Lachen ist gesund

  • Der Polizist stoppt einen Raser: „Haben Sie das Schild mit der Geschwindigkeitsbegrenzung nicht gelesen?“ „Lesen, Herr Wachtmeister? Bei diesem Tempo?



    Stolz verkündete Mike seiner Frau, er sei zum Vizedirektor seiner Firma avanciert. „Na toll!“, meinte sie. „Vizedirektoren gibt es wie Sand am Meer. Unser Supermarkt hat sogar einen für Einkaufstüten.“ Verärgert sagt er: „Das möchte ich jetzt aber genau wissen!“ Er ruft den Laden an und verlangt den Vizedirektor für Einkaufstüten, in der Annahme, man werde überhaupt nicht wissen, was er meine. Aber dann fragte eine höfliche Stimme: „Suchen Sie den Vizedirektor für den Bereich Papier- oder Plastik-Tüten?“

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Schild an der Tür zum Wartezimmer in einer Arztpraxis


    "Patienten, die ihre Diagnose bereits über Google bezogen haben werden gebeten, eine Zweitmeinung nicht bei uns, sondern bei Yahoo abzuholen!"


    EILMELDUNG EILMELDUNG EILMELDUNG

    - - Hakle kauft Google und Amazon auf! - -


    --------


    Ich war heute zufällig auf der Bank, als zwei Typen mit Mundschutz reinplatzten, ich hatte natürlich sofort Fracksausen.

    Glücklicherweise war es aber nur ein Banküberfall.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Eine Oma bietet dem Busfahrer Erdnüsse an.

    Er isst genüsslich eine Erdnuss nach der anderen und fragt die Oma, warum sie selbst keine essen würde.

    Sie antwortet, dass sie keine Erdnüsse mag, weil sie keine Zähne mehr hat.

    Er fragt, warum sie dann welche kaufe. "Oh" sagt die Oma "Ich mag nur die Schokolade drum herum".

    ***

    „Ich war ein ungezogenes Mädchen. Ich verdiene eine Bestrafung“, sagte seine Frau und biss sich auf die Lippen.

    “Ok”, sagte der Mann und installierte ihr dann Windows Vista.

    ***

    Was macht ein schwuler Adler?

    Er fliegt zu seinem Horst.

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

    2 Mal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Brief eines Dachdeckers an eine Versicherungsgesellschaft


    In Beantwortung Ihrer Bitte um zusätzliche Informationen möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

    Bei Frage 3 des Unfallberichtes habe ich "ungeplantes Handeln" als Ursache meines Unfalls angegeben. Sie baten mich, dies genauer zu beschreiben, was ich hiermit tun möchte.


    Ich bin von Beruf Dachdecker. Am Tag des Unfalles arbeitete ich allein auf dem Dach eines sechsstöckigen Neubaus. Als ich mit meiner Arbeit fertig war, hatte ich etwa 250kg Ziegel übrig. Da ich sie nicht die Treppe hinunter tragen wollte, entschied ich mich dafür, sie in einer Tonne an der Außenseite des Gebäudes hinunterzulassen, die an einem Seil befestigt war, das über eine Rolle lief. Ich band also das Seil unten auf der Erde fest, ging auf das Dach und belud die Tonne. Dann ging ich wieder nach unten und band das Seil los. Ich hielt es fest, um die 250kg Ziegel langsam herunterzulassen. Wenn Sie in Frage 11 des Unfallbericht- Formulars nachlesen, werden Sie feststellen, dass mein damaliges Körpergewicht etwa 75kg betrug. Da ich sehr überrascht war, als ich plötzlich den Boden unter den Füssen verlor und aufwärts gezogen wurde, verlor ich meine Geistesgegenwart und vergaß, das Seil loszulassen.


    Ich glaube, ich muss hier nicht sagen, dass ich mit immer größerer Geschwindigkeit am Gebäude hinauf gezogen wurde. Etwa im Bereich des dritten Stockes traf ich die Tonne, die von oben kam. Dies erklärt den Schädelbruch und das gebrochene Schlüsselbein. Nur geringfügig abgebremst setzte ich meinen Aufstieg fort und hielt nicht an, bevor die Finger meiner Hand mit den vorderen Fingergliedern in die Rolle gequetscht waren. Glücklicherweise behielt ich meine Geistesgegenwart und hielt mich trotz des Schmerzes mit aller Kraft am Seil fest. Jedoch schlug die Tonne etwa zur gleichen Zeit unten auf dem Boden auf und der Boden sprang aus der Tonne heraus. Ohne das Gewicht der Ziegel wog die Tonne nun etwa 25kg.


    Ich beziehe mich an dieser Stelle wieder auf mein in Frage 11 angegebenes Körpergewicht von 75kg. Wie Sie sich vorstellen können, begann ich nun einen schnellen Abstieg. In der Höhe des dritten Stockes traf ich wieder auf die von unten kommende Tonne. Daraus ergaben sich die beiden gebrochenen Knöchel und die Abschürfungen an meinen Beinen und meinem Unterleib. Der Zusammenstoss mit der Tonne verzögerte meinen Fall, so dass meine Verletzungen beim Aufprall auf dem Ziegelhaufen gering ausfielen und so brach ich mir nur drei Wirbel.


    Ich bedaure es jedoch, Ihnen mitteilen zu müssen, dass ich, als ich da auf dem Ziegelhaufen lag und die leere Tonne sechs Stockwerke über mir sah, nochmals meine Geistesgegenwart verlor!

    Ich lies das Seil los …!"

    MfG

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe, vor sich ein Bier.

    Kommt ein richtiger Kerl, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus. Der Kleine fängt an zu weinen.

    Der Große: "Nun hab' dich nicht so, du memmiges Weichei! Flennen wegen einem Bier!"

    Der Kleine: "Na, dann pass mal auf. Heute früh hat mich meine Frau verlassen, Konto abgeräumt, Haus leer. Danach habe ich meinen Job verloren! Ich wollte nicht mehr leben.

    Legte ich mich auf's Gleis... Umleitung!

    Wollte mich aufhängen... Strick gerissen!

    Wollte mich erschießen ... Revolver klemmt!

    Und nun kaufe ich vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mir weg!"

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • An alle Bank- und Sparkassen-Kunden! Bitte beachten Sie, daß die Banken ab dem 1.1.2002 erstmalig den „Drive Bankomat“ in Betrieb genommen haben. Kunden sind damit in der Lage, Bargeld abzuheben, ohne ihr Auto zu verlassen. Um alle Vorteile dieser Einrichtung nutzen zu können, bitten wir Sie, folgende Hinweise zu beachten:

    Männliche Kunden

    1. Fahren Sie an den Bankautomaten heran

    2. Öffnen Sie Ihre Fensterseite

    3. Führen Sie Ihre Kreditkarte ein und geben Sie Ihre PIN-Nummer ein

    4. Geben Sie den gewünschten Betrag ein

    5. Entnehmen Sie das Bargeld

    6. Entnehmen Sie Ihre Kreditkarte und Quittung

    7. Schließen Sie Ihr Fenster

    8. Fahren Sie ab.

    Weibliche Kunden

    1. Fahren Sie an den Bankautomaten heran

    2. Starten Sie den abgewürgten Motor wieder

    3. Fahren Sie rückwärts, bis Sie den Bankautomaten in Ihrer Höhe haben

    4. Öffnen Sie die Fensterscheibe

    5. Nehmen Sie Ihre Handtasche, leeren Sie diese auf dem Beifahrersitz und suchen Sie Ihre Kreditkarte

    6. Suchen Sie Ihr Make-up und checken Sie Ihr Make-up im Rückspiegel

    7. Versuchen Sie Ihre Kreditkarte in den Bankomat einzuführen

    8. Öffnen Sie Ihre Autotür, um den Bankomat besser erreichen zu können, denn die Distanz zwischen Bankomat und Auto ist zu groß

    9. Führen Sie die Kreditkarte ein

    10. Entnehmen Sie die Kreditkarte und führen sie nochmals in umgekehrter Richtung ein

    11. Nehmen Sie Ihre Handtasche und suchen Sie Ihr Tagebuch, auf dessen erster Seite Sie die PIN-Nummer geschrieben haben

    12. Geben sie die PIN-Nummer ein

    13. Drücken Sie „Cancel“ und geben Sie die korrekte PIN-Nummer ein

    14. Geben Sie den gewünschten Betrag ein

    15. Checken Sie abermals Ihr Make-up im Rückspiegel

    16. Entnehmen Sie Bargeld und Quittung

    17. Leeren Sie Ihre Handtasche erneut und suchen Sie die Geldbörse, in welche Sie das Geld legen

    18. Legen Sie die Quittung in Ihr Scheckheft

    19. Checken Sie wiederum Ihr Make-up

    20. Fahren Sie zwei Meter vor

    21. Fahren Sie zurück zum Bankomat

    22. Entnehmen Sie Ihre Kreditkarte

    23. Leeren Sie wiederholt Ihre Handtasche und stecken Sie die Kreditkarte in die dafür vorgesehene Hülle

    24. Checken Sie Ihr Make-up

    25. Starten Sie den abgewürgten Motor

    26. Fahren Sie 3 bis 4 Kilometer

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Und der Herr sprach zu Moses:

    "Moses, eine lange Dürre wird über dich kommen".

    Darauf erwiderte Moses:

    "Herr, eine kleine Dicke wäre mir lieber".

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Aus diesem Grund gibt es bisher auch nur männliche Fußabdrücke auf dem Mond.:P

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Aus diesem Grund gibt es bisher auch nur männliche Fußabdrücke auf dem Mond.:P

    Also Dirk, wenn ich solche Witze bringe, ist das in Ordnung, aber ein Mann darf das nicht, in der heutigen Zeit. 8o


    Nur ein Scherz. Mach ruhig weiter. ;)

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das Alter - Hauptsache man hat Spaß.


    Das Video habe ich zufällig im Netz gefunden, am Anfang gibt´s nur ein Standbild, interessant wird´s dann ab ca. Minute 0:47 ^^

    (Die Musik ist Geschmacksache)

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Entschuldigung, aber bei Facebook ploppt mittlerweile alle 5 Sekunden die Aufforderung auf, ich soll mir doch einen Account machen. :cursing:

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Entschuldigung, aber bei Facebook ploppt mittlerweile alle 5 Sekunden die Aufforderung auf, ich soll mir doch einen Account machen.

    das kann man doch wegdrücken und dann erscheint das Video;)

    LG

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • das kann man doch wegdrücken und dann erscheint das Video;)

    LG

    Ja, ich weiß, und nach 5 Sekunden ploppt es wieder auf.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Bei mir ploppt gar nix, hatte ungetrübten Videospaß bis zum Schluß.

    Allerdings habe ich einen Adblocker. Vielleicht liegt´s daran.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Bei mir ploppt gar nix, hatte ungetrübten Videospaß bis zum Schluß.

    Allerdings habe ich einen Adblocker. Vielleicht liegt´s daran.

    Hm, dann muß ich meinen Adblocker mal darauf ansetzen.



    Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm: Du bist ein Esel. Du wirst unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen auf Deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig intelligent sein. Du wirst 50 Jahre leben. Darauf entgegnete der Esel: 50 Jahre so zu leben ist viel zu viel, gib mir bitte nicht mehr als 30 Jahre. Und es war so.

    Dann schuf Gott den Hund und sprach zu ihm: Du bist ein Hund. Du wirst über die Güter der Menschheit wachen, deren ergebenster Freund sein. Du wirst das essen, was der Mensch übrig läßt und 25 Jahre leben. Der Hund antwortete: Gott, 25 Jahre so zu leben, ist zu viel. Bitte nicht mehr als zehn Jahre. Und es war so.

    Dann erschuf Gott den Affen und sprach: Du bist ein Affe. Du sollst von Baum zu Baum schwingen und dich verhalten wie ein Idiot. Du sollst lustig sein, und so sollst du für 20 Jahre leben. Der Affe sprach. Gott, 20 Jahre als Clown der Welt zu leben, ist zu viel. Bitte gib mir nicht mehr als zehn Jahre. Und es war so.

    Schließlich erschuf Gott den Mann und sprach zu ihm: Du bist ein Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde bewohnen wird. Du wirst Deine Intelligenz nutzen, um dir die anderen Geschöpfe untertan machen. Du wirst die Erde beherrschen und für 20 Jahre leben. Darauf sprach der Mann: Gott, Mann zu sein für nur 20 Jahre ist nicht genug. Bitte gib mir die 20 Jahre, die der Esel ausschlug, die 15 des Hundes und die zehn des Affen.

    Und so sorgte Gott dafür, daß der Mann 20 Jahre als Mann lebt, dann heiratet und 20 Jahre als Esel von morgens bis abends arbeitet und schwere Lasten trägt. Dann wird er Kinder haben und 15 Jahre wie ein Hund leben, das Haus bewachen und das essen, was die Familie übrig läßt. Dann, im hohen Alter, lebt er zehn Jahre als Affe, verhält sich wie ein Idiot und amüsiert seine Enkelkinder. Und es ist so …

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Eine Mutter hört von der Küche aus ihrem 5-jährigen Sohn zu, der im Wohnzimmer mit seiner neuen Eisenbahn spielt. Sie hört den Zug anhalten und ihren Sohn sagen: "Alle total verblödeten Typen die hier aussteigen wollen, schwingt eure Ärsche aus dem Zug! Und alle Vollidioten die hier einsteigen, beeilt euch gefälligst, ihr lahmen Penner!"


    Die total geschockte Mami rennt zu Ihrem Sohn und sagt: "Du gehst jetzt sofort für 2 Stunden auf dein Zimmer. In diesem Haus wird nicht so gesprochen! Nach den 2 Stunden darfst du wieder mit dem Zug spielen, aber nur, wenn Du dich einer höflicheren Sprache bedienst."


    2 Stunden später, hört sie ihren Sohn wieder mit der Bahn spielen. "Alle Fahrgäste die hier aussteigen, bitte vergessen Sie nichts im Zug. Vielen Dank, dass Sie mit uns gereist sind. Unseren neuen Fahrgästen, die hier zusteigen, wünschen wir eine angenehme Reise."


    Die Mami freut sich schon wie eine Schneekönigin, als sie den Kleinen dann noch hinzufügen hört: "... und alle die wegen der 2-stündigen Verspätung angepisst sind, beschweren sich bitte bei der Schlampe in der Küche!"

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"


  • Eine Frau kommt vom Einkaufen und geht mit ihren Einkaufstaschen den Bürgersteig entlang.

    Plötzlich springt vor ihr ein Mann aus dem Gebüsch, reißt seinen Mantel auf und entblößt sich.
    Sie hält inne, schaut sich die Sache für einen Moment an... - schlägt sich dann mit der Handfläche vor die Stirn und ruft: "Shrimps! Ich hab die Shrimps vergessen!"


    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Geht ein italienischer Jugendlicher zur Beichte.

    "Vergib mir, Vater, denn ich habe gesündigt. Ich war bei einem leichten Mädchen."

    Der Pastor fragt: "Bist du das, Piedro Parisi?"

    "Ja, Vater."

    "Und wer war die Frau, bei der du warst?"

    "Das kann ich Ihnen nicht sagen, Vater. Ich möchte ihren Ruf nicht ruinieren."

    "Nun, Piedro, ich finde ihren Namen sicher früher oder später heraus. Also kannst du ihn mir auch gleich nennen. War es Tina Minetti?"

    "Nein, das kann ich Ihnen nicht sagen."

    "War es Teresa Volpe?"

    "Ich werde das nicht sagen."

    "War es Nena Capeli?"

    "Es tut mir leid, Vater, aber ich werde ihren Namen nicht nennen."

    "War es Katherina Piriano?"

    "Meine Lippen sind versiegelt."

    "War es vielleicht Rosa di Angelo?"

    "Bitte Vater, ich kann es Ihnen nicht beichten."

    Der Pastor gibt frustriert auf. "Du bist sehr schweigsam, Piedro Parisi, und ich bewundere das. Aber du hast gesündigt und musst Büße tun. Du darfst vier Monate nicht in die Messe kommen. Nun geh und benimm dich!"

    Piedro geht zurück zu seiner Bank. Sein Freund Nino rückt zu ihm hinüber und flüstert: "Was hast du bekommen?"

    "Vier Monate Urlaub und fünf gute Tipps ..."





    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier