Weltbienentag 2020 - Gesetz zum Insektenschutz

  • Heute ist Weltbienentag. Das soll zeigen, welche Bedeutung die Bienen für uns haben: 80% unserer heimischen Wild- und Nutzpflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen❗️ Das Gesetz zum Insektenschutz will Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf den Weg bringen.


    Na, es wird ja auch mal langsam Zeit! Aber der Gegenwind ist schon vorprogrammiert: Im Bundeslandwirtschaftsministerium will man davon angeblich nichts wissen.

    Ach so ist das! Wegen "C o r o n a" schwenken wir jetzt ganz um -- wegen der Gesundheit und so...


    Also dürfen wir dann weiter das Gift zu uns nehmen:

    https://www.gesund-heilfasten.de/blog/pestizide-vielfalt/


    Seit Jahren ist das Problem da:

    https://www.renegraeber.de/blog/insektensterben/


    https://www.renegraeber.de/blo…nensterben-es-ist-soweit/

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Diese Svenja Schulze forderte bereits im Mai 2018 ein "Aktionsprogramm Insektenschutz" und damit die Schaffung von Lebensräumen für Wildbienen und andere Insekten.

    Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner damals: "Die Biene ist systemrelevant und damit gilt: Was der Biene schadet, schadet dem Landwirt und damit uns allen."

    Und verwies darauf, dass ihr Ministerium pro Jahr gut 3 Millionen Euro in Forschung und Kampagnen zum Bienenschutz investiere und an einer umfangreichen Ackerbaustrategie für Deutschland gearbeitet werde.


    Ist doch prima, das war vor 2 Jahren, getan hat sich bis heute nichts. Stattdessen werden sogar immer mehr und immer auch neue Pestizide eingesetzt. Und es werden immer wieder neue Arbeitsgruppen gegründet, die mal hier, mal da irgendetwas bearbeiten und dabei so herrlich unsere Steuergroschen verplempern.

    Hauptsache, die Agrar-Industrie wird nicht verärgert ...

    Stell Dir vor es ist Pandemie und keiner siecht dahin.

  • Ist doch prima, das war vor 2 Jahren, getan hat sich bis heute nichts.

    Doch doch. Im Baumarkt hängen gaaaaaanz große Werbeplakate mit Blümchen und spielenden Kindern von Bayer. Und Bayer unterstütz ganz dolle den Bienenschutz, weil, es ist ja die Varroamilbe schuld, nicht die Insektizide.

    research.bayer.de/de/bienenschutz-varroa-milbe.aspx

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Es drüfte auch nicht überraschen, wer sich nach 1945 die IG- Farben sozusagen unter den Nagel gerissen hatte


    Die europäische Union, ein NGO Projekt von Hallstein


    In dem Video bei 23:09 unter Punkt 3, führt Dr. Rath auf, daß Rockefeller- und Rothschild Investment Gruppen die IG-Farben übernahmen.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()