Hund hat Knalltrauma, oder so

  • Seit diesem Silvester haben wir leider das Problem, daß unser Hund jeden Abend, sobald es dunkel wird, zittert und intensiv auf Geräusche achtet.

    Nun kam es anscheinend sehr gelegen, daß, als er sich am Samstag nach Silvester endlich mal wieder entspannen konnte, die Jäger im Wald unterwegs waren, und seit dem Tag, beziehungsweise Abend, ist jede Nacht für ihn, wie Silvester, nur ohne Knallgeräusche. Er hechelt wie verrückt, hat einen panischen Blick, klebt mir am Bein, egal wohin ich gehe, und will selbst wenn ich dusche dabei sein, obwohl er duschen und baden eigentlich schrecklich findet.

    Wenn ich mit ihm spazieren gehe, rennt er, als wäre er einfach nur auf der Flucht.

    Ich habe ihm Höhlen gebaut, sitze ewig lang mit ihm am Boden, rede ihm gut zu, und lenke ihn mit Spielen ab. Er bekommt auch Borax- Globuli seit 3 Tagen vor Silvester.

    Alle Jahre vorher haben wir Bachblüten, Rescuetropfen und Baldrian erfolglos probiert.


    Eine Bekannte, die auch Hundetrainerin ist, hat mir geraten ihm Stramonium c1000 2 Stück zu geben, aber ich trau mich nicht so recht.

    Beim Menschen soll es ja den Zustand gegen den man es nimmt anfänglich verstärken können. Wenn das bei Tieren nun auch so ist, müßte ich ja befürchten, daß mein Hund einen Herzkasper bekommt.

    Steht das c1000 für eine sehr hohe Konzentration, und wo ist der Unterschied zum Borax D6 ?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Liebe Nelli,


    so wie du es schilderst, hat deine Bekannte schon recht. Ich würde es auf jeden Fall mit Stramonium versuchen. Es wirkt wirklich nur auf das Nervensystem und das Leitbild ist Angstzustände nach großem Schrecken. Das C bedeutet, dass es viel stärker verdünnt ist. Was bei einem D eine Potensierung von 10 ist. Also ein "Tropfen" des Stoffes auf 10 "Tropfen" neutrale "Substanz", ist bei C eine Potensierung von 100. Also ist es sehr "feinstofflich" und wirkt so auch sehr in der Tiefe.

    Alle Homöopatika können Erstverschlimmerungen machen, aber meiner Meinung nach solltest du es versuchen, denn wie du es erzählst geht es deinem Hund wirklich nicht gut und deine Bekannte Hundetrainerin würde dir wohl auch keinen Tipp geben, wenn sie nicht selbst schon Erfahrung damit hätte.


    Achso, und um deine Frage zu beantworten, was der Unterschied zu Borax ist: Das Leitbild ist ein ganz anderes. Borax ist mehr bei einer Ängstlichkeit bei Bewegungen oder Überempfindlichkeit bei plötzlichen Geräuschen. Vielleicht als Prophylaxe an Silvester o.k. Aber am jetzigen Zustand deines Hundes wird es weniger ändern.

  • Vielen Dank für die Erklärung.


    Sollte ich dann das Borax besser erst einmal weglassen? Weil, dies bekommt er ja auch für die Hautprobleme.


    Ich bin leider ein wirklicher Anfänger in Sachen Homöopathie, und war bisher immer nur von Kräutern, als Heilmittel überzeugt, aber diese bekomme ich so schlecht in den Hund hinein.


    Im Moment hoffe ich ersteinmal inständig, daß hier wieder Ruhe einkehrt, denn gestern meinten die Nachbarn, daß sie mal ein paar Möbel aus dem Fenster werfen könnten. ;(

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • m Moment hoffe ich ersteinmal inständig, daß hier wieder Ruhe einkehrt, denn gestern meinten die Nachbarn, daß sie mal ein paar Möbel aus dem Fenster werfen könnten

    Biobachblüten für Tiere vielleicht besser?

    Also meine Mutter hatte immer Hunde und ist damit wunderbar gefahren,

    Den Tipp hatte sie von ihrer Tierärztin übrigens.

    Habe ich auch meinem Kater gegeben übrigens.


    https://www.bachbluetenapo.com…achblueten-fuer-tiere.php


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Sollte ich dann das Borax besser erst einmal weglassen? Weil, dies bekommt er ja auch für die Hautprobleme.

    Auf alle Fälle. Versuche dich völlig normal zu verhalten, ganz wichtig.


    Ein kleines Kompendium:


    https://www.globuliwelt.de/homoopathie-fur-hunde/


    Tellington Touch:


    https://www.youtube.com/watch?v=bxTi3X7F7B4


    Was mir noch einfällt sind CBD Öl 5% hab meines von Waldkraft


    Alles, alles Gute für deinen Hund.


    Hannah


    P.S. Stramonium wäre hier ein absolutes no go.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von Eremitin () aus folgendem Grund: P.S. eingefügt

  • Biobachblüten für Tiere vielleicht besser?

    Naja, das hatte ich schon geschrieben, daß ich das erfolglos probiert hatte.



    Auf alle Fälle. Versuche dich völlig normal zu verhalten, ganz wichtig.

    Ja, das mache ich schon, damit er sich nicht Terriertypisch reinsteigert.


    Danke für die Links. Das was die Dame da mit dem Pudel macht ist ja lustig, aber das würde meiner sich nie gefallen lassen, vor Allem, wenn er so aufgeregt ist. Also die Ohren und Augen läßt er sich schon gerne massieren, aber nicht am Maul und schon gar nicht an den Füßen, da ist er kitzelig.


    P.S. Stramonium wäre hier ein absolutes no go.

    Warum denn?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Ganz einfach weil so etwas nur in Zusammenarbeit mit einem erfahreren Tierheilpraktiker eingesetzt gehört.


    Was für eine homöopathische Ausbildung oder Zusatz hat deine Freundin (Hundetrainerin) das sie dieses Mittel vorschlägt?! Wird normalerweise bei sehr aggressiven Hunden angewandt und das

    ist dein Hund ja sicher nicht - oder?


    Schau Dir bitte noch L-Theanin an, zusammen mit CBD-Öl.


    Hannah


    P.S. Schau Dir bitte verschiedene Tellington Touch vids auf YT an.

  • Danke der Nachfrage. In einem anderen Beitrag wurde bereits gefragt.


    Ja, ihm geht es wieder prächtig. Er bekommt weiterhin seine Boraxglobuli für die Haut, und CBD- Öl.


    Übrigens hat er eine neue Marotte: Er knurrt und bellt wie ein Großer, wenn der Falke aus dem Wald kreischt, und wenn im Dunkeln das Käuzchen ruft, will er lieber wieder ganz schnell rein. ^^

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."