Baby- Mehrfachimpfungen

  • Mit Entsetzen habe ich erfahren, dass meine jüngste Enkeltochter, geb. Ende September 2020, in dieser Woche eine 6- fach , 3- fach und Einzeimpfung erhalten hat. Sie ist privat versichert. Im November wurde sie am Fuß operiert, da ihr rechter Fuß verdreht ist. Arztwechsel ist nicht einfach, da die Familie im ländlichen Raum wohnt und die vorherige Kinderärztin, die auch mit der Naturheilkunde vertraut war, aus Altersgründen aufgehört hat. Meine Frage, welche Maßnahmen könnte die Mutter ergreifen, um den Körper der Kleinen zu entgiften? :/Sie wird noch gestillt.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Nicht ganz so einfach, praktisch alle Entgiftungsmöglichkeiten nach einer Impfung beziehen sich auf Erwachsene. Bei Säuglingen und KIndern muss man daher sehr viel sanfter und vorsichtiger vorgehen, da diese noch keine entgiftenden Lebensmittel essen können. Auch Entgiftungskur, Leber- oder Darmreinigung sind nicht möglich


    Eine gute Möglichkeit ist und bleibt die Muttermilch. Daher sollte die Mutter darauf achten, dass sie selbst mit allen Vitalstoffen gut versorgt ist und auch ihre Darmflora in Ordnung ist (Probiotika sind dabei nützlich).


    Glücklicherweise gehören Probiotika zu den wenigen Mitteln, die man auch Säuglingen und Kindern geben kann. Dennoch sollte man vorsichtig sein, immerhin sorgen sie nicht nur für eine gesunde Darmflora, sondern können auch Giftstoffe binden.

    Eine Möglichkeit wäre beispielsweise Combi Flora Baby mit Lactobacillus fermentum.


    Dennoch - für solch eine "Behandlung" bei Babys sollte man IMMER fachlichen Rat einholen, Babys sind nun mal keine kleinen Erwachsenen!

    Vielleicht hat Deine Tochter auch die Möglichkeit, sich bei einer homöopathisch ausgerichteten Apotheke unverbindlich beraten zu lassen.

    Auch der Besuch bei einem Heilpraktiker bietet eine gute Möglichkeit.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()