Man warnt vor Heiler!

  • HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • NDR= Öffentlich rechtliche Meinungsbildung. Das sage ich dazu. Der schwarze Kanal lebt weiterhin.


    Und was findet man weiter unten über Heilpilze.


    "Um die Heilkraft der Pilze gezielter gegen Tumore einsetzen zu können, versuchen Wissenschaftler derzeit, die Wirkstoffe der Pilze zu isolieren. Dabei setzen sie vor allem auf die Pilze Reishi, Fu Ling und Cordyceps sinensis. Besonders der Wirkstoff Cordycepin aus dem chinesischen Raupenpilz Cordyceps sinensis kann Tumorzellen abtöten, zumindest im Reagenzglas"


    DAS ist des Pudels Kern. Man will einzelne Wirkstoffe aus Heilpflanzen, ohne einen Funken Ahnung zu haben, wie dieser mit anderen Stoffen in der Pflanze zusammenwirkt, synthetisch nachbauen, patentieren lassen, und mit hohen Gewinnen vermarkten, anstatt die Leute einfach Pilztee trinken zu lassen.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • was meint Ihr?

    Mediziner, die sie ignorieren, ignorieren damit auch Chancen für den Patienten der gesund werden möchte.Und sie nehmen sich zudem die Möglichkeit, Patienten vor Risiken zu schützen , denn die wenden sich schlicht woanders hin, wenn sie mit ihrem Interesse an alternativen Methoden beim Arzt auf taube Ohren stoßen.

    Somit dürfen sich Ärzte dann auch nicht wundern, wenn der Patient sich nach humaneren Methoden umsieht und der Schulmedizin den Rücken kehrt.


    Für viele Krebskranke hat das oft nicht den gewünschten Erfolg, weil es eben auch unter den Heilpraktikern leider schwarze Schafe gibt.

    Und wenn ich höre, ein Heilpraktiker lässt sich den Laborbefund einer Krebskranken anfordern, stelle ich mir die Frage mit welcher Kompetenz dahinter und dann einen Kaffee-Einlauf zu veranlassen.:/

    Um die Verfahren der Komplementärmedizin im Gesundheitswesen sinnvoll zu verankern und eine Integrative Medizin zu befördern, bedarf es daher einer Grundlagenausbildung bereits im Medizinstudium was abgelehnt wird.


    Sollte ich in so eine Situation kommen mich entscheiden zu müssen, weiß ich an welchen Arzt ich mich wenden würde.

    Dazu bin ich doch mit der Schulmedizin zu sehr verwachsen und hat nichts gegen Heilpraktiker im Sinne meiner persönlichen Entscheidung zu tun.

    Integrative Medizin und komplementärmedizinische Versorgung ist kein Luxus !

    Allerdings bei manchen Erkrankungen sollte man einfach die Kirche im Dorf lassen.;)


    windige Grüße

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Warum wird der Patient zu einem entweder/oder genötigt. Es ist doch meine freie Entscheidung

    welche Behandlung ich in Anspruch nehmen möchte.


    In erster Linie bin noch immer ich selbst für meinen Körper und dessen Heilung

    verantwortlich.


    Zum Glück habe ich ein gutes Netzwerk, bevorzuge aber eine Komplementär/Alternativ Medizinische Behandlung.


    https://www.krebsinformationsd…unkonv-methoden-index.php


    Sonnig kalte Sonntagsgrüße

    Hannah

  • Ich habe während meiner Ausbildung zur umwelttechnischen Assistentin schon unangenehme Fragen gestellt. Zum Beispiel, warum die Naturwissenschaften so aufgeteilt sind, und scheinbar gegeneinander arbeiten, warum es Insektenschutzmittel heißt, und nicht Insektentötungsmittel, warum überhaupt Chemikalien hergestellt werden, die der Umwelt schaden.


    Die Fragen muß ich mir natürlich heute noch selbst beantworten, da es anscheinend nicht einmal Lehrkräfte gibt, die sich selbstständig Gedanken über sowas machen, und gerade in der Wissenschaft wird einem das Tor nur geöffnet, wenn man gut auswendig lernen, und nachplappern kann.


    Genau dadurch haben wir heute so eine Wissenschaft, wie wir sie haben. Es wird überall gegeneinander gearbeitet, und wehe, jemand kreativeoder hilfreiche Ideen, und greift damit auch noch die Koryphäen, die selbsternannten Götter in Weiß an.

    Das darf nicht sein, denn denen alleine gehören die Forschungsgelder, und sie werden weitere Jahrhunderte an der "Heilmöglichkeit" forschen, weil es ja so schön Geld dafür gibt.


    Übrigens ist Schutzimpfung auch so eine tolle suggestive Wortfindung.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."