Was sind Graphen? Und was machen diese? Informationssammlung

  • Auf Anregung von Rene Gräber stelle ich eine Informationssammlung zu Graphen zur Verfügung. Quelle ist im Text angegeben.


    GRAPHEN 040721.pdf


    Hier eine kurze Übersicht:


    Was sind Graphen?


    Graphen [gʁa'feːn] (Betonung auf der zweiten Silbe: Graphen; englisch graphene) ist die Bezeichnung für eine
    Modifikation des Kohlenstoffs mit zweidimensionaler Struktur, in der jedes Kohlenstoffatom im Winkel von 120°
    von drei weiteren umgeben ist, sodass sich ein bienenwabenförmiges Muster ausbildet. (Wikipedia)

    Zum Inhalt:

    INHALTE DER PDF


    1. Anwendungsgebiete für Graphen ausserhalb der Medizin
    2. Graphen und Graphenoxid (=GO) als Nanomaterialien für Medizin und Biologie
    3. Toxizität von Nanopartikeln aus der Graphen-Familie
    4. Magnetismus in Graphenoxid
    5. Graphen und Gehirn
    6. Graphen und Impfstoffe
    7. Liefern Graphen-Nanopartikel in Covid-Impfstoff die Möglichkeit zur Gedanken- und
    Verhaltenskontrolle?!
    8. VIDEO der spanischen Forscher zu ihren Untersuchungen der Impfstoffinhalte
    9. Alles auf einem Blick inkl. Studien etc.. (eine weitere Zusammenstellung mit weiteren
    Quellen)
    10. N-Acetylcystein

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • René Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Graphen Informationssammlung“ zu „Was sind Graphen? Und was machen diese? Informationssammlung“ geändert.
  • Vielen Dank! Dieses Thema ist besser völlig an mir vorbei gelaufen, sodass ich mich jetzt auch einmal damit beschäftigen will!

    Gerade die Sachen mit den Nanopartikeln halte ich für sehr bedenklich und hatte dazu bereits eine eigene Webseite erstellt:
    https://cc-nanochem.de um dort entsprechende Informationen zu sammeln.

  • Pfizer-Impfstoff besteht zu 99,99% aus Graphenoxid: „Sie wollen Menschen töten“

    https://uncutnews.ch/pfizer-im…e-wollen-menschen-toeten/


    Was haben sie getan? Sie zogen sechs Dosen aus einem Fläschchen des Corona-Impfstoffs von Pfizer und machten eine schockierende Entdeckung. Jede Dosis enthielt, um 99,99103 Prozent Graphenoxid. Der Rest war RNA.


    Dr. Ruby verwies auf eine Studie aus dem Jahr 2016 in der Zeitschrift Particle and Fibre Toxicology, die klärt, was passiert, wenn Graphen, wie es die spanischen Forscher im Impfstoff von Pfizer gefunden haben, in unsere Zellen gelangt.

    Es verursacht oxidativen Stress, Entzündungen, Zytokine und zerstört buchstäblich alles in der Zelle, einschließlich der Mitochondrien. Außerdem kann es zu einer Entzündung von Lungen-, Herz- und Hirngewebe kommen. Dies kann direkt mit den Schlaganfällen und Herzinfarkten in Verbindung gebracht werden, und wir geben dies an schwangere Frauen und Babys, sagte Ruby

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.

  • Ich verstehe nur Bahnhof. Mir fehlt das Hintergrundwissen dafür und in Chemie etc war ich leider auch keine Leuchte. Gibt's dazu Erklärungen, die für Laien leicht verständlich sind?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Cimiko, hier ein ca. 30minütiges, sehr aufschlußreiches und sehr gut verständliches Video zu diesem Thema.


    Graphenoxid: Impfmord-Komplott entschlüsselt – Dr. Barbara Kahler 2021-7-13


    Ich möchte dieses Video nicht als Wahlpropaganda verstanden wissen, doch die Generalsekretärin dieser Partei hat es für jedermann verständlich aufbereitet, nimmt auch zu Chemtrails usw. Stellung.



    https://www.nachrichtenspiegel…barbara-kahler-2021-7-13/

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Oh Gott, oh Gott!


    Zu dem im letzten Beitrag genannten Video noch ein 13minütiges dazu.


    Covid-19 wird durch GraphenOxid verursacht, das auf verschiedenen Wegen zugeführt wird‼️

    Aktuell wichtigste Info: GraphenOxid als Ursache für Covid1984 und Körper-Magnetismus sowie Grundlage der Gedanken- und Verhaltenskontrolle.

    ... die Absicht, die dahinter steckt.


    https://www.nachrichtenspiegel…er-wahre-grund-fuer-c-19/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Lief mir eben über den Weg:


    Womöglich wirkt MMS/CDS/Chlordioxid garnicht gegen einen Erreger. Stattdessen kann es das Graphenoxid und/oder dessen Auswirkungen im Körper neutralisieren!!!


    Graphenoxid – der wahre Grund für COVID19?


    Aus dem Video geht folgendes hervor:


    Graphenoxid (kurz GO) ist in Masken!

    GO ist in Teststäbchen!

    GO ist in allen C-Impfstoffen!

    GO erzeugt Thrombosen!

    GO erzeugt Blutgerinsel!

    GO stört das Immunssystem!

    GO löst einen Zytokinsturm aus!

    GO erzeugt Lungenentzündungen!

    GO ruft metallischen Geschmack im Mund hervor (nach C-Tests)!

    GO erzeugt Entzündungen der Schleimhäute!

    GO erzeugt Verlust des Geschmackssinnes und Geruchssinnes!

    GO ist magnetisch! (insbesondere an Impfstelle!)

    Also ist Graphenoxid der einzige Auslöser all dieser COVID-Symptome! Also kein VIRUS, sondern ein chemischer Kampfstoff!

    GO blockiert über das Glutathion die Entgiftung im Körper!

    GO ist über 5G triggerbar!

    GO war schon 2019 als Adjuvanz in den Grippeschmutzimpfungen enthalten!

    GO überwindet die Bluthirnschranke!


    FAZIT: Also ist COVID19 eine 5G-ferngesteuerte Krankheit durch chemische Vergiftung und kein Virus!


    https://mms-seminar.com/graphe…wahre-grund-fuer-covid19/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo in die Runde!


    Egal, was in der Impfung drin ist, ich lasse sie mir NICHT spritzen!


    Aber bitte glaubt nicht immer alles, Angst lähmt! Und da habe ich soeben einen schönen Artikel gefunden, dessen Aussagen für mich als Laien nachvollziehbar sind und mir die Angst nehmen, dass nun überall Graphen sind:


    publikum.net/in-der-coronaimpfung-ist-kein-graphenoxid/


    Lest mal bitte, das klingt doch plausibel, oder?


    Alles Gute - und bleibt gesund!

  • Hallo Renate,

    die wenigsten hier im Forum haben Angst, wenn sie sich mit diesen Problemen auseinandersetzen.

    Der Aussage des Artikels "Kein Graphenoxid in Corona-Impfstoffen" kann ich jedoch auch nicht problemlos zustimmen. Die Aussagen beziehen sich auf Angaben der Hersteller und das RKI. Das sind für mich keine seriösen Quellen. Die Hersteller geben bei weitem nicht alles an, was da drin ist. Hier zählen nur unabhängige Untersuchungen. Das Gleiche trifft auch auf den Magnetismus zu.


    Zudem werde ich bei einem Autor, der den Genderirrsinn praktiziert sofort misstrauisch.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Wer steckt dahinter? Ich finde kein Impressum, nur Hinweise wie diese:


    publikum.net: ein Modell mit Schwächen - und Gefahren. Eine mit Bundesmitteln geförderte Plattform will den Journalismus neu denken und für weitere Akteure öffnen. Das Engagement ist lobenswert - das Modell jedoch anfällig für Desinformation und Missbrauch.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wen das Thema interessiert, sollte den Artikel lesen:


    Graphen-basierte „Neuromodulation“-Technologie ist REAL: Pressemitteilung von INBRAIN Neuroelectronics beschreibt Gehirn-steuernde Biokreise mit KI-gesteuertem Graphen


    ......Wenn dies der Fall ist, bedeutet dies, dass globale Regierungen in der Lage sein könnten, die geimpften Massen zu kontrollieren, indem sie Signale von 5G-Mobilfunktürmen ausstrahlen.


    https://uncutnews.ch/graphen-b…t-ki-gesteuertem-graphen/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich habe mir die Sache jetzt auch eingehender angesehen:
    https://freie-impfentscheidung.de/graphenoxid/


    Im Fazit bin ich zurückhaltend ob das enthalten ist - aber technisch gesehen ist es möglich. Der erwähnte Beitrag von Publikum.net ist in Details schon stimmig, diskutiert aber an der Sache im Grunde vorbei.


    Wenn man 1 und 1 zusammenhält (weshalb mRNA Stoffe, usw.) dann ist es absolut plausibel diese Substanzen zu verwenden.


    Aber damit bewegen wir uns dann wieder auf der Ebene, was uns seit über 12 Monaten vorgeworfen wird.


    Blöd nur, dass das Meiste davon bereits eingetreten ist...

  • Zitat
    Wie von Orwell.city berichtet, hat eine Gruppe namens La Quinta Columna die Covid-Impfstoffe analysiert und festgestellt, dass 98% bis 99% der nicht-flüssigen Masse im Impfstoff Graphenoxid zu sein scheint. Ricardo Delgado, der für La Quinta Columna spricht, sagt: ..............

    Gehe ich recht in der Annahme, daß sich die 98 - 99% auf die nicht-flüssige Masse im Impfstoff beziehen?


    Meine Frage ist: Wieviel nicht-flüssige Masse ist denn im Impfstoff?


    Erst wenn man das weiß, bekommen die 98 - 99% eine Aussagekraft, oder? So könnte man auf die Idee kommen, daß 98 - 99 % der Gesamtmasse gemeint sind.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Es spricht einiges dafür und einiges dagegen. Alleine der Impfdruck schreit geradezu nach so einem Hintergrund, ob nun Graphenoxid oder eine andere "Agenda".


    Jedenfalls wurde mit allen virologischen, epidemiologischen und medialen Mitteln derart Angst geschürt, dass ich mich manchmal fragte, ob man Krankenhäuser vielleicht auch ohne einen Virus hätte füllen können. (ANGSTSTÖRUNGEN wurde von der CDC als eine der drei stärksten Ursachen für einen schweren Verlauf bestimmt). All dies hat die Politik (und die Impfwilligen) vor sich her getrieben. Diese sind es also, wie sie bemerkten, die Angst haben.


    Wachsam bleiben, in jedem Fall!


    Lissy: 700 ng Graphenoxid als Carrier würden ja theoretisch in eine Dosis reinpassen. Schnell wären das aber 0,1mg/ml pro Impfdosis. Dann wär die Lösung halt gelb-braun, aber nicht fest bzw. durchsichtig!?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier