst gibts Verbrennungen, und das tut Dir sehr weh!

    Also nur so heiß wie möglich (so heiß, wie Du es gut aushältst) mit dem Teelöffel auf den Mückenstich, - und dann eine Weile schön feste mit dem Löffel drauf drücken, bis er nicht mehr heiß genug ist.


    Diesen Vorgang wiederholst Du ein paar Male. und Irgendwann merkst Du:
    Jetzt juckt es ja nicht mehr!

    Dann kannst Du Deine Behandlung für beendet erklären! 8)


    Wie funktioniert das Ganze? Die Mücke spritzt Dir was unter die Haut. Da ist wohl auch Eiweiß dabei, was den Juckreiz auslöst. Und wenn Du jetzt von außen mit dem heißen Löffel kommst, gerinnt das Eiweiß und das Jucken hört automatisch auf.


    Falls es ein paar Stunden wider Erwarten doch noch mal zu Jucken anfängt, wiederholst Du diese Behandlung einfach!


    Herzliche Grüße und viel Erfolg bei Deiner ersten Behandlung! :thumbup:


    Babs :)


    Was auch gut hilft: Schwederkräuter drauftupfen - gibts in der Apotheke, oder kann man selbst ansetzen.

    Oder Du nimmst die Gefeu-Lösung zum Drauftupfen, - die Herstellung dieser Lösung wird demnächst vielleicht in einem eigenen neuen Thread erklärt. Ich muß das noch mit René Gräber abklären!

    _ _

    Glück kommt nicht von den Dingen, die wir besitzen;
    Glück kommt durch unsere Arbeit
    und die innere Erfüllung, die wir dabei erfahren.
    (Eigener Spruch frei nach Mahatma Gandhi)

  • Hallo,

    ich reagiere seit Jahrzehnten extrem auf Mückenstiche- einmal angefangen zu jucken und es bilden sich riesige Quaddeln.


    Seit ein paar Wochen habe ich den bite away neben meinem Bett liegen und er hat mir das letzte Wochenende gerettet- eine Monstermücke hat mich nachts in einem Hotelzimmer überfallen und mich div. male gestochen.

    Bite drauf und der Juckreiz war sofort weg. Hat mir wirklich das Wochenende gerettet.

    Es wird ein elektrischer Impuls abgegeben und durch die starke Hitze werden die Proteine des Mückengifts zerstört und somit der Juckreiz---

    Ist sicherlich der gleiche Effekt, wie der heiße Löffel- aber genau dosiert und wenn man wirklich empfindlich ist , muss es schnell gehn .

  • Ja, ist sie, sie ist von dem Homöopathiehersteller DHU. Der Wirkstoff ist Cardiospermum.


    Die Salbe ist sehr ergiebig, ihre Verfallszeit (Wirkzeit) ca. 6 Monate, deswegen empfiehlt sich immer eine kleinere Packung zu kaufen.



    Eva

    "Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
    (Hippokrates)

    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Hallo,


    natives Kokosöl schützt vor Mückenstiche (mögen die Laurinsäure nicht) habe ich schon häufig getestet, das funktioniert

    und es hilft auch gegen den Juckreiz wenn es schon zu spät ist

    zentrum-der-gesundheit.de/mittel-gegen-mueckenstiche-ia.html

    starke-frau.de/2016/03/erste-hilfe-bei-juckenden-mueckenstichen/


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()