Covid 19-Impfung

  • @ Dirk S, jetzt frage ich dich doch einmal so direkt: wo bist du denn mit 15 - 30 Menschen ohne Maske einkaufen gegangen und wo bist du mit dieser Anzahl von Menschen ohne Maske mit Bus oder Bahn gefahren`?

    Ich brauche dazu keine 15 bis 20 Menschen, so etwas bekomme ich alleine hin. Aber so ist das eben, wenn man spontan Ideen entwickel, die man, zugegeben, vielleicht noch ausfeilen muss. Es wird eher danach gesucht, warum etwas nicht funktionieren kann als danach, wie man eine Idee noch besser umsetzen könnte. Damit beispielsweise auch so etwas endlich aufhört:



    Stimmt, Herr Lauterbach, das ist russisches Roulette - allerdings ohne Munition.

    Meine Antwort auf Ihren Nonsens:


    Schlechte Nachrichten für Geimpfte:

    Neueste Berichte von Personen, die in Krankenhäusern & Pflegeeinrichtungen in unserer Heimat Deutschland arbeiten, zeigen, dass Geimpfte von nun an täglich Angst um ihre Gesundheit oder gar ihr Leben haben müssen, da deren Immunsystem durch die Impfungen zerschossen wurde.

    Im Durchschnitt betrifft das 100% der Geimpften, die nicht das Glück hatten, ein Placebo gespritzt zu bekommen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • https://odysee.com/@AugenAufMe…se:6/Die-neue-Superimmu:0


    Soso: "Wenn sie sich nach einer Infektion mit Corona impfen lassen"


    Sie lassen sich also mit Corona impfen?


    Und praktischerweise geht es natürlich auch anders herum, somit kann man die ganzen Impfversagen, auf neudeutsch Impfdurchbrüche schön reden, und den erkrankten Geimpften einreden, daß sie jetzt eine Superimmunität erhalten haben.


    Und der Krauterbach geht mir auch langsam auf den Zeiger. Der wechselt doch seine vorgetäuschte Meinung so oft, wie andere Leute ihre Unterwäsche. Krüzlich erst hat er irgendwo rausposaunt, daß sie es gar nicht wissen, und davon ausgehen, daß Infizierte eine bessere Immunität haben als Geimpfte.

    Bei der ollen Illner, wo auch der abgewrackte Schauspieler Liefers und die Illner ganz offen ankreiden durfte, warum es denn keine Impfpflicht gibt, wo es doch so einfach wäre, sagte der Lauterbach, eine Impfpflicht wäre nur begründet, wenn es sowieso keine Herdenimmunität gibt, die man erreichen könne, wie wir das hier haben.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ich brauche dazu keine 15 bis 20 Menschen,

    War doch dein Vorschlag - ich habe schon viel gewagt in meinem Leben; doch inzwischen bin ich müde und bevor ich in einem Markt / Geschäft wegen Zusammenbruchs abgeführt werde, ziehe ich als Einzelne lieber kurz die Maske auf. Ich rege mich nämlich inzwischen bei Auseinandersetzungen oft sehr auf, sodass der Zorn mich hat und ich nicht den Zorn.

    Und diesen Gefallen will ich den Menschen nicht tun.


    Ich spüre inzwischen mein Alter und auch meine Nerv-Verletzungen durch den Verschluss des Hirngefäßes (Clipping des Gefäßaufbruches im Kopf) vor 10 Jahren; registriert bei den Behörden bin ich sowieso; ich erlebe deine Äußerungen als sehr hochnäsig und arrogant. Und Handlungen, die jemand nur macht, um sich über andere erheben zu können, sind sowieso nicht hilfreich.


    Ich empfinde es durchaus zielführend, wenn jemand es schafft andere dafür zu gewinnen, mit mehreren sich den Maßnahmen zu entziehen; ich würde es mich inzwischen im Kölner HBf nicht unbedingt trauen.

    Mentaltraining ist gut und schön, nur habe ich auch meine Geschichte und mein Körper will nicht mehr alles mitmachen.


    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich brauche dazu keine 15 bis 20 Menschen, so etwas bekomme ich alleine hin. Aber so ist das eben, wenn man spontan Ideen entwickel, die man, zugegeben, vielleicht noch ausfeilen muss. Es wird eher danach gesucht, warum etwas nicht funktionieren kann als danach, wie man eine Idee noch besser umsetzen könnte. Damit beispielsweise auch so etwas endlich aufhört:


    Stimmt, Herr Lauterbach, das ist russisches Roulette - allerdings ohne Munition.

    Meine Antwort auf Ihren Nonsens:

    Die Clubs und Sport haste noch vergessen!:S

    stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.berliner-techno-club-berghain-corona-ausbruch-nach-clubnacht-mindestens-19-infizierte.f5a54763-c84b-47e2-b5e0-4b1f78862d53.html

    Corona-Ausbruch nach Clubnacht – mindestens 19 Infizierte


    Bei einer Party im Berliner Techno-Club Berghain haben sich Medienberichten zufolge mindestens 19 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.:D


    sueddeutsche.de/sport/ehc-muenchen-eishockey-impfdurchbruch-corona-1.5444002

    Ein Corona-Ausbruch, der den Sport aufschreckt


    Trotz hoher Impfquote werden 22 Personen beim EHC München positiv auf Corona getestet. Nun fragt sich nicht nur die Deutsche Eishockey Liga, was das für die kommenden Monate bedeutet.:D

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich teile die Ansichten von Elke. Ich weiß, dass es auch viele Menschen gibt, die sich nicht als Querdenker bezeichnen würden, aber das Ganze total kritisch sehen.

    Ich muss vor dem Schlafen immer nochmal in mein Handy schauen. Böse Angewohnheit. Aber immerhin trage ich schon seit Monaten meine geliebte Smartwatch nicht mehr.8)

    Gestern habe ich auf der Seite von Henry Makow zu der Frage wie wir uns verhalten sollen und der Mann nimmt mittlerweile sehr stark und ausführlich Stellung zu den Illuminaten (deep state), einen Beitrag gelesen. Makow--Was machen wir jetzt? - henrymakow.com

    Ich habe auch einen Bekannten, der nie eine Maske aufsetzen würde und noch nie eine aufgesetzt hat. Respekt.


    Ich habe am Anfang nicht realisiert was passiert und eine getragen und jetzt tue ich es beim Einkaufen auch. Schäm. Aber ich habe mir eine ausgesucht, die mich beim Atmen nicht behindert.

    Als mein Mann beim Gassigehen bei der nächtlichen Ausgangssperre eine saftige Strafe bekommen hat, haben wir Stellung genommen. Aber erst als unser Anwalt einen Brief geschrieben hat, wurde das zurückgenommen. Der Polizist ist letztes Jahr übrigens ohne Maske ganz dicht an das geöffnete Autofenster gekommen und hat nichts von den Maßnahmen eingehalten.


    Dirk, es sollte sich niemand in Gefahr bringen, denn die sind einfach am längeren Hebel.

    Ich habe großen Respekt vor jedem, der demonstriert und bin ihm sehr dankbar. :thumbup:

    Ich habe noch nie im ganzen Leben demonstriert. Selbst nicht, als ich in jungen Jahren in Frankfurt Samstags am Goetheplatz auf eine Gruppe Demonstranten gegen die Startbahn West gestossen bin. Das waren durchweg junge Familien mit Kindern, wobei 1 Kind meist auf den Schultern des Vaters saß. Die haben nichts gemacht, außer zu laufen und zu singen. Aber hinter ihnen Wasserwerfer, seitlich von ihnen Polizei auf Motorrädern und vor ihnen berittene Polizei.8|

    Da war doch klar, wie das mit Demokratie und dem Respektieren des Bürgerwillens bei uns aussieht. Das hat mich, obwohl ich mich damals als relativ unpolitisch bezeichnet hätte, richtig wütend gemacht.

    Deshalb habe ich ab diesem Zeitpunkt immer gedacht, dass der Unterschied zwischen Ost und West nicht so groß ist, wie die meisten Menschen denken. Wir durften nur alles sagen, für was die Menschen im Osten inhaftiert wurden. Aber dieses Sagen hatte ja keine Konsequenzen.;)


    Habe deinen Vorschlag teilweise bereits vor einigen Monaten auf einer amerikanischen impfkritschen Seite gelesen. Werde den Artikel wahrscheinlich nicht wiederfinden.

    Der Betreiber dieser Seite hatte einige Fragen aufgeworfen, auch ob es sich wirklich lohnt die Seite weiter zu betreiben, nachdem er bedroht worden war und man ihm gesagt hatte, dass die Ungeimpften und alle die solche Seiten unterstützen nach den Plänen von Biden bald mit strafrechtlicher Verfolgung zu rechnen hätten. Zudem würde die nächste Panik durch die Presse mit den zu erwartenden Klimaveränderungen fortgesetzt werden. Hat sich für mich gelesen wie Psych-OP forever.

    Er hat dabei auch die Fragen des kompletten Lockdowns thematisiert und die Frage aufgeworfen, was passiert, wenn die geimpften Kernkraftwerksmitarbeiter oder die in den USA als spezialisierte mobile AKW-Wartungsteams im Land herumreisenden Menschen einfach ausfallen und eines oder mehrere der ca. 94 Atomkraftwerke in den USA nicht mehr ausreichend gewartet werden können.


    Er hat dann auch vorgeschlagen, dass es sinnvoller sein könnte, dass sich Ungeimpfte regional vernetzen und sich regionale Gruppen von Selbstversorgern bilden. Dass jetzt die Zeit sei, die regionalen Anbieter/Bauernhöfe in seiner Gegend zu suchen und Vorsorge für den Ernstfall zu betreiben. Und ich denke auch, dass das eine gute Idee sein könnte.

    Das ist sogar eine Option, die man bis vor kurzem in den Zukunftsvisionen von Ida Auken beim WEF wiederfinden konnte.

    https://www.covidanmark.dk/wp-…Auken_Welcome_to_2030.pdf

    Sie selbst sieht es nicht als Utopie oder Zukunftsvision https://coolnews.ro/heres-how-life-could-change-in-my-city-by-the-year-2030/


    Ich will mich aber wirklich nicht zu sehr verrückt machen oder machen lassen, auch wenn das Kochbuch ohne Kochen vom BKK mal gar kein gutes Zeichen setzt und auch alle anderen Zeichen auf Sturm stehen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo "Mama".

    Wieso hat dein Mann Ärger wegen Gassi Gehens bekommen?

    Seit wann hält sich der Darm eines Hundes an Ausgangssperren?

    Meiner hat eben noch ein Ei gelegt.

    Was ist, wenn die Durchfall haben?

    Soll der in die Wohnung kacken?


    Mann, das ganze Gerede kotzt einen nur noch an.


    Sollen die Leute verdammt nochmal mit täglichem

    personifiziertem negativen Selbsttest überall rein lassen.

    Das hätte schon längst passieren können.

    Was ist denn wohl wichtiger.

    Geimpft oder nicht infiziert?

    Ein nicht Infizierter kann keine Viren übertragen.

    Und wer sich impfen lassen will, bitteschön!

    Sie wollen doch gar keine Ruhe haben und weiter Druck ausüben.

    Was ist denn wenn 100% aller Deutschen geimpft sind und es wird immer weiter getestet und weiter Infizierte gefunden?

    Hört der 💩 nie auf?


    Ich würde gerne dazwischen grätschen, wenn ich so ne Talkshow mit Klabauterbach sehen und ihn anbrüllen:

    "Mensch Gollum, hält endlich deine Fre**e, sonst passiert was."

    Ich bin wirklich dermaßen geladen.

    Ich will meine Ruhe haben😡

  • Das war im Dezember. Wir wohnen halt an einem steilen Berg im Ort und mein Mann fährt deshalb meist runter zu den Feldern oder zum Park, um mit den Hunden Gassi zu gehen. War ja auch erlaubt bei uns und eigentlich kein Problem. Die Polizisten haben an dem Abend auf dem Parkplatz am Park gestanden.


    Ich muss sagen, es war total unverschämt und übergriffig. Mein Mann hat sich tierisch aufgeregt. Als hätte sich der Typ gefreut auch mal etwas zu sagen zu haben. Dann kam eine Ordnungswidrigkeit vom Gesundheitsamt der nächstgelegenen Kreisstadt in Höhe von 200 Euro.

    Ach ja. Und aus unseren kleinen Terriern (Größe wie Westie) wurden im Bericht 2 große Hunde auf der Rückbank gemacht.:D


    Wir haben widersprochen. Heißt erst hab ich widersprochen und das ganz sachlich begründet und dann hat mein Mann meinen vorbereiteten Widerspruch meiner Ansicht nach sehr stark gekürzt und ziemlich unsachlich geändert, weil es ja eigentlich seine Ordnungswidrigkeit war.;)

    Der Widerspruch wurde abgelehnt und mein Mann hat unseren Anwalt angerufen. Da wir eine Rechtsschutzversicherung haben, war das eh egal.

    Also hat der Anwalt einen Widerspruch geschrieben und mit meinem Mann nochmal abgestimmt.

    Daraufhin kam dann ein Schreiben vom Gesundheitsamt, dass die Ordnungswidrigkeit ausgesetzt wurde.

    Hat aber gezeigt, dass es ohne Anwalt vielleicht schwieriger ist, dass ein Widerspruch akzeptiert wird.

    Leider hatte ich ja keine Chance zu prüfen, ob der von mir formulierte Widerspruch direkt anerkannt worden wäre.8)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Wen es interessiert.

    Ich habe gerade entdeckt, dass es von dem Menschenrechtler Kevin Galalae eine pdf gibt, die schon vor Monaten als Studie bei researchgate hinterlegt wurde. (PDF-DATEI) WIE MAN DIE PLANDEMIC STOPPT (researchgate.net) (researchgate.net/publication/350620224_HOW_TO_STOP_THE_PLANDEMIC)

    Habe sie auch als pdf heruntergeladen. Leider funktionieren dann die Links nicht. Deshalb der researchgate- link.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Jeder willige Mensch auf der Welt könnte mal ein bisschen Gegendruck ausüben indem jeder mal eben ein zwei Tage nicht zur Arbeit geht.

    Das bedeutet Stillstand.

    Das wäre ein Warnschuss.

    Der vollgefressene Bonze wird natürlich not amused sein, aber das soll so.

    Und danach die Ansage, dass sich dieses wiederholen wird, wenn man die Pandemie nicht für beendet erklärt.

    Gestorben wird immer und es werden immer Infizierte gefunden, folglich wird es nie enden.

    Die Krankenkassen sollen personifizierte Corona Selbsttests gegen Eigenkosten verschicken, für jeden Tag des Monats einen, die als "negativ" getestet als Eintrittskarten funktionieren.


    Himmel...ist das so schwer zu verstehen?

  • Folgeschäden mRNA-Impfung


    Vor diesem Hintergrund halte ich es für extrem verantwortungslos (und das ist noch die freundlichste Bezeichnung), Kinder und Jugendliche ohne die Spur einer medizinischen Notwendigkeit den potentiellen Gefahren einer nicht langzeiterprobten Impfung auszusetzen, wie es die Politik samt angeschlossener Medien und willfähriger „Experten“ derzeit vorhaben. Wer sein Kind nur aufgrund des gesellschaftlichen Anpassungsdrucks und eigener Bequemlichkeit gegen eine Krankheit impfen lässt, die es zu 99,9% gar nicht bekommen kann, könnte es eines Tages bitter bereuen.


    https://reitschuster.de/post/s…mrna-impfungen-erwartbar/

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Jeder willige Mensch auf der Welt könnte mal ein bisschen Gegendruck ausüben indem jeder mal eben ein zwei Tage nicht zur Arbeit geht.

    Das bedeutet Stillstand.

    die "Willigen" reichen nicht, denn die sind eh eine Minderheit, die auf der Suche nach dem richtigen Weg sind. Man könnte Mehrheiten zu etwas bewegen. Das klappt aber nur über Propaganda bzw. Information weil ich Versorgung mit richtigen Informationen nicht als Propaganda bezeichnen würde. Funktionieren wird es wenn man wie es die Mächtigen oft machen, etwas nimmt, was das Volk gern glauben möchte und dies im beabsichtigten Sinne zu einem Gesamtbild zusammensetzt. Also auf eine Mehrheit zu hoffen die wach wird ist reiner Aberglaube.


    Vor diesem Hintergrund halte ich es für extrem verantwortungslos (und das ist noch die freundlichste Bezeichnung), Kinder und Jugendliche ohne die Spur einer medizinischen Notwendigkeit den potentiellen Gefahren einer nicht langzeiterprobten Impfung auszusetzen, wie es die Politik samt angeschlossener Medien und willfähriger „Experten“ derzeit vorhaben. Wer sein Kind nur aufgrund des gesellschaftlichen Anpassungsdrucks und eigener Bequemlichkeit gegen eine Krankheit impfen lässt, die es zu 99,9% gar nicht bekommen kann, könnte es eines Tages bitter bereuen.

    geht mir genau so und das stärkste Argument für mich ist das diese und andere Impfungen schaden. Selbst wenn die medizinisch neutral wären würden die wie auch die oft gescholtene Homöopathie über den Placebo nicht hinausgehen, aber die Versichertengemeinschaft Geld aus der Tasche ziehen, also in monetärer Hinsicht Schaden. Dies wird durch eine Studie, die heute bei Impf-Info im Coronoia-blog beschrieben wurde wieder bestärkt. Bei Kindern mit milden Verläufen wurde oft keine Antikörperbildung beobachtet. Das könnte heißen, es Abwehrprozesse vor der Antikörperbildung gibt. Da die Antikörperbildung Mehraufwand für den Körper bedeutet, wird dies eher bei geschwächten Personen Probleme bedeuten. Wenn durch die durch Impfung induzierte Antikörperbildung bei Gesunden, von denen die Mehrheit die Viren Bakterien und Pilze gut abwehren kann aber auch zu einer Belastung und irgendwann zu einer Überbelastung führt, dann haben die aus Gesunden kranke gemacht. In diese Richtung deuten auch die Studie, die die Impfeffeektivität (VE) unter einmalig in der vergangenen Saison Geimpften mit der jährlich Geimpfter verglich. Schön wäre es natürlich mehr solcher Studien zu haben. Aber dafür ist sicher kein Geld vorhanden.


    Ich muss sagen, es war total unverschämt und übergriffig. Mein Mann hat sich tierisch aufgeregt. Als hätte sich der Typ gefreut auch mal etwas zu sagen zu haben. Dann kam eine Ordnungswidrigkeit vom Gesundheitsamt der nächstgelegenen Kreisstadt in Höhe von 200 Euro.

    Ach ja. Und aus unseren kleinen Terriern (Größe wie Westie) wurden im Bericht 2 große Hunde auf der Rückbank gemacht.:D

    in diesem Frühjahr haben die mich auch schon mit Blaulicht und Sirene verfolgt. Auf dem Nettoparkplatz auf den ich gefahren bin haben die ihre Festbeleuchtung ausgemacht und sind an mir vorbeigefahren und die Polizistin hat irgendetwas wie einen zaghaften Gruß versucht. An diesem tag liefen bei uns, in Sachsen-Anhalt und Hessen wohl Razzien im Rotlichtmillieu. Und da war mein Kennzeichen eben verdächtig. Nun muss ich wohl aufrüsten. Unter 300km/h Höchtsgeschwindigkeit kommt mir kein Auto mehr unter.

  • Zwinge


    Es nützt auch nichts hier bis zum Erbrechen zu erzählen wie schädlich eine Impfung sein könnte, in der DDR Geschichte zu wühlen, oder über die Weltkriege zu sinnieren.

    Entweder macht man was, oder es ändert sich nichts.

    So eine Minderheit ist das jetzt auch nicht, wenn man bedenkt wieviele Leute richtig angefressen und nicht geimpft sind.


    Der Handel außerhalb des Internets japst jetzt schon.

    Wir könnten ihm den Rest geben.

    Mit Waffen und Gewalt erreicht man ja nichts.

    Mit Nichtstun schon eher.

    Wie blöd wird wohl ein Chef gucken, wenn ein großer Teil seiner Belegschaft ein paar Tage krank geschrieben nicht erscheint???

    Vorausgesetzt Die Ärzte streiken nicht.

    Heute braucht man doch nur sagen man ist erkältet und schon flüchten sie auf den nächsten Baum.

  • Entweder macht man was, oder es ändert sich nichts.

    So eine Minderheit ist das jetzt auch nicht, wenn man bedenkt wieviele Leute richtig angefressen und nicht geimpft sind.

    und was? Jede Art Demonstration, die nicht ins Bild passt wird unterdrückt oder wenigstens diffamiert. Für den Lebensgefährten meiner Tante bin ich schon kein Mensch mehr. O-Ton: "Wie kann man ohne Masken bei solchen Demonstrationen mitlaufen?, Diese Demonstranten machen nur Streß. Die sind das Letzte." Also bin ich das auch wenn ich nur Verständnis für teile deren Anliegen zeige. Und ich habe gerade jetzt wo meine Mutter im Endstadium, also der Palliativbehandlung angekommen ist andere Sorgen. Letztens musste ich bei ihm vorbeischauen weil es um existenzielle Dinge ging. Ansonsten habe ich mit dem und meine Tante keinen Kontakt mehr. Letztes Jahr kamen die bei mir noch beim Geburtstag vorbei. Damit ist nun Schluß. Wenn ich bei der Demonstration mitlaufe und dort irgendwo einer mit einer Reichskriegsflagge, sei es ein echter oder ein false flag, rumrennt, fragt doch keiner mehr warum ich da mitlaufe. Dann bin ich einer, der sich in Auschwitz an die Öfen gestellt hätte. Das das nicht stimmt muss du denen sagen oder welche Lösung hast du? Arbeitsmäßig ausgestiegen bin ich schon in dem Sinne brauchst du mir nichts erzählen. Die Masse rennt weiter im Hamsterrad.

  • Kommentar eines Schweizer Arztes bei MEDINSIDE


    Das herrschende Corona-Narrativ ist derartiger unwissenschaftlicher Nonsens, von A wie (epidemiologisch relevanter) Asymptomatischer Übertragung bis Z wie Zero COVID, dass es lächerlich und absurd ist, dass diese intellektuelle Totgeburt überhaupt ins Leben treten konnte, und es ist noch lächerlicher und völlig absurd, dass wir selbst nach 22 Monaten über diesen totalen, pardon, Bullshit überhaupt noch debattieren müssen. Als Arzt weise ich die Hauptschuld nicht eigensüchtigen Wissenschaftlern, Politikern und Journalisten zu, sondern uns Ärzten, die es als nützliche Idioten erst ermöglich(t)en. In jedem uns auferlegten Verblendungszusammenhang müssen wir uns zuallererst immer fragen: Sind tatsächlich nicht wir Mitglieder einer verantwortungslosen (selbst)mörderischen Sekte und nicht die Anderen? Diese Frage kann nur die möglichst nüchterne Betrachtung der Realität beantworten. Ich fordere, einmal mehr, die Kollegen Berger, Battegay et al. auf, sich endlich einem gepflegten öffentlichen wissenschaftlichen Diskurs mit uns Ärzten und Wissenschaftlern von Aletheia, Doctors for Covid Ethics et al. zu stellen, damit die mündigen Bürger, endlich informiert anstatt desinformiert, selbst entscheiden können, wer von uns ein verantwortungsloses Mitglied einer (selbst)mörderischen im Wahnsinn lebenden Sekte und wer von uns ein verantwortungsvoller wissenschaftlich evidenzbasiert denkender und handelnder in der Realität lebender Arzt und Wissenschaftler ist. Dr. med. Thomas Binder


    https://www.medinside.ch/de/po…-erneut-fuer-schlagzeilen

  • Was sagt Ihr denn dazu:


    In Köln soll es jetzt Lichterlebnistage nächste Woche geben; alles unter 3 oder 2 G, veranstaltet von der Lichttechnischen Gesellschaft - ich finde das abstrus angesichts der Panikmache der Machtelite zum

    Klima usw.


    Quelle:


    Lichterlebnistage


    Außerdem siehe in einem anderen Forum; allerdings der dort angegebene Link zur ARD-Mediathek funktioniert nicht mehr.


    Lehrreiche Zahlen vom WDR


    und


    Es ist alles öffentlich

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zu Manfred's Link sind auch die Leserzuschriften interessant.


    Und hier:

    Haben Sie den Mut, den Boosterstich zu nehmen?

    20 Punkte zum gründlichen Überlegen


    In vielen Ländern wird nun der 3. (Booster) Stich gegen das nie nachgewiesene (Pkt. 6) „Covid19“-Virus – eine schwache vermutlich altbekannte manipulierte MERS – Epidemie, die vor einem Jahr ausbrannte, verabreicht. Wie u.a. Prof Bakhdi (sie Punkt 20) und van den Bossche (8) warnen, wird das Impfrisiko immer grösser mit jeder neuen Impfung. Da der Antistoffwert nach 6-10 Wochen zu niedrig ist, werden auch 4., 5, 6., usw. Boosterimpfungen „nötig“ – d.h. völlig unnnötig, da die veralteten Grippevakzine immer der mutierenden neuen Grippen hinterherhinken.


    https://wiederkunftchristigros…um-grundlichen-uberlegen/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zwinge

    Einen Tag die Wirtschaft lahm legen wird als Warnschuss mit Sicherheit ankommen...mit der Aussicht auf Wiederholung.

    Davon rede ich seit Beginn dieses Schwachsinns.

    Aber hey, was rede ich noch?

    Den Geimpften geht's doch primär nicht um Schutz, sondern Zutritt zu allem zu haben.

    Frag mal einen.....das antworten die meistens.

    Nur die ganz Witzigen sagen....mir kann nichts mehr passieren.


    Ja, nee...is klar😖


    Dann mal viel Spass den geschützten Rettern der Welt auf dem Weihnachtsmarkt und den Lichterlebnistagen, Halloweenpartys und was weiss ich noch alles.

    Ich mach mir zuhause gebrannte Mandeln.😛

  • Ich mach mir zuhause gebrannte Mandeln.😛

    Die riechen und schmecken auch besser, als das Gelump auf den Märkten, was seit Tagen zum X-ten mal aufgewärmt wurde.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ohne Worte dieser Lügensch.....


    ZDF HEUTE

    Corona-Impfstoffe: Warum es keine Langzeit-Nebenwirkungen gibt

    von Oliver Klein, Katja Belousova (UNTERLIEGEN DIESE TYPEN EINER BESONDEREN HIRNWÄSCHE?);(
    20.10.2021 | 20:41 Uhr
    Noch immer wollen sich manche aus Angst vor Spätfolgen nicht gegen Corona impfen lassen. Doch Experten sagen: Bei Impfungen sind generell keine Langzeit-Nebenwirkungen bekannt.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier