Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 29. August 2015, 12:34

zu grosse Venendurchmesser PLUS Dehnungsstreifen = Bindegewebsschwäche?

Hallo zusammen,

gestern war ich mit meiner Tochter(16) wegen ihrer Krampfadern beim Venendoc und der stellte fest, dass meine Tochter an den Beinen doppelt so dicke Venen hat wie normal! Sie hat einen Durchmesser von 6mm, normal wären 3mm.

Gleichzeitig hat meine Tochter schon recht früh Dehnungsstreifen bekommen:
inzwischen zeichnen sich an beiden Beiden deutliche "Hautrisse" und es werden immer mehr!

Und jetzt hat sie an einem Bein am Oberschenkel wie eine Stelle die aussieht, als hätte sie sich ein fischgrätenmuster-artiges Band um den Oberschenkel gebunden und hätte sich dann gesonnt! Sprich: es ist irgendwie gleichmässig gemustert "gebräunt".
Der Venendoktor meinte, dass das ebenfalls Narben seien, die nicht mehr weggehen.

Kann es sein, dass sowohl der grosse Venendurchmesser als auch die Dehnungsstreifen von einem zu schwachen Bindegewebe kommen?
Und was kann man dagegen tun???
Ich meine, es ist ja nicht nur das kosmetische Problem, das gerade in diesem Alter besonders belastend ist, zumindest die Venen sind ja in dieser Form ja auch ein gesundheitliches Problem.
Der Arzt hat die Venen an den Beinen nun verödet, sie muss aber noch ein paarmal hin, da überall Krampfadern sichtbar werden.

***
Nun lese ich mich gerade in die Mitochondrien-Therapie ein und ich frage mich nun, inwieweit diese meiner Tochter helfen könnte.
Aber kann man diese Mikronährstoffe wirklich so unbedenklich einnehmen?
In dem Buch gibt es eine Art "Grundbehandlung", die für jeden gültig sein soll. Für spezielle Krankheiten werden die Mikronährstoffe dann noch angepasst werden.

Was soll ich tun? Erstmal die grundsätzlichen Mikronährstoffe bestellen und ihr verabreichen?
Oder einen Spezialisten aufsuchen? Wäre das dann jemand, der diese Cellsymbiosistherapie durchführt?

***
Der Bambusblättertee kann sicherlich auch meiner Tochter nicht schaden, oder?

Ich bin für jeden Tipp dankbar, weil meine Tochter sehr, sehr, seeehr unter ihren Krampfadern und erst recht unter den blöden, AUSGEPRÄGTEN Dehnungsstreifen leidet. Sie spart jetzt schon Geld, weil sie sich mit 18 Jahren diese Dehnunsgstreifen mit Tätowierungen verdecken lassen will.......

Viele liebe Grüsse,
Margit

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. August 2015, 15:09

Hallo Margit,

Bindegewebsschwäche ist oft ein Ausdruck von chronischem Mikronährstoffmangel. Hier steht an erster Stelle Vitamin C als wichtiger Baustein in der Kollagensynthese.
Hier sind Dosierungen von 3 - 5 Gramm und mehr erforderlich, am besten Calciumascorbat mit Bioflavonoiden.
Hinzu kommen die Aminosäure Lysin u.a., Glucosamin und Chondroitin sowie andere Mikronährstoffe.

Die CST ist auch hier ein guter Ansatz. Im Rahmen der orthomolekularen Medizin und CST werden Mikronährstoffe nur in therapeutischer Höhe eingesetzt. Wenn du dich unterhalb dieser Grenzen bewegst, sind Nebenwirkungen bei eigener Anwendung so gut wie ausgeschlossen. Alles andere ist Angstmache durch Schulmedizin, Pharma, DGE und BfR.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. August 2015, 17:57

Hallo Margit

Bambustee ist gesund für das Bindegewebe, sowie Moringa fördert die Durchblutung. Täglich trinke ich auch das Wasser von einer jungen Kokosnuss, und das macht fit.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

4

Sonntag, 30. August 2015, 10:41

Hallo Bernd,

also meinst Du auch, dass die dicken Venen der Bindegewbsschwäche zuzuordnen sind?
Und dann ist das Stichwort: Kollagensynthese?

Aber 3-5 gr Calciumascorbat ist heftig! Wird einem da nicht übel? Muss man das Einschleichen?
Auf jeden Fall soll man es in mehreren Dosen nehmen, stimmt das?

Und wieviel Lysin, Glucosamin und Chondrotin würdest DU nehmen?
Lysin 1g?
Glucosäure 0.5-1.5g?
Chondroitsulfat 1.5g?

Und welche andere Mikronährstoffe?

Im MT-Buch steht noch 'was von Vitamin D, Calcium, Vit B6, Vit. K, Misch-Tocopherole, Silizium und Kupfer, aber wenn ich die Grunderkrankung nicht kenne, wie soll ich dann wissen, ob ich das Richtige gebe?

*****
Ich habe übrigens einen bekannten Doktor der Chemie wegen der ALS meines Onkels angesprochen und auch auf die Mitochondrien-Therapie: er ist gänzlich gegen jede Form der NEM! Auch gegen Gingko....
Tja, es macht keinen Sinn, einen "Schulmediziner" zu fragen....

Ich glaube, wenn ich genügend Kohle habe, dann wende ich mich an einen Cellsymbiosistherapeuten.
Bis dahin bleibe ich im "Normbereich" bei den Mikronährstoffen.
Danke Bernd!


*******************************************
Hallo Franz-Anton,

DANKE für diese wichtige Info!

Euch beiden einen schönen Sonntag und

viele liebe Grüsse,
Gauloise

5

Sonntag, 30. August 2015, 15:18

Hallöchen!

Ab 5g Ascorbinsäure täglich soll es zu ersten Überdosierungserscheinungen wie Durchfall kommen.
Wenn Leute gerade erkältet sind stecken sie das -angeblich- locker weg weil der Körper dann mehr davon brauch.

Weiß jemand wie lange man soviel Vitamin C nehmen muss um das Bindegewebe wieder normal zu machen? Ich kann mir meine Haut ohne diese Mangelsymptome eigentlich garnicht vorstellen, weil ichs garnicht anders kenne (auch schon aus der Jugend obwohl ich nie übergewichtig war)...


Geht das überhaupt, die Dehnungsstreifen mit Tatoos überstechen zu lassen? Immer wenn ich in der Nähe von sowas eine Verletzung habe läuft das Blut da rein und sieht ewig lange komisch aus. Außerdem würde ich das auch nicht empfehlen da die Tattoofarbe scheinbar immer mit Metallen gemacht wird. Das erkennt man daran das Tätowierte nach Kernspintomographie die Haut an den Tatoos juckt. (Und sie warscheinlich auch deswegen, wegen der höheren Magnet-Strahlenbelastung in der Luft die vielleicht auf lange Sicht da auch drauf reagiert niemals als Pilot/Stewardess eingestellt werden.)

Schönen Gruß
See Eule

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. August 2015, 21:34

Hallo Margit,

ich nehme täglich 2 Gramm Vitamin C als Calciumascorbat und ein Gramm im Multi. Bei Erkältungen habe ich schon ohne Probleme 20 Gramm genommen. Die Durchfallgefahr besteht bei Calciumascorbat nicht, da es pH-neutral ist.
Linus Pauling hat als Begründer der Orthomolekularen Medizin täglich 18 Gramm genommen.

Die von dir angegebenen Dosierungen sind ausreichend. Die meisten von den zusätzlichen Mikronährstoffen kannst du mit einem guten Multivitamin abdecken (Kupfer, Vitamine B6, E, K u.a.).
Die "Grunderkrankung" ist nach meiner Ansicht chronischer Mikronährstoffmangel. Und wenn du diesen Mangel ausgleichst, kannst du nichts falsch machen, auch nicht mit Supplementen im orthomolekularen Rahmen.

Hallo SeeEule,
Vitamin C sollte man wenigstens 1 - 3 Gramm dauernd zuführen.
Untersuchungen sagen:
- gesund und stressfrei -> 3 Gramm
- Dauerstress/Infektionen -> bis 20 Gramm

Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. August 2015, 05:16

Hallo Margit

Auch frische Brennnesselblätter enthalten reichlich Vitamin C, Kalzium und Eisen. Zusammen mit einen Esslöffel Moringapulver und etwas Kokoswasser gemixt ergibt ein gesundes Vitalgetränk und regt die Durchblutung in den Venen an.
Ich hatte vor 5 Jahren auch noch enorme Probleme mit meinen Venen bei 83 kg Körpergewicht, und dieses hatte enorm auf meinen Krampfadern gedrückt. Heute habe ich wieder mein Idealgewicht von 68 Kg bei 1,76 Körpergröße und mache wieder mehrere km Dauerlauf ohne Einschränkungen. Danach messe ich immer wie heute früh meinen Blutdruck und dieser war 119 / 68 /64.
Das ist der Beweis das meine Venen - Aterien vollkommen frei sind von Ablagerungen. Und sowas ist nur mit einer strikten Ernährungsumstellung zu erreichen, und entsprechenden Außleiten & Entgiften.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

8

Montag, 31. August 2015, 08:25

Guten Morgen, Ihr Lieben,

Ihr seid wirklich klasse!!
Ich hatte schlaflose Nächte wegen den Narben. Und ich will auf keine Fall, dass meine Tochter sich tätowieren lässt, aber das Wichtigste ist:
  1. Ich will, dass meine Tochter GESUND ist!
  2. Ich will, dass meine Tochter sich in ihrem Körper wohlfühlt und sich nicht für ihn schämt!


Jetzt habe ich nur noch ein kleines Problem:
auf was muss ich bei der Bestellung der Nährstoffe achten?
Ich werde wegen der oftmals hohen Lieferkosten nach FRankreich ja wahrscheinlich über einen Internet-Laden in Frankreich bestellen.
Oder wisst Ihr auf Anhieb eine gute Quelle, die auch nach FRankreich liefertn UND deren Lieferkosten sich im Rahmen halten?

Brennesseltee ist ein Suuuper-Tipp:
Meine Tochter und ich lieben ihn, im Sommer mit Zitronenmelisse gemischt!
Ich hatte deshlab auch schon mal die Idee, Brennesseln im Garten zu pflanzen, aber da hat mein Mann nur noch wortlos den Kopf geschüttelt....*seufz*

So langsam muss ich mir jetzt mal einen groooossen Zettel nehmen, um alles aufzuschreiben, was ich brauche.
Kennt Ihr Erik Eichberg? Der macht ein "Hashimoto-Training", in der er auch auf Mikronährstoffe setzt, zusammen mit der richtigen Ernährung, Bewegung und Enstpannung. Jetzt hoffe ich, durch seine Methode meine Schilddrüse wieder auf Trab zu bringenn und von meinen überflüssigen Pfunde loszukommen.

Und ja: Ausleiten und entgiften!!!! Soooo wichtig.
Bernd, FRanz-Anton, wollt' Ihr nicht 'mal ein Buch zusammen schreiben, um Euer Wissen mal geballt wiederzugeben? Vielleicht noch den ein oder anderen mit ins Boot nehmen?
Ich wüsste jede Menge Leute, denen ich das auch schenken könnte...
*****

Liebe See Eule,
das hört sich heftig an: das Blut läuft in das "gebirgige" Narbengewebe??
Bei meiner Tochter hat es etwa mit 14 angefangen, da war sie etwas pummelig und dann ist sie innerhalb eines Jahres (also Vergleich von Urlaubsfotos) etwa 15cm gewachsen. Das war dann wohl zu viel und ratz-fatz hatte sie dann die ersten Streifen.
ABER es ging dann ja weiter, eben weil ich nicht die Grunderkrankung erkannt habe, genausowenig wie Hausarzt und Hautarzt: "da kann man nichts dagegen machen!"
Man kann die Narben wahrscheinlich nicht mehr rückgängig machen, aber man kann verhindern, dass weitere Narben aufgrund von Nährstoffmangel entstehen, DAS müssten die Ärzte doch wissen, oder nicht?
Ich wünsche Dir, dass Dir hier geholfen wird und dass sich Dein Gewebe zumindest etwas "ebnet".

Herzliche Grüsse und vielen Dank,
Gauloise

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 792

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

9

Montag, 31. August 2015, 09:55

Narben

Man kann die Narben wahrscheinlich nicht mehr rückgängig machen


Kokosöl vermindert Narbenbildung, wenn schon welche bestehen , dann hilft die LLLT Laserbehandlung
Link, ich bin mir da auch sicher dass es funktioniert, da ein Arbeitskolege eine sehr stark vernarbte Hand hatte (Explosion bei Gokartrennen) und diese extremen Vernarbungshügel sind jetzt sehr viel besser geworden, die Haut ist jetzt viel glatter und geschmeidig (vorher dauernd blutig und rissig)

ich selbst verwende ein schwächeres Handgerät(für kleinere Sachen wie Verspannungen und Sportverletzungen) ob dieses für Vernarbungen stark genug ist, weiss ich nicht

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

10

Montag, 31. August 2015, 16:22

Hallo, Ihr Lieben,

@Manfred:
Danke für den Link/Tipp! Bevor ich meiner Tochter ein Tatoo erlaube, zahle ich ihr lieber eine Laserbehandlung....!!!
(Und das Kokosöl ist übrigens suuuuper! )

Ich habe Euch ja erzählt, dass ich mich bei einem 20-wöchigen Hashimoto-TRaining angemeldet habe, dass u.a. auch Ernährungspläne und Mikronährstoffe integriert.
Die gesamte Liste der Mikronährstoffe habe ich jetzt 'mal 'runtergeladen. Könntet Ihr bitte 'mal einen Blick 'drüberwerfen und Eure Meinung dazu sagen. Ich weiss allerdings noch nicht, wie und wann was eingeschlichen, bzw. ausgeschlichen wird und wie lange diese Stoffe insgesamt genommen werden sollen. Die Liste enthält jetzt erstmal ALLE Stoffe mit der jeweiligen Dosierung pro Tag.
  1. Vitamin D3: 3 x 2000 I.U.
  2. Omega 3: 2 x 1000mg
  3. Vitamin A: 4 x 10000 I.U.
  4. Jod: 1 x 9mg
  5. Selen: 3 x 200µg (das ist verdammt viel, aber wahrscheinlich muss ich das nicht dauerhaft nehmen, eher als "Stosstherapie")
  6. L-Citrullin: 1 x ca. 4-5gr.
  7. Zink: 3 x 50mg
  8. Eisen: 3 x 20mg
  9. Phosphor: 4 x 50mg
  10. Olivenblatt-Extrakt: 2 x 500mg
  11. Magnesium: 1 x ca. 4-5gr.

Jetzt ist nur noch die Frage: WELCHES Selen? Organisch, anorganisch, Natriumselen oder was auch immer.
Und Magnesium: welches ist wirklich gut: ich kann Magnesium in der Drogerie unter den Eigennamen der Drogerie oder aber auch für wesentlich mehr Geld in der Apotheke!
Woher weiss ich, welches Mittell vom Körper gut aufgenommen wird?
Wie findet Ihr die Liste? Ich weiss, Ihr kennt ja den dazugehörigen Ernährungsplan nicht, aber vielleicht könnt' Ihr trotzdem etwas damit anfangen. Ich bin so unsicher....

**************
Und zu meiner Tochter wegen der Bindegewebsschwäche:
täglich Brennesseltee und Bambusblättertee und als tägliche Mikronährstoffe, etc.:
  1. Calciumascorbat plus Bioflavotine: 3-5 gr.
  2. Lysin: 1gr.
  3. Glucosamin: 0.5 - 1.5g
  4. Chondroitin: 1.5g
  5. Vitamin D: 2000-6000i.E.
  6. Calcium: 1000mg
  7. Vit B6: 20mg
  8. Vit. K: 500µg
  9. Misch-Tocopherole: 20mg
  10. Silizium: 1000mg und
  11. Kupfer: 1mg


Wie findet Ihr diese Zusammensetzung? Vielleicht das Ganze erstmal 4 Wochen komplett und dann peu-à-peu "ausschleichen" bis auf das Vitamin C, dasman ja immer und grundsätzlich nehmen kann, oder?
Ach ja: ich würde diese Mittel vieleicht auch besser einschleichen? So alle 3 Tage ein weiteres Mittel, um zu sehen, ob es auch gut vertragen wird?

Und könnt' Ihr bestimmte Produkte/Firmen/Bezugsquellen empfehlen?

Vielen Dank für's Lesen und
viele liebe Grüsse,
Gauloise

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

11

Montag, 31. August 2015, 17:18

Hallo Margit

Noch ein paar Tipps zur Pflege der Wehnen:
Während der Nachtruhe lagere ich schon seit 30 Jahren meine Beine etwas hoch entweder durch verstellbare Lattenroste wo die Matratze aufliegt und für unterwegs habe ich ein aufblasbares Venenkissen wenn ich mal im Hotel übernachte. Längere direkte starke Sonneneinstrahlung sind auch nicht gut für Krampfadern .und sollten beim Sonnen mit einen hellen Badetuch abgedeckt werden.
Kommen in einigen Jahren nach dem Veröden wieder neue Krampfadern an einer anderen Stelle, so ist es ratsam Kompressionsstrümpfe zu tragen, besonders wichtig bei längeren Fahrten oder Flügen.
Meine Mutter hatte auch Krampfadern und ist damit über 95 Jahre geworden.es ist nur eine Sache der Pflege.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

12

Montag, 31. August 2015, 18:00

Lieber Franz-Anton,


Während der Nachtruhe lagere ich schon seit 30 Jahren meine Beine etwas hoch entweder durch verstellbare Lattenroste wo die Matratze aufliegt und für unterwegs habe ich ein aufblasbares Venenkissen wenn ich mal im Hotel übernachte.

Oh, dieser Tipp kommt gerade rechtzeitig! Unsere Tochter braucht dringend ein neues Bett und jetzt ist klar, dass sie dann auch einen neuen, verstellbaren Lattenrost bekommt!
Ein Kissen ist nicht wirklich alltagstauglich, da sie eher zu den unruhigen Schläfern gehört. Aber für die Reise: sowas Aufblasbares werde ich mir holen. Vielen Dank!
Ich weiss gar nicht, wieso ich selbst nicht auf das Hochlagern der Beine gekommen bin: im Krankenhaus wurden meine Beine doch auch hochgelagert. Nur zu Hause habe ich das dann nicht mehr gemacht. Ich bekam ja Marcumar.....

Zitat


Längere direkte starke Sonneneinstrahlung sind auch nicht gut für Krampfadern .und sollten beim Sonnen mit einen hellen Badetuch abgedeckt werden.

Gott sei Dank sind wir beide keine Sonnenanbeter :thumbup: . Aber ich muss es trotzdem immer wieder im Hinterkopf haben, SOLLTE meine Tochter ihre Vorlieben ändern...

Zitat


Kommen in einigen Jahren nach dem Veröden wieder neue Krampfadern an einer anderen Stelle, so ist es ratsam Kompressionsstrümpfe zu tragen, besonders wichtig bei längeren Fahrten oder Flügen.

Was verstehst Du unter "längeren Fahrten oder Flügen"?
Also wenn wir nach Sizilien fliegen dauert der Flug etwa 2 Stunden. Das ist nicht wirklich "länger", oder?
Ich habe ja einen Telearbeitsplatz und da SOLLTE ich die Stützstrümpfe auch öfter tragen.... wenn es nur nicht so heiss wäre.
Und unsere Tochter sitzt ja auch den ganzen Tag in der Schule (Ganztagesschule) und dann die Busfahrten...ich denke, sie um Stützstrümpfe langfristig nicht umhin kommen, die Arme. ;(

Zitat


Meine Mutter hatte auch Krampfadern und ist damit über 95 Jahre geworden.es ist nur eine Sache der Pflege.

DAS ist gut zu wissen!!! Ich bin doch so ein schrecklicher Hypochonder und habe so grosse Angst vor Thrombosen!
Aber ich denke, solange der Rückfluss des Blutes zum Herzen gesichert ist sind Krampfadern nicht gefährlich. Oder? :huh:


Viele liebe Grüße,
Gauloise

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 792

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

13

Montag, 31. August 2015, 22:46

Magnesium

Und Magnesium: welches ist wirklich gut:


sehr gut ist das Magnesium von Rainer Melz

dabei genügt dann auch ca. 3 g davon (= ca.450mg reines Magnesium)
und unter 1x solltest das auch nicht nehmen , Mg sollte man über den Tag verteilt aufnehmen

ich komme aber auch mit normalen Magnesiumcitrat von der Apotheke oder aus dem Versandhandel gut zurecht
(da braucht es aber meist eher deine vorgeschlagenen 4-5g tägl.)

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

14

Montag, 31. August 2015, 22:57

Hallo Manfred,


Danke für die Links! Füge ich meiner Sammlung an Infos hinzu :-).
Ich habe mich erstmal für das Magnesium von Rainer Melz entschieden. Aber frag' mich nicht warum...

Gute Nacht,
Gauloise

Beiträge: 92

Wohnort: Budapest, Ungarn

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. September 2015, 11:08

Grüss Euch Alle mal recht herzlich!!

Margit??? ist ja ungarische nahme hi hi oder????.
Bin froh wieder mal Euch da lesen zu können, ---"zwangs frei wegen Erkeltung!!" , aber was die beide "jungs" da wissen lese ich immer mit volle begeisterung!!
Margit wünsche Euch gute Besserung!
Lg: Susi

16

Dienstag, 1. September 2015, 11:33

Hallo zusammen,

also für meine Tochter habe ich jetzt die Stoffe eingegrenzt auf das Vitamin C + D, das Lysin, Glucosin und das Chondroit.
Sie soll sich ja schliesslich nicht nur von NEM's ernähren...

Aber ich hätte gerne noch Silicium.
Im Mitochondrien-Buch steht als Empfehlung 1000mg/Tag.

Die Frage ist nur auch hier wieder: WELCHES?

In dem Mikronährstoffbuch von Uwe Gröber steht als Empfehlung: Sklerosol®N Liquidum oder Twardy Kieselsäure- und Calciumkaseln

Im Internet auf dieserSeite wird ebenfalls Sklerosol® N Liquidum oder Sikagel® empfohlen.

Ich habe also 3 Produkte zur Auswahl:
  1. Sklerosol® N Liquidum
  2. Sikagel®
  3. Twardy Kieselsäure- und Calciumkaseln


Problem:
ich finde im Internet lediglich das Twardy!! Und da ist der Siliciumgehalt ja nicht sooooo dicke. Deshlab würde ich gerne wissen, wie hoch die Siliciumanteile der anderen beiden Produkte sind. Aber ich finde weder Infos darüber, jedenfalls keine deutsch- oder französischsprachigen noch finde ich einen Shop, wo ich diese Mittel beziehen kann.
Kennt Ihr Euch damit aus? Was würdet Ihr mir raten?

Oder, Franz-Anton, soll ist anstatt dieser Produkte lieber doch "nur" auf Brennessel- und Bambustee setzen? Vielleicht alle 2 Wochen abwechselnd, damit es einem nicht aus den Ohren kommt :D

Danke für's Lesen,
Gauloise

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 1. September 2015, 15:54

Hallo Margit

In keiner Literatur ist zu finden wie viel mg natürliches Silizium in 100 Gramm Bambusblättertee vorhanden ist.
Es wird immer nur beschrieben dass Silizium in hohen mengen enthalten ist.
Aber ich kann dir bestätigen: Ich trinke diesen Tee seit 5 Jahren täglich, ein Liter mit 3 Gramm getrockneten Blätter und kochenden Wasser aufgebrüht und seitdem wachsen meine Haare doppelt so schnell und habe keinen Haarausfall mehr. Auch die Haut hat sich gestrafft und das am ganzen Körper. Auch enthält der Ackerschachtelhalm viel natürliches Silizium. Aber der Bambus schmeckt besser.
Du kannst beim Arzt mal untersuchen lassen wie hoch der Silizium Mangel bei deiner Tochter ist und dementsprechend dosieren. Aber die meisten Menschen sind unterversorgt, da über die normale Ernährung der Bedarf nicht voll gedeckt werden kann.
Und die Folgen sind dann Knorpel und Gelenkschäden.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 792

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 1. September 2015, 23:57

Hallo

mit Tee soll das nicht so einfach sein (Silicium schwer lösbar)
Link

optimal sind Extrakte z.B. Ackerschachtelhalm oder Brennessel ( ev. die Brennessel im Smoothie mitmixen )
das Bambusblatt lässt sich nicht mit meinem Nutri Bulet Mixer ausreichend zerkleinern (Blatt ist zu grob)

einige Informationen zu Silicium kenne ich auch (Quellen > Bücher von Prof.Hecht und das Moringabuch)

Silicium (Kieselsäure) ist enorm wichtig für Knochen, Knorpel ,Haut, Haare und Bindegewebe

es erhöht die Zufuhr und Bioverfügbarkeit von Mineralien, Vitaminen, Aminosäuren und Bioregulatoren , es ist wichtig für die Hydration , es beeinflusst die Funktion und Spannkraft des Gewebes , vor allem vom Bindegewebe um das 400 fache

besonders gute Quellen
Ackerschachtelhalm 2200-5400 mg pro 100g
Geleopsiskraut (Hanf) 2680 mg pro 100g
aber auch Hafer und Hirse (500-600mg pro 100g)

in anderen Angaben auch Brennessel und Bambus , oder auch Kartoffelschalen

bestimmte Mineralquellen enthalten auch viel Silicium
Marienbader Waldquelle 400mg pro Liter
Baden Badenerquelle 155mg/l
Kronthalquelle 100mg/l

weiteres ist sehr viel Silicium im Klinoptilolith-Zeolith enthalten, das wird oft zum Entgiften verwendet , und es gibt auch Mineralien (auch Silicium) an den Körper ab und saugt zugleich Giftstoffe auf

Moringa enthält lt. meinem Buch 42,02 mg Silicium pro 100g

ich hoffe es hilft dir weiter

mfg Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kokosfan« (2. September 2015, 11:41)


Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 2. September 2015, 07:59

Hallo Manfred

Natürlich kann man so ein Venenproblem langfristig nicht nur mit ein paar Teesorten lösen. Wie ich gelesen habe empfiehlt die dr Feil Gruppe Ackerschachtelhalm und Bambusblätter für 1,5 bis 2 Stunden schwach zu köcheln ? Was bleibt da noch an Teesud übrig? Da ist doch nahezu alles verdampft! Auch sind da immer ganzheitliche Ansätze erforderlich und das ein Leben lang! Gerade bei Krampfadern,und da sollte die Behandlung niemals auf eigene Faust erfolgen und immer einen Experten zu Anfang mindestens mit einbeziehen.
Denn jede Grunderkrankung ist ja bei jeden Betroffenen anders, und wer da im Alleingang handelt wird immer eventuell auf Probleme stoßen. Dazu habe ich auch in meinen Beitrag zur gesunden Ernährung hingewiesen. Aber die Ernährungsumstellung so wie das Außleiten & Entgiften ist in jedem Falle immer sinnvoll, und für der Rest ist ein Fachmann erforderlich.
Wenn man sehr lange sitzt bei der Arbeit im Büro oder in der Schule sollte man bequeme Schuhe tragen und öfters mal die Füße anwinkeln und wieder absenken, etwa 2 - 3 Minuten . Das verhindert Aterienverschluß in den Gefäßen. Diese Bewegen transportieren das Blut wieder in den oberen Körperbereich. So was mache ich immer bei meinen Langstreckenfllügen inclusive Kompressionsstrümpfe tragen.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Beiträge: 92

Wohnort: Budapest, Ungarn

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 2. September 2015, 11:31

Halli - hello! Ich versuche mal mit mein weniger deutsch eine rat einer sehr bekannte ungarische prof und naturheiler, wie mann die füsse u waden blutung ganz einfach fördern kann, und ihr verbessert es dann in richtige lach!!! Also wenn ihr noch die alte nehmaschiene kennt wie es funkcioniert hat mit Beinen????, beim sitzten einfach genauso tun!!! besser kann ich euch nicht erkleren, es fördert einfach die durchblutung dies bewegung!
Lg:Susi

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher