Ernährung bei Lungenfibrose

  • Liebe Forumsmitglieder,

    bezüglich der Lungenfibrose schrieb Herr Gräber in einem Newsletter:
    „Bei der Lungenfibrose sollte man relativ kompromisslos sein. Milch und Eier weglassen, ebenso Schweinefleisch. Fasten als Umstimmungstherapie ist sinnvoll.“

    Sind hier alle Eier gemeint – auch ansonsten ja gesunde Eier vom eigenen Hof und sowohl Eigelbe als auch Eiweiß?

    Dank im Voraus für alle Antworten!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Link eingefügt

  • Meine Meinung ist: Ich würde die Eier vom eigenen Hof essen, wenn die Hühner nicht mit Fischmehl gefüttert werden, das ist bei Legemehl und Pellets drinnen und wenn sie keine Medikamente bekommen, gesund sind, auf der Kräuterwiese laufen.... (so wie meine, ich hab nur 5)

    Bei Milch und Schweinefleisch bin ich derselben Meinung wie René, ich würde aber rotes Fleisch (Säugetierfleisch) wegen der Sialinsäure Neu5gc nur sehr selten essen.


    Ich würde auch Kalmuswurzeln (aus der Apotheke) kauen, soll nach Maria Treben gut für die Lunge sein.

  • Gute Nahrungsmittel (Gute Qualität) und richtig proportioniert sollte man Bio Fleisch bei ca 25 % des Gerichtes beschränken.

    Auf dem Land leben soll auch sehr gut sein nur welch Erkrankter kann es sich leisten mal eben auf's Land zu ziehen und nicht mehr zu arbeiten?