Beiträge von Sascha9

    DrMedico : das ist eine deine gute Entscheidung. Wie schön, dass Du das Richtige für Dich gefunden hast:!::thumbup:<3.

    Ich möchte einfach MEHR versuchen. Bin mit 10.000 halbwegs zufrieden, aber da geht noch mehr :saint:.


    Dirk S. : Bist wieder süüss. :*

    Ich mag das mal herausfinden, habe wieder Franz geguckt.

    Vielleicht möchte ich mal die Auffüllvariante mit täglich 50 IE versuchen. Kann ja net schaden...und mein Spiegel ist toootal i Keller.

    Hi, ihr Lieben.

    Ich stelle hier mal einen kurzen Auszug ein -


    4.000 IE Vitamin D pro Tag gelten als Höchstgrenze

    In der Regel genügt die Einnahme von 800 IE pro Tag – und auch das ist nur notwendig, wenn der Körper selbst nicht genug Vitamin D produziert. Als sichere Obergrenze gelten 4.000 IE pro Tag für Heranwachsende und Erwachsene, so die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ).

    Hohe Dosierungen von Vitamin D sollten grundsätzlich nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen, betont die Arzneimittelkommission. Ab einer Tagesdosis von mehr als 1.000 IE sind Präparate mit Vitamin D in Deutschland verschreibungspflichtig. „Wegen der Risiken raten wir davon ab, eigenständig hochdosierte Vitamin-D-Präparate einzunehmen“, warnt die AkdÄ.


    DAS ist doch der reine Witz - Oder:?:<X.

    1000 IE - LOL!!! Reicht noch nicht zum Sterben, aber wir werden schön pflegeleicht "gehalten".

    Dirk S. : Recht hast Du. Ein Stück Zucker in zwei Litern Tee machen das Getränk nicht süß ;).

    Aber sie müssen es wohl draufschreiben...


    Aber auch ohne meinen Wert zu kennen spüre ich eine deutliche Besserung mit der jetzigen Dosierung 8).

    Tolle Erfahrung mit D3/K2/Magnesium:


    ...zuletzt hatte ich ein Produkt mit 5000 IE/200 mcg, nebenher immer gut mit Magnesium versorgt :saint:.

    Dann versehentlich zwei Kapseln D3/K2 an einem Tag genommen - hui, ging es mir gut 8o:!:Habe gleich neue bestellt, diesmal Tropfen, mit 10.000 IE/200mcg. Gestern erstmals genommen, wieder diese erstaunliche Wirkung.


    Verzehrempfehlung lt. Packung: 1 Tropfen alle 10 Tage....ich überlege, ob ich täglich einen Tropfen nehme oder nach Gefühl, wenn meine Laune sinkt.

    Wie lange sollte man denn die Auffülldosierung nehmen?

    Allerdings wären 10.000 IE wohl bei fast 100kg Körpergewicht wohl schon die Erhaltungsdosis?? :/

    Hallo ihr Lieben :),


    Mara1963 : jaa, Praktikum war anstrengend aber gut und vor allem - erfolgreich :love:.

    Er kann dort seine Ausbildung fortsetzen. Lehrvertrag hat er schon. :S8). Üüüüffzh - alles wieder guut.


    BerndPeters89 : auch Dir lieben Dank für´s Mutmachen :*.

    Leider bekommt er doch kein Geld für das Praktikum von seinem neuen Chef und die Agentur für Arbeit stellt sich wieder doof an X(.

    Ich habe den Antrag jetzt mal für ihn rückwirkend eingereicht, genehmigt war das Praktikum ja. Mal sehen, was da kommt :/.

    Eva Klim -

    lieben Dank für deine Antwort :-)

    Ich war die letzten 14 Jahre alleinerziehend,habe knausern müssen, wo es nur ging. Es gab Tage, wo ich nicht gegessen habe, damit mein Kind etwas hatte. DAS sind Ämter! Sanktionen - unbegründet, via Rechtsanwalt (Armenrecht) habe ich dann die Leistungen erstattet bekommen. Monate später.

    Ich kann dank meinem Job wenige Monate überbrücken.

    Aber ich frage nach dem Sinn?

    Mein Kind ist gut drauf, hat viel Lust zu arbeiten, zu lernen- er " darf " noch zur Berufsschule gehen...sorry. Er tut alles dafür. Weiterkommen. Mja, jetzt kommen wieder Steine und Felsen.

    Ich möchte in diesem Land kein Kind mehr bekommen - als alleinstehende Frau hast Du hier Null Chance. Du hast es besser als indische Immigrantin, da hast Ansprüche...auf Schule ,Kultur, Land und Wohnung. Sorry. Wird alles bezahlt.

    So, angenehmen Abend wünsche ich brauche jetzt einfach Abstand,

    Nun, Sohn hat sich via Klassenkamerad Praktikum besorgt,

    Die Sch....Arge tut grad so, als ob die sich gekümmert hätten. Sorry ist zum <X:cursing:.

    Ja, mal sehen, wie das dann weitergeht. Wollte noch etwas nachfragen heute bei Arbeitsamt, Durchkommen schlicht unmöglich. Warteschleife, nach 10 Minuten Anruf unterbrochen und das 5x. NA BRAVO!! Eeeecht gaanz doller Service. :thumbdown:

    Ich hoffe auf besseren Service - vielleicht Morgen ??:saint:

    Lebenskraft: besonders lieben Dank 8ofür Deinen Tipp mit der Vollmacht. Ich brauche genau diese sachlichen hilfreichen Info´s, um weiterzukommen.

    Sohnemann steckt das nach außen hin ziemlich locker weg, und er möchte seinem Chef auch keinesfalls schaden (gerade jetzt). Nur ist das persönliche Verhältnis eine Sache - das rechtliche muss aber auch passen:!:Schließlich geht es um seine Zukunft:S.


    @Eugen: ganz lieben Dank auch Dir:), lieber Eugen. Ich möchte ja wirklich keinen Krieg führen, weil die Beiden so ein gutes Team sind. Nur wenn es hart auf hart kommt, möchte ich mich im Sinn meines Sohnes wehren können und wissen, worauf es ankommt:!:

    Und von den SCH... Ämtern bekomme ich null Auskunft, was zu tun ist, welche Unterlagen nötig sind usw.. Das ist schon sehr traurig - ich dachte mal, Ämter seien zur Dienstleistung und Information für die Bürger verpflichtet...:/.

    Ich werde das mit Sohn besprechen und mich dann an den Chef mit Bitte um Klärung wenden. Eben weil er die Unterlagen für sein weiteres Vorgehen benötigt. DANKESCHÖN<3<3<3.


    PS: auf Deinen guten Rat hin gibt´s bei mir täglich Kokoswasser - schmeckt und tut guuut.:P

    LG

    <3-lichen Dank an jeden von Euch für die Info`s und Eure liebe, wohltuende Anteilnahme.

    Geht mir schon wieder besser :).

    @ Lebenskraft: Ich habe mir diverse Seiten im Netz angesehen, aber Deine Empfehlung trifft genau den Punkt!


    Kurz zum Hintergrund:

    Mein Sohn wird im Juli 19 und ist im zweiten Lehrjahr als Elektroniker für ... Energie- und Gebäudetechnik.

    Die Firma ist ein 2-Mann-Betrieb, also sein Meister und er. Der Chef hat über das Arbeitsamt einen Lehrling gesucht und ihn nach ein paar Tagen Probearbeit vom Fleck weg eingestellt. Zeugnis war nicht wirklich wichtig, sollten nur keine Fünfer bzw. Sechser drin sein (eine Fünf war´s dann doch).


    Er hat immer mit Lehrlingen gearbeitet und ich meine, er ist ein guter Meister.

    Schon beim Einstellungsgespräch hat er klar gesagt, dass er keinen Lehrling nach der Ausbildung behält. Aber bis zum Abschluss der Ausbildung sitzen sie in einem Boot, aussteigen geht nicht.

    Und er sagte, sollte er nicht mehr können, bringt er meinen Sohn anderswo unter.


    Im Februar ist er dann sehr krank geworden. Hat sich auch auf eigene Kosten auf Corona tesen lassen, negativ.

    Aber immer wieder sehr hohes Fieber, oft im Krankenhaus, erhöhte Entzündungswerte (meine ich, so verstanden zu haben von meinem Sohn).

    Zwischendurch immer wieder gearbeitet, oft wegen Schmerzen unterbrochen, wieder KH. Er klagte über heftige Schmerzen, besonders in den Oberschenkeln.

    Es ist noch nicht klar, woran er erkrankt ist.

    Letzte Woche Mittwoch bekam mein Sohn dann seinen Anruf, er solle sich doch bis zum 01.06.2020 eine neue Stelle suchen. Werkstattschlüssel abgeben, usw.. Schriftlich hat er noch nichts. Letzte Woche war Berufsschule, teils online, in dieser Woche hat er Fortbildung in der Handwerkskammer.


    Arbeitsagentur habe ich schon versucht, ich bekomme keine Info, da mein Sohn volljährig ist...:cursing:. Die krieg ich auch noch, aber es kostet Zeit und Nerven.

    Bei der Krankenkasse werde ich auch nachfragen.


    So weit erstmal, gerne mehr, so Ihr weiteres braucht.

    Alles Liebe

    Denkt man sowas...!
    Muss man damit rechnen? Mein Kind war voll zufrieden mit dem Ausbildungsberuf. Es war verdammt hart! Er hatte es mit seinem Chef trotzdem gut gestemmt.

    Jetzt ist der Meister krank. Für uns bricht eine Welt zusammen. Ich hab noch meinen Job, das erfüllt mich auch. Aber das genügt doch nicht für ein geregeltes Leben?

    Bitte nicht nachdenken oder sich gegebenfalls noch informieren. Eih, pfuihh, du bist ja schon rechts und ghörst den Verschwörungsmenschen an.;(<X.

    Lass uns doch in Ruhe, wir wollen nicht nachdenken. Wir leben unser Leben nach der Bibel, das ist doch gut oder.


    Aha. Das ist der momentane Stand der Dinge. Und alle lassen sich mit Corona an der Nase rumführen und sind nur noch damit beschäftigt.

    Alles klar. Eeecht dolle Gesellschaft...<X.

    Nelli : das Thema ist mir leider ausreichend bekannt.

    Ich war zur Zeit der Geburt privat versichert. Ich hab zum Glück die wahren Interessen der Ärzte gesehen - reine Dollarzeichen sind aus deren Augen getropft!! Wie es mir und dem Baby geht war denen doch sch...egal.

    Echt gruselig, was die mir erzählt und angeraten haben. Zum Glück war ich ein Sturkopf!

    Hey Janina,

    ich kann da leider nicht weiterhelfen, finde Deinen Ansatz aber klasse!

    Mir geht es auch darum, was tut gut und was belastet den Körper unnötig. Siehe Eiweiß - was muss mein Körperchen tun,damit ich möglichst viele gute Nährstoffe bekomme mit ebend wenig Belastung?

    Das Forum ist hier unerschöpflich an guten Ratschlägen - viel Spass beim Lesen:love:.

    LG

    Genau meine Denke!

    Ich begeb mich in Richtung Philosophie, Atltruismus , hoffe, richtig shreibselt... mir geht das Teil so dermaßen vorbei. Ich bin mir immer gerne selbst genug und mag viel Philosophie und mich mit Stoikern beschäftigen.

    Merkel und Gates sind nur noch Lachnummern. Ich denke noch ein wenig darüber nach. Aber eigentlich ist das reine Zeitverschwendung. Naja, man sollte den "Feind" kennen. Sorry, wir leben in 2020, da sollten doch andere Wege möglich sein?!