Was sind eigentlich Nahrungsergänzungsmittel?

  • Hallo,


    Nahrungsergänzungsmittel sind – wie der Name schon sagt – Produkte, die die normale Ernährung ergänzen sollen. Sie werden zum Beispiel als Tabletten, Kapseln, Pulver oder Flüssigkeiten angeboten. Sie enthalten Nährstoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe, die auch in normalen Lebensmitteln vorkommen, allerdings in konzentrierter Form und oft in hoher Dosierung. Ein Nahrungsergänzungsmittel kann pflanzliche Stoffe wie etwa Johanniskraut und Knoblauch enthalten, aber ebenso tierische wie Fischöl.


    Ein Nahrungsergänzungsmittel muss als solches gekennzeichnet werden. Das Etikett muss folgende Angaben enthalten:


    Menge und Dosis der Inhaltsstoffe

    empfohlene tägliche Verzehrmenge, die nicht überschritten werden sollte

    Hinweis, dass Nahrungsergänzungsmittel eine ausgewogene Ernährung nicht ersetzen können

    Warnung, sie nicht in der Reichweite von Kindern aufzubewahren

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Sehr schön...


    Das was es sich lohnt zu wissen, ist m.E.:


    Die Nahrungsergänzungsmittel sind Mittel, die bestimmte Wirkungen im Körper entfalten, die aber nicht zu den Arzneimitteln zählen - allerdings aber auch "mehr sind", als Lebensmittel.
    siehe: https://www.gesund-heilfasten.de/nahrungsergaenzung/


    Die Unterscheidung ist eine rein rechtliche und hat mit der Wirksamkeit per se erst einmal überhaupt nichts zu tun...

  • Nahrungsergänzungsmittel sind – wie der Name schon sagt – Produkte, die die normale Ernährung ergänzen sollen. Sie werden zum Beispiel als Tabletten, Kapseln, Pulver oder Flüssigkeiten angeboten. Sie enthalten Nährstoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe, die auch in normalen Lebensmitteln vorkommen, allerdings in konzentrierter Form und oft in hoher Dosierung. Ein Nahrungsergänzungsmittel kann pflanzliche Stoffe wie etwa Johanniskraut und

    Knoblauch enthalten, aber ebenso tierische wie Fischöl.

    Gesundheit geht übers Reichwein.


    Bauernweisheit

    7 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo zusammen,

    Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel in fester oder flüssiger Darreichungsformen, die bestimmte Vitamine, Mineralstoffe, Pflanzenpulver und / oder Pflanzenextrakte enthalten. Vitamine und Mineralstoffe und bestimmte andere Stoffe wie DHA und EPA haben sogenannte Health Claims, die in einer EU-Verordnung geregelt sind. Enthält ein Produkt mit der Tagesdosis des Präparats mind. 15% der empfohlenen Tagesdosis dieser einzelnen Stoffe, darf das NEM den entsprechenden Health Claim tragen, ohne die Wirkung in Studien belegen zu müssen. Dabei ist es wichtig, dass das NEM zum Ende der Haltbarkeit noch mindestens 80% der deklarieren Menge enthält!

    Somit erscheinen einem NEM's oftmals als Arzneimittel, obwohl sie es gar nicht sind.

    Dies bedeutet aber nicht, dass AM immer besser wirken! Gerade bei Mineralstoffen wie Zink gibt es beim Vergleich der Wirkung kein Unterschied zu erkennen. Selbst Stada (historischer Arzneimittelhersteller) hat mittlerweile ein NEM unter seiner Marke Curazink eingeführt.