Beiträge von vier-eins-sechs-zwei

    in Österreich war es bis vor zwei Jahren so, da ging ich in Pension.

    Glück gehabt!


    Zitat

    Ab 1. Jänner 2024 wird das derzeitige Pensions-Antrittsalter
    von Frauen stufenweise angehoben:
    Und zwar um jeweils 6 Monate pro Jahr.
    Bis zum Jahr 2033:
    Dann dürfen Frauen auch erst mit 65 Jahren in Pension gehen.

    https://www.sozialministerium.…sarten/Alterspension.html



    Zitat

    Europäern droht Pensionsalter 70
    EU macht Druck für PensionsreformenAbschaffung gesetzlich verpflichtender Pensionsalter wird überlegt.
    vom 04.11.2011

    https://www.wienerzeitung.at/n…oht-Pensionsalter-70.html

    Wie gesagt, Genderismus braucht niemand, wird sich auch nicht durchsetzten - ausser a la Corona-Maßnahmen, was die Leut aber dann sicher ablehnen und sich nicht so mit designten Viren oder Spritzen dagegen einlullen lassen.


    Aber eine Vereinfachung für den Änderungs-Eintrag für das soziale Geschlecht hat bitte genau was mit Pädophilie zu tun? Wie soll das beim sog Grooming https://de.wikipedia.org/wiki/…%C3%A4dokriminalit%C3%A4t) denn bitte helfen?


    Der oft zitierte Fall von homosexuellen Männern die als professionelle Drag-Queen da als moderne Clowns in Schulen/Kindergärten geschickt werden machen das einfach weil sie auch Geld für diese Buchungen/Aufträge bekommen, die lassen sich aber sicher nicht ihren Geschlechtseintrag amtlich ändern - wozu auch, das sind einfach homosexuelle Männer im Kostüm.


    Die wichtigere Frage ist doch, ob solche Sonderlehrstunden gut für die Kinder sind, aber dann dürfen halt im Zweifel nicht mehr solche Aufträge vergeben werden.


    naja, wäre ich ein Mann, würde ich mich als Frau eintragen lassen und mit 60 statt 65 in Pension gehen.

    Dann hast Du aber auch entsprechende Abschläge bzw wird Dir aliquot was abgezogen.

    Außerdem ist das sowieso bald Geschichte, die Pensionsalter werden immer schneller bei beiden "normal" Geschlechtern angepasst, aber in die Höhe - also mit 60 für Frauen war mal, die müssen auch schon bissl länger, und bald habens dann auch 65 Jahre lang zu buckeln. Wird ja sogar schon von Rente erst ab 70 für alle von den polit-ideologen gefaselt.

    Glaubt Ihr wirklich, der Staat verschenkt ausgerechnet da was? Ich bitte Euch!

    Da hat doch normalerweise gar keiner Interesse dran.

    Das war schon so beim 3. Geschlechtseintrag "divers":

    Zitat

    Zahl der Menschen mit drittem Geschlecht geringer als angenommen

    Donnerstag, 9. Mai 2019

    Deutlich weniger Menschen als bisher angenommen definieren sich in Deutschland weder als Mann noch als Frau. Wie die Zeit jetzt berichtete, handelt es sich lediglich um einige hundert Personen hierzulande.

    aerzteblatt.de/nachrichten/102938/Zahl-der-Menschen-mit-drittem-Geschlecht-geringer-als-angenommen


    Aber die, für die es wichtig war, ist es gut so. Und wen stört das denn wirklich im täglichen Leben, wo 99 % mit dem nicht zu tun hat. :S

    Den Wikipedia-Scherz gönn ich uns jetzt mal diesbezüglich. ;)

    Aber: Du glaubst wirklich, Musk erfindet/baut das alles selbst? :D

    Aber auch wenn: da darf doch auch nur gebaut/betrieben werden, was erlaubt ist.

    Und was in Militär- oder Geheimdienst-Bunkern so fabriziert wird, kann eben niemand offiziell wissen.

    Hör Dir bitte Dr Klinghardt an, der hat keinen Grund darüber Lügen zu verbreiten.

    Bis jetzt wird das als rein hypothetische Möglichkeit angesehen.

    Ja eben, aber eben auch nur offiziell. ;)

    Die Erfinder und Selbstbauer - egal wo auf der Erde - dürfen das nicht an die große Glocke hängen, denn falls doch müssen die damit ganz schnell aufhören und viel Geld nehmen sowie Knebelverträge unterschreiben - oder werden einfach gestorben. So einfach ist das in diesem System - gibt ein paar Beispiele, vor 2 Jahren erst hat Dr Klinghardt darüber geredet, was da seinem Freund passierte:

    Das komplette Gespräch findet sicht dort
    welt-im-wandel.tv/video/jede-krankheit-hat-eine-ursache-die-5-ebenen-der-heilung-dr-dietrich-klinghardt/

    Oder direkt bei YT: youtube.com/watch?v=HgLOxJO6UqI

    Na warts mal ab,

    Stimmt: Holzauge, sei wachsam. Wie ich schon im anderen Thread (ab da Beitrag #589 Ampel, wo geht die Reise hin, was geschieht mit Corona und weiteren gesundheitlichen Themen) zur Thematik schrieb, werden da sinnvolle Gesetze für eine sehr kleine Minderheit gemacht (wie Die Mama bereits zuvor #563 aufzeigte), aber im Hinterstübchen kann das dann auch mißbraucht werden beziehungsweise wird es das teilweise auch.


    Zitat

    30.04.2022
    Die Anzahl derer, die trans* sind

    Angelehnt an repräsentative Befragungen in den USA geht die dgti von mindestens 0,6 Prozent Bevölkerungsanteil in Deutschland aus.

    stern.de/gesellschaft/wie-viele-trans--menschen-leben-eigentlich-in-deutschland--31810658.html


    Also eine Minderheit von 0,6 (!) oder bisschen mehr - lass sie halt sogar im einstelligen Prozentbereich sein ;) - nicht mehr per Gesetz diskriminieren sollte eigentlich jedem Menschen einleuchten und nicht beängstigen. Die restlichen Entwicklungen @ Genderismus, vor allem wenn es zwanghaft wird, dies oder das selbst zu tun, müssen aber eben genau beobachtet werden.

    Du meinst das Spinnenetz?

    Naja, in/bei einem Spinnennetz sitzt auch in der Regel die zugehörige Spinne - ein Wesen alleine wär das in dem Netz(werk)-Falle ja wohl nicht, diese Spinne hätte viele Köpfe. ;)

    Sumpf-Kreaturen passt da schon besser. Die fühlen sich ja nur darin wohl. Wehe ihnen, wenn es zu heiß wird oder Zufluss abgegraben wird. :saint:

    Zipfel der das Teutonische ;-) Gebiet spaltete

    Weil wir davon ja so gut wie nix wissen dürfen, mal eine grafische Darstellung von anno dazumal, wie umfangreich das Teutonische bzw Germanische bzw Deutsche Reich so ein- bis zweihundert Jahre vor Christus (wie gesagt: angeblich) war:

    Quelle: neu.antikefan.de/kulturen/spaetantike/germanen/kimbern-und-teutonen.html


    200 Jahre nach Christus sahs ja dann (angeblich) so aus:

    de.wikipedia.org/wiki/Germanen#/media/Datei:Ancient_Germania_-_New_York,_Harper_and_Brothers_1849.jpg


    Polen und Ukrainer gabs damals aber sicher noch nicht, dafür halt S(k)laven und Sarmaten https://de.wikipedia.org/wiki/2._Jahrhundert ;)

    Wenn ich das lese, dann fällt mir jedenfalls einer an, der davon beflügelt ist, alles bis hin zu den Fahrzeugen mit atomaren Minireaktoren zu betreiben. Denn ich hatte ein Video gesehen. Ist schon Monate her. Elon Musk. Und er hat wenn ich recht erinnere gesagt, es wird eine Lösung sein, die die Reste von Brennstäben komplett weiterverwenden wird.

    Wenn man im Internet schaut, ist es voll mit dem Thema small nuclear power reactors. Auf LinkedIn findet man Berichte, die bis zum MIT gehen. Das ist das eigentliche Ziel. Nicht nur 5G und 6G. Auch nicht Windräder oder Solarzellen, Sondern überall Radioaktivität.

    Nur bedenklich, wenn man in den alten Dimensionen der Material-Bestückung denkt oder darin warum auch immer hängen bleibt - es gäbe solche nachtkästchen-großen-kleinen Minireaktoren der kalten Fusion doch längst, durften aber bisher nicht gebaut und verwendet oder gar verkauft werden. ;)

    Ukraine und Polen komplett zu Ukropol

    Das heißt doch anders: Intermarium https://de.wikipedia.org/wiki/Mi%C4%99dzymorze ;)


    Hier bei diesem Transport-Unternehmen sieht die 2016er Grafik gleich viel (NATO) passender aus:

    Quelle: condor.co.at/news/russisch-polnischer-streit-um-transportgenehmigungen-beigelegt/


    Die 1924er Grafik bei reddit ist aber auch nicht schlecht:

    reddit.com/r/imaginarymaps/comments/o8ituw/central_europe_in_1924_after_the_creation_of_the/


    Auf den Bildern für die Jahre 1386–1434 war es noch die Polnisch-Litauische Union ohne Ukraine, mit nur einem kleinen Zipfel der das Teutonische ;-) Gebiet spaltete:

    de.wikipedia.org/wiki/Mi%C4%99dzymorze#/media/Datei:Two-nat.Rep_1386-1434.png


    1490 während der Jagiellonen Dynastie war Teutonien schon mehr verdrängt:

    de.wikipedia.org/wiki/Mi%C4%99dzymorze#/media/Datei:PJagiellon_countries_1490-es.svg


    Immer natürlich vorausgesetzt, die Geschichte @ Büchern stimmt so wie dogmatisch kolportiert. ;)

    Vielmehr ist die Frage für mich in welchen Fällen soll die Infektion so schwer und gefährlich sein, das Menschen daran versterben,

    Ja eben, es ist bei den meisten, egal in welcher angeblichen Risikogruppe sie sich befinden, doch leider so, dass

    wenn wie oben aufgeführt eine ausreichend Vitamin D Versorgung der alten Menschen in Dänemark, Finnland und Neuseeland und beim Wunder von Elgg ausreichte, damit es aus diesen Ländern vor den Genspritzen bei den so Versorgten Alten und in einem schweizer Altenheim zu keinerlei Todesfällen kam. Und die haben sicherlich nicht die Wahnsinnsmengen Vitamin D erhalten.

    In einem Fall weiß ich, dass es 50.000 iE. pro Monat sind. Von den schweizer Ärzten glaube ich nicht, dass es so viel wie 2.000 iE. täglich waren. Aber ganz sicher mehr als die lächerlichen 400iE., die dann die Briten eingeführt haben.

    man bei einem D-Level im Blut von weniger als 10 bis nahezu Null erst eine Zeit lang braucht, um einen gewissen Level aufbauen zu können, der dann auch schützt (soll so 60+ sein, oder?).

    Also ich denke, sehr viele ältere Menschen mussten dran glauben, weil man zum Beispiel diese D-Prophylaxe in der Regel NICHT anwandte / zuliess oder gar ausredete.

    Wobei man ja da nicht nur auf die zu niedrigen D-Levels achten müsste, sondern auf viele weitere, vor allem neben weiteren Vitaminen auch Mineralien (Magnesium, Kalium, Kalzium, etc).

    Das ist bei den meisten ausgelaugten älteren Körpern mit besch...eidener Essens-Kost ja ebenso unrealistisch.


    Also ich persönlich denke nach wie vor, dass die gezielte Unterschlagung des Wissens um die Wirkung von Vitamin D viel schlimmere Folgen hatte, als die Unterschlagung des Wissens um die Antiparasitika.

    Ja klar, dadurch gabs und gibt es sicherlich viel mehr unnötige Tote.


    Aber im Endeffekt ging es bei der Unterdrückung von egal was und auch bei HCQ und Ivermectin immer nur darum Menschen zum Impfen zu nötigen.

    Wer sich den Nürnberger Kodex durchgelesen hat, der weiß, dass nach diesem Kodex das wichtigste Kriterium ein experimentelles Mittel vollständig zu verbieten die Existenz hilfreicher wirkungsvoller Mittel ist. Deshalb haben sie alles getan den Anschein zu erwecken, dass es diese wirkungsvollen Mittel nicht gibt.

    Klar, wie sonst hätte man den Leuten so viel Angst einjagen können, dass sie sich freiwillig ähäm bereitwilig gen-therapieren ähäm impfen lassen.

    Dirk S. Danke für die Fürsprache, wobei es nicht auf meinem Haufen gewachsen ist, ich habs ja nur von Zelenko zitiert.

    Sorry. Das war jetzt sehr lang. Aber das musste sein.

    Kein Problem, so wie auch Dirk und viele andere meine ich ja ebenso, dass das was Du da aufzählst nicht unbedingt das Gelbe vom Ei ist respektive alternativen Besser sind, wenn man Krankheiten behandeln soll - beziehungsweise noch besser, prophylaktisch (vorsorglich) verhindern kann. Aber ;)

    Alle Medikamente haben Nebenwirkungen.

    Da ist natürlich auch noch nicht alles enthalten, was positiv ist, wie z.B. auch Süßholzwurzel.

    Aber wer gut mit Vitamin D versorgt ist, wird kaum schwer erkranken und sich wesentlich seltener anstecken können.

    wer bei einer Infektion oder Entzündung unabhängig von Covid Vitamin C, D und Zink nimmt,

    Die wenigsten Leute, die durch Corona zum Handkuss kamen, sind derartig aufgeklärt. Im Gegenteil, die Pharma-Mafia und deren Gehilfen setzen seit jeher alles daran, um dieses Wissen zu unterdrücken oder lächerlich zu machen, a la NEMs erzeugen nur teueren Urin - die meisten Menschen glauben das.


    Wie wir auch wissen, würden die meisten Menschen gerne eine Pille nehmen wollen und gut/heil solls sein/werden. Das klappt selbstverständlich in den wenigsten Fällen, weder bei den Schul- noch Alternativ-Medizinern.

    Dennoch sind diese Glaubens-Patienten, wie auch viele ihrer Schulmed-Ärzte, in diesem Teufelskreis Pharma-Wirtschaft-Politik-Medien gefangen und meiner bescheiden Meinung nach dahingend dennoch unschuldig, obwohl man ja alles diese Tage im Internet nachlesen könne.


    Weil wenn Dir jemandem, dem Du und Deine Familie, Freunde, Kollegen etc seit Kindesbeinen an vertraust, dann kannst Du nur daran glauben - bis es zu spät ist oder Du eben ein Erweckungs-Erlebnis hattest. Corona war so etwas für viele Leute - und vertrauten dann doch alternativen Mediziniern, weil Mundpropaganda im Notfall stärker sein kann als bisherige Glaubens-Gesetze. Also natürliche Alternativen, die aber auch keine Wunder wirken können, in kurzer Zeit, wo der eventuell lebensbedrohliche Infekt bereits da ist.


    Also helfen manchmal schon schwerfällige Kanonen gegen sehr böse Spatzen. Denn sonst hätten diese weniger oder mehr Erweckten sicherlich häufiger dran glauben müssen, weil, nur NEMs einwerfen, wenn der Infekt schon da ist, hätte sie in den seltensten Fällen gerettet.

    Menschen mit 2 Geschlechtern sind ganz normale Menschen.

    Die werden in der Medizin übrigens auch Intersexuelle genannt.

    4162, mir ist es völlig egal, wie viele Menschen Transsexuelle sind. Wenn es nicht den ganzen LTBQ-Kult geben würde, der in den USA die seltsamsten Auswüchse in Bezug auf Kinder hat und in einer kranken Art und Weise gelebt wird, würde mich das gar nicht interessieren.

    Ja eben, das mein ich doch: diese Trans-, Inter- oder was auch immer Sexuellen, denen es so oder so im Leben anscheindend beschissen geht, werden da von den bekannten - mehr oder weniger elitären - Übeltätern missbraucht. Um den großen Rest der Menschheit mit diesem Gender-Blabla breitszuschlagen, wie bei Klima oder Corona etc.


    Die meisten Leute meinen ja, deren Gehirn wäre wie bei Homosexuellen krank, warscheinlich ist es aber tatsächlich wie bei Homoxexuellen nur eine Laune der Natur, wie es einige wenige Forscher dazu meinen, da findet man sogar bei der Wikipedia was. Die haben also vermutlich wirklich unterschiedlich entwickelte Körper und Gehirne bereits im Mutterleib - also ein Junge hat einen männlichen Körper, aber ein weibliches Gehirn, vice versa ein Mädchen einen weiblichen Körper, aber ein männliches Gehirn - da passt dann auch die Aussage der Betroffenen vom falschen Körper.


    Wär ja noch interessant, warum das überhaupt auftritt - Umweltgifte/künstliche Hormone? Gibt aber auch Beispiele aus Zeiten, wo es noch nicht solche Gifte gab. :/

    Sorry, wenn ich da nicht daran glaube.8) Ungeimpft und noch nicht tot.:D

    Ja, sei doch froh, dass Du so ein tolles Immunsystem hast - andere wurden ja tatsächlich ziemlich krank, da half, laut Zelenko oder Klinghardt oder einem der anderen alternativen Mediziner deren Therapie, die aber auffälliger Weise immer entgegen den WHO-Empfehlungen waren und im Mainstream so nieder- bis lächerlich gemacht wurde (Ivermectin = Pferde-Medikament etc).


    Ich weiß nicht, wo du das her hast, aber ich halte das, was Du da auflistet für viel zu viel und vollkommen übertrieben. Mit Kanonen auf Spatzen.

    1 oder 2 Antiparasitika

    1 AB

    Plus sehr hohe Dosen Vitamin C und D

    Plus sehr hohes Zink

    Das Zitat ist doch verlinkt zu Zelenkos Seite! Das sind auch nur mittelere bis schwere Fälle, es gibt ja auch leichtere, und die Therapien sind alle nur auf 1 Woche beschränkt, den meisten ging es nach der Hälfte der Tage schon wieder besser - schau doch einfach mal bei Zelenko rein. Oder hör Klinghardt zu, der mit Famotidin es schon nach wenigen Stunden schafft, den Corona-Lungen-Kranken das Erstickungsgefühl zu nehmen. Ist ja nicht so schwer. ;)


    Never ever würde ich das alles nehmen. Zudem gibt es noch sehr viele andere hilfreiche Dinge.

    Noch einmal: Sei doch froh, dass Du von dieser Kabale-Geisel verschont geblieben bist. Andere hilfreiche Dinge mag es geben, die Protokolle von zum Beispiel Zelenko oder Klinghardt haben allerdings jenen, die nicht soviel Glück mit Immunsystem haben, zu fast 100 % geholfen.


    Genauso wie Du schon so fleissig recherchiert hast, dass es bei den Gen-Therapien, auch Corona-Impfungen genannt, verschiedene Batches gibt, die weniger oder mehr gefährlich sind, so kann ich mir durchaus vorstellen, dass nicht überall die gleichen Design-Viren verteilt wurden. Bio-Labore rund um die Welt lassen schön grüßen. Und außerdem sind, wie gesagt, die Menschen eben sehr individuell - dem einen schadets, dem andren nicht so sehr oder gar nicht.


    kaulli hats ja auch schon erwähnt - Parasiten-Beteiligung. Angeblich haben ohnehin alle Menschen Parasiten, mehr oder weniger, die einen leiden mehr darunter, die anderen weniger oder gar nicht. Wenn jetzt aber einer schon darunter leidet, dann macht es schon Sinn, auch etwas während einer ordinären Influenza gegen diese Parasiten zu tun. Deshalb helfen vermutlich bei vielen der Corona-Kranken auch diese Parasiten-Mittel. Klingt zumindest nachvollziehbar, wär ja schön, wenn das die (h)eilige Wissenschaft mal unabhängig untersuchen kann.

    Naja, sehr viele sehe ich auch dort nicht, das sind wirklich sehr wenige, nur sind sie halt ein permanentes Thema in den Medien, damit die Leute eben drauf reinfallen, wie schon vorher geschrieben.

    Ganz ehrlich: wenn so eine Intersexuelle oder ein Transsexueller sich normal verhält, dann darf sie/er von mir aus auch Politiker spielen, soviel unterscheiden sie sich in dem Clowns-Job so oder so nicht.

    Ich diskriminier ja einen körperlich Behinderten Politiker auch nicht, weil er nicht zur Norm zählt.

    Was mich stört ist, dass normale Politiker da in dem Bereich Genderismus gewisse Dinge vorantreiben, wie schon einiges hier im Thread zitiert/verlinkt wurde. Vermutlich die/eine Agenda aus dem Hintergrund, wie bei so vielem (Klima, Corona, Gender, etc).

    Im aktuelle Fall wurde nur das Medikament Ivermectin untersucht.

    Ja eben, es müssen aber weitere Dinge für ein Anti-Corona-Protokoll zusätzlich unterstützend eingenommen werden und nicht nur Ivermectin oder etwas anderes einzeln - siehe zum Beispiel Dr Zelenko. https://vladimirzelenkomd.com/treatment-protocol/

    Zitat

    Patienten mit mittlerem/hohem Risiko

    • Elementares Zink 50-100 mg einmal täglich für 7 Tage
    • Vitamin C 1000 mg 1 Mal täglich für 7 Tage
    • Vitamin D3 10000 IE einmal täglich für 7 Tage oder 50000 IE einmal täglich für 1-2 Tage
    • Azithromycin 500 mg 1 mal täglich für 5 Tage oder
    • Doxycyclin 100 mg 2 mal täglich für 7 Tage
    • Hydroxychloroquin (HCQ) 200 mg 2-mal täglich für 5-7 Tage und/oder
    • Ivermectin (IVM) 0,4–0,5 mg/kg/Tag für 5–7 Tage

    Es können entweder HCQ oder IVM oder beide verwendet werden, und wenn nur eines verwendet wird, kann das zweite Mittel nach etwa 2 Behandlungstagen hinzugefügt werden, wenn noch keine offensichtliche Besserung beobachtet wurde usw .

    Transhumanismus in seiner besten Erzählart.

    Ja, und hat sogar einen ganz einfachen Grund.

    Es gibt gewisse Wesen auf der Erde, die danach trachten, einen unsterblichen Körper zu erschaffen, in welchem sie quasi ewig leben können, weil sie an die Erde gebunden sind.

    Bisher versuchten sie es mit satanischen Ritualen, wo Babys, Kinder und deren Blut im Spiel war. Da ihnen dieser Weg aber mehr und mehr versperrt wird, treiben sie die Entwicklung solcher Maschinen-Menschen voran.

    Wird aber auch nicht mehr klappen.