Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Hatte Übrigens schon vor einigen Jahren nachgeschaut und soweit ich erinnere sind jährlich zwischen 0 und 4 Kinder an Masern gestorben.

    Solche Aussagen sind eher kontraproduktiv, bei solch einer Argumentation ist es für Impfbefürworter nämlich dann nur noch logisch, dass das BVG die Masernimpfpflicht bestätigt, da allem Anschein nach die Impfung funktioniert. Genau das Gegenteil ist aber der Fall, Siehe die vielen Masern-Epidemien nach Masern-Massenimpfungen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Solche Aussagen sind eher kontraproduktiv, bei solch einer Argumentation ist es für Impfbefürworter nämlich dann nur noch logisch, dass das BVG die Masernimpfpflicht bestätigt, da allem Anschein nach die Impfung funktioniert. Genau das Gegenteil ist aber der Fall, Siehe die vielen Masern-Epidemien nach Masern-Massenimpfungen.

    Wenn 0-4 Kinder im Jahr laut GBE an Masern sterben, ist das alleine ja weder ein Beweis für oder gegen eine Impfung. Eigentlich ist es gar keine Aussage.

    Das ist eigentlich eine harmlose Kinderkrankheit. Wir wissen nichts zu diesen verstorbenen Kindern. Da die Mehrheit sowieso geimpft ist, sind die ersten Fragen doch- Waren sie geimpft. Hatten sie schwere Grunderkrankungen. Etc.

    Da alle Impfungen schaden, müsste man dem gegenüberstellen, wie viele der mit der MMR-Impfung geimpften Kinder anschließend krank werden oder sterben. Aber auch, wie viele danach Masern verbreiten und andere anstecken, die dann geimpft erkranken oder an Masern sterben.

    Nicht zu vergessen, dass ich früher mehrfach gelesen habe, wer als Kind gegen Masern geimpft wurde, hat als Erwachsener eine höhere Wahrscheinlichkeit an Gürtelrose zu erkranken, da eine Impfung im Gegensatz zu einer Infektion keine lebenslange Immunität hervorruft.


    Zu Masern gab es auch einen Bericht zur Ukraine. https://stichtingvaccinvrij.nl…-impfkampagne-verursacht/


    Ich selbst denke, auch wenn Impfungen nichts nutzen, sind dafür da, damit die Krankheiten nicht aussterben können, weil sie durch Impfungen ständig angeheizt werden neu auszubrechen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Wenn 0-4 Kinder im Jahr laut GBE an Masern sterben, ist das alleine ja weder ein Beweis für oder gegen eine Impfung. Eigentlich ist es gar keine Aussage.

    im Radio hat man gestern im MDR schon die Einordnung gehört. "Eigentlich ist es zu früh (nach er Einführung der Impfpflicht für Masern), um Ergebnisse zu sehen, ABER Ausbrüche sind nicht mehr in der Art wie vorher aufgetreten." Das sagte irgendein Gerhard, irgendein Ärztepräsident. Diese Präsidenten von irgendwelchen Vereinigungen gibt es scheinbar mehr als praktizierende Ärzte.

  • Solche Aussagen sind eher kontraproduktiv, bei solch einer Argumentation ist es für Impfbefürworter nämlich dann nur noch logisch, dass das BVG die Masernimpfpflicht bestätigt, da allem Anschein nach die Impfung funktioniert. Genau das Gegenteil ist aber der Fall, Siehe die vielen Masern-Epidemien nach Masern-Massenimpfungen.


    wie immer steckt der Teufel im Detail, was eigentlich nur heißen kann, man muss Ahnung von der Materie haben und an die wahren Informationen kommen. Wie wird diagnostiziert, hat sich bei Erfassungen etwas geändert was in einigen Fällen der Vergangenheit starke (Schein-) Rückgänge verursachte? Das mit dem gibt es überhaupt Viren ist für mich ein sinnbefreiter Nebenkriegsschauplatz. Es ist meiner Meinung nach schlauer soweit wie möglich der Argumentation des Gegners zu folgen und an entscheidenden Stellen, wo Unklarheiten auftreten zuzuschlagen. Wenn die krankmachende Partikel, die kleiner als Bakterien sind annehmen gehe ich da erstmal mit. So kann man am Ende die ganze These von den krankmachenden Keimen kippen, wenigstens in Richtung Wahrheit oder objektive Realität verschieben.

  • viele Eltern dürften hingegen enttäuscht sein.

    Warum? Soweit ich erknennen kann, enthält die Masernimpfpflich die Klause, daß man einen Antikörpertest machen lassen kann, ob die Impfung überhaupt Sinn macht.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Also gleich mal 2 Dinge, die ich nicht so ganz kapiere.

    Zum Einen gibt oder gab es bisher die Möglichkeit sich von einer Impfpflicht befreien zu lassen, wenn man nach erfolgter Erkrankung einen nachgewiesenen Antikörpertiter entwickelt hat. masernschutzgesetz-aerztlichebescheinigung-2020-ki.pdf (uni-kiel.de)


    Zum Anderen habe ich gestern eine 2. Nachricht erhalten.

    Manchmal passieren Fehler...

    ... so auch von unserer Seite.


    In unserer heutigen Pressemitteilung über die Entscheidung des BVerfG zum Masernschutzgesetz haben wir geschrieben:


    "Das Gesetz ignoriert die Möglichkeit einer Antikörperbestimmung nach der Erstimpfung, um eine ausreichende Immunität festzustellen. Stattdessen verpflichtet es zur Zweitimpfung. Die in den allermeisten Fällen überflüssige zweite Impfung stellt eine unzumutbare Belastung für Kinder und Eltern dar; das Elternrecht wird hier eklatant umgangen."


    Dies ist natürlich nicht richtig - eine Impfung + Titerbestimmung sind (fast immer) als Immunitätsnachweis ausreichend. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.


    Außerdem haben wir geschrieben, dass wir insgesamt vier Verfassungsbeschwerden unterstützt haben - richtig ist aber, dass wir vier Verfassungsbeschwerden von Eltern sowie jeweils eine Verfassungsbeschwerde von einem Arzt und einer Ärztin unterstützt haben.


    Die unterstützte Klage der Ärztin ist noch anhängig. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Urteil des BVerfG ähnlich ausfällt.


    Wir möchten für diese Fehler um Entschuldigung bitten!


    Es grüßt Sie herzlich

    Der Verein Ärztinnen und Ärzte für individuelle Impfentscheidung


    Die erste Nachricht hatte Manfred gestern schon gepostet. Infos zum Wachrütteln und nicht zur Panikmache und "Neues aus Absurdistan"


    Und da muss ich sagen, ich bin zu blöd dafür zu kapieren, warum die Ärzte jetzt von einer Impfung sprechen, wenn ein durch Erkrankung erworbener Antikörpertiter bisher angeblich ausreichte.


    Ganz abgesehen davon, dass jeder weiß, dass er sowieso nichts beweist.

    impfkritik.de - Stichwort: Antikörpertiter - MetaGer Proxy

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Heute auf der Suche nach neuen Nachrichten.

    Da habe ich was gefunden. Eine Seite und gleich etliche Nachrichten. Eine schlimmer als die andere. Dabei habe ich doch gerade erst anderswo gelesen, das die Weltbank 1 Milliarde für virtuelle Pässe und Menschenkontrolle investiert haben soll.

    Jan van Helsing: Nichts bleibt, wie es war – die einen kommen, die anderen gehen - Die Unbestechlichen - MetaGer Proxy


    Die Blutgerinnsel scheinen jedenfalls alle nicht aus Blut zu sein und wurden mittlerweile genauer analysiert.

    Natural News veröffentlicht die Ergebnisse der ICP-MS-Elementaranalyse nach der Impfung und vergleicht die Gerinnsel mit menschlichem Blut … die Ergebnisse zeigen, dass diese Gerinnsel keine „Blut“-Gerinnsel sind – uncut-news.ch - MetaGer Proxy


    Heute mit Beschreibung neu veröffentlicht:

    Vascular and organ damage induced by mRNA vaccines: irrefutable proof of causality – Doctors for COVID Ethics (doctors4covidethics.org)

    Sie haben auch einen eigenen Videokanal: Kürzlich hinzugefügte Videos - Doctors for Covid Ethics (doctors4covidethics.org)


    Ein neuer Film vom Defender und weitere Videos.

    PREMIERE - Uninformed Consent: A Matador Films Picture - CHD TV: Livestreaming Video & Audio (childrenshealthdefense.org)


    Regierungsbeamte setzten die EU-Regulierungsbehörden unter Druck, die Zulassung des Pfizer-Impfstoffs zu beschleunigen, wie durchgesickerte Dokumente zeigen • Children's Health Defense (childrenshealthdefense.org)


    Und das ist auch eine nette Seite: Dies ist kein Impfstoff | Israel National News - Arutz Sheva


    Und noch schöne Grüße von Stefan Homburg. Er bleibt lieber 8-fach ungeimpft. ^^:

    Stefan Homburg auf Twitter: „Gute Nachrichten für alle, die nicht als Alt-Geimpfte diskriminiert werden wollen: Tierversuche sollen zeigen, das die 7. und 8. Dosis ungefährlich sind ... oder so ähnlich. Ich bleibe allerdings lieber 8fach ungeimpft! https://t.co/RyPK3Qzei8“ / Twitter

    Mit Video von Lauerbach zum Thema.


    Auf was Lauterbach anspricht ist eine Studie, bei der man überprüfte nach wie vielen Impfungen Tiere sterben und nach 8 Impfungen sind eine Menge gestorben. Kein Wunder, dass er da so rumdruckst.


    Ich bin auf der Suche, aber ich habe vor einiger Zeit etwas zu der Studie gelesen. Glaube es war in Japan.

    Und hier habe ich etwas dazu gefunden:

    Herr Yasufumi Murakami, emeritierter Professor der Tokyo University of Science, sagte: "Wenn die Immunisierung wiederholt mit demselben Antigen durchgeführt wird, steigt die Zahl der Todesfälle ab dem fünften Mal in Tierversuchen. Wenn es 7 bis 8 Mal wiederholt wird, stirbt fast die Hälfte von ihnen."

    Yasufumi Murakami, emeritierter Professor an der Tokyo University of Science, sagte in einem Interview mit dem Forbes-Magazin: "Wenn die Immunisierung wiederholt mit demselben Antigen durchgeführt wird, steigt die Zahl der Todesfälle ab dem fünften Mal in Tierversuchen. Es gibt auch Forschungsergebnisse an Tieren, bei denen fast die Hälfte nach wiederholten 7 bis 8 Mal sterben. "


    Tatsächlich starben bei Tierversuchen des Corona-Impfstoffs alle Tiere, die geimpft wurden, so dass das Experiment gestoppt wurde.

    Yasufumi Murakami, emeritierter Professor, Tokyo University of Science (rapt-plusalpha.com)


    Wie überall gibt es auch in Japan Widerstand, wie diese Seite:

    コロナワクチンは打たないで! 【第8弾 ワクチンを打つほど変異株が大流行する原理!!】 | 旅人 (ameblo.jp)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Mama

    Die Illuminaten versuchen wahrscheinlich, die Menschen langsam und über einen langen Zeitraum hinweg zu töten, indem sie ihnen das Gift nach und nach injizieren, da der Tod durch eine einzige Impfung für die allgemeine Bevölkerung schnell sichtbar werden würde.


    Die Japaner sind zwar kleiner als die Menschen in der westlichen Welt, erhalten aber die gleiche Menge an Impfstoff wie die Menschen in der westlichen Welt, so dass die Zahl der Fälle von schweren Nebenwirkungen und Todesfällen auch nach einer einzigen Impfung nicht abnimmt.


    ○ [Die Familie Lee hatte möglicherweise das Ziel, die nationale Stärke Japans zu verringern: Mehr als 75 % der Angehörigen der Selbstverteidigungskräfte, die die Corona-Impfung erhielten, hatten Fieber von 37,5 °C oder mehr, und 60 % hatten hohes Fieber von über 38 °C.


    Da die Gefahren von Impfstoffen auf diese Weise nach und nach bewiesen wurden, ist jetzt nicht der Zeitpunkt, sie als "reine Verschwörungstheorie" zu kritisieren.


    Wir beten aufrichtig dafür, dass die Anti-Impf-Bewegung noch stärker wird und dass so viele Menschen wie möglich keine Impfungen mehr erhalten und wertvolle Leben bis zum Ende schützen.


    Die Japaner wissen wohl schon mehr, als wir?!

  • Aussagen zu der Studie, nach wie vielen Impfungen Tiere sterben, habe ich ja nur in Verbindung zu einer der jüngsten Aussagen von Lauterbach gesucht. Video hat Prof. Homburg gepostet. Tiere haben das aktuelle Zeug sowieso nicht überlebt. Diese Tierstudien, und nach Murakami scheint es mehrere zu geben, zeigen eben auch, dass die Anzahl eine Rolle spielt.

    Da selbst Bodybuilder und Wrestler nach den Genspritzen gestorben sind, denke ich, es sind die Chargen und Verunreinigungen. Wenn man den Dreck erstmal im eigenen Körper hat, und das können auch möglichen Verunreinigungen sein, dann hält das auch ein großer kräftiger Körper nicht aus.


    Die japanische Seite ist jedenfalls sehr interessant und zeigt eine irgendwie ganz andere Sichtweise auf die Dinge, mit anderen Schwerpunkten. Obwohl viele Beiträge älter als 1 Jahr sind, thematisieren sie vieles, was auch wir derzeit thematisieren und anderes und sind sie ganz aktuell.


    Was haben die Plandemie, Smart Cities, Gates, Shinzo Abe, das Belt and Road Project, Central Europe Group Line, das International Highway Concept und der Japan-Korea-Tunnel, Pharmaunternehmen, das Gesetz zum Verbot biologischer Kampfwaffen (eingeführt wegen der Grausamkeiten japanischer Forschung im letzten WK) und noch viel mehr miteinander zu tun?


    Was ich gerade vorgestellt habe, sind nur einige Informationen, aber Orte, an denen städtische Lockdowns aufgrund von Corona verhängt werden und an denen es viele Todesfälle und infizierte Menschen gibt, sind fast immer tief in den Belt and Road Smart City-Plan involviert.


    Und alle (Pharma-) Unternehmen, die ich gerade vorgestellt habe, sind tatsächlich tief in Bill Gates und die japanische Regierung involviert.

    Dies liegt daran, dass die Entwicklung von Infektionskrankheiten und Impfstoffen auf der ganzen Welt hauptsächlich von der Bill & Melinda Gates Foundation und der japanischen Regierung finanziert wird.

    Die japanische Regierung und die Gates Foundation sind Mitglieder von CEPI und dem GHIT Fund, die die Impfstoffentwicklung unterstützen, und große Pharmaunternehmen entwickeln Impfstoffe mit Unterstützung dieser Organisation.

    Wikipedia – Globaler Gesundheitstechnologiefonds (GHIT-Fonds)


    Bill Gates wird verdächtigt, der Schuldige hinter der Pandemie zu sein, aber es stellt sich heraus, dass die japanische Regierung, insbesondere Shinzo Abe, auch daran beteiligt ist.

    Bill Gates investiert auch stark in intelligente Stadtplanung.

    Als ich recherchierte, wurde mir außerdem klar, dass nicht nur er, sondern auch IT-Unternehmen, die an Smart Cities beteiligt sind, irgendwie Impfungen empfehlen und an der Entwicklung beteiligt sind.

    Tatsächlich ist deutlich geworden, dass fast alle Unternehmen, deren Nachfrage aufgrund der von mir vorhin vorgestellten Corona steigt, auch an der Entwicklung von Smart Cities beteiligt sind.

    IT-Unternehmen und Pharmaunternehmen mögen völlig unabhängig voneinander erscheinen, aber sie sind durch die "Corona-Pandemie" und "Smart Cities" miteinander verbunden.


    Zunächst einmal hat Takeda eine Partnerschaft mit NEC im Bereich der Impfstoffentwicklung, und NEC ist an der Entwicklung von Smart Cities auf der ganzen Welt als Plattformer beteiligt, der als Informationsinfrastruktur für Smart Cities dient.


    Ein Plattformer ist ein Unternehmen, das alle Informationen über eine Stadt und ihre Bewohner gemeinsam verwaltet.

    Und der Mutterkörper von "Takeda Pharmaceutical" ist die "Unit 731".

    Die meisten Wissenschaftler in der Einheit 731 waren Forscher bei Takeda Pharmaceutical.

    Einheit 731 war ursprünglich eine Einheit, die bakterielle Forschung und brutale menschliche Experimente durchführte, und ihre Überreste regieren weiterhin an der Spitze der japanischen Pharmaunternehmen.

    Der Leiter der Einheit 731 war Shinzo Abes Großvater, Nobusuke Kishi.

    Takeda hat in der Vergangenheit 4 Milliarden Yen Unterstützung von der Gates Foundation erhalten, und der derzeitige repräsentative Direktor ist Christoph Webber, ein ehemaliger Geschäftsführer von GlaxoSmithKline.

    GlaxoSmithKline ist auch das Unternehmen, das den Gebärmutterhalskrebs-Impfstoff mit schwerwiegenden Nebenwirkungen entwickelt hat.

    Durch Takeda sind Unit 731, Shinzo Abe, Bill Gates und GlaxoSmithKline als Einheit verbunden.


    Mitsubishi Tanabe Pharma, ein Unternehmen unter dem Dach der Mitsubishi Group, beschäftigt sich mit dem Management von autonom fahrenden Bussen, geothermischer Versorgung und intelligenten Zählersystemen in Smart Cities.

    Mitsubishi Tanabe Pharma ist ebenfalls an Unit 731 angeschlossen.

    Der Gründer des ehemaligen Green Cross, des Vorgängers der Mitsubishi Tanabe Pharma Corporation, war Ryoichi Naito, der ein Arm des Kommandanten der Einheit 731, Shiro Ishii, war.


    Darüber hinaus investiert Fujifilm in das Unternehmen, das die Smart City "Haneda Innovation City" geschaffen hat, aber Fujifilm ist ein verbundenes Unternehmen von Musashi, das für Wahlbetrug berühmt wurde, und "Shigetaka Furumori", Vorsitzender des Board of Directors von FUJIFILM Holdings, ist das Gehirn von "Shinzo Abe" und spielt zusammen mit ihm Golf und hat eine enge Beziehung.

    Die Corona-Pandemie war ein geplantes Verbrechen


    Das ist alles echt Mal eine ganz neue Sichtweise, da wir den Kern der Dinge immer nur alleine in den USA sehen.

    Auch interessant, dass es japanische Juden gibt, die die Agenda in gleicher Weise vorantreiben oder dass eine der Smart Cities in Fukushima geplant ist.

    Das wirft auch ein ganz neues Licht auf den kürzlichen Tod von Abe.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • https://odysee.com/@moonjunky:e/2_5316889008133904167:2


    Diesen link habe ich heute bekommen und möchte ihn teilen.


    Was man dort zu sehen bekommt ist so unfassbar grausam uns zynisch, das ich nicht begreifen kann, wieso die Masse deutschen Politiker und speziell Drosten, Wieler und Lauterbach noch frei herumlaufen.


    Carlito

    Nimmt man dem Bürger die Furcht vor den sogenannten Autoritäten, so erfährt er den Schrecken der geistigen Freiheit.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die Corona-Pandemie war ein geplantes Verbrechen

    Wenn ich den ersten Satz in dem von Dir verlinkten Textbeitrag lese "Dieses Mal spreche ich über die künstlich von Juden verursachte Coronavirus-Pandemie ...", ist der Artikel bei mir schon unten durch.

    Von Juden verursacht? Von allen? Oder nur von wenigen? Oder überhaupt? Solche Aussagen sind so wie "Muslime sind Attentäter". Alle über einen Kamm scheren nennt man wohl Rassismus, oder?


    Etwas weiter nach unten gescrollt in dem Artikel stößt man dann auf solche Aussagen:


    "Tatsächlich stellt sich heraus, dass es alle 100 Jahre zu globalen Pandemien kommt"

    "Zum Beispiel Pest 1720, Cholera 1820, Spanische Grippe 1920, Corona 2020"


    Herrlich zu sehen, wie hier mit Korrelation und Kausalität umgegangen wird. Solche Aussagen sind völliger Nonsens, schüren Panik und zeigen, wes geistiges Kind der Artikelschreiber ist.


    Zwar entspricht der Abstand der genannten Infektionen tatsächlich ungefähr 100 Jahren, doch ist die Auswahl vollkommen willkürlich gewählt. Andere verheerende Pandemien, wie beispielsweise die Pocken oder auch Tuberkulose wurden weggelassen, um den Anschein eines 100-Jahre-Rhythmus zu erwecken.

    Zudem datiert die WHO die erste Cholera-Pandemie nicht auf 1820, sondern auf 1817.


    Die angeführte Pest-Pandemie von 1720 gab es so schon mal überhaupt nicht. Zwar wütete zu dieser Zeit in Marseille eine große Beulenpest, die so bezeichnete "dritte" Pest-Pandemie datiert die Wissenschaft allerdings erst auf das späte 19. Jahrhundert, nicht auf den Beginn.


    Auch gab es weitere Cholera-Pandemien, nämlich 1829 bis 1851, beginnend in Indien.

    Die dritte Cholera-Pandemie existierte von 1852 bis 1860 und hatte ihr Zentrum in Russland, die vierte begann 1863 in Bengalen und wurde durch indische Muslime in Mekka verbreitet, von wo aus sie bis 1875 den Mittleren Osten verwüstete.

    Die fünfte Cholera-Pandemie von 1881 bis 1896 begann wieder einmal in Indien und erreichte Europa, wo unter anderem Deutschland schwer getroffen wurde.

    Die sechste von 1899 bis 1923 tötete allein in Indien rund 800.000 Menschen, breitete sich vor allem im Mittleren Osten, Osteuropa und Nordafrika aus. Die siebte Pandemie startete 1961 in Indonesien und erstreckte sich über Indien, Russland und Nordafrika. Sie hält mit nationalen Epidemien bis heute an.

    Auch schon lange vor Christi Geburt gab es Aufzeichnungen über eine Krankheit, deren Symptome denen von Cholera ähneln.

    All das wird in dem Artikel wohlweislich weggelassen.


    Und wenn ich mir diese beiden Bilder ansehe, dann haben Erkrankungen wie beispielsweise Cholera oder auch Typhus nichts mit Juden oder einer 100-jährigen, sich wiederholenden, gewollten Apokalypse zu tun, dies hat einfach mit Leben in Slums, Unhygiene und Armut zu tun.


       

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wenn ich den ersten Satz in dem von Dir verlinkten Textbeitrag lese "Dieses Mal spreche ich über die künstlich von Juden verursachte Coronavirus-Pandemie ...", ist der Artikel bei mir schon unten durch.

    Juden und Juden sind zweierlei.

    Du denkst vielleicht an den Holocaust und vergisst dabei, dass auch Teile der jüdischen Elite zu den Finanziers des Holocaust gehörten.

    Und nicht nur das. Rockefeller hat auch das Kaiser Wilhelm Institut finanziert, an dem Mengele tätig war und Programme, an denen er und andere gearbeitet haben.

    Eine jüdische Holocaust-Überlebende hat sich im Übrigen bei Fuellmich so ausgedrückt, dass die jüdischen Eliten den Holocaust unterstützt und mit finanziert haben, damit die jüdischen Eliten anschließend machen können was sie wollen, weil sich danach keiner mehr trauen würde sie zu kritisieren.


    Man nennt sie meist Khasaren, den 13. Stamm Israels oder Straussianer. Sogar veteranstoday haben 2020 einen Artikel über sie geschrieben.

    Most Controversial Document in Internet History: The Hidden History of the Incredibly Evil Khazarian Mafia – Veterans Today | Military Foreign Affairs Policy Journal for Clandestine Services

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Juden und Juden sind zweierlei.

    Du denkst vielleicht an den Holocaust und vergisst dabei, dass auch Teile der jüdischen Elite zu den Finanziers des Holocaust gehörten.

    Genau das meinte ich doch. In dem von Dir verlinkten Artikel werden alle über einen Kamm geschoren, es sind aber lediglich einige wenige.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Genau das meinte ich doch. In dem von Dir verlinkten Artikel werden alle über einen Kamm geschoren werden, es sind aber lediglich einige wenige.

    so isses. Was mich aber interessiert, ob der Anteil der aus dem Ruder Gelaufenen in den Eliten höher ist, denn Macht verleitet zur "Auslebung" schlechter Eigenschaften oder gar das der Zugang zu den Eliten schon durch einen Filtereffekt ermöglicht wird, so dass nur Gewissenlose in die "Machteliten" gelangen. Wenn das so ist müssten wir endlich mal den Zugang zur Macht ändern. Bezüglich Wahlen und Verantwortung der Bürger einfach Herrn Neitzel ab 12:20 zuhören. https://www.youtube.com/watch?v=CaE3FcZID-g

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Genau das meinte ich doch. In dem von Dir verlinkten Artikel werden alle über einen Kamm geschoren, es sind aber lediglich einige wenige.

    Dem muss ich widersprechen.

    Erst einmal haben Japaner kein deutsches Problem. Das ist nur unser Problem, da der Holocaust Teil unserer Geschichte ist.

    Zudem habe ich alle Artikel in japanisch eingestellt Die Corona-Pandemie war ein geplantes Verbrechen (rapt-plusalpha.com) , da der Übersetzer mit dem man den Artikel übersetzt viel besser übersetzt, als wenn es automatisch übersetzt eingestellt wird. Da dies häufig zu schlechter und missverständlichen Übersetzung führt, verstehe ich nicht, warum jetzt die automatische google-Übersetzer-Version eingestellt wurde.


    Es wird zwar erst allgemein von Juden geschrieben und nicht von jüdischen Eliten, was sich aber schon dadurch ergibt, dass die Pandemie sicher nicht von jüdischen Normalbürgern verursacht wurde, die die Pandemie nutzen, um Städte auf der ganzen Welt zu übernehmen. Denn das wäre absurd.

    Alle wissen, dass das jüdische Volk noch schlimmer als etliche andere Völker leiden muss, da es zum Impflabor der Welt gemacht wurde. Es war letztes Jahr noch viel schlimmer als bei uns. Eine Art 2. Genozid mit in Deutschland entwickelten Genspritzen. Für mich nur noch ein Beweis, dass die Eliten jederzeit für ihre Ziele ohne Probleme die jüdische Bevölkerung opfern.


    Wegen dem oberen Teil des Artikels habe ich den Artikel eigentlich nicht eingestellt, wie ich im Beitrag dazu beschrieben hatte. Interessierte mich gar nicht.8)

    Was ich an dem Artikel besonders interessant finde, steht weiter unten ab dem Abschnitt oberhalb dem Mann mit der Maske, über dessen großem Foto steht (Diesen Satz habe ich für die korrekte Übersetzung mit deepl übersetzt.) :

    Eine jüdische Gruppierung, die Familie Lee, hat sich hier in Japan niedergelassen, und es ist jetzt bekannt, dass sie eine zentrale Rolle bei der Verursachung dieser Pandemie spielt und versucht, eine Weltregierung zu schaffen.

    Hier geht es natürlich um einflussreiche japanische Familien mit jüdischem Hintergrund.


    Darüber steht auch: Die Juden haben heimlich hinter den Kulissen die Errichtung einer Weltregierung, die Eroberung der Welt geplant und durchgeführt.

    Darunter ist ein weiterer Artikel verlinkt, der eindeutig zeigt, dass es nicht um Juden im Allgemeinen geht.

    Genau betrachtet ist an keiner Stelle das jüdische Volk als solches gemeint.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das ist doch Wortklauberei. Wenn der Artikel überschrieben ist mit "Die Juden haben heimlich hinter den Kulissen die Errichtung einer Weltregierung, die Eroberung der Welt geplant und durchgeführt." und erst im Verlauf des Artikels ein Link den Sachverhalt richtig stellt, ist das Täuschung des Lesers. Der Leser wird durch die Überschrift bereits in eine bestimmte Richtung gelenkt, er liest den Beitrag dadurch dann unbewusst mit einer völlig falschen Einstellung. Dies ist unsauberer Journalismus und wird auch in anderen Bereichen immer wieder kritisiert.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • ach Leut,


    wenn zwei dem jüdischen Kulturkreis angehörige Personen die halbe Menschheit unterjochen wollen

    - das ist keinerlei Realität, nur einfach Fiktion...)


    dann heisst das ja noch nicht dass ALLE dem jüdischen Kulturkreis zuzurechnende Personen

    erstens dies unterstützen

    zweitens dies ebenfalls aktiv tun

    drittens dies ebenfalls passiv tun


    viertens dies überhaupt wissen

    fünftens dies wenn sie es wissen würden dies auch unterstützen würden..... und wie weit und bis wohin??

    sechstens ist das alles Pillepalle, wenn es auf alle bezogen wird................................................................................................................!!!!!!!!

    siebens gings aber sowiso nie darum glaub ich!..............................

  • Dem muss ich widersprechen.

    Erst einmal haben Japaner kein deutsches Problem. Das ist nur unser Problem, da der Holocaust Teil unserer Geschichte ist.

    Kleiner Einwand: Japan und Deutschland als jeweils fehlgeleitetes Land beziehungsweise propagandistisch beeinflusste Ethnie haben doch leider viele Gemeinsamkeiten, sogar @ holocaustartigem Genozid: https://de.wikipedia.org/wiki/…chen_im_Zweiten_Weltkrieg - nur jeweils andere Etnien, so gesehen keine Gemeinsamkeit @ Juden.


    Wobei, fast in jedem zu seiner Zeit grade groß werdendem Land, in allen Himmelsrichtungen, mit solchen geführten Kriegen, hat solche Gräuel im geschichtlichen Rucksack mitzuschleppen.


    Wie auch immer macht das alles diese Aussage

    Eine jüdische Gruppierung, die Familie Lee, hat sich hier in Japan niedergelassen, und es ist jetzt bekannt, dass sie eine zentrale Rolle bei der Verursachung dieser Pandemie spielt und versucht, eine Weltregierung zu schaffen.

    Hier geht es natürlich um einflussreiche japanische Familien mit jüdischem Hintergrund.

    nicht unbedingt falsch. Den einflussreichen und/oder reichsten Familien war es immer schon egal, was mit Mitmenschen gleicher Etnie geschieht, wenn es um Machterhalt ging und geht. So sind unter diesen Familien nicht nur jüdische, sondern auch christliche, protestantische, muslimische etc, egal in welchem Land - also im Grunde ist es egal, ob da nun ein mehr oder weniger religiöses Etikett noch dran hängt. Wichtig dabeu sind ja deren Taten und Untaten.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • 4162, das ist ja kein Einwand in der Sache. Die fabrikmäßige Vernichtung von jüdischen Menschen hat nur Deutschland begangen. Und darum geht es immer, wenn sich Menschen entrüsten.

    Viel mehr entrüstet hat es mich, als ich vor 20 Jahren auf spezielle Webseiten über Personen gelesen habe, die als Nazis aktiv beteiligt waren, von denen alle wussten, und die hier trotzdem ohne Anklage mitten in D leben konnten, oder solchen, die in D oder sonstwo zum Tod verurteilt wurden, aber nicht ausgeliefert wurden.

    Das man jetzt pro forma noch schnell einige Alte vor Gericht zerrt, ist nicht mehr als Marionettentheater.


    Wie Nelli irgendwo geschrieben hatte, ist es Teil der gefühlten Kollektivschuld sich bei dem Thema schnell aufzuregen. Habe ich 2020 auch noch. Wobei diese Schuld denen, die selbst beteiligt waren, danach oft nicht geschadet hat, und andere sie mit erzeugt haben. Möglicherweise absichtlich.

    So wie sie jetzt Israel absichtlich zum Testlabor deutscher Genspritzen gemacht haben.


    Denn was ist besser für die jüdische Elite als mit dem Begriff Antisemitismus einen Vorhang vor ihr eigenes Vorgehen ziehen zu können. Das habe ich das erste Mal von einer Holocaustüberlebenden bei Fuellmich gehört.

    Ich habe erst vor 2 Tagen die gut 100 Jahre alten PVZ gelesen. Ich wusste vorher nichts von ihrer Existenz. Und es war für mich ein Schock, denn sie erklären alles was passiert. Nur wer sie nicht gelesen hat und nicht realisiert wer wie Rockefeller alles daran beteiligt war, kann glauben dass sie Hitler Anlass für den Holocaust gaben.

    Denn auch darin wird bestätigt, dass sie den Antisemitismus gezielt für ihre Zwecke nutzen. Auszug Protokoll 9:

    De facto haben wir bereits jede Art von Herrschaft außer unserer eigenen ausgerottet, obwohl de jure noch eine ganze Menge von ihr übrig ist. Wenn heute irgendwelche Staaten gegen uns protestieren, dann nur pro forma nach unserem Ermessen und auf unsere Anweisung, denn ihr Antisemitismus ist für uns unentbehrlich, um unsere kleineren Brüder zu beherrschen.

    Dafür, dass es nur das Manuskript eines Schriftstellers vom Ende des 19. Jahrhunderts gewesen sein soll, ist es so verblüffend, dass es mir wie die Blaupause von allem vorkommt (Great Reset, Depopulation, amerikanischer Kriegstreiberei, Pharma einschl, Impfungen, Pandemieerzeugung, etc.) vorkommt. Nur, dass es zu der Zeit manches noch nicht gegeben hat, was das neuere Protokoll sicher bereits enthält.


    Das so ziemlich jedes Land irgendwann schreckliche Verbrechen an einer Bevölkerung begangen hat, ist unstrittig. Was zu der Erkenntnis führen muss, dass das Teil der menschlichen Natur zu sein scheint. Zumindest sie soweit zu bringen das zu tun.

    Doch tatsächlich ist Japan nicht nur jetzt Teil des westlichen Bündnisses und war auch damals Teil der Verbündeten von Hitler. Es hat auch eine davon unabhängige Geschichte.

    Soweit ich erinnere, geht auf Länder wie Japan das Verbot der Biowaffen zurück, das seither alle dreist mit der Behauptung der Forschungslabore zugunsten der Menschheit umgehen.

    Im japanischen Link wird auch auf die Einheit731 eingegangen. Von deren Versuchen waren auch viele Chinesen betroffen.

    Einheit 731: Die unaussprechlichen Schrecken biologischer Kriegsführungsexperimente (opindia.com)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • https://transition-news.org/sp…agenten-bespitzeln-burger

    Spanien: «Covid-Agenten» bespitzeln Bürger

    Am 16. August 2022 hat die Regierung ein Gesetz veröffentlicht, das dem Denunziantentum Tür und Tor öffnet. Das Pilotprojekt zur Kontrolle und Überwachung der Bevölkerung wird auf den Balearen gestartet.

    Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez hat offensichtlich nicht die Absicht, seinen Bürgern eine Verschnaufpause zu gewähren oder die «Pandemie» zu beenden. Das zeigt das neue Gesetz 6/2022, das seine Regierung am 16. August 2022 veröffentlicht hat.


    Für Geld machen Dumme alles! 8)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier