Will Lauterbach das „Ende der Pandemie“ verhindern?

Karl Lauterbach zur Homöopathie

Der neue Gesundheitsminister Karl Lauterbach, der ewige Corona-Mahner und „Corona-Heulboje“ (Lafontaine), hatte in seiner unnachahmlichen Manier verkündet, dass er das Ende der Pandemie verhindern werde. Hatte er das wirklich?

Die fragliche Aussage kann man sich auf YouTube, Minute 32:45, anschauen, wo die  Sondersitzung des Bundesrates mit der Abstimmung über Änderungen bei Impf- und Genesenennachweisen hochgeladen wurde.

Dort sagt er Folgendes:

Wir können nicht sagen, mit Omikron hören wir jetzt auf. Omikron wird die Pandemie auch deshalb nicht beenden, wenn es jetzt tatsächlich so wäre, was wir verhindern werden. Aber wenn es tatsächlich so wäre, die Ungeimpften würden sich alle mit Omikron anstecken. Das ist ja ein Gedanke, der manchmal vorgetragen wird. Das wird die Pandemie nicht beenden, auch nicht für die Ungeimpften. Weil die Infektion mit Omikron vor weiteren Varianten nicht schützt.

Die Logik der zentralen Aussage ist einfach umwerfend. Denn sie sagt: Im Falle, dass Omikron die Pandemie beendete, dass er Omikron daran hindern würde, dies zu tun. Kann er das? Wenn ja, wie macht er das? Warum will er kein Ende der Pandemie? Oder war dieser Nebensatz einmal mehr Ausdruck seines wirren Gedankenguts, wo er unfreiwillig etwas zum Ausdruck bringt, woran ihm sehr gelegen ist, Marke „Freudscher Versprecher“?

Und dass die Infektion mit Omikron vor weiteren Varianten nicht schützt, woher will er das wissen? Die wissenschaftliche Studienlage diesbezüglich lässt auf das genaue Gegenteil schließen. Denn bereits 2020 konnte ein Forscherteam der Uni Freiburg um Professor Rammensee zeigen, dass das Immunsystem von rund 80 % der Menschen auf das damals angeblich neue SARS-CoV-2 über Aktivierung der T-Zellen positiv reagierte. Das heißt, dass SARS-CoV-2 entweder nicht neu war oder aber dass bereits eine Kreuzimmunität vorlag, die von den anderen alten Coronaviren her stammt. Im weiteren Verlauf gab es eine Flut von Studien, die diese Ergebnisse unterstützten.

Fazit: Mit diesen wilden Spekulationen scheint Plauderbach das Ende der Pandemie verhindern zu wollen, selbstverständlich im „Interesse der Gesundheit“…

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

Dieser Beitrag wurde am 19.01.2022 erstellt.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Unser GröGMaZ (größter Gesundheitsminister aller Zeiten) hat schon häufiger wirr geredet. Aber dass er kein Ende der Pandemie will, ist dann doch sehr fragwürdig. Das Werk von Biontech in Marburg würde dann womöglich gar nicht mehr gebraucht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.