Bentonit oder Zeolith zur Entgiftung via Darm?

  • Hallo,


    ich kann zum Thema so gut wie nichts sagen. Ich warne aber ausdrücklich vor Ciprofloxacin. Ich habe das vor einigen Jahren wegen einer bakteriellen Infektion im Ohr erhalten. Danach hatte ich derartig schlimme Beschwerden mit meinen Sehnen, daß ich drei Monate krankgeschrieben war. In einer der letzten Ausgaben des Arzneimittel-telegramm habe ich gelesen, daß es jetzt starke Anwendungsbeschränkungen für Antibiotika mit Floxaxin gibt, weil viele Patienten unter schwerwiegenden Folgeschäden (Sehnen, Gewebe) leiden.

    .... und das Problem mit meinen Ohren hat es auch nichtgelöst!


    LG

    Gudrun

  • Liebe Gabriele :)

    nun komme ich vom Urologen, sonographisch nochmal alles o.B. Obwohl er gesagt hat, mit Divertikel muss man aufpassen. Habe mit einem Heilpraktiker telefoniert von der Fa. Repha pharma, er hat mir viel erzählt, wovon ich ja auch wenig verstehe. Er sagte auch, manchmal ist der Fall, dass man bei entzündeten Divertikeln doch Antibiotika nehmen muss. Ich weiß ja jetzt nicht, sind die entzündet oder nicht.

    Fakt ist: Ich kann Angocin und Myrrhinil einnehmen. Je 3x4. Myrrhinil vor d. Essen, das andere n. d.E. Ich ess ja eh grad fast nix. Außer Haferflocken mit Hafermilch, geriebenen Apfel drauf, Zitronensaft drüber und ein paar Rosinen. Habe mir grade auf dem Heimweg beide Packungen je 50 Stück in der Apotheke hier geholt. Fange jetzt damit an. Wenn ich morgen merke, ich vertrage es, bestelle ich per Internet gleich eine Großpackung. Der HP sagte noch, ich soll einen Darmfloracheck machen lassen.

    Wie lange muss/kann man das einnehmen?


    LG Heiterweiter

  • Der Patient mit Colitis hat Myrrhinil länger als ein Jahr genommen, dann hatten sich die Zotten erholt und aufgrund der normalen Grundversorgung ging die Entzündung zurück.

    Fang mit Myrrhinil an für 2 Tage und dann 2x2 Angocin dazu.


    Die Sono beim Urologen kann o.b. sein und du hast trotzdem Steine, die doof liegen. MRT wäre besser.

  • OK, grad wollte ich Angocin einnehmen, dann warte ich noch.

    Habe jetzt 3x eine Sono gehabt, hab eigentlich grad keine Lust auf ein MRTX/

    Ich denke nicht, dass es ein Stein ist. Wenn das alles nix hilft, gehe ich zu meinem früheren HA zurück, der ist Internist und geduldiger als die neuen Hausärzte.


    Lieben Dank! :love::love:

  • Gabriele hast du gewusst, dass dies in Myrrhinil enthalten ist? Wird im BPZ aufgeführt:


    Die sonstigen Bestandteile sind:
    Bienenwachs, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulose, Eisenoxide und -hydroxide E
    172, Eisen(III)-oxid E 172, Glucose-Sirup (Trockensubstanz), Kakaobutter, Macrogol,
    Povidon K-90, Schellack, hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure, Sucrose (Saccharose),
    Talkum, Titandioxid E 171.
    1 überzogene Tablette enthält 0,008 BE

    Und das habe ich dazu gefunden:


    Zürich – Nanopartikel aus Titandioxid, das als E 171 zunehmend Lebensmitteln, Zahn­pasta und auch Medikamenten als Farbstoff zugesetzt wird, haben in einem Mäuse­modell eine akute Darmentzündung verstärkt. Der Zusatzstoff gelangte infolge einer gestörten Darmbarriere ins Blut und wurde in der Milz abgelagert. In Gut (2017; doi: 10.1136/gutjnl-2015-310297) raten Gastroenterologen Patienten mit chronischen Darm­er­krank­ungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, Nahrungsmittel mit E 171 zu meiden.

    usw. usw.


    TITANDIOXID IST BEI CHRONISCHEN MAGEN UND DARMERKRANKUNGEN ZU MEIDEN!!!!! ABER ES IST IN DEN DAFÜR VORGESEHENEN TABLETTEN ENTHALTEN! WIE FINDET MAN DAS??? Und Schellack, das ist ein Überzug, der auch auf Schallplatten ist!!??

  • Ich verordne. Myrrhinil seit langem. Keine Probleme.

    Schellack ist Ameisensäure ..natürlicher Bestandteil. Wurde zum Schutz auf LP's gezogen

    Auf der Seite von Sott .net" Gesundheit unfd Wohlbefinden " wirst du positive Studien finden zum Einsatz von Myrrhinil bei CED.

    Hatte Seminar mit Prof. für GE , der damit seine. schlimmsten Fälle behandelte.


    Den Medikamenten produzierenden Unternehmen haben lt. Gesetzgeber seeeehr enge Grenzen für Bestandteile in Tabletten.

    Erkundige dich beim Darmlabor Enterosan in Bad Bocklet, die das Nittel empfehlen.

  • TITANDIOXID IST BEI CHRONISCHEN MAGEN UND DARMERKRANKUNGEN ZU MEIDEN!!!!! ABER ES IST IN DEN DAFÜR VORGESEHENEN TABLETTEN ENTHALTEN! WIE FINDET MAN DAS???

    Solche Farbstoffe meidet inzwischen sogar die Lebensmittelindustrie, aber Pharmafirmen sind ja teilweise aus der chemischen Farbtstoffindustrie groß geworden, die verwenden ihre Farben noch immer... :(

    https://www.zentrum-der-gesund…acht-krebs-170204010.html

  • Produkte mit Titandioxid würde ich auch nicht nehmen, miss jeder für sich entscheiden.


    Zum Blutgefäße geschmeidig machen wäre Vitamin K2 hilfreich.

    Was ist bei der Vitamin D Messung rausgekommen?

    Hoffe, es wurde nicht nur B12 gemessen, sondern auch Holo-TC, denn der B12 Wert alleine ist nicht aussagekräftig.