Die Bachblüte Elm (Ulme) hilft bei Stress und Überforderungsgefühlen.

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Die Bachblüte Elm, oder auch Ulmus campestris genannt, fällt in den Bereich von Kummer, Mutlosigkeit und Verzweiflung.
Menschen die unter diesen Symptomen leiden werden Hilfe mit dieser Bachblütenart finden.

Diese Bachblüte ist besonders bei den Menschen anzuwenden die gerade ein traumatisches Erlebnis hinter sich haben, die Welt grau und kalt sehen oder sich immer durch mangelndes Selbstwertgefühl immer wieder fragen "Warum immer ich".
Sie helfen den Menschen wieder ein seelisches Gleichgewicht herzustellen.

Menschen die immer viel im Beruf und im Privaten geleistet haben und einen seelischen Zusammenbruch erlitten haben, den sogenannten Black Out, hilft die Bachblüte schonend und schnell.

Aber sie helfen auch Menschen die unter extremen Leistungsdruck stehen, wie Examen, Auftritte oder Bewerbungsgespräche.

Diese Bachblüte soll helfen, mit seinen Selbstzweifeln und seiner eigenen Selbstkritik besser umzugehen.
Selbstsicherheit und Vertrauen werden wieder erworben, der Mut für Neues wird wieder erweckt.
Die Blüte von Elm wird von dem Baum der Ulme gewonnen.

Fazit zur Bachblüte Elm

Wer sich seinen Aufgaben und seiner Verantwortung nicht mehr gewachsen fühlt, erschöpft und verzagt ist, für den ist Ulme gedacht. Sie trägt dazu bei, eigene Bedürfnisse vermehrt wahrzunehmen, sich von kräftezehrenden Aufgaben zu distanzieren und dem Körper die erforderlichen Ruhephasen zu gönnen.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 31.07.2012 aktualisiert

 

Weitere Beiträge im Zusammenhang mit diesem Thema:

Bachblüten für mehr Konzentration

Die Blütentherapie nach Dr. Bach

Lesen oder teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Anderen im Yamedo-Forum! Zum Beispiel:

Erfahrungen und Wirkungen mit der Bachblütentherapie