Hilfe bei Stielwarzen

  • Liebes Forum,

    ich hoffe auf Hilfe und guten Rat.

    Bei mir zeigen sich seit einigen Jahren Stilwarzen (Bindegewebsschwäche) besonders im Halsbereich. Eine habe ich verloren, weil sich ein Haar darum gewickelt und sie quasi abgetrennt hat. Ich könnte sie wohl operativ entfernen lassen. Kennt jemand eine bessere Alternative?


    Lieben Dank vorab und Grüße

    Sascha

  • Bei mir zeigen sich seit einigen Jahren Stilwarzen (Bindegewebsschwäche) besonders im Halsbereich

    Moin,

    wer nicht zimperlich ist, der nehme eine kleine Nagelschere (scharf!!!) und schneidet diese nervigen Gebilde einfach ab.

    Vorher gut desinfizieren und nicht so groß werden lassen.

    Danach erneut desinfizieren und fertig.

    Das hat meine Tierärztin beim Hund der so ein Ding am unteren Augenlid hatte, gemacht und bei YT habe ich das auch schon gesehen.

    Ich Augenbereich würde ich das allerdings lassen!


    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Ich persönlich würde eine solche Warze nicht einfach abschneiden. Hallo! wie kann eine wohl ausgebildete Heilparktikerin, selbiges befürworten ??

    Lange bewährte und wesentlich sanftere Maßnahmen, können hier Abhilfe schaffen.

    Man darf nie vergessen, es gibt einen tiefen Grund, dass sie entstehen, gerade an der Stelle z.B. Hals , Achselhöhle usw.

    Bevor über die kosmetische Komponente nachgedacht wird, sollten weitaus wichtigere Schritte eingeleitet werden.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Ich persönlich würde eine solche Warze nicht einfach abschneiden. Hallo! wie kann eine wohl ausgebildete Heilparktikerin, selbiges befürworten ??

    Moin

    ich bin übrigens keine Heilpraktikerin und gehe vom effektivsten aus, Talismann.

    Weil es schnell geht.

    Den Tipp hat sogar meine Mutter mal vom Hautarzt bekommen.

    Die machen nämlich auch nix anderes, außer vorher vereisen und dann schnippschnapp Stilwarze ab.;)

    schnippeln möchte ich nicht wirklich. Soll sehr stark bluten. Das dann lieber als letztes Mittel vom Doc oder Hautarzt.

    nein das blutet nicht stark, es sei denn du lässt die groß werden.

    Gibt noch eine Möglichkeit mit Zwirn abbinden und dauert ewig.

    Jeden Tag mit Apfelessig einreiben?

    Und dann freuen sich die Pharmafirmen die das wieder erfunden haben.

    https://shop.apotal.de/wortie-…st-dosieraerosol-11537855


    schönen Sonntag:)

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • bermibs

    Hat den Titel des Themas von „Hilfe bei Stilwarzen“ zu „Hilfe bei Stielwarzen“ geändert.
  • Hallo Sascha,

    die Antwort von Theobald habe ich gelöscht. Erstens ist er/sie höchstwahrscheinlich ein Werbeposter und zweitens ist Schöllkraut mit Bedacht anzuwenden. Ich würde es nicht unbedingt empfehlen.

    Zwei Beiträge von René zu Schöllkraut:

    https://www.heilpflanzen-lexik…ellkraut_warzenkraut.html

    https://naturheilt.com/blog/tod-durch-iberogast/

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Ich weiß, dass du du keine Heilpraktikerin bist. 😉

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Schöllkraut bei Warzen:

    Hier geht es um eine externe Anwendung von Chelidonium. .Klappt manchmal, manchmal nicht..ebenso wie "Thuja extern"!

    Schöllkraut ist - mal wieder!- im Gespräch als Lebertoxisches Mittel...wenn ich bedenke, wie die ganzen anderen schulmedizinischen Medis auf dir Leber wirken ...😆Haa!

    Homöopathisch ab D6 ist Chelidonium gut wirksam bei Fettverdauungsstörungen, bis C200 bei Schlafstörungen mit Aufwachen zwischen 1-3 Uhr morgens.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)