Leinöl.....Vorsicht!

  • Man muss eben einfach wissen, woher bezieht der Öl-Hersteller, den Leinsamen und wenn der aus einer

    belasteten Region kommt, egal wo dann ist eben auch das Öl belastet.

    Also hier würde ich nicht zu sehr verallgemeinern und mich festlegen.

    Wo gibt es denn noch Regionen, wo ein Bauer alles anbaut, was der heimische Müller vermahlt,

    der heimische Bäcker verbackt, oder der heimische Fleischer nur regionales verarbeitet.

    Der grüne Tee kommt aus China, Japan, oder Indien überall sind Öko-Siegel drauf.

    Also wenn ich alles erst einmal überprüfen würde wie ich das vor 12 Jahren als ich mit dem Öko-Veganen anfing, da

    würde ich ja aus den Depressionen nie mehr herauskommen. Weiterhin kostet das ja heute Unsummen, überlegt einmal

    bei den Vanille-Stangen, die kosteten einmal 30 €/Kg, heute 500- 600 €/Kg.

    Also das ist doch ein Wahnsinn, bald brauchen die armen Leute Ölfilteranlagen, wie heute schon Wasserfilter!


    Gruß AS

  • Habe in der Nähe beim. Bremer Gewürzhandel das Leinöl gekauft von einer sehr kkeinen Ölmühle aus dem näheren Umfeld von Bremen --geheim geheim!

    Produkt total lecker!

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)