Beiträge von Sirod

    Dem Fliege höre ich immer wieder gerne zu.

    Interessant, dass er jetzt in die Rechte Ecke gestossen wird, nur weil er in der Basis Partei ist.


    Stimmt es eigentlich, das man zur Bundestagswahl einen negativen Test braucht, wenn man weder geimpft noch genesen ist? Dann käme für viele nur die Briefwahl infrage und dieser traue ich auf gar keinen Fall.

    Keinesfalls einknicken!

    Meine Tochter hatte heute ein interessantes Gespräch mit einem Intensivmediziner. Er erzählte, dass er jede Woche 6-8 Tote durch die Impfung zählt. Das würde nicht ewig zu verheimlichen sein und man sollte durchhalten, egal welche Auflagen man als Ungeimpfter tragen bzw. aushalten muss.

    Hallo.

    Kann mir vielleicht jemand etwas über den Johnsen und Johnsen Impfstoff, der ja nur einmal verabreicht wird, erzählen?

    Was gabs da bisher für Meldungen drüber?

    Die zwanzigjährige Auszubildende im Geschäft unserer Tochter wurde damit geimpft. Es ging ihr danach sehr schlecht und drei Tage später kam sie in Krankenhaus. Dort hat man festgestellt, dass sie viele kleine Blutgerinnsel im Kopf hätte. Momentan geht es ihr wieder gut, aber sie bereut die Impfung.

    So wie es ausschaut, wird den Ungeimpften im Herbst so ziemlich überall der Zutritt verwehrt. Damit kann ich leben und werde mich trotzdem nicht "impfen" lassen. Nun höre ich, dass wohl die Supermärkte auch dazu gehören werden. Oder hat man noch die Möglichkeit, mit einem kostenpflichtigen Test seine Lebensmittel einzukaufen? Das würde ja bedeuten, dass Menschen, die sowieso schon kaum über die Runden kommen, besonders in die Enge getrieben werden.

    In meinem Kopf entstehen Bilder von Menschen, die bettelnd vor Supermärkten sitzen und von der Polizei vertrieben oder gar weg geprügelt werden.

    Grundrechte, was ist das...?

    Für mich gab und gibt es keine Pandemie. Gleich zu Anfang habe ich jedem der mir zuhörte, gesagt, dass das ganze auf eine Impfung hinauslaufen würde. Daraufhin wurde ich als Spinnerin betitelt. Auch weitere Versuche, über Hintergründe aufzuklären, blieben, bis auf eine Person, erfolglos. Jetzt mag ich einfach nicht mehr, soll jeder glauben, was er will.

    Tut mir leid, aber ich kann das "Gesülze" von Pfarrern nicht mehr hören. Ich bin der festen Überzeugung, 99 Prozent von ihnen haben keinen Glauben. Für mich sind die meisten scheinheilige Heuchler. Schlimm, wie sie sich in die Corona Propaganda einmischen, wie diese Pfarrerin.

    Gerade hatte ich noch einen sehr entspannten Blutdruck nach der morgendlichen Messung, jetzt nicht mehr.

    Meine Tochter hoffte auf diese Impfunfähigkeitsbescheinigung für ihre beiden Söhne (8 und 12), da ihr Bruder durch eine Impfung behindert ist.

    Alle Freiheiten und Rechte sind dahin. Gut vorbereitet, hat es knapp ein Jahr gedauert, indem man ein Schnupfenvirus instrumentalisiert, Expertenmietmäuler vorweist, eine Medien-Propaganda schaltet und Todesangst verbreitet. Wahnsinn!

    Der Eindruck sollte wohl vermittelt werden, dass es die Kanzlerin nur gut mit uns meint.

    Jetzt wissen hoffentlich alle, dass ein neues Virus unterwegs ist und nur härtere Massnahmen und die Impfung uns retten können.

    Anne Will wirkte mit ihren Fragen kritischer als je zuvor und schien Frau Merkel in die Enge zu treiben. Wir wissen jedoch, dass jede einzelne Frage im Vorfeld bekannt war, weshalb ich der Kanzlerin kein Wort geglaubt habe. Ich habe das Gefühl "Jetzt kommt's richtig dicke"!

    Ohjemine. Hat sich der Boden und das Grundwasser denn mittlerweile wieder erholt?

    Komische Geschichte war das ja. Erst hieß es die Biogasanlage hatte ein Leck, und hat die Böden verseucht, später hieß es dann, der Bauer hätte Giftmüll in der Anlage entsorgt, und als es zuviel war, brachte er es auf die Äcker.

    Da hatte ich gleich das Gefühl, die wollen nur nicht, daß herauskommt, daß Biogasanlagen auch nicht gerade umweltfreundlich sind, und drehen es jetzt zurecht wie sie es brauchen.

    Nelli, dass du dir den Ortsnamen hast merken können...

    Die verseuchten Böden sind grösstenteils abgetragen worden. Aber da war es schon längst zu spät. Die Giftstoffe werden sich im Grundwasser verewigen.

    Mara, wenn mein Hausarzt mir den Bluttest verweigern würde, hätte er mich das letzte Mal gesehen.

    Ich rufe mal in meiner Hausarztpraxis an und frage nach. Evtl. könntest du es da versuchen. Ist gar nicht so weit vom Regierungssitz Mittelfranken. Es ist das Nest, in das der Pfarrer Wilhelm Löhe verbannt wurde und dort die Heime für behinderte Menschen gründete.

    Diesen Gedanken hatte ich auch gerade, Elke.

    Dr. Bodo Schiffmann hat Deutschland inzwischen verlassen. Die Rufschädigung hat sich auf seine Praxis in Sinsheim ausgewirkt und die Morddrohungen gegen ihn und seine Familie haben ihn veranlasst, zu flüchten.

    Nie hätte ich gedacht, dass es soweit kommt, wie es jetzt bereits ist.

    Heiterweiter

    Das muss ein schlimmer Tag für dich gewesen sein. Ich hätte das nicht ausgehalten, meine Mutter unter diesen Umständen zurückzulassen. Ich glaube auch nicht, dass die alten Menschen regelmäßig an die frische Luft kommen. Seit einem Jahr hat man keine Einsicht ins Alltagsgeschehen eines Heimes und die Mitarbeiter sind oftmals mit der jetzigen Situation überfordert.

    Wenn das so weiter geht, können die beiden Kirchen ihre Läden dicht machen. Eine Serverüberlastung wegen Terminvergabe kann ich mir nicht vorstellen. Das klingt etwas merkwürdig.

    In unserer fränkischen Kleinstadt konnte ich im letzten Oktober telefonisch einen Termin vereinbaren und zwei Tage später austreten. Im Januar funktionierte das auch noch bei Tochter und Schwiegersohn. Vor Corona konnte man spontan vorbeigehen.

    Es ist die Aufgabe der Eltern den Kindern den Rücken zu stärken, ihnen Sicherheit zu geben und mit Elan (trotz der schweren Zeit) durch den Tag zu gehen.

    Mutter / Vater zu sein ist nicht immer leicht, aber die wunderbarste Aufgabe, die ich kenne, aus meiner Sicht; denn alle können zusammen wachsen und auch die Eltern können täglich was von ihren Sprösslingen lernen.

    Mara, die Eltern unserer Enkel versuchen aufzufangen, was möglich ist und da sind sie sehr kreativ. Aber sie können Gleichaltrige nicht ersetzen.

    Da wir seit vier Jahren unter einem Dach leben, sind wir als Großeltern nicht gerade attraktiv, denn wir gehören sozusagen zum Inventar. Deshalb mache ich mit dem Kleinen die Schulischen Dinge und übernehme die Wäsche, damit unsere Tochter nach ihrer Arbeit, nachmittags Zeit für den Großen hat.


    Seit Anfang Dezember ist unser behinderter Sohn am Stück zuhause und mit meiner dementen Schwiegermutter, die seit 6 Jahren bei uns lebt, sind mein Mann und ich rund um die Uhr gut beschäftigt. Mehr ist einfach nicht zu schaffen.