Covid 19-Impfung

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • der klassische Impfstoff "Novavax"

    zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-4-august-2021-100.html

    deutschlandfunknova.de/beitrag/neuer-impfstoff-von-novavax-die-unterschiedlichen-wirkweisen-der-corona-impfstoffe


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Selbst sogenannten klassichen Impfungen würde ich nicht über den Weg trauen. Erstens sind die auch nicht gerade Nebenwirkungsfrei, und zweitens können die da sonstwas reinmatschen, und uns erzählen, das wäre jetzt keine MRna Impfung.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • die da sonstwas reinmatschen, und uns erzählen, das wäre jetzt keine MRna Impfung.

    sollten wir dem Impfzwang unterliegen ( wovon ich mal sehr wage ausgehe) würde ich diesen nehmen!

    Bei dem Impfstoff handelt es sich weder um einen mRNA- noch um einen Vektorimpfstoff.

    Novavax enthält virusähnliche Partikel, welche das Spike-Protein des Coronavirus synthetisch herstellen können.

    Somit wird ein Schritt gewissermaßen übersprungen – und zwar die Nachbildung des Proteins.

    Das Immunsystem kann direkt nach der Impfung Antikörper gegen das Spike-Protein des Coronavirus bilden.

    https://www.vital.de/gesundhei…lten-sie-wissen-4367.html


    Darüber hat Sahra Wagenknecht schon vor längerer Zeit mal in einem Interview gesprochen obgleich das noch nicht auf dem Markt war.

    Sie wusste es jedenfalls schon :)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Mir kommen ja manchmal beim Einkaufen auch bestimmte Menschen zu nahe an mich ran - das war aber schon vor der PLandemie, Betonung auf Plan und Propaganda; und manche Menschen äußern ganz gerne ihre Vorurteile, dass sie ja soviel weniger Angst vor diesem total neuen Virus haben.


    Nur wenn mir jemand an der Kassenschlange mit dem Einkaufswagen von hinten gegen meinen Rucksack fährt und dass meiner verschlissenen schmerzhaften Lendenwirbelsäule gar nicht gut tut; hat das absolut gar nichts mit dem Virus zu tun, wenn ich der Dame anbiete, sie dürfe gern vor mir an der Kasse zahlen; ihr Jugendlicher Begleiter meinte dann, sie hätten nicht so viel Angst vor Cor und wuerden statt dessen tanzen. Es macht alles gar keine wirkliche Freude mehr.

  • sollten wir dem Impfzwang unterliegen ( wovon ich mal sehr wage ausgehe) würde ich diesen nehmen!

    Bei dem Impfstoff handelt es sich weder um einen mRNA- noch um einen Vektorimpfstoff.

    Das ist mir trotzdem egal, und das schrieb ich ja bereits. Ich traue niemandem mehr in Sachen Impfung und Medikamente.

    Ja, vielleicht bin ich paranoid, aber es gibt genug alte Medikamente mit schlimmen Nebenwirkungen die umbenannt werden, und dann wieder gewinnbringend vermarktet werden.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Nee, auf gar keinen Fall halten wir dich für paranoid und ja, du hast mit allem recht. Jährlich haben wir ca 300.000 Tote in Deutschland und jeder 3. ist aufgrund schulmedizinischer Beteiligung gestorben. Dr. Gerd Reuter nimmt dazu Stellung in einem Video bei AUF 1 und bei Rubikon:


    https://www.rubikon.news/artikel/krieg-mit-viren


    Listet Fehler und Versäumnisse der Medizingeschichte auf | Dr. Gerd Reuther | Radiologe | SWR1 Leute

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Frankreichs Verfassungshüter billigen verschärfte Corona-Restriktionen

    spiegel.de/ausland/frankreich-verfassungshueter-billigen-verschaerfte-corona-restriktionen-a-bc87dfd6-9ba8-43d6-aac8-304ea4daab1a


    Zitat:


    Dieser Gesundheitspass muss ab Montag beim Betreten von Restaurants und Cafés, Zügen, Flugzeugen, Fernreisebussen, Gesundheitseinrichtungen, manchen Einkaufszentren, Messen und Jahrmärkten vorgezeigt werden. Dies galt seit Juli schon für Kultur- und Freizeiteinrichtungen


    Das war es dann, willkommen in der Diktatur.


    Süffisante Anmerkung: Fabius ist der Vorsitzende des Verfassungsrates, sein Sohn arbeitet für

    McKinsey die in France für die Logistik von Covid Impfstoffen zuständig sind. Was für ein Zufall.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Es tut gut,dass es auch Mediziner mit Hirn und Herz gibt!


    Prof. Dr. Arne Simon: Konzentrieren wir uns mal auf die Hauptargumente. Das eine ist die Krankheitslast der Kinder selber: Da muss man klar sagen - ohne das jetzt verharmlosen zu wollen -, dass die SARS-CoV-2-Infektion nicht gefährlicher ist als viele andere Virusinfektionen, die Kinder im Laufe ihres Lebens durchmachen.


    sr.de/sr/home/nachrichten/panorama/arne_simon_corona_nicht_gefaehrlicher_als_andere_erkrankungen_kinder_100.html

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo.

    Kann mir vielleicht jemand etwas über den Johnsen und Johnsen Impfstoff, der ja nur einmal verabreicht wird, erzählen?

    Was gabs da bisher für Meldungen drüber?

    Die zwanzigjährige Auszubildende im Geschäft unserer Tochter wurde damit geimpft. Es ging ihr danach sehr schlecht und drei Tage später kam sie in Krankenhaus. Dort hat man festgestellt, dass sie viele kleine Blutgerinnsel im Kopf hätte. Momentan geht es ihr wieder gut, aber sie bereut die Impfung.

  • Hallo.

    Kann mir vielleicht jemand etwas über den Johnsen und Johnsen Impfstoff, der ja nur einmal verabreicht wird, erzählen?

    Was gabs da bisher für Meldungen drüber?

    Bei dem Impfstoff handelt es sich um einen Vektor-Impfstoff, genau wie Astra Zeneca. Es ist also mit ähnlichen Nebenwirkungen zu rechnen. Was ja bei der Berichterstattung über Vektor-Impfstoffe häufig unerwähnt bleibt, ist die Tatsache, dass es sich gleichzeitig um einen DNA-Impfstoff handelt. Das bedeutet, dass der Wirkstoff bis in den Zellkern gelangt und dort Kontakt mit der körpereigenen DNA hat. Es ist zwar nicht unbedingt damit zu rechnen, dass die Fremd-DNA in die körpereigene eingebaut wird, aber dass dadurch in einigen Körperzellen Gene ein- oder ausgeschaltet werden, ist wohl sehr wahrscheinlich.

    Ich persönlich würde sowohl von mRNA-als auch von Vektor-Impfstoffen die Finger lassen. Das einzige, was für mich denkbar wäre, ist ein Totimpfstoff, aber auch nur dann, wenn es irgendwann eine allgemeine oder berufsspezifische Impfpflicht gibt. Im Moment habe ich aber noch die Hoffnung, dass ich das Thema aussitzen kann, da ich weder dieses noch nächstes Jahr eine Auslandsreise plane. Und bis 2023 hoffe ich, dass bis dahin Langzeitwirkungen der Impfungen deutlich geworden sind, die sich nicht mehr unter den Teppich kehren lassen.

  • Was ja bei der Berichterstattung über Vektor-Impfstoffe häufig unerwähnt bleibt, ist die Tatsache, dass es sich gleichzeitig um einen DNA-Impfstoff handelt. Das bedeutet, dass der Wirkstoff bis in den Zellkern gelangt und dort Kontakt mit der körpereigenen DNA hat. Es ist zwar nicht unbedingt damit zu rechnen, dass die Fremd-DNA in die körpereigene eingebaut wird, aber dass dadurch in einigen Körperzellen Gene ein- oder ausgeschaltet werden, ist wohl sehr wahrscheinlich.

    Ich persönlich würde sowohl von mRNA-als auch von Vektor-Impfstoffen die Finger lassen.

    Genau das ist es auch was mich stört. Ich war lange Zeit in einem Fluorchinolone-Selbsthilfeforum. Dort ging es auch immer wieder um Änderungen vor allem an der mitochondrialen DNA. Es wurde über DNA-Addukte spekuliert und darüber ob auch die nukleäre DNA betroffen sein kann. Definitive Aussagen gab es aber nicht, auch die wenigen Studien endeten immer mit "vermutlich", "wahrscheinlich", scheinbar oder schlicht "wir wissen es nicht". Und in so einem Forum geht es nicht um irgendwelche akademische Diskussionen. Die Leute haben handfeste Probleme. Und bei den Impfungen jetzt auf einmal ein völlig anderes Bild. Man weiß bestens Bescheid, jedenfalls das der Nutzen der Impfung das Risiko überwiegt. Nur glauben kann das ich diesen Scharlatanen nicht mehr.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Danke erstmal.


    Mir sagt das nämlich alles nicht viel.


    Ich finde es nur noch krass.

    Impfen um des Impfens Wilen.

    Ich habe gestern den Mr. Wackelkopf Lanz gesehen und hätte denen am liebsten die Gurgel umgedreht.

    Sie wollen mit mobilen Impfststationen die Leute erreichen an die man schlecht ran kommt.

    Dort wird dieser Johnson Müll geimpft.

    Es klang so, als wären das alles asoziale, rechte, querdenkende Menschen auf dem Hartz4 Bereich, die AfD wählen.

    Speziell auf Sachsen hat man abgezielt.

    Eine Frechheit sondergleichen.


    Ich bin weder Sachse, rechts, Querdenker, AfD Wähler, noch asozial, noch Hartz, aber nicht geimpft werden, weil ich es nicht will, und weil ich keine Lust habe in einer Imofspirale zu hängen.

    Ausserdem habe ich MCAS.

    Mein Körper kämpft täglich mit tausend Symptomen. Danke, mit reicht das.


    Welches sind denn die Totimpfstoffe?

  • also ich brauche keine Impfung und denke zZ auch nicht im Traum daran, mir zu überlegen, ob ich den oder den "Impfstoff" nehme.

    Sie haben es angekündigt, dass sie Druck auf die Ungeimpften machen. Es kann durchaus passieren, dass wir in keinen Supermarkt mehr reinkommen ... Aber na Ja, sorgt ein wenig vor und schaut, wo man abseits der Supermärkte Grundnahrungsmittel kaufen kann. Zur Not dann eben bestellen.


    Wir befinden uns in einer Studie. Da darf mich niemand zwingen, daran teilzunehmen. Ich arbeite aber auch von zuhause, hab da also leicht reden, was die Konsequenzen für den Job sein könnten.

    Aber ich würde alles dransetzen, diese Injektion zu vermeiden.


    Die "Impfung" wird nicht das Ende von irgendwas bedeuten, es wird das Ende unseres eigenen gesunden Lebens bedeuten.

    Wir werden alle 6 Monate eine neue Auffrischung brauchen, ansonsten sind wir wieder auf dem Stand der Ungeimpften.

    Also lassen wir uns nicht erpressen!

  • Dieser Gesundheitspass muss ab Montag beim Betreten von Restaurants und Cafés, Zügen, Flugzeugen, Fernreisebussen, Gesundheitseinrichtungen, manchen Einkaufszentren, Messen und Jahrmärkten vorgezeigt werden. Dies galt seit Juli schon für Kultur- und Freizeiteinrichtungen


    Das war es dann, willkommen in der Diktatur.

    Genau das meinte ich!

    Und es geht bei uns in Niedersachsen mit Zeigefinger hoch schon wieder los:cursing:

    ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Corona-in-Niedersachsen-Die-wichtigsten-Regeln-im-Ueberblick,corona5540.html


    Man kriegt echt bald die Krise und wahrscheinlich kriegen wir bald alle Post zur Briefwahl.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Supermärkte sind hier in France nicht davon betroffen.


    Die Einkaufszentren erst ab 20,000qm.


    Da haben die M&M's ja was schönes ausgeklüngelt und Frankreich macht

    den Vorreiter.


    Für Ältere und Gefährdete will Frankreich im September Dritt-Impfungen beginnen

    Französischer Verfassungsrat bestätigt Pass Sanitaire-Gesetz

    Der französische Verfassungsrat hat das umstrittene Pass Sanitaire-Gesetzt gebilligt. Damit ist die Impfpflicht für Mitarbeiter im Gesundheitswesen ebenso Pflicht wie der Nachweis von Test oder Impfung vor dem Betreten von öffentlichen Räumen.

    Das neue Gesetz tritt Montag in Kraft. Der Pass Sanitaire muss dann auch auch beim Betreten von Cafés, Restaurants, Flugzeugen und Fernzügen sowie in manchen Krankenhäusern vorgezeigt werden.


    Mal sehen ob der Link diesmal funktioniert:


    https://meinfrankreich.com/corona_frankreich_pass-sanitaire/

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier