700.000 Opfer durch Corona-Impfung ...

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • sonst kümmert sich auch keine Socke um einen und ist echt ne Frechheit die Leute um den Finger wickeln zu wollen, damit die ihre Grütze in die Menschen kriegen.<X

    Jedenfalls schlage ich da nicht auf und verhalte mich schön ruhig.

    Russisch Roulett .....aber immer mit einem As im Ärmel:)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • das werden wir jetzt mal herausfinden ob ein zweiter Brief hinterher flattert, nachdem der 1. nicht beachtet wird.;)

    Ich gehe mal fast davon aus.

    sonnige Grüße zurück:)

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • irgendwann bleiben eben ein paar über die nicht geeimpft sind - sorry das muss jetzt sein weils mir gerade eingefallen ist - ihr kennt doch die Schilder "also Bild von Hund und Text - muss draußen bleiben" sicher wird es solche Schilder demnächst für uns geben, die nicht impfen lassen.... leider nicht witzig.

  • also Bild von Hund und Text - muss draußen bleiben"

    dann leih ich mir einen Hund, gehen nachts Gassi und lass den schön unters Schild kacken.<X

    Soweit kommt es noch.

    Ich auch gestern in der Stadt, da stand ein Geschäft offen und freute mich.

    Oh shoppen wunderbar.

    Kein Mensch im Geschäft und betrat den Laden.


    Da wollte der von mir den Termin sehen den ich telefonisch gemacht habe.

    Ich habe aber keinen.

    Dann müssen wir nach hinten gehen und einen Termin machen für die nächsten Tage.

    Hier ist doch keiner im Laden.

    Ja tut mir leid so sind die Vorschriften und ich habe das Geschäft dann ohne Termin wieder verlassen.

    Da fasst man sich nur noch vor die Birne.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • ist ja der Hammer.

    Wieviel Hundekot hätteste denn gerne.

    Ich habe da einen guten Produzenten ;)


    Aber das mit dem Laden ist ja nicht mehr zu toppen.


    Also ich kaufe nicht mit Termin und Test, Sorry.

    Wird Boykottiert.

    Betrachte ich als Kontrolle, und ich lasse das nicht zu.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Meine demente Schwiegermutter (90) hat diese Einladung schon ziemlich früh erhalten. Da wir sie nicht impfen lassen, landete der Brief im Papierkorb. Bis jetzt kam nichts nach.

    Ja war bei meiner Mutter auch so. Da kam bisher nix nach ausser ein Anruf DER HausarztPraxis. Die SprechstundenHilfe klang sehr erleichtert als ich sagte, Mutter will noch abwarten.

  • Angeschwärzt durch eine Kollegin

    web.de/magazine/news/coronavirus/corona-news-ticker-mitarbeiterin-impfstoff-kochsalzloesung-ausgetauscht-35740134


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • vorab, nichts unterschreiben..weil die Belehrung / Aufklärung über corona, die man unterschreiben soll, ist die Annahme des freiwilligen Angebotes. Angebot und Annahme stellt ein Vertrag dar.

    Der Ausschluss der Produkthaftung durch die Hersteller mittels AGBs, erklärt sich der unterzeichner mit einverstanden.

    Wenn man auffordert den personalausweis vor zuzeigen, bist nicht verpflichtet. Die wollen sicher gehen das du eine juristische Person bist. (Name statt Familienname). Nach der DSGVO hat die KK deine Daten weiter gegeben, da genannte Personen nicht unter den Datenschutz fällt..

  • Ja war bei meiner Mutter auch so. Da kam bisher nix nach ausser ein Anruf DER HausarztPraxis. Die SprechstundenHilfe klang sehr erleichtert als ich sagte, Mutter will noch aabwarten..

    Wieso will man zu erst die älteren Menschen Impfen...der Grund ist ganz sicher ein anderer... Die Schreibweise der empfängeradresse sagt, über die Person vieles aus.. "Max Moritz Mustermann", ist die juristische Person..(eine Sache), ein "Mustermann, Max Moritz" natürliche Person.....schützt eure Mutter vor der impfung, ..die wird 100 ohne..

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Nicht ganz korrekt. Ein Max Moritz Mustermann wird erst dann zu einer juristischen Person, wenn geschrieben wurde Herr Max Moritz Mustermann.

    Bleibt die Frage, wie es im anderen Schreibstil aussieht: Herr Mustermann, Max Moritz.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die kommt höchstwahrscheinlich nicht, da ja daran auch dann Schadensersatzverpflichtungen hängen.

    # das freiwillige Angebot wird mit Unterschrift angenommen. (Vertrag)

    Die AGBs der Hersteller sind damit zur Kenntnis genommen, darin schliesst man sich der Produkthaftung aus.

    Bleibt diese an dem hängen, der unterschrieben hat.t

    Ohne das, 1982 für verfassungswidrig erklärte Staatshaftungsgesetz,

    Ist dieser zu nichts verpflichtet.

    Jemand der einer Sprache angehört , diese erstmals zu dem Zwecke (1933/34 Gleichschaltung) in den Pässe in "Deutsch", geändert wurde...in einem bestimmten Übereinkommen aus dem Jahr 1954 steht unter art.27, das jeder einen Personalausweis erhält, der Staatenlos ist. 1973 im BGBl. Veröffentlicht. Einbürgern war moeglich bis 12. 1999

    Dank rot/grün nicht mehr möglich..!!

    Die juristische Person haftet mit ihrem Privatvermögen selbst, nachdem das Angebot angenommen wurde.

    ##

    Die indirekte kommt ganz sicherlich durch Beschränkung vieler öffentlicher Zugänge/Möglichkeiten. Und wenn du dich dann für das Impfen entscheidest, um nicht ausgegrenzt zu werden, dann bestehen natürlich keine Schadensersatzverpflichtungen des Staates. Du hast es ja schließlich freiwillig gemacht!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Bitte Zitat und Beitrag trennen

  • Also ganz so einfach, wie Du das beschreibst ist es ja nun doch nicht.

    Vor einer Impfung muss über die Impfung aufgeklärt werden, wurde dies nicht gemacht, ist das freiwillig angenommene Angebot piepegal.

    Ärzte müssen den Impfling nämlich unter anderem umfassend über eventuelle Nebenwirkungen aufklären, sie müssen ihm Informationen über die Sicherheit des Imfstoffes geben. Was sie aber nicht können, da die Phase 3 der Impfstoffstudien zu den Covid-Impfstoffen bis heute noch gar nicht abgeschlossen wurden.

    Allein aus diesem Grund kann der Arzt seiner Aufklärungspflicht nicht ordnungsgemäß nachkommen. Rechtlich gesehen schon mal ein Problemfall.


    Weiter sehen die meisten Patienten / Impflinge die nötigen Unterlagen überhaupt nicht. Siehe Alten- und Pflegeheime. Dort wird geimpft was das Zeug hält, von einer umfassenden Impfaufklärung kann da keine Rede sein. Hier ist man schon im Bereich der vorsätzlichen Körperverletzung, eventuell sogar mit Todesfolge mit entsprechenden Haftungsansprüchen.


    Weiter ist der Beipackzettel maßgebend. Vor allem ist die Wortwahl im Beipackzettel des Impfstoffs entscheidend. Wird im Beipackzettel des Herstellers richtig über die aktuell bekannten Risiken aufgeklärt (die im Moment aber noch gar nicht komplett erfasst sind, weil unbekannt) und erklärt der Patient hierzu seine Einwilligung, besteht kein Anspruch, wenn sich einer dieser Risiken nach der Impfung verwirklicht. Allerdings bleiben die Geimpften trotz Einwilligung nicht völlig schutzlos, denn sie könnten im Falle eines Impfschadens einen Versorgungsanspruch gegen den Staat haben.

    Größere Erfolgschancen bestehen aktuell bei Geltendmachung eines Anspruches im Wege gemäß § 60 Infektionsschutzgesetz. Hieraus könnte im besten Fall ein sogenannter „Aufopferungsanspruch“ in Form von Heil- und Krankenbehandlungen oder sogar einer Rente resultieren.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Ist ein anderes Thema, um diese Fragestellung ging es aber nicht.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Gerade folgendes gelesen in Quelle:


    Abgeordnete können sich ab 3. Mai von der Bundeswehr impfen lassen.

    web.de/magazine/news/coronavirus/corona-news-ticker-abgeordnete-3-mai-bundeswehr-impfen-35740134

    Zitat

    6:15 Uhr: Alle Mitglieder der Bundesregierung, des Bundestages, des Bundesrates und des Bundesverfassungsgerichts sollen ab dem 3. Mai die Möglichkeit erhalten, sich in den von der Bundeswehr betriebenen Impfzentren des Bundes oder bei der parlamentsärztliche Stelle gegen COVID-19 impfen zu lassen. Den Ländern stehe es frei, für die Mitglieder ihrer Verfassungsorgane ab dem 3. Mai ebenso zu verfahren, heißt es in einem Bericht des Gesundheitsministeriums vom Sonntag. Die Mitglieder der Verfassungsorgane gehören der Gruppe 3 (Personen mit erhöhter Priorität) an.


    Und man darf rätseln, welchen Inhalts diese Impfstoffe sein werden - bei der Schweinegrippe gab es wohl negative Nebenwirkungen, je nach Zusatzinhaltsstoffen (Narkolspsie als Folge!).

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier