Verschiedenes - ab Seite 10 überwiegend BIBEL-THREAD

  • wenn ich mir das vorgestellt habe.. dann weiss ich immerhin wie du dir das vorstellst.8)

    Natürlich ist es eine vereinfachte und überspitzte Darstellung (zum einfacheren Hinterfragens-Einstieg). Das mit den Firmen ist nicht Mal soweit von der historischen und heutigen Wirklichkeit entfernt, geht schließlich auch ums Römische und Handels-Recht. :evil:


    ob das mit den historischen fakten übereinstimmt ist eine andere sache.

    Tja, die lieben historischen Fakten. Welche Papst-Monarchie-Getreue auftischten und vertrauensvolle Wissenschaft bestätigte. :D

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Im Grunde meinte ich genau das - und darüber hinaus. Denn eine neue Staats-Religion ist die (korrupte) Wissenschaft. Wie schon anno dazumal: wenn Du nicht brav bist, wirst Du sterben. An Viren oder Klima. Aber Du kannst Dich gesund- und frei-kaufen (Ablass), mit Schlumpfung und CO2-Steuern. Amen. ;)

    ich bin nichtmal sicher, ob eine Mehrheit in der Gesellschaft das Konstrukt (Sünden->Ablasshandel, Viren->Erkrankung) akzeptiert? Eine Mehrheit werden die ausmachen, die sich nicht trauen etwas dagegen zu sagen zusammen mit denen, die an die Thesen der Mächtigen glauben. Zudem ist an den Thesen ja immer auch was dran. Wenn man im Leben nicht zurecht kommt kann man das schon als Strafe Gottes ansehen. Die Mächtigen verdrehten ein gottgefälliges Leben aber immer ein wenig oder auch mehr als ein wenig zu ihren Gunsten. Beispiel? Wenn man etwas zum Wohl der Gemeinschaft abgibt (z.B.) Ablaß, dann ist das eine gute Sache. Wenn diese Spenden aber für Zwecke ausgegeben werden, die nicht der Gemeinschaft oder den Bedürftigen sondern nur den Mächtigen dienen dann verkehrt sich der Sinn einer Religion in ihr Gegenteil. Genau wie beim Ablasshandel damals kann der Normalbürger heute nicht nachvollziehen, ob die Impfung wirklich der Gesellschaft nutzt oder nur kostet, was wieder eine Bereicherung der eh schon Mächtigen, die immer auch Reiche sind bedeuten würde.

  • Was ermächtigt den einen Glauben (glauben=nicht Wissen) dazu, zu denken, dass ein anderer Glaube falsch ist.^^ Zudem bleibt es dabei, dass Menschen im Christentum glauben, dass sie in der Hölle landen, wenn sie nicht glauben.

    Und auch wenn das eigentlich erst am jüngsten Tag passieren soll, ist es sehr aufschlussreich, dass überhaupt nur denjenigen, die an die Hölle glauben, auch Nahtoderfahrungen erleben, bei denen sie in der Hölle gelandet sind. Es scheint, als würde der Mensch nach seinem Tod genau das erleben, an was er glaubt.


    Eines schönen Tages, da hatte ich mich schon Jahrzehnte intensiv mit der Kirche ihren Konfessionen, war über Jahre in verschiedenen Jugendgruppen, sowie Mormonen, Zeugen Jehovas, etc. und insbesondere mit der engen Verknüpfung von ägyptischer Religion und Bibel/katholischer Kirche, sowie den Grausamkeiten der katholischen Kirche beschäftigt und war schon lange ausgetreten, da wollte ich einem Zeugen Jehovas bei symptome auf seinen Beitrag antworten.

    Schon vorher war mir klar, dass dieser Gott des alten Testaments nach dem vergeblichen Versuch eine einzige Gottheit in Ägypten einzuführen dann in den Wüsten des Nachbarlandes aufgetaucht war. Wie viele Täuschungen und bewusste Inszenierungen zur Machtausübung von Priestern begangen wurden, dazu gibt es mittlerweile sogar Dokus, und das Menschen nichts von den Zusammenhängen der Natur verstanden ist eh klar.

    Es waren einfache Menschen, die Anfangs sogar ihre Kinder geopfert haben. So wie wir Menschenopfer auch von den Majas kennen und es war leicht ihnen die Gesetze zu übermitteln, die wir aus dem ägyptischen Totenbuch kennen.

    Dieser Gott der Wüstenvölker und das alte Testament ist die Grundlage verschiedener Glaubensrichtungen, die jeweils mit Hilfe der örtlichen Propheten etwas abgeändert wurden.


    Es war mir auch klar, dass die Bibel von der katholischen Kirche über Jahrhunderte hinweg in vielen Konzilen unter sehr vielen Texten, die erst viele Jahrzehnte oder Jahrhunderte später geschrieben wurden, diejenigen ausgesucht hat, die zu der von ihnen gewünschten Darstellung passte.

    Es war wie jetzt bei den Impfungen. Es durfte nichts hinterfragt werden. Sonst war man ein Ketzer und wurde schwer bestraft.

    Es ist nur wenige Jahrhunderte her, da konnte sogar die Folge nicht kirchlich zu heiraten tödlich sein.


    Ich habe mich damals entschlossen gründlich zu recherchieren, um dem Zeugen Jehovas zu antworten.

    So, wie ich recherchiere, wenn ich ein Thema unabhängig von aller Werbung oder MSM recherchiere. Auch losgelöst von den romantisierten Hollywoodfilmen und von meinem Kindergebet Ich bin klein, mein Herz ist rein, darf niemand drin wohnen als Jesus allein (meine Mutter war evangelisch verheiratete Katholikin), von den Priestern, Pfarrern und Kirchen, die ja beweisen sollen, dass es diesen Gott und seinen Sohn der Bibel gibt, obwohl ich sehr genau weiß, was dazu in der Bibel steht. Es ging mir vor allem um die Historie. Mal sehen, wie weit ich mich erinnere.


    Ich habe damals festgestellt, dass Israel über viele Jahrhunderte von den Römern besetzt war. Auch zu der Zeit als ein Jesus gelebt hat.

    Ich habe festgestellt, dass es zu der Zeit sehr viele verschiedene Prediger und Richtungen in Israel gab und ein Jesus längst nicht der Einzige war.

    Ich habe festgestellt, dass es klare Hinweise darauf gibt, dass Jesus das Ergebnis der Liebe zwischen einer Hure und einem römischen Soldaten war, was auch den starken Bezug zu Huren in Jesus Reden erklären könnte.

    Ich habe festgestellt, dass diejenigen, die man heute Urchristen nennt heutzutage als staatsfeindliche, gegen das herrschende System demonstrierende Gruppe zu verstehen wären, die eigene Vorstellungen des Zusammenlebens hatten. Die als eine Form der Staatsfeinde verfolgt wurden.

    Die Römer hatten lange Zeit die griechischen Götter in ihr Glaubenssystem übernommen.

    Ich habe festgestellt, dass es viele Unruhen in den besetzten Ländern und auch in Rom gab und der Kaiser sich überlegte, wie er die Unruhen befrieden könnte. Er entschied sich alle besetzten Ländereien mit einem einzigen Glauben zu verbinden und zu unterwerfen.

    So geschah es. Es wurde ein neuer Glaube eingeführt und selbst jeder, der sich anschließend im Gefolge des Kaiser weigerte diesen Glauben anzunehmen, wurde schwer bestraft.

    Danach wurden eine Art Kommission, die Priester, die Bibel, die detaillierten Inhalte und alles was notwendig war, erst geschaffen.

    Wobei es durchaus Hinweise auf Verbindungen von einzelnen Verfassern von Schriften mit Rom gibt und viele Schriften mehr auf Volksglauben der Verfasser einige hundert Jahre später beruhen. Auch die Details dieses Glaubens wurden in den ersten Jahrhunderten noch geändert, wie in den Konzilen festgelegt wurde.

    Und alles, was die Lutherbibel oder die Einheitsbibel beinhalten, beruht auf dem, was die katholische Kirche gezielt ausgewählt hatte.


    Gleichzeitig gibt es eine kleine Religion in einem Nachbarland, die mit all dem nichts zu tun hat. Die haben ihr eigenes Glaubensbuch.
    Dort steht als Vorhersage in etwa geschrieben, dass einer kommen und sich Erlöser nennen wird. Seine 12 Jüngern werden sich über die Erde verteilen und allen Völkern Unfrieden und Krieg bringen.


    Das Ergebnis hat dazu geführt, dass mir klar wurde, dass dieser Glaube von Anfang an darauf ausgelegt wurde die Menschheit unter Kontrolle zu halten, mit der Angst vor der Hölle zum glauben zu zwingen, was grundsätzlich bei allen großen christlichen Glaubensrichtungen der Fall ist. Sie zu unterdrücken und ihnen gleichzeitig in all den widrigen Lebenslagen einen gewissen Trost zu spenden und Dinge hinzunehmen/sich abzufinden, damit sie nicht auf die Idee kommen, sich gegen die Umstände oder die Herrschenden aufzulehnen. Den Menschen auch gleichzeitig zu verbieten sich mit ihrer eigenen Spiritualität zu beschäftigen und ihnen ihre eigene Kraft zu nehmen, denn die findet man nur im Glauben.

    Und deshalb hat Marx meiner Ansicht nach gesagt Religion ist Opium fürs Volk. Es ist wie eine Droge, mit der das Volk ruhig gestellt und ein Stück weit von sich selbst entfremdet wird.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Was ermächtigt den einen Glauben (glauben=nicht Wissen) dazu, zu denken, dass ein anderer Glaube falsch ist.^^ Zudem bleibt es dabei, dass Menschen im Christentum glauben, dass sie in der Hölle landen, wenn sie nicht glauben.

    Ich versuche doch nur das wenige gute an der Religion herauszubekommen, genau so wie ich mir unter den Kommunisten in der DDR dachte, dass einiges in der DDR wohl ganz gut war. Der Trabant 601 zum Beispiel.

  • Zitat von Die Mama

    [...]

    Es war mir auch klar, dass die Bibel von der katholischen Kirche über Jahrhunderte hinweg in vielen Konzilen unter sehr vielen Texten, die erst viele Jahrzehnte oder Jahrhunderte später geschrieben wurden, diejenigen ausgesucht hat, die zu der von ihnen gewünschten Darstellung passte.


    Es war wie jetzt bei den Impfungen. Es durfte nichts hinterfragt werden. Sonst war man ein Ketzer und wurde schwer bestraft[...]


    Die Kirch[l]e[r], nicht "die Christen", haben ein arg(umentativ)es Problem:


    Die Kirche behauptet, einerseits vom heiligen Geist geleitet zu sein, andererseits, warb sie damit, dass "die Impfung ein Geschenk Gottes" sei.


    Der Mensch wurde auch ohne Hilfe der Kirche oder eines (anderen) Glaubens mit einem nicht impfbedürftigen Immunsystem ausgestattet. Und, die Bibel offeriert:


    https://www.bibel-online.net/b…chter_1951/1_korinther/3/

    Zitat

    [...]

    16 Wisset ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? 17 Wenn jemand den Tempel Gottes verderbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel Gottes ist heilig, und der seid ihr. [...]

    Diesen "Tempel" verderben, beispielsweise mit einer manipulierenden Gentherapie, wäre also gegen den "Heiligen Geist" handeln.


    Ergo: Entweder die Kirche handelt und propagiert gegen den "Heiligen" Geist, oder eben die Bibel. :-)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die Kirche behauptet, einerseits vom heiligen Geist geleitet zu sein, andererseits, warb sie damit, dass "die Impfung ein Geschenk Gottes" sei.

    sie glaubt sogar ein monopol auf den heiligen geist zu haben, den sie ja ihren schäfchen verweigert.

    und zwar seit dem jahre 869 , in dem auf dem 8. ökumenischen konzil zu Konstantinopel das dogma erlassen wurde,

    der mensch habe keinen anteil an der trichotomie von geist, seele und körper, sondern habe anteil an seele und körper.

    für den geist soll ALLEIN die kirche zuständig bleiben, an die sich die gläubigen wenden sollen.


    DAS macht sie schon antichristlich.


    im Johannes Evangelium steht ausdrücklich unter anderem:

    Zitat

    Sendung des Beistands

    15 Wenn ihr mich liebt, so werdet ihr meine Gebote halten; 16 und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Beistand[6] geben, dass er bei euch ist in Ewigkeit[7], 17 den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht noch ihn erkennt. Ihr erkennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. 18 Ich werde euch nicht verwaist zurücklassen, ich komme zu euch. 19 Noch eine kleine ⟨Weile⟩, und die Welt sieht mich nicht mehr; ihr aber seht mich: Weil ich lebe, werdet auch ihr leben. 20 An jenem Tag werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch. 21 Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt; wer aber mich liebt, wird von meinem Vater geliebt werden; und ich werde ihn lieben und mich selbst ihm offenbaren. 22 Judas, nicht der Iskariot, spricht zu ihm: Herr, wie kommt es, dass du dich uns offenbaren willst und nicht der Welt? 23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort halten[8], und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. 24 Wer mich nicht liebt, hält[9] meine Worte nicht; und das Wort, das ihr hört, ist nicht mein, sondern des Vaters, der mich gesandt hat. 25 Dies habe ich zu euch geredet, während ich bei euch weile. 26 Der Beistand[10] aber, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. 27 Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch. Euer Herz werde nicht bestürzt, sei auch nicht furchtsam. 28 Ihr habt gehört, dass ich euch gesagt habe: Ich gehe hin, und ich komme zu euch. Wenn ihr mich liebtet, so würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe, denn der Vater ist größer als ich. 29 Und jetzt habe ich es euch gesagt, ehe es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es geschieht. 30 Ich werde nicht mehr vieles mit euch reden, denn der Fürst der Welt kommt; und in mir hat er gar nichts[11]; 31 aber damit die Welt erkennt, dass ich den Vater liebe und so tue, wie mir der Vater geboten hat. – Steht auf, lasst uns von hier fortgehen!

    ..wer nicht stirbt bevor er stirbt, der stirbt wenn er stirbt..

  • Schon vorher war mir klar, dass dieser Gott des alten Testaments nach dem vergeblichen Versuch eine einzige Gottheit in Ägypten einzuführen dann in den Wüsten des Nachbarlandes aufgetaucht war. Wie viele Täuschungen und bewusste Inszenierungen zur Machtausübung von Priestern begangen wurden, dazu gibt es mittlerweile sogar Dokus, und das Menschen nichts von den Zusammenhängen der Natur verstanden ist eh klar.


    was die meisten nicht verstehen ist, dass der gott des alten gestamentes ein anderer ist als der, den der Jesus Christus

    im Johannes Evangelium " den Vater " nennt.

    der gott des alten Testamentes - ich bin der ich bin- ist in erster linie der gott des Judentums. das geistige prinzip des ich bin trat da zunächst von aussen an den menschen heran und daher die gebote und gesetzestafeln, die das leben der einzelnen unter einander eben von aussen regeln sollten.


    für das christentum spielt dieser gott nur eine indirekte rolle, insofern

    sich das Christentum innerhalb des judentums vorbereitet hat. das heisst: das ich bin hat sich innerhalb des judentums darauf vorbereitet in das innere des menschen einzuziehen, der von da an das ich- den Christus- in seinem inneren haben kann.

    dieses regelt , wenn der einzelne mündig geworden ist, über die moralische intuituion des einzelnen das zusammnenleben unter einander.


    der gott des alten testamentes Jhwh war sozusagen der vorbereiter und vorverkünder des Christus. .. aber nicht DER VATER

    den die Christen etwa im "Vaterunser" anbeten.

    ..wer nicht stirbt bevor er stirbt, der stirbt wenn er stirbt..

  • innere des menschen einzuziehen, der von da an das ich- den Christus- in seinem inneren haben kann.

    dieses regelt , wenn der einzelne mündig geworden ist, über die moralische intuituion des einzelnen das zusammnenleben unter einander.

    so isses. Nur werden und wurden oft, sehr oft sogar, Gesetze gemacht, die nicht dem guten Zusammenleben dienen sondern nur noch der Bereicherung des Staates bzw. einiger Eliten auf Kosten der Unmächtigen dienen, wie z.B. das Hartz4-System. Diese Gesetze sind in jeder Hinsicht Negativ, denn eine kurzfristige Stärkung des Staatshaushalts (Einsparungen durch Zusammenlegung von Sozialhilfe und Arbeitslosenversicherung) und Zuarbeit für die Arbeitgeber (Zwang jede Arbeit anzunehmen) führte nur dazu, dass es sich die Arbeitgeber in ihrer Position bequem machten und uninnovativ und ineffizeint wurden (Dieselskandal. größter niedriglohnsektor Europas auch relativ zur Einwohnerzahl) und auch der Staat nur auf Kosten für Normalbürger diesen Normalbürgern schlechte Bedingungen schafft (niedrige Grundbesitzrate, niedrige Geburtenrate, hohe Sozialhilfekosten).

  • Das entscheidende Erkennungszeichen der Christen ist die Liebe. Ihre Herzlichkeit und Freundlichkeit, mit der sie einander begegnen. Und das sensible Gespür für die Sorgen und Lasten, die andere in ihrer Mitte zu tragen haben. So hat es Jesus selbst seinen Jüngern eingeschärft. Im Johannesevangelium sagt er: Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger d.h. Anhänger seid, wenn ihr euch untereinander liebt (Johannes 13,35).


    Unsere Welt ist so verdorben (Kriege, Gewalt, Macht, Gier, Hochmut u. a.), da wir eine gottlose Obrigkeit haben, Scholz hat sogar bei seiner Vereidigung auf den Teil "...so wahr mir Gott helfe" verzichtet, er hat den Part weggelassen, das sagt viel aus, manche sprechen es und es kommt nicht von Herzen, das ist eine noch schlimmere Lüge. Was will man da schon erwarten, es ist eine satanistische Welt, wies auch in der Bibel steht, deshalb auch die vielen Untaten von der Obrigkeit ...

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shakespeare: König Lear

  • so isses. Nur werden und wurden oft, sehr oft sogar, Gesetze gemacht, die nicht dem guten Zusammenleben dienen sondern nur noch der Bereicherung des Staates bzw. einiger Eliten auf Kosten der Unmächtigen dienen, wie z.B. das Hartz4-System. Diese Gesetze sind in jeder Hinsicht Negativ, denn eine kurzfristige Stärkung des Staatshaushalts (Einsparungen durch Zusammenlegung von Sozialhilfe und Arbeitslosenversicherung) und Zuarbeit für die Arbeitgeber (Zwang jede Arbeit anzunehmen) führte nur dazu, dass es sich die Arbeitgeber in ihrer Position bequem machten und uninnovativ und ineffizeint wurden (Dieselskandal. größter niedriglohnsektor Europas auch relativ zur Einwohnerzahl) und auch der Staat nur auf Kosten für Normalbürger diesen Normalbürgern schlechte Bedingungen schafft (niedrige Grundbesitzrate, niedrige Geburtenrate, hohe Sozialhilfekosten).

    RICHTIG:thumbup:


    solcher beispiele hat es die ganze zeit schon massenhaft gegeben, so sehr dass eine mehrheit dafür geradezu abgestumpft ist.


    aktuell erleben wir es hautnah und hochkonzentriert:


    der einzelne soll nicht mal mehr über seinen eigenen körper frei verfügen können, sondern soll sich einer

    gesetzlich verordneten zwangs- gen-therapie unterziehen.

    seine individuelle und persönliche ansicht darüber zählt schon lange nicht mehr, mit der man ja die ablehnung einer solchen

    zuhauf begründen kann. auch auf die meinung von fachleuten auf diesem gebiet wid nicht gehört.

    als WISSENSCHAFT wird nur das gelten gelassen, was von den interessenvertretern der gen-therapien beauftragt und bezahlt werden.


    das heisst konkret ABSCHAFFUNG DER INDIVIDUELLEN SEELE.

    so wie im 9. jht der geist abgeschafft wurde, wird jetzt auch die seele abgeschafft.


    was rauskommt sind am ende zentral gesteuerte, intelligente bio-robotern.


    das ist es ja auch ganz handgreiflich was Klaus Schwab und Yuval Harari aktuell propagieren:

    für den big reseat soll sich der einzelne verändern. und zwar durch gen-technik.

    Yuval Harari propagiert in seinen büchern, dass wir die letzten generationen des homo sapiens sein werden.

    denn von jetzt an übernimmt der mensch, der seiner ansicht nach auch keine seele ist,
    das was bisher den göttern zugeschrieben oder auch einer auf zufall basierten evolution.


    obwohl Harari nun auch gott und die göttlichen intelligenzen leugnet, schreibt er von dem " intelligenten design"

    der evolution, das von nun an der mensch durch gen-technik selbst in die hand nimmt.

    ..wer nicht stirbt bevor er stirbt, der stirbt wenn er stirbt..

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • was die meisten nicht verstehen ist, dass der gott des alten gestamentes ein anderer ist als der, den der Jesus Christus

    im Johannes Evangelium " den Vater " nennt.

    der gott des alten Testamentes - ich bin der ich bin- ist in erster linie der gott des Judentums. das geistige prinzip des ich bin trat da zunächst von aussen an den menschen heran und daher die gebote und gesetzestafeln, die das leben der einzelnen unter einander eben von aussen regeln sollten. ...

    Ach. Auch noch Pippi Langstrumpf.:D Man bastelt sich selbst den Vater nach seinem Wunsch zurecht.

    Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen.

    Er ist nicht gekommen, Gott oder die Propheten des AT aufzulösen. Wie auch. Er behauptet ja sein Sohn zu sein.

    Für alle Christen sind die 10 Gebote aus dem AT verbindlich, obwohl es noch mehr Gesetze im AT gibt, die dann wieder nicht befolgt werden.

    Die kath. Kirche hat nur den Teil der 10 Gebote mit dem Verbot sich ein Bildnis zu machen weggelassen.

    Aber Du denkst die 10 Gebote aus dem alten Testament, von dem deiner Meinung nach ersten Gott, die übernimmt man.^^

    Ich glaube, ich habe bis heute nichts Absurderes gelesen, als das die Bibel zwei Götter enthält. Man aber als Christ die 10 Gebote des ersten Gotts befolgt. Bravo.

    Die Kirch[l]e[r], nicht "die Christen", haben ein arg(umentativ)es Problem:

    Diese Aussage bezieht sich doch sowieso nur auf den Geist und nicht auf den Körper.

    Da sich auch die Christen auf die Bibel beziehen, wären es zudem generell die Christen, die ein großes Problem haben würden.

    Zitat von zwinge

    Ich versuche doch nur das wenige gute an der Religion herauszubekommen, genau so wie ich mir unter den Kommunisten in der DDR dachte, dass einiges in der DDR wohl ganz gut war. Der Trabant 601 zum Beispiel.

    Das war nur eine ganz allgemeine Feststellung. ;)

    Ich habe nicht den Eindruck gewinnen können, dass es in irgend einem anderen, außer den christlichen Glaubensrichtungen, die sich zwar weiter unterscheiden als die beiden Hauptrichtungen evangelisch und katholisch, die aber letztlich alle aus dem katholischen Glauben erwachsen sind, so eine ausgeprägte Tendenz gibt, dass eine jede davon überzeugt ist dem einzig richtigen, reinen und wahren Glauben zu folgen. Was natürlich nur dann wichtig ist, wenn man nicht zu denen gehören will, die am Tag X in der Hölle landen wollen. Denn sonst wäre es ja vollkommen egal.;)

    Du kannst also dein ganzes Leben damit verbringen dem vermeintlich richtigen Glauben zu folgen. Doch wenn es darauf ankommt, hast Du möglicherweise Pech gehabt.8o Falsche Interpretation.^^ Denn es gibt in diesem Buch genug unterschiedliche Aussagen für Missverständnisse.

    Und wenn ich mich hier so durchlese, scheint sich sowieso jeder etwas zurechtzubasteln. Sogar zwei verschiedene Götter.:D

    Aber es steht ja auch geschrieben: “Prüfet alles, aber das Gute behaltet!”


    Gerade in Bezug auf die Hölle gibt es an verschiedenen Stellen des NT Aussagen, die sowohl den direkten Abgang in die Hölle als auch erst den Abgang nach Tag X zulassen.

    Die englische Königin Maria I. soll z.B. fast 300 Menschen auf dem Scheiterhaufen verbrennen haben lassen, deshalb der Name „Bloody Mary“, wozu sie gesagt haben soll: „Da die Seelen von Häretikern im Jenseits ewig in der Hölle brennen werden, ist es nur richtig, dass ich den göttlichen Racheakt nachahme und sie schon auf der Erde verbrenne.“


    Diesbezüglich haben einige Kirchen ihre Ansicht über die Hölle überarbeitet. Seit 1995 gilt in der englischen Kirche, die ja längst protestantisch ist: „Mit der Hölle ist nicht ewige Qual gemeint, sondern die endgültige und unwiderrufliche Erwählung dessen, was so umfassend und absolut im Widerspruch zu Gott steht, dass völlige Nichtexistenz die einzige Folge ist.“


    Es ist alles Auslegungssache, denn mit der richtigen Stelle in der Bibel, egal ob neues oder altes Testament, und verschiedenen Auslegungen kannst du verschiedene Sichtweisen begründen. Und dann kommen ja auch noch die Übersetzungsfehler und die unzuverlässigen Quellen dazu.


    Aber weil Du vom 3. Jahrhundert geschrieben hattest.

    In dem apokryphen Buch Die Apokalypse Petri aus dem 2. Jahrhundert nach Chr. wird über die Bösen gesagt: „Für sie wird ein Feuer angezündet, das nicht verlöscht.“ Dort heißt es auch: „Der Engel des Zorns, Esrael, bringt Männer und Frauen herbei, die bis zur Hälfte ihres Körpers brennen. Der Engel wirft sie an einen finsteren Ort, in die Hölle. Ein Engel des Zorns peinigt sie.“ Um die gleiche Zeit zitierte der Kirchenschriftsteller Theophilus von Antiochia die griechische Prophetin Sibylle. Sie sagte über die Bösen: „Deshalb wird euch die Glut des verzehrenden Feuers erfassen, und in lodernder Lohe in Ewigkeit werdet ihr brennen täglich.“ Diese Worte reihte Theophilus unter die Dinge ein, „die wahr, nützlich, gerecht und für alle Menschen gut gemeint sind“.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ach. Auch noch Pippi Langstrumpf. :D Man bastelt sich selbst den Vater nach seinem Wunsch zurecht.

    und wie kommst du auf dieses schmale brett?



    Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen.

    und weiter, was sagt das aus?

    Er ist nicht gekommen, Gott oder die Propheten des AT aufzulösen. Wie auch. Er behauptet ja sein Sohn zu sein.

    wessen sohn? wer legt sich hier was zurecht?

    ..wer nicht stirbt bevor er stirbt, der stirbt wenn er stirbt..

  • Für alle Christen sind die 10 Gebote aus dem AT verbindlich, obwohl es noch mehr Gesetze im AT gibt, die dann wieder nicht befolgt werden.

    Die kath. Kirche hat nur den Teil der 10 Gebote mit dem Verbot sich ein Bildnis zu machen weggelassen.

    Aber Du denkst die 10 Gebote aus dem alten Testament, von dem deiner Meinung nach ersten Gott, die übernimmt man. ^^

    Ich glaube, ich habe bis heute nichts Absurderes gelesen, als das die Bibel zwei Götter enthält. Man aber als Christ die 10 Gebote des ersten Gotts befolgt. Bravo.


    sorry du bringst alles durcheinander..
    wundert mich also nicht dass am ende nichts vernüftiges übrig bleibt.

    ..wer nicht stirbt bevor er stirbt, der stirbt wenn er stirbt..

  • Es wundert mich, dass du nicht fragst, welche 10 Gebote.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich habe damals festgestellt, dass Israel über viele Jahrhunderte von den Römern besetzt war. Auch zu der Zeit als ein Jesus gelebt hat.

    Ich habe festgestellt, dass es zu der Zeit sehr viele verschiedene Prediger und Richtungen in Israel gab und ein Jesus längst nicht der Einzige war.

    Ich habe festgestellt, dass es klare Hinweise darauf gibt, dass Jesus das Ergebnis der Liebe zwischen einer Hure und einem römischen Soldaten war, was auch den starken Bezug zu Huren in Jesus Reden erklären könnte.

    Mein lieber Scholli, was du so alles festgestellt hast.

    Entschuldigung, aber du warst damals nicht dabei, und diese Geschichten wie du sie festgestellt haben willst, können ebenso vom Papsttum und seiner Jesuitenarmee umgeschrieben, oder gar erfunden worden sein, wie vieles Andere.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Es bleibt dir unbenommen weiter an die Hollywoodverfilmungen zu glauben, bei denen das alles kein Thema ist.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Was ist das denn jetzt für eine Ansage? Ich schaue keine Hollywoodfilme, und Disneyverfilmungen schon gar nicht.


    Du und auch ich, wir können höchstens etwas annehmen, daß es so war, denken oder auch glauben, aber nicht feststellen. Darauf wollte ich hinaus.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • der einzelne soll nicht mal mehr über seinen eigenen körper frei verfügen können,...

    doch. Nach der Spritze wird sich keiner mehr um dich kümmern, ausgenommen der Zwang (in Deutschland kein Zwang sondern Einschränkung des Lebens bis auf Essen, Trinken und Schlafen und ganz viel Bluff) zur nächste Spritze. Versprochen. Mit den eventuellen Nebenwirkungen wird dir dann wieder gepredigt. Jeder ist seines Glückes Schmied. Streng dich mal an.

  • Für alle Christen sind die 10 Gebote aus dem AT verbindlich,...

    heißt? Die Formulierung ist "Du sollst...". Weder "Du darfst..." noch "Du musst...". Ein wenig schwächer würde es heißen: " Du solltest..." Diese Formulierung lässt Auslegungsspielraum, der bei solch starren und vereinfachten Formulierungen nötig ist.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier