Beiträge von Dachs67

    Liebe Forumsmitglieder,

    kommende Woche steht für meine Frau eine MRT Untersuchung an. Das ganze Prozedere ist nicht Ihr Ding, aber größere Sorgen macht Ihr der Einsatz von Kontrastmitteln. Im Netz liest man bzgl. Ausleitung von einer Chelat-Therapie, um das Gadolinum aus dem Körper zu entfernen. Dazu bedarf es 15-20 DTPA- Infusionen!!

    Könnt Ihr mir passende NEMs nennen, die ebenso in der Lage sind das Gift aus dem Körper auszuleiten?

    Danke im Voraus


    Dachs67

    Hier im Kölner Westen schlägt zur Zeit die Busch- und Tigermücke zu. Der mit niedrigem Gebüsch umwachsene Fußballplatz scheint ein beliebter Lebensraum dieser Tierchen zu sein, die sich aber überwiegend erst in den Abendstunden zeigen. Mich hat es zum Glück nicht erwischt, aber zahlreiche Mitspieler sind arg zerstochen und zeigen heftige Reaktionen darauf. Der ortansässige Arzt vertraut auf Kühlung, Fenistil hydras (mit Kortison) und auch bite away (entwickelt Hitze).

    Meine Frage wäre, ob ich mir durch Einreiben mit Kokosöl die Mücken vom Leib halten könnte. :/

    Oder habt Ihr noch ein paar Vorschläge?

    Frage am Rande: Kann mir jemand einen guten Hersteller von Sauerkraut nennen? Worauf muss ich denn beim Griff ins Supermarktregal achten?

    Möchte es nicht selbst herstellen.


    Danke

    Ernüchternd haben Blutuntersuchungen bei mir gezeigt, dass mein Omega-3 Spiegel nur mit den Konsum von Leinöl Morgens und Abends von je 2-3 Esslöffeln rapide in den Keller ging. Hoch bekommen habe ich den Spiegel zuvor mit Kombi aus Omega-3 Kapseln plus Leinöl.

    Leider....

    Hab mal ein wenig über liposomales Vitamin C gegoogelt. Die Aufnahme von Vitamin C im Bereich von nur 20% finde ich sehr ernüchternd was "normales" Vitamin C angeh (zu 80-90%).

    Bin ich jetzt mit natürlichem Vitamin C mit Bioflavoiden im Bereich 1500 mg unterversorgt?

    Die Selbstherstellung liposomalen Vitamin C`s ist mir zu aufwenig; die Produkte im Netzt definitiv zu teuer.

    Gibt es eine Lösung? Was meint Ihr dazu?


    Grüße Dachs67

    Da hast du recht mit dem Zuckeranteil im Joghurt; es ist der Wahnsinn wie hoch der Anteil darin ist. Bei meinem Rezept handelt es sich um Naturjoghurt- hatte ich vergessen zu schreiben.Damit ist diese Klippe mal umschifft.

    Mal eine Frage in die Runde: es geht wie der Titel schon sagt um ein gesundes Frühstück. Meine Frau hat mir da eins aus der Vorwerk thermomix Rezeptur vorgeschlagen, dass sich gar nicht so übel anhört. Denn sonst kommt das Teil nur als Helferlein zum Einsatz, da die Menüs selten unseren Geschmack treffen und "richtiges" Kochen ein Hobby bei uns ist.

    In Kurzform: Joghurt, etwas Milch, dazu Haferflocken mit Bananenstücken und Äpfelstücken mixen, dazu Zimt und Zucker und nach Belieben Rosinen. Über Nacht im Kühlschran lassen und Morgens warm oder kalt genießen. Hört sich ja gar nicht soo schlecht an.

    Ich würde den Zucker wegfallen lassen oder gesunden Birkenzucker verwenden; beim Zimt käme Bio Ceylon Zimt zum Einsatz; die Haferflocken wären kernige Vollkorn Haferflocken.

    Wichig ist, dass Sohnemann es Morgens vor der Schule schmeckt, damit Toast oder Milchweckchen der Vergangenheit angehören; oder noch schlimmer die verschiedenen Varianten aus der Kellogs Familie :(X(


    Was sagt Ihr dazu?