Finger schlafen Nachts ein?

  • Ich habe da mal wieder ein kleines Problemchen.

    Seit ich vermehrt, auch schwerere Gartenarbeit mache, schlafen mir nachts immer wieder Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger der rechten Hand ein, egal in welcher Stellung ich schlafe.

    Es ist aber auch kein richtiges Eingeschlafensein, denn das hatte ich manchmal wenn ich blöd gelegen habe, und betraf den ganzen Unterarm mit. Der war dann wie Gummi.

    Die Finger, und es sind wirklich nur diese Finger, fühlen sich an, als wären sie geschwollen und heiß, und ohne anderes Empfindungsgefühl.

    Es dauert auch mir Frühsportgymnastik recht lange, bis sich meine Hand wieder normal anfühlt.


    Ich mag ehrlich gesagt auch nicht im Internetsuchen, weil dort zu oft schon, selbst in Apothekenzeitungen regelrechte Horrorszenarien gefunden hatte.

    Deswegen frage ich hier einmal nach, ob jemand Rat weiß.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ach du liebe Güte. Da müßte ich sicher erstmal einen neuen Orthopäde finden. Oder dürfen die Physiotherapiepraxen das auch wieder ohne Rezept machen?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich persönlich bemühe da meine Partnerin, wir haben beide einen Dorn/Breuss Kurs gemacht. Und wenn sie keine Zeit hat, versuche ich es selbst: ich habe zwei Tennisbälle eng in eine Socke geknotet (ähnliches gibt's auch zu kaufen), dann lege ich mich so drauf, daß meine Wirbelsäule zwischen den Bällen ist und rutsche hoch und runter. Das hat schon öfter geholfen, ist aber eher eine Notlösung.

  • Ich habe da mal wieder ein kleines Problemchen.

    Seit ich vermehrt, auch schwerere Gartenarbeit mache, schlafen mir nachts immer wieder Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger der rechten Hand ein, egal in welcher Stellung ich schlafe.

    Hattest du dieses Thema nicht schon einmal vor längerer Zeit angesprochen?:/

    Leider finde ich es nicht mehr.

    Das wäre sinnvoll das mal abklären zu lassen denke ich.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hattest du dieses Thema nicht schon einmal vor längerer Zeit angesprochen

    Ne, eigentlich nicht. Oder meintest du die Verbrennung an der Hand?



    Sind das so zwei kleinere Kugeln, die mit einem kleinen Abstand zusammenhängen?

    Nein, es sind 2 Einzelne, aber die müüßten schona uch in eine Socke passen, oder noch besser, in mein Bonbonkissen.


    Wenn ja, kann ich dir dort einen Chiropraktor empfehlen. Mir hat er sehr geholfen.

    Das wäre sehr nett von dir. Aber ein Chiropraktiker ist nicht so einer, der mit Ruck etwas einränkt?


    Hüftschmerzen und Schmerzen am Lendenwirbel kommen bei mir vor, wenn ich einen Beckenschiefstand habe

    Ja, der Beckenschiefstand und die IGS- Blockade sind bei mir leider vorprogrammiert gewesen, seit ich meine Kinder immerzu auf der Hüfte getragen habe.

    Aber da arbeite ich mit Gymnastik bereits dran, daß da unten wieder alles in Ordnung kommt. :)

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Das mit dem Beckenschiefstand ist aber nicht in Stein gemeißelt, man kann das beheben. Ich mache das inzwischen selbst bei mir, weil ich die Marotte habe, alles selber können zu wollen.

    Meine Erfahrung ist, daß wenn das Becken justiert ist, man auch den Lendenwirbel wieder dauerhaft in die richtige Position bringen kann, das Iliosakralgelenk wieder läuft und die Hüftschmerzen aufhören. Hast du Schmerzen IN der Hüfte oder sind es eher die Sehnen, Bänder und Muskeln außenherum?

    Der Chiropraktiker, den dir Sirod empfielt, bekommt das sicher hin. Es gibt einige fähige Leute, man muß sie nur finden, das ist das größte Problem.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Nein, nur manchmal habe ich Schmerzen rechts neben dem Steißbein.

    Ich muß aber auch gestehen, daß ich sehr schmerzresistent bin. Also es muß schon wirklich sehr doll sein, daß ich mal jammere oder mich sorge, ansonsten versuche ich damit zu leben.

    Die Hand selbst schmerzt ja auch nicht doll, aber es ist so ein unangenehmes Gefühl.


    Vielleicht will sie aber auch wieder mehr beschäftigt werden. Ich bin umerzogene Linkshänderin, und hatte im linken Schultergelenk mal eine Versteifung, bis ich dann mit Apfelessigumschägen, und Apfelessigtrunk das wieder hinbekam, und nur noch mit Links gekegelt habe. Anscheinend fühlte sich mein linker Arm vernachlässigt:)

    Vielleicht ist es jetzt mit dem rechten Arm so.:rolleyes:

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie lästig ein ständig schmerzendes Iliosakralgelenk sein kann.

    Das mit den Fingern kenne ich auch so ähnlich, ich hatte monatelang einen eingeschlafenen, kribbelnden Kleinen Finger. Das kam von einem Nackenwirbel.

    Sollte dir mal ein Dorn/Breuss-Kurs in die Quere kommen, kann ich dir das ans Herz legen. Mir gefällt dabei der Grundgedanke, daß man sich nachher selbst helfen kann

    Ich habe mir aber abgewöhnt, andere überzeugen oder gar missionieren zu wollen, jeder ist selbst für seinen Körper verantwortlich. Und was für mich gut ist, muß nicht für jeden gut sein.

  • Ich hatte bisher nicht den Eindruck, daß du missionieren willst. Im Gegenteil fand ich den Tip mit der Dorntherapie sehr hilfreich.


    Ich hatte damals wegen meiner linken Schulter eine Craniosakrale Therapie, das war auch sehr hilfreich.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Dankesehr, das ist lieb.


    Ich habe vorhin das mit den Bällen gemacht. Das ist toll, und morgen früh mache ich dasselbe nochmal und ebenso im Lendenbereich.


    Die Cranio dürfen leider nicht mehr von Physiotherapeuten gemacht werden, was ich sehr schade finde, denn gerade die haben mir bisher immer mehr geholfen als Orthopäden.

    Aber mal sehen, was der Tip mit dem Chiropraktiker bringt. Zur Physiotherapie kann ich dank der ollen Maskenpflicht ja zur Zeit auch nicht gehen. Wie soll man mit so einem Dign auf der Goschen entspannen?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier