Kundgebung am 07.11.20 in Leipzig - neue Qualität im friedlichen Protest

  • Ich war gestern auf der Kundgebung in Leipzig auf historischem Platz. Ich war zwar nicht bis in die Abendstunden anwesend, habe aber das weitere Geschehen über Livestream verfolgt.


    Die Kundgebung wurde ja "klassisch" wegen "Masken und Abstand" aufgelöst, was natürlich nicht für die Antifa galt. Daraufhin hat sich spontan eine Demo entwickelt, die ohne Behinderung und friedlich über den Innenstadtring verlief. Das hatten die "Demoauflöser" nicht im Sinn und auch ganz sicher nicht erwartet.


    Zu Beginn der Kundgebung sprach Pfarrer Wonneberger von 1989 mit sehr bewegenden Worten von damals und heute. Er gab auch an, dass er massiv bedrängt wurde, nicht auf der Kundgebung zu sprechen.

    https://www.kla.tv/Coronavirus/17501


    Hier ein paar Eindrücke:


    RA Markus Haintz: https://t.me/Haintz/1427


    Xavier Naidoo: https://t.me/Xavier_Naidoo/9145


    COMPACT-Magazin: https://t.me/CompactMagazin/3759


    Und so sah es der Mainstream: mdr.de/sachsen/leipzig/corona-demonstration-querdenken-polizei-102.html

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Daraufhin hat sich spontan eine Demo entwickelt, die ohne Behinderung und friedlich über den Innenstadtring verlief.

    Friedlich deshalb, weil die Polizei es wohl vorgezogen hatte, ihr massives Polizeiaufgebot in den "linken" Stadtteil Connewitz zu verlagern, um dort dann extremer "zuzuschlagen".


    Da denke ich dann mit Grausen an kommenden Mittwoch, wenn im Bundestag das neue Ermächtigungsgesetz "besprochen" wird, bzw. das Gesetz zur epidemischen Lage durchgepeitscht werden soll.

    Daher hier nochmal mein Apell, dringend politisch-alternative Möglichkeiten zu unterstützen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • In Connewitz ist die allseits gewaltbereite Antifa zu Hause. Deshalb würde ich die Gewaltaussage zur Leipziger Polizei relativieren.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • ... ok, ich hatte ja deswegen auch geschrieben, dass die Polizei es "wohl vorgezogen" hatte und dies impliziert ja eine Vermutung.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Ich war gestern auch dabei. Der "Umzug" wurde tatsächlich verboten, aber selbst die Polizei hatte darauf hingewiesen, den Platz in Richtung Bahnhof zu verlassen. So stand es auch auf ihrer Tafeln. Ich hatte das Gefühl, dass man die Demo und den Umzug zwar aufgelöst hat, aber mit einem "Augenzwinkern" den Umzug wiederum genehmigt, indem man die Menschen in die Richtung geschickt hat. Alle mit denen ich gesprochen habe, meinten: Wir wurden ja hier entlang geschickt.

    Ich hatte ein ungutes Gefühl dabei, aber auch die Rechtfertigung, dass wir da entlang laufen sollten. Und letztendlich will nicht jeder zum Bahnhof.

    Die Polizei fand ich auch sehr entspannt, obwohl ich schon einen höheren Puls bekam, wenn die Hundertschaften in voller Montur vorbeirannten.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Fokus Online macht eine Umfrage zu Leipzig. Ich habe mich schon eingetragen.

    Bisher befürworten nur 17 % die friedlichen Aktionen in Leipzig.

    Wir sollten dieses Ergebnis gemeinsam verbessern ^^


    Ich sehe gerade, dass Fokus trickst. Es gibt für die Grafik zwei Einstellungen:

    Repräsentativ: jetzt mit 16 % dafür

    und Rohdaten: mit sage und schreibe 69 % dafür!!!


    Es wird halt alles passend gemacht!

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • waldemar-dubowski.de/2020/11/09/was-ist-von-civey-umfragen-zu-halten/


    Sehr lustig, solche Umfragen einmal aufgedeckt zu sehen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Da hat sich aber jemand total lächerlich gemacht, zu sagen, dass sich Bodo Schiffmann und Samuel Eckert illegal in MV aufhalten würden! Geht's noch blöder? Wenigstens waren die anderen Polizisten in Ordnung.

  • https://matthias331.wordpress.…oristen-polizei%EF%B8%8F/


    Ist da denn was dran?

    Nur gibt es weder Blackwaters, noch Academi noch, die wurden von Constellis einem privaten Sicherheits- und Militärdienstleiser aufgekauft.


    Militärdienstleister, wenn ich das schon sehe, wird mir speiübel.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier