Beiträge von Sascha9

    Bei meinen Urgroßeltern auf dem Land gab es einen wunderschönen Dorf-Brunnen direkt vor der Haustür.

    Quellwasser, herrlicher Geschmack, aber eisig kalt, auch im Sommer.

    Warmes Wasser nur für Uropa und -oma. Alle anderen frisch vom Brunnen, zumindest im Sommer 8). Plumsklo in einer typischen Hütte auf dem Hof.

    Und geheizt wurde nur die Stube und die Küche. Mit Holz.

    Mit meinen Eltern war ich dort oft zu Besuch, habe mich sehr heimisch gefühlt. In unserem Haus in Stadtnähe hatten wir schon ein sehr modernes Bad und Gästetoilette, weil frisch renoviert. So konnte ich beides genießen.

    Sascha, ich habe ja unter anderem in dem Bereich gearbeitet

    Das ist spannend, Mama, wäre schön, wenn Du mehr darüber schreibst.

    Das Thema wird immer interessanter (nicht nur) für mich. Besonders diese Inverteranlagen möchte ich mir genauer ansehen - in der heutigen Zeit sollte es doch machbar sein, die Wohnung auf eine "Wohlfühltempertur" zu kühlen, so dass auch ein Handwerker hier entspannen kann.


    Mal abgesehen davon: Kann das sein, dass das gleiche Gerät plötzlich fast 300 €uronen mehr kostet? Innerhalb von einer Woche - ???

    Alle Fenster und Fensterläden/Rolläden usw.

    falls es doch mal fünf wirklich heisse Tage in Germania geben sollte

    Das ist in der City leider so nicht machbar.

    Große Gebäude stehen dicht an dicht und alles heizt sich tagsüber so auf, dass die Temperaturen auch nachts nicht genug absinken.

    Also ist es fast schon wie bei Franz Anton ;).

    In anderen Wohnlagen funktioniert das wunderbar, so die nächtliche Abkühlung auch ankommt :).



    Die Mama : das sind sehr interessante Info´s!

    Wir haben uns für ein mobiles Gerät entschieden. Klasse A, also nicht top aber ok - Seer Wert bei 2,3 oder 2,5 etwa.

    PV hatten wir auch schon überlegt, zumal wir Elektro-Heizung haben. Diese Wohnung ist eine Mietwohnung mit Südbalkon, da würde sich das wohl anbieten. Aber so richtig viel bringt es nicht und amortisiert sich vielleicht in.....? Jahren.


    Lieben Dank für Eure Antworten :*

    Dazu fallen mir spontan zwei Dinge ein:


    Ich lebte lange in einem kleinen Dorf am Waldrand. Zwischen Wald und Dorf gab es viele kleine Karpfenweiher. Ein Biotop schlechthin: Die Libellen waren so groß wie meine Hand, Riesenkröten und - frösche, seltene Vogelarten (Vögel auch 8o) in Hülle und Fülle.

    Wildwachsende Himbeeren einfach riesig, Schlangen und Eidechsen fühlten sich wohl. Ein Traum :*.


    Zum anderen eine Sherlock-Holmes-Geschichte, in der es auch um genverändertes Saatgut und die Auswirkungen auf die Weltwirtschaft geht: wenn man immer neues Saatgut nachkaufen muß, weil es sich eben nicht mehr vermehren lässt, dann ist man total abhängig vom Verkäufer. Ergo ist ein Land nicht mehr in der Lage, sich selbst mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen.....die Geschichte heisst "Das Freimaurerkomplott".

    und die Stechmücken abends in der Pampa suchen sich laut schreiend irgendein anderes Opfer

    :D wirkt übrigens auch perfekt gegen Zecken - auch die suchen das Weite. Und Zitronensaft hilft gegen den heftigen Geruch von Knofi. Mutter Natur bietet schon tolle Lösungen.

    bernd: merci auch für Deinen Tipp - dachte auch schon an Kalkschulter :wacko:. Termin beim Orthopäden ist hier so gut wie unmöglich (mein Schatz hatte das Thema wegen Knieproblemen und kam dann beim verrufensten raus, wollte gleich operieren...). Ich frag erstmal lieber hier nach. Ist immer gut und wertvoll.


    Ich werde jetzt mal längere Zeit wieder Zitrone/ Essigwasser anwenden, evtl im wöchentlichen Wechsel. Bewegungen wie empfohlen, wenn das alles in 4 Wochen keine Besserung bringt, dann kann ich immer noch zum Doc.


    Lieben Dank an Euch alle für die Tipps und Ratschläge :love:

    Morgens und Abens ein Schnapsgläschen Apfelessig (Bio und ungefiltert) auf ein Glas Wasser mit einem Eßlössel Honig trinken.

    Gaaanz lieben Dank für Deinen guten Rat, liebe Nelli :thumbup:.


    Ja, Apfelessig muss wieder sein, das hat mir lange gutgetan, auch für anderes. Umschlag über Nacht - so sehr ich Apfelessig schätze - wär mir auch zu viel.

    Ist der Honig nur zum süßen gedacht?


    LG

    Liebes Forum

    seit einigen Wochen habe ich Schmerzen in beiden Schultern.

    Hauptsächlich bei Bewegungen, wenn ich mich nach irgendetwas "strecke", zieht es stark im Schultergelenk. Anfangs waren auch Oberarm bis in den Ellenbogen betroffen.

    Ich arbeite viel am PC, habe das allerdings auch schon die Jahre vorher getan (ist also nicht neu).

    Es schmerzt auch, wenn ich nachts auf der Seite liege. Könnte das Gelenk sein, aber fühlt sich so an, als wären auch Muskeln betroffen. Magnesiumspray und ähnliches helfen nur kurzzeitig, und auch nicht immer.

    Hat jemand Tipps?

    das verstehe ich immer nicht das man zum erheben der Stimmung eine Droge braucht

    Zitat:

    "Die essenzielle Aminosäure L-Tryptophan ist gleichzeitig Hormon- und Neurotransmittervorstufe und somit wesentlich an wichtigen Funktionen beteiligt."


    Ob da die Bezeichnung Droge (auch im pharmazeutischen Sinn) passend ist??

    Bei ihr ist es so, dass sie richtige Schlafstörungen hat, weil sie sich so viele Sorgen macht. Gerne auch Tipps, die ich ihr weiterleiten kann, vielleicht hat ja wer etwas für sie!

    Meine Wahl bei zuvielen negativen Gedanken und Grübelei ist L-Tryptophan. Info´s siehe Netz. Zur Zeit wieder die von Sunday Natural, ich glaube 500mg, 1x täglich.

    Hilft. :*.

    Morgens auf nüchternen Magen. Hebt die Stimmung usw..

    Man kann es auch Abends nehmen, dann schläft man besser. Habe beides getestet, aber für mich immer nur einmal täglich. Also entweder morgens oder abends.


    Gute Besserung und liebe Grüße

    Hallo Anja,


    erstmal willkommen bei uns :).


    Ich bin kein Fachmann, weiß auch nicht, was Klebsiella ist.

    Bei Blähungen hat mir und meinem Sohn, als der noch so klein war, immer ein einfacher Kümmeltee geholfen: Einen Teelöffel ganzer Kümmel (Küche) mit heißem Wasser übergießen, 10 minuten ziehen lassen, dann abgießen und lauwarm trinken, bei Bedarf mit Honig süßen. Man kann gut bis zu drei große Tassen am Tag trinken.


    Auch als ich gestillt habe, habe ich diesen Tee regelmäßig getrunken und ein Sohn hatte keine Blähungen.

    Alter Hausfrauen-Tipp von meiner Omi :love:.


    Gute Besserung

    Und Vitamin E wäre einfach zu hoch dosiert mit 2 Tropfen pro Tag.

    Also meiner Ansicht nach totaler Unsinn dieses Produkt in der Dosierung. Sehr schade :wacko:.

    K2 für 21,90 und D3 10.000IE für 12,90.

    Ist ja auch die Frage, ob es nicht Sinn macht, K2 etwas höher zu dosieren. Bernd hatte da mal was Schlaues zu geschrieben, und findet sich auch im Netz beim Stöbern so ähnlich wieder(vereinfacht, Bernd hat das noch besser beschrieben).

    Ja, Sunday hat auch ein Produkt mit 10.000 I.E. und 200 µg K2, 300 Tropfen kosten 29,90 EUR.

    Genau das hatte ich bisher, war dann aber ausverkauft. Ergo habe ich das neue bestellt. Halt im Vertrauen darauf...X/. Was mal wieder ein Fehler war!

    ......stelle eben fest, dass 1Tropfen 300µg = 1000 IE Vitamin A enthält. Im Netz werden 3000µg = 10.000IE als sichere Höchstmenge angegeben. Der tägliche Bedarf liegt bei ca. 1000µg, also komme ich mit 2 Tropfen täglich (600µg) gut hin.

    Sch....Rechnerei wegen unterschiedlichen Bezeichnungen macht das ganze echt verbraucherfreundlich <X...!