Wettermanipulation, Chemtrails, Geo-Engineering

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Journalisten sollen Klima-Panik schüren

    : https://anti-spiegel.ru/2023/j…len-klima-panik-schueren/


    Der Klimawahn wird entscheidend von den Medien vorangetrieben, was kein Zufall ist. Dafür werden sie gut bezahlt und Journalisten werden dazu extra ausgebildet.

    Zitat

    Bill Gates hat schon früh erkannt, dass sich mit dem „Kampf gegen den Klimawandel“ viel Geld verdienen lässt und daher hat er bereits 2015 zusammen mit anderen Milliardären (darunter Jeff Bezos, Mike Bloomberg, Richard Branson, George Soros und Mark Zuckerberg) den Investmentfonds Breakthrough Energy gegründet. Der Fonds beteiligt sich an den Unternehmen, die an dem Klimawandel das große Geld verdienen, wenn die ehrgeizigen Programme der EU und der USA in die Tat umgesetzt werden. Bill Gates und seine Freunde stehen bereit, um die Gelder aus dem „Green Deal“ der EU in die Firmen zu leiten, an denen sie sich direkt oder über Breakthrough Energy beteiligt haben.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Sorgen des Dr. med. Dietrich Klinghardt: Chemtrails, Mikroplastik und Elektrosmog | QS24 Gremiumˍ


    Ein Thema, das ihn besonders beunruhigt, sind die sogenannten Chemtrails, oft bekannt als Geoenginiering. Diese geheimnisvollen Streifen am Himmel, die scheinbar unschuldig aus Flugzeugen austreten, haben eine schattenhafte Wirklichkeit, die tief in die Gesundheit der Menschen eingreift. Die Aluminium-Belastungen, die durch diese mysteriösen Chemikalien in der Atmosphäre entstehen, sind alarmierend hoch. Menschen atmen sie ein, und sie finden ihren Weg in unseren Organismus. Dr. Klinghardt hat hautnah miterlebt, wie diese Belastungen zu einer regelrechten Epidemie von Gesundheitsproblemen führen. Er sieht die verzweifelten Gesichter seiner Patienten, die unter Symptomen leiden, die sie nicht verstehen, und er fühlt sich machtlos angesichts dieses schleichenden Angriffs auf die Gesundheit. (Schweizer Bundesrätin bestätigt dieses Geoingeniering: https://www.blick.ch/news/umwe…assnahmen-id15216753.html)


    Doch das ist nicht das einzige, was seine Sorgen befeuert. Es ist nicht das Plastik, das uns in den Medien immer wieder als Umweltgefahr präsentiert wird, das ihn bewegt. Es ist ein viel subtileres Problem, das die Welt übersehen hat. Die Mikroplastikpartikel, die sich in der Luft, im Wasser und in unseren Lebensmitteln ansammeln, sind wie unsichtbare Saboteure unserer Gesundheit. Sie finden ihren Weg in unseren Körper und tragen dazu bei, eine unheilvolle Last zu schaffen, die wir nur schwer abschütteln können. Dr. Klinghardt kann nicht anders, als sich die Frage zu stellen, wie wir uns vor dieser schleichenden Gefahr schützen können und wie wir es zulassen konnten, dass unsere Welt von unsichtbarem Plastik durchdrungen wird.


    Und dann ist da noch das Thema Elektrosmog. Eine unsichtbare Bedrohung, die in unserer modernen Welt allgegenwärtig ist. Die Strahlen von Smartphones, WLAN-Routern und Mobilfunkmasten durchdringen unser Leben und unsere Gesundheit. Dr. Klinghardt hat die Verzweiflung in den Augen von Menschen gesehen, die unter den Auswirkungen von Elektrosmog leiden. Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Erschöpfung - die Liste der Symptome ist endlos. Es ist, als ob die Technologie, die unsere Welt so stark verändert hat, nun einen hohen Preis von uns verlangt.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Hallo Eremitin,

    wahrscheinlich hast Du nicht das gepostet, was Du posten wolltest.


    Anmerkung MOD: Bei mir läuft der Link sauber zum Interview von QS24


    Letztlich ist es dieses Thema:

    Das Interview wurde von Keystone-SDA in Nairobi aufgenommen, auch andere Medien wie der «Blick» publizierten das Video. Darin drückte die damalige Bundesrätin ihr Bedauern aus, dass der Antrag, Chancen und Risiken der künstlichen Klimabeeinflussung zu untersuchen, keinen Konsens auf internationaler Ebene fand.

    Mehrere Länder wie die USA und Saudi-Arabien blockierten die Resolution, worauf die Schweizer Delegation ihren Antrag zurückzog. Wie der Bundesrat betonte, werden die Schweizer Behörden sich weiterhin für Untersuchungen zur künstlichen Klimabeeinflussung engagieren.

    Das gezielte Eingreifen in das Klimasystem wird oft auch «Geoengineering» genannt.

    Bei Negativemissionstechnologien (NET) wird Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre entfernt.

    Die andere Methode - Solar Radiation Modification (SRM) – zielt hingegen darauf ab, die Sonneneinstrahlung zu beeinflussen und somit den Wärmehaushalt der Erde zu verändern. Quelle dpa-factchecking. :D


    Damals hatten Trump und Saudi Arabien den Wunsch nach künstlicher Klimabeeinflussung noch blockiert. Aber 2019 hatten die meisten Länder der UN-Resolution zur anthropogenen CO2-Entfernung (CDR) und anderen Maßnahmen zum Verdunkeln der Sonne auf Geoengineeringbasis bereits zugestimmt oder unter Vorbehalt zugestimmt: https://www.scientificamerica…lution-on-geoengineering/


    Aber wir brauchen schon lange keine Bestätigung mehr dafür, da es in der EU längst ein entsprechendes Gesetz gibt, das NET erlaubt.


    Zum NET war auf der Seite der EU z.B. 2019 noch zu lesen:

    Zitat
    22. fordert die Staats- und Regierungschefs der EU erneut nachdrücklich auf, auf der Tagung des Europäischen Rates am 12. und 13. Dezember 2019 das langfristige Ziel der EU zu unterstützen, so bald wie möglich, spätestens jedoch bis 2050, inländische Netto-Null-THG-Emissionen zu erreichen; fordert das Land, das den Ratsvorsitz innehat, und die Kommission auf, dieses Ziel so bald wie möglich dem UNFCCC-Sekretariat mitzuteilen; betont, dass das Ziel für 2030 . das Ziel ist, bis 2050 auf kosteneffiziente Weise Netto-Null-THG-Emissionen im Inland zu erreichen und nicht auf Technologien zur Kohlenstoffentfernung angewiesen zu sein, die erhebliche Risiken für die Ökosysteme, die biologische Vielfalt und die Ernährungssicherheit mit sich bringen würden das Niveau muss angehoben werden; betont, dass naturbasierte Lösungen ein wichtiges Instrument für die EU sind, um ihre Ziele zur Verringerung der Treibhausgasemissionen zu erreichen; bedauert den UN-Klimagipfel im September 2019 als eine von der EU verpasste Gelegenheit, höhere Ambitionen zu setzen und eine Führungsrolle bei der Verwirklichung des Übereinkommens von Paris zu zeigen; hält es für äußerst wichtig, dass die EU auf der COP25 eine klare Botschaft sendet, dass sie bereit ist, ihren Beitrag zum Pariser Abkommen zu verstärken;...
    https://www.europarl.europa.eu…ent/B-9-2019-0174_EN.html

    Seit 2021 heißt es nach Zustimmung der USA zum NET:

    Zitat
    (1) Um das in Artikel 2 Absatz 1 genannte Ziel der Klimaneutralität zu erreichen, besteht das verbindliche Klimaziel der Union für 2030 darin, die Nettothausgasemissionen (Emissionen nach Abzug des Abbaus) bis 2030 auf nationaler Ebene um mindestens 55 % gegenüber dem Stand von 1990 zu senken.

    Die Union sollte anstreben, bis 2050 ein Gleichgewicht zwischen anthropogenen wirtschaftsweiten Emissionen nach Quellen und dem Abbau von Treibhausgasen durch Senken im Inland innerhalb der Union zu erreichen und gegebenenfalls danach negative Emissionen zu erzielen. Dieses Ziel sollte unionsweite Treibhausgasemissionen und -abbau umfassen, die im Unionsrecht geregelt sind. Solche Emissionen und Beseitigungen sollten im Rahmen der Überprüfung der einschlägigen Klima- und Energiegesetzgebung angegangen werden können. Senken umfassen natürliche und technologische Lösungen, wie in den Treibhausgasinventaren der Union an die UNFCCC gemeldet.
    Lösungen, die auf Technologien zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CCS) und zur Kohlenstoffabscheidung und -nutzung (CCU) basieren, können für die Mitgliedstaaten, die sich für diese Technologie entscheiden, eine Rolle bei der Dekarbonisierung spielen, insbesondere zur Verringerung der Prozessemissionen in der Industrie.
    Das unionsweite Ziel der Klimaneutralität bis 2050 sollte von allen Mitgliedstaaten gemeinsam verfolgt werden, und die Mitgliedstaaten, das Europäische Parlament, der Rat und die Kommission sollten die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um es zu erreichen. Maßnahmen auf Unionsebene werden einen wichtigen Teil der Maßnahmen darstellen, die zur Erreichung des Ziels erforderlich sind.

    https://eur-lex.europa.eu/lega…_.2021.243.01.0001.01.ENG


    Daher gehe ich eigentlich schon fest davon aus, dass auch der Einsatz von Chemtrails, möglicherweise unter der Bezeichnung Solar Radiation Modification (SRM) oder auch einer anderen Bezeichnung, schon längst mit EU-Gesetzen europaweit geregelt ist. Man müsste sie wahrscheinlich nur suchen.


    Mindestens Versuche aller Art zu SRM dürften seit 2021 in der EU erlaubt sein, denn wir erinnern uns, dass einer dieser Versuche von Gates in Schweden in 2021 verhindert wurde: Umstrittenes Geoengineering-Experiment in Schweden verhindert – Klima der Gerechtigkeit - MetaGer Proxyˍ


    Die Heinrich Böll Stiftung hat 2021 ein Papier zum Thema Geoengineering erstellt. Leider in englisch.

    : https://web.archive.org/web/20…20in%20the%20EU_Final.pdf

    Daher ist es besser eine Seite über die EU und ihre Ziele einzustellen, die man sich übersetzen lassen kann.

    Geoengineering in der Europäischen Union. Von der EU finanzierte Projekte und ihre Auswirkungen auf den europäischen Grünen Dealˍ

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Eremitin, das Video von Dr. Klinghardt ist hammerhart. Alles schon längst viel, viel, viel, viel schlimmer als gedacht.

    Mikroplastik stellt ein Risiko für das Meeresplankton, das Klima und andere wichtige Erdsysteme dar (mongabay.com)ˍ


    Das von ihnen auch im Rahmen von Militärprogrammen versprühte Nanoplastik mit weiteren Schadstoffen wie Aluminium bedeckt die Meere, die deshalb nicht mehr atmen können, wodurch das Wasser nicht mehr kondensieren und nicht mehr aufsteigen kann, die Welt austrocknet und die Atmosphäre auch nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden kann. Und das alles als Bioterrormaßnahmen der Achse der angeblich Guten gegen die Achse der angeblich Bösen, um die Ländern nicht nur militärisch, sondern auch biologisch zu zerstören. Oh je. :huh:

    Wie immer wird den Bürgern die Schuld für die Verbrechen gegeben, obwohl sich Plastik nicht von alleine in Nanoteilchen auflöst. :P


    Zu diesem Video fällt mir verrückterweise ein, ich hatte auf einer Baba Vanga Seite gelesen, dass sie vorhergesagt hatte, dass die USA Afrika mit Wettermanipulationen bekämpfen werden. Offensichtlich nicht nur Afrika, sondern auch alle anderen Staaten und jeden einzelnen Menschen.


    Was ist daran überhaupt menschlich solche Dinge zu tun? :/

    Ich bekomme immer mehr den Eindruck, es ist falsch zu denken sie wollen uns derzeit umbringen.

    Es ist ihnen heute so völlig egal, wie vor tausend Jahren, ob sie das tun. Da bei allem was sie tun immer jemand denkt, es ist die Sache wert.

    Wir sind nur die dummen zweibeinigen Laborratten, die auch noch die Erde bewohnen, für wirtschaftlichen Umsatz sorgen und Jahrzehnte dachten, dass sie auch gute Absichten haben. <X


    Zu dem Link unter dem Text zum Video, der bei mir zu Verwirrung führte, da ich keinen 795 Partnern zustimmen werde:

    (Schweizer Bundesrätin bestätigt dieses Geoingeniering: blick.ch/news/umwelt-somm...)

    Das Video zu ihr gibt es auch ohne diese Einwilligung bei YT: Sommaruga im März 2018 (youtube.com)ˍ Entsprechende Aussage ab 0:55.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Jedenfalls kann man sagen, es gibt dazu schon eindeutige Einträge im englischsprachigen wikipedia, wie ich gerade entdeckt habe.


    Die stratosphärische Aerosolinjektion ist eine vorgeschlagene Methode des solaren Geoengineerings (oder der Modifikation der Sonnenstrahlung), um die globale Erwärmung zu reduzieren.

    Dies würde Aerosole in die Stratosphäre einbringen, um einen Kühleffekt durch globale Verdunklung und erhöhte Albedo zu erzeugen, der auf natürliche Weise im vulkanischen Winter auftritt. [1]

    Es scheint, dass stratosphärische Aerosolinjektion bei moderater Intensität den meisten Temperatur- und Niederschlagsänderungen entgegenwirken, schnell wirksam wird, geringe direkte Implementierungskosten verursacht und in ihren direkten klimatischen Auswirkungen reversibel ist. [2]

    Der Weltklimarat kommt zu dem Schluss, dass es "die am besten erforschte [solare Geoengineering-]Methode ist, mit großer Übereinstimmung darüber, dass sie die Erwärmung auf unter 1,5 °C begrenzen könnte". [3]

    Wie bei anderen solaren Geoengineering-Ansätzen würde die stratosphärische Aerosolinjektion dies jedoch unvollkommen tun, und andere Effekte sind möglich,[4] insbesondere wenn sie suboptimal eingesetzt werden. [5]

    Es wurde gezeigt, dass verschiedene Formen von Schwefel den Planeten nach großen Vulkanausbrüchen abkühlen. [6] Im Jahr 2021 gab es jedoch nur wenig Forschung und die vorhandenen natürlichen Aerosole in der Stratosphäre sind nicht gut verstanden. [7] Es gibt also kein führendes Kandidatenmaterial. Aluminiumoxid, Calcit und Salz werden ebenfalls in Betracht gezogen. [8][9]
    Die am häufigsten vorgeschlagene Liefermethode sind Sonderflugzeuge. [10]

    Stratosphären-Aerosolinjektion – Wikipediaˍ


    Das Suchwort könnte damit Stratospheric aerosol injenction (SAI) sein. Zumindest findet man damit Berge an Material, Artikeln, Patenten und Studien im Internet.


    Die Hauptakteure waren 2019 anscheinend Shell und Exxon Mobile.


    Es gibt große Unternehmen, bei denen die "Rettung der Welt" ausschließlich durch technische Reparaturen zu einer strukturellen Voraussetzung für die Fortführung ihres Geschäfts wird, insbesondere wenn diese Unternehmen stark von fossilen Brennstoffen abhängig sind. Sie versuchen politische Normen so zu verschieben und bislang undenkbare Begriffe und Aktivitäten - wie die Manipulation der Sonneneinstrahlung - immer mehr zu Mainstream werden zu lassen und somit für deren Akzeptanz zu sorgen.

    Unter ihnen ist der leitende wissenschaftliche Berater von ExxonMobil, Dr. Haroon Kheshgi, die führende Person beim Thema Geoengineering. Er wurde vom Lawrence Livermore National Laboratory rekrutiert. Durch seine Bemühungen hat ExxonMobil "unabhängige" Berichte zum Geoengineering beeinflusst und einen Bericht finanziert, der sich für die Beseitigung von Kohlenstoffdioxid und das Management der Sonnenstrahlung einsetzt. Der ehemalige Geschäftsführer von ExxonMobil und ehemalige US-Außenminister Rex Tillerson hat den Klimawandel auch als "technisches Problem" mit "technischen Lösungen" beschrieben.

    Shells Chef-Lobbyist David Hone ist ein Verfechter der "negativen Emissionen" und unterstützt SRM immer offener. Als Steve Koonin Chefwissenschaftler bei BP war, leitete er ein Projekt zur Bestimmung der Machbarkeit für SRM-Experimente. Boeings Chefwissenschaftler für integrierte Verteidigungssysteme und Vizepräsident David Whelan (ehemals DARPA) ist auch in Geoengineering-Diskussionen aktiv und behauptet, dass es bei Boeing ein kleines Team gibt, das sich mit diesem Thema beschäftigt. Er hat öffentlich über die technische Machbarkeit nachgedacht, Megatonnen von Aerosolsulfaten mit Flugzeugen oder großen Kanonen auf unterschiedliche stratosphärische Niveaus zu bringen.

    Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.: 05.07.19 - Geoengineering-Technologien (2): Stratospheric Aerosol Injection (dgs.de)ˍ


    Es ist ja bekannt, dass es in den USA Seiten gibt, die seit Jahrzehnten die stattgefundenen Tests und Patente speichern.
    Aber wenn man denkt, man hat einen passenden Begriff und dann auf die britische Seite stößt, lernt man schnell, dass es eine Vielzahl an Begriffen gibt, mit denen das umbenannt werden kann. <X

    Richtlinie zum Verbot von Stratosphären-Aerosol-Geoengineering und Aerosolversprühungen aus der Luft im Vereinigten Königreich (21-Dez-2013)ˍ


    Die Seite ist aber noch viel gruseliger als ich dachte, weil z.B. auch ein 21 Jahre alter Artikel vom guardian aufgeführt ist, nach dem die britische Regierung Papiere veröffentlicht hatte, die zeigen, dass sie zwischen 1940 und 1979 in vielen Experimenten Krankheitserreger über ihrem Volk versprüht haben. =O

    "Ein großer Teil Großbritanniens war Bakterien ausgesetzt, die in geheimen Versuchen versprüht wurden... Bei vielen dieser Tests wurden potentiell gefährliche Chemikalien und Mikroorganismen über weite Teile der Bevölkerung freigesetzt, ohne dass die Öffentlichkeit darüber informiert wurde...", The Guardian (21. April 2002)

    Millionen waren in Keimkriegstests | Politik | Der Wächter (theguardian.com)ˍ


    Das lässt klar darauf schließen, dass sie schon sehr lange hinter dem Rücken des Volks machen, was sie wollen. <X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Der Mensch hat die krankhafte Neigung alles verändern zu wollen. ER würde am liebsten Gott spielen. Als letztes Beispiel ist es der KLimawandel der bekäpmft werden soll. So hat die kanadische Regierung angekündigt millionen an Dollar zur Verfügung zu stellen um die gefährlichen Sonnenstrahlen abzuhalten.

    Nun , letztendlich geht es hier wieder einmal um ein riesige Geldbeschaffung die der Bürger zahlen soll- so wie es bei der Corona-Hysterie geschehen ist. Mittels Angst- und Schreckenparolen die naiven Menschen zu verängstigen- nach dem Motto . Wirf was in den Klingelbeutel und wir werden für dein Heil beten. Hat ja schon seit 2 000 Jahren so fuktioniert. Wie üblich sind es die gleichen Verdächtigen die beim Geldscheffeln dabei sind.


    Kanada unterstützt Bill Gates‘ Plan der Blockierung der Sonneˍ


    mit freundlichen Grüßen-Guenter

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber