Glyphosat/Roundup und die verheerenden Folgen

  • Beim Kopp-Verlag findet man ein ganz aktuellen Bericht zu diesem modernen "Massenvernichtungsmittel":


    Wir sind das »Unkraut« für Monsantos Roundup (info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/f-william-engdahl/wir-sind-das-unkraut-fuer-monsantos-roundup.html)


    Und aktuelle deutsche Studien werden zur Geheimsache erklärt!!!


    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: toten Link deaktiviert

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Kein Witz, denn der New Scientist hat vor einigen Wochen ebenfalls darüber berichtet. Es kommt ein neues Pestizid auf den Markt, das gezielt bestimmte Gene von "Schädlingen" ausschalten soll, wodurch diese dann absterben sollen. SELBSTVERSTÄNDLICH passiert anderen Tieren und auch uns Menschen beim Konsum dieser "Nahrung" überhaupt nix. Großes Indianerehrenwort von Monsanto!


    https://www.organicconsumers.org/news/new-monsanto-spray-kills-bugs-messing-their-genes


    Inge

  • Und hier ist der Link vom New Scientist. Der Artikel befindet sich in der Mitte der Seite. Das darunter befindliche Bild vom "apocalyptic aftermath", den apokalyptischen Folgen, bezieht sich aber nicht auf das Aussehen der Landschaft nach Einsatz dieser neuen Technologie, sondern auf einen Unfall in China. Am schlimmsten ist, dass dieses neue Pestizid vielleicht nicht einmal als GM-Produkt gilt, weil es ja "nur" Gene ausschaltet und keine neuen hinzufügt.


    newscientist.com/upfront/3035/


    Die Überschrift zu dem Artikel lautet: 'Big Farmer’ firms plan pesticides to manipulate gene expression


    Inge

    similia similibus curentur

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: toten Link deaktiviert

  • Am 02.11.15 lief im WDR eine Sendung zum Thema Glyphosat: Gift im Acker - Glyphosat, die unterschätzte Gefahr?


    Meiner Meinung nach hat diese Sendung noch lange nicht alle Gefahren aufgezeigt, aber sie ist trotzdem kritisch, und es wird deutlich, dass das Zeug nichts nützt, aber sehr viel schadet.


    1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/die_story/videogiftimackerglyphosatdieunterschaetztegefahr100_tag-02112015.html



    Inge

    similia similibus curentur

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: toten Link deaktiviert

  • Hallo,


    Anfang März soll über eine Wiederzulassung entschieden werden. ?(


    Die Lobbyarbeit in Brüssel funktioniert bestens. :thumbdown:



    schrotundkorn.de/news/lesen/glyphosat-vor-wiederzulassung-schreiben-an-bundesregierung.html


    LG
    Christin

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: toten Link deaktiviert

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • schon geschehen - gestern bekam ich eine Mail von meiner Hausärztin mit einem Newsletter vom BUND ;)


    Dein Link ist der direkte, aber bei Christin kommt man auch dahin ^^
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Meldung in den VOX-Nachrichten vom heutigen Tag:


    Bei der Untersuchung von Bier verschiedener Anbieter wurde Glyphosat festgestellt! Es kam auch der Hinweis auf mögliche genetische Veränderungen und Krebs.


    Dann weis man auch, worum es der EU-Kommission bei der Verlängerung geht - nur ums Geld und nicht um die Menschen!
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Generell ist jedes Bier auf Dauer ungesund!
    Es enthält zu viel Purine,, fördert Gicht, verdickt das Blut, verstopft Aterien und fördert Herzinfarkt. Jede Art von Alkohol schwächt das Immunsystem bei ständigen Genuss,
    Besser auf frisch gepresste Säfte, stilles Wasser und diverse Teesorten umsteigen.
    Viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Hallo allerseits,
    wo wir schon mal dabei sind, ist der Tee - Kräutertees wie Fenchel und Brennessel - mit PA auch köstlich, nämlich gefährdendund das flächendeckend.
    Gestern brachte man noch eine Sendung über Kleidung; die Arbeiter in Bangladesh bspw. stehen bei der Färbung etc. täglich in der giftigen Pampe (auch bei sog. hochwertiger Kleidung!), damit wir uns mit der giftigen Kleidung schmücken.
    LG
    Brigitte

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo ,


    es eilt :!: ......................... eine Aktion des " bundes " ................... hinter verschlossenen Türen wird weiterhin über die Zulassung von Glyphosphat verhandelt. ?(


    .... Die Forderung lautet : Der betreffende Minister soll endlich " Licht - ins- Glyphosphat - Dunkel " bringen. :rolleyes:


    https://aktion.bund.net/licht-ins-glyphosat-dunkel


    Bitte beteiligen, es betrifft uns " Alle ", Menschen, Tiere und Umwelt. :(


    LG
    Christin

  • Wer so vehement Mikronährstoffe als Supplemente verteufelt und gleichzeitig Glyphosat extrem verharmlost hat eindeutig wirtschaftliche und keine wissenschaftlichen Interessen zum Schutz der Menschen.


    Ein Bericht von Frontal21 (movement-of-life.org/2016/03/21/krebsgefahr-durch-glyphosat-dubiose-rolle-deutscher-behorden/?utm_source=email&utm_medium=video-image&utm_campaign=newsletter-de-20160321) zu dieser dubiosen Behörde, die leider großen Einfluss auf die EU-Entscheidungen hat.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: toten Link deaktiviert

  • Also doch ?(


    Glyphosat soll von der Bundesregierung weiterhin erlaubt werden, zwar eingeschränkt :thumbdown: , aber was bedeutet eingeschränkt :?:


    feelgreen.de/bundesregierung-will-glyphosat-weiter-erlauben/id_77525490/index


    Liebe Grüße
    Christin
    :rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: toten Link deaktiviert

  • Hallo,


    ja, die Infos über die erneute Zulassung laufen auch bereits in den Nachrichten. Es ist wahrlich ein Witz was die deutsche Regierung da veranstaltet. In letzter Zeit zweifel ich wirklich deren Verstand an. Ich kann mir nur vorstellen, dass da ein Batzen Geld im Spiel ist- anders kann ich mir das nicht erklären. In Christins Link steht 64% aller Verbraucher fordern ein Glyphosat -Stopp- womit bitteschön wird dann die erneute Zulassung gerechtfertigt?
    Sollte die wirklich durchkommen (wovon ich z.Z. mal stark ausgehe, auch wenn zumindest der Artenschutz mal erwähnt wird 8| )
    dann müsste es zumindest eine Kennzeichnungspflicht auf allen Lebensmitteln geben, die auf Glyphosat behandelten Böden wachsen. Auch wenn das die Böden, das Wasser, die Umwelt und letztendlich uns nicht rettet, kann man dann aber über den Weg des Verzichtes zumindest alternative Methoden zur Unkrautvernichtung fördern.
    (Nun ja, hier liegen tatsächlich auch Felder auf denen die Landwirte das nicht einsetzen, direkt neben den Feldern auf denen sie mit ihren Pestiziden rumfahren- also so wirklich frei von dem Zeug würden dann auch 'frei von Glyphosat' gekennzeichnete Lebensmittel nicht sein.)


    Viele Grüße
    Elke

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier